Antworten
Seite 413 von 425 ErsteErste ... 313363403411412413414415423 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.241 bis 8.260 von 8492
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Das mit den Arbeitszeugnissen überrascht mich auch. Ich hätte gedacht, dass das auch im Sinne des Abgleichens mit dem Lebenslauf ganz sinnvoll ist, also was Arbeitsbereiche/-aufgaben o.ä. angeht?
    Vielleicht wenn man ein Kontrollfreak ist und zu viel Zeit hat.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Wonach wird denn dann ausgewählt, wer am geeignetsten ist? Wenn ich so an meinen aktuellen Beruf denke, hat wahrscheinlich die Mehrzahl sehr ähnliche Qualifikationen.

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Das mit den Arbeitszeugnissen überrascht mich auch. Ich hätte gedacht, dass das auch im Sinne des Abgleichens mit dem Lebenslauf ganz sinnvoll ist, also was Arbeitsbereiche/-aufgaben o.ä. angeht?
    afaik werden die Zeugnisse bei uns auf der Arbeit hauptsächlich dafür angeschaut (und ja, auch zum Vergleich, weil es tatsächlich Leute gibt, die in der Hinsicht bescheißen), aber die Formulierungen an sich sind für meine Kolleginnen glaube ich nicht so wichtig.

    EDIT: außer einmal, als meiner Kollegin aufgefallen ist, dass ein Bewerber eigenhändig die Formulierung im Arbeitszeugnis abgeändert hatte, indem er einfach völlig stümperhaft einen Textfeld-Kommentar über den eigentlichen Halbsatz gelegt hat Der wurde dann natürlich nicht mehr eingeladen. Hätte er das Original stehen lassen, hätte er wohl eher eine Chance gehabt.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  4. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Wonach wird denn dann ausgewählt, wer am geeignetsten ist? Wenn ich so an meinen aktuellen Beruf denke, hat wahrscheinlich die Mehrzahl sehr ähnliche Qualifikationen.
    ich bin kein HR, aber mein gefühl von einigen bewerbungsgesprächen: das lässt sich ziemlich oft rational nicht erklären (ich muss immer an eine bewerbung von vor ein paar jahren denken, ich war damals deutlich qualifizierter als eine ehemalige kollegin, sie war auch schon 2 jahre arbeitslos, hatte den doktor abgebrochen usw. wir hatten beide keine arbeitszeugnisse und genommen worden ist sie und ich war platz 2. ich frag mich bis heute, was da wohl fehlte bei mir. disclaimer: will nicht sagen, dass sie wegen abgebrochenem doktor und arbeitslosigkeit nicht qualifiziert ist, aber auf dem papier sahs bei mir doch nen tacken besser aus). ich denke, das hängt auch damit zusammen, wie sympathisch man sich ist, wie leute auf softskill-fragen antworten usw.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Du meinst, weil man nicht davon ausgehen kann, dass Personen in ihren CVs wahrheitsgemäß angeben, was sie wann und wo gemacht haben, und das deshalb mit Hilfe von Zeugnissen nochmal überprüfen müsste?!
    Ehrlich gesagt, ja
    Ich hab hier schon mal davon berichtet, aber ich kenne zB. eine Person, die ein Volontariat gemacht hat und dieses zumindest bei LinkedIn als zwei volle Stellen bei zwei unterschiedlichen Arbeitgebern angegeben hat, und dementsprechend auch die Aufgaben, sagen wir mal, angeglichen hat.

    Zitat Zitat von Katzenschmusi Beitrag anzeigen
    Vermutlich eher, weil in den Arbeitszeugnissen in der Regel detaillierter aufgelistet wird, welche Tätigkeiten man wie ausgeführt hat? Bei mehreren Jobs wird der Lebenslauf ja sonst ellenlang (und redundant), wenn man das alles in Stichpunkten o.ä. nochmal bei den jeweiligen Positionen aufführt??
    Naja, ich mache das so, dass ich es bei den letzten zwei Sachen etwas weiter ausführe, bei allem davor nicht. Kenne das auch so von anderen.

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ich denke, das hängt auch damit zusammen, wie sympathisch man sich ist, wie leute auf softskill-fragen antworten usw.
    Naja, solche Sachen sind doch auch ziemlich wesentlich?!

    Ich habe neulich zB. in einem Einstellprozess miterlebt, dass der qualifizierteste Bewerber nicht genommen wurde, weil man Angst hatte, dass es zu Problemen mit der Hierarchie kommen könnte (er antwortete zB. auch auf die Frage, wo er sich in zehn Jahren sehen würde, dass er sich durchaus eine höhere Position dann vorstellen könnte. Die Stelle ist aber befristet...) Andere wurden nicht genommen, weil ihr Interesse an dem Schwerpunkt der Stelle angeblich nicht groß genug sei. etc.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich lese Arbeitszeugnisse eigentlich auch nie, auf die kann man eh nichts geben und ich mache mir lieber selbst einen Eindruck. Wenn dann würde ich noch eher mit vorherigen AGs telefonieren, ist aber auch nicht übrig.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Wonach wird denn dann ausgewählt, wer am geeignetsten ist? Wenn ich so an meinen aktuellen Beruf denke, hat wahrscheinlich die Mehrzahl sehr ähnliche Qualifikationen.
    Ich gehe eigentlich ganz banal danach ob ich glaube, dass die Person den Job gut machen kann, ob sie ihn wirklich machen will, ob sie ins Team passt, und ob ich gut mit ihr zurechtkomme bzw. sie mit mir. Das klingt banal, ist es aber gar nicht.

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt, ja
    Ich hab hier schon mal davon berichtet, aber ich kenne zB. eine Person, die ein Volontariat gemacht hat und dieses zumindest bei LinkedIn als zwei volle Stellen bei zwei unterschiedlichen Arbeitgebern angegeben hat, und dementsprechend auch die Aufgaben, sagen wir mal, angeglichen hat.
    Sowas würde aber dann spätestens im persönlichen Gespräch in den allermeisten Fällen "geklärt" werden. Bzw. umgekehrt, es lohnt sich halt trotzdem nicht, für solche Einzelfälle so viel Zeit ins Lesen von zig Arbeitszeugnissen und überprüfen von zig CVs zu stecken.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ich bin kein HR, aber mein gefühl von einigen bewerbungsgesprächen: das lässt sich ziemlich oft rational nicht erklären (ich muss immer an eine bewerbung von vor ein paar jahren denken, ich war damals deutlich qualifizierter als eine ehemalige kollegin, sie war auch schon 2 jahre arbeitslos, hatte den doktor abgebrochen usw. wir hatten beide keine arbeitszeugnisse und genommen worden ist sie und ich war platz 2. ich frag mich bis heute, was da wohl fehlte bei mir. disclaimer: will nicht sagen, dass sie wegen abgebrochenem doktor und arbeitslosigkeit nicht qualifiziert ist, aber auf dem papier sahs bei mir doch nen tacken besser aus). ich denke, das hängt auch damit zusammen, wie sympathisch man sich ist, wie leute auf softskill-fragen antworten usw.
    Ja, bestimmt. Aber dafür muss doch die erste Hürde überwunden sein; man kann doch schlecht alle Bewerberinnen einladen? Am wichtigsten ist wahrscheinlich noch, wo man davor war.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Also als jemand, der unabhängig von HR die Entscheidung schon mal treffen musste, wer eingeladen wird und wer nicht - es ist doch nie ein Bauteil wie ein Zeugnis oder eine Angabe auf LinkedIn, sondern der Gesamteindruck.

    Ist die Bewerbung nach einigermaßen aktuellem Standard, könnte derjenige/diejenige ins Team passen, was hat er/sie bisher alles schon gemacht und könnte das für uns passen.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  11. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    arbeitszeugnisse waren bei mir nie thema. es ging immer um die aktuelle stelle.
    ich hab auch nur 1 arbeitszeugnis. krähte niemals n hahn nach.

    und ich bin jetzt ua in der position wo ich arbeitszeugnisse erstelle nach vorgaben und finde die dinger in der tat eher witzlos :')
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  12. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    "Sie bekommen unaufgefordert Bescheid" heißt zwischen den Zeilen halt "Fragen Sie NICHT nach." - wenn jetzt eh schon angezweifelt wurde, dass sie Anweisungen befolgen kann, wie kommt das wohl an, wenn sie schon im Bewerbungsprozess die (einzige) Anweisung nicht befolgt?!
    ja mei, und selbst wenn man nachfragt, stirbt keiner dran.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Sowas würde aber dann spätestens im persönlichen Gespräch in den allermeisten Fällen "geklärt" werden. Bzw. umgekehrt, es lohnt sich halt trotzdem nicht, für solche Einzelfälle so viel Zeit ins Lesen von zig Arbeitszeugnissen und überprüfen von zig CVs zu stecken.
    das bevorzugt SelbstdarstellerInnen und Menschen mit guten mündlichen Ausdruck. Menschen, die kontinuierlich und still gute Arbeit leisten, fallen da m.E. eher hinten runter.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    das bevorzugt SelbstdarstellerInnen und Menschen mit guten mündlichen Ausdruck. Menschen, die kontinuierlich und still gute Arbeit leisten, fallen da m.E. eher hinten runter.
    Menschen mit gutem mündlichen Ausdruck, leisten keine gute Arbeit?
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Sowas würde aber dann spätestens im persönlichen Gespräch in den allermeisten Fällen "geklärt" werden. Bzw. umgekehrt, es lohnt sich halt trotzdem nicht, für solche Einzelfälle so viel Zeit ins Lesen von zig Arbeitszeugnissen und überprüfen von zig CVs zu stecken.
    Wieso sollte das geklärt werden? Ich glaube, bei der betreffenden Person wurde das tatsächlich nicht geklärt, die hat halt weiter gelogen im Gespräch (sie hat dann einen Job bekommen nach dem Volo, der extrem ungewöhnlich wäre mit so wenig Arbeitserfahrung).
    Aber sicher weißt du besser, was sich da lohnt und was nicht.

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ist die Bewerbung nach einigermaßen aktuellem Standard
    Was meinst du damit? Ist das nicht branchentechnisch sehr unterschiedlich?
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Wieso sollte das geklärt werden? Ich glaube, bei der betreffenden Person wurde das tatsächlich nicht geklärt, die hat halt weiter gelogen im Gespräch (sie hat dann einen Job bekommen nach dem Volo, der extrem ungewöhnlich wäre mit so wenig Arbeitserfahrung).
    Aber sicher weißt du besser, was sich da lohnt und was nicht.


    Was meinst du damit? Ist das nicht branchentechnisch sehr unterschiedlich?
    Scheint sich gut verkauft zu haben


    Absteigende berufliche Station,.... Ich weiß nicht wie es in der Kunst-Branche ist, aber die anderen Branchen haben so einen gewissen Standard. Kann man googlen.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ich lese Arbeitszeugnisse eigentlich auch nie, auf die kann man eh nichts geben und ich mache mir lieber selbst einen Eindruck. Wenn dann würde ich noch eher mit vorherigen AGs telefonieren, ist aber auch nicht übrig.
    Ich denke zwar auch, dass Arbeitszeugnisse überbewertet sind, aber dass man grundsätzlich nichts drauf geben kann, stimmt halt so auch nicht. Ich hab schon einige Zeugnisse geschrieben und versuche schon immer, dass diese auch der Tatsache entsprechen.

    Und mit den vorherigen Arbeitgebern telefonieren darf man halt nur dann, wenn die Bewerberin damit einverstanden ist.
    Out. For. A. Walk. Bitch.

    Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Scheint sich gut verkauft zu haben


    Absteigende berufliche Station,.... Ich weiß nicht wie es in der Kunst-Branche ist, aber die anderen Branchen haben so einen gewissen Standard. Kann man googlen.
    Joa. Ich würde es in diesem Fall aber tatsächlich Lüge nennen und nicht gute Werbefähigkeit o.ä.

    Weicht denn davon tatsächlich noch jemand groß ab? Alles, was ich bisher so gesehen habe, war da schon sehr nah am Standard bzw. dem, was ich dann als Standard empfinde, wenn es um solche Formalien geht. Ich habe mal als Studentische Hilfskraft Bewerbungen gesichtet für eine weitere SHK Stelle. Da gab es einige Bewerbungen mit Anschreiben von drei Seiten, was ich ziemlich krass (daneben) fand. Hat die Mitarbeiter:innen, die über die Stelle entschieden haben, aber null gestört...
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    erklärt jedenfalls, warum ich bei der join-Bewerbungsmaske keine Möglichkeit habe, Zeugnisse einzupflegen...
    Dafür hab ich schon 2 Mails bekommen, ich soll doch zu Ende ausfüllen - also, bild hochladen und alles, was im CV drin steht, noch mal in ne Maske eintragen


    Immerhin hab ich heute Antwort vom Exchef bekommen, der hat das Zeugnis jetzt als Google Doc aufgesetzt. Jetzt weiß Google zwar alles, aber immerhin kann ich nun noch mal drüber lesen
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Joa. Ich würde es in diesem Fall aber tatsächlich Lüge nennen und nicht gute Werbefähigkeit o.ä.

    Weicht denn davon tatsächlich noch jemand groß ab? Alles, was ich bisher so gesehen habe, war da schon sehr nah am Standard bzw. dem, was ich dann als Standard empfinde, wenn es um solche Formalien geht. Ich habe mal als Studentische Hilfskraft Bewerbungen gesichtet für eine weitere SHK Stelle. Da gab es einige Bewerbungen mit Anschreiben von drei Seiten, was ich ziemlich krass (daneben) fand. Hat die Mitarbeiter:innen, die über die Stelle entschieden haben, aber null gestört...
    lässt sich null vergleichen mmn und interessiert die deshalb nicht. ich hab auch mal ne bewerbung zu spät eingereicht und trotzdem die tutorinnen-stelle bekommen.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •