Antworten
Seite 424 von 431 ErsteErste ... 324374414422423424425426 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.461 bis 8.480 von 8609
  1. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    wenn ich an eingruppierung und erfahrungsstufen im öd denke, krieg ich direkt wieder augenzucken also wenn beides deutscher öd ist, dann hast du eh noch 5 jahre zeit, bis der vertrag kommt
    Niederlande, ganz neues System auch für mich

  2. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen


    Da würde ich mir aber mal anschauen, wie du eingestuft werden sollt und wieviel Spielraum da realistisch sein kann. Wenn die max. Entgeltgruppe feststeht, machen die Erfahrungsstufen vielleicht nicht soo viel aus, dass das Einstiegsgehalt nicht mehr indiskutabel ist
    Der Spielraum liegt da zwischen 2700€-4400€ für Job A, und ich kann nicht einschätzen wie sie mich einstufen würden. Das Gehalt bei Job geht von 3800-5200€.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Mündliche Zusage heißt ja noch gar nix. Du kannst ja immer noch ablehnen, wenn sie dir den Vertrag vorlegen.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ach, krass, das sind ja ansehnliche Spannen

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich bemerke übrigens einen positiven Trend bei bewerbungsgesprächen: vermehrt werden jetzt nicht mehr direkt ein oder 2 Termine für das Gespräch vorgeschlagen, sondern ich erhalte Links zu Kalendern um mir selbst einen passenden timeslot zu buchen. Und dann findet es natürlich über zoom, Google meet oder sowas statt. Ich erinnere mich, dass das vor der Pandemie noch zumeist anders und weitaus unpraktischer war oder liegt das an meiner Branche?

    Mit wie viel mehr Gehaltsvorstellung geht ihr eigentlich normalerweise rein? Ich wollte erstmal bei 10k mehr ansetzen aber mein Kollege meinte ich solle 20k mehr sagen. Ich probiere mal noch bisschen rum...

    Oh und ist das neu, dass Firmen high priority roles auf LinkedIn promoten können? Oder kriege ich das erst jetzt mit wo ich in der Branche drin bin und nicht mehr nur versuche einzusteigen? Mein Kollege meinte jedenfalls auch der Markt wäre gerade günstig für einen Wechsel und es gibt viel Bedarf. Er wollte jedenfalls erstmal nur auf recruiter anfragen reagieren aber ich suche mir lieber aktiver etwas aus, das ich mir auch gut vorstellen kann. Hab mich zum Beispiel nach Bangkok beworben mit relocation package und bin sehr gespannt
    Geändert von Ise (19.09.2021 um 07:47 Uhr)

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    @undumiel: Die wollen von dir ne Zusage, ohne dir konkret zu sagen, wieviel sie dir zahlen werden? Finde ich eine merkwürdige Sitte. Habe ich aber auch schon erlebt, 1x selbst und diverse Male von Kollegen berichtet. Auch im ÖD muß man aber vorsichtig sein. Ist zumindest in Deutschland relativ üblich, Leute in den ÖD einfangen zu wollen und sie bezüglich der Einstufung zu vertrösten bis irgendne Kommission was entschieden hat oder angeblich fehlen noch irgendwelche Unterlagen oder so Zeug. Natürlich werden dann überraschenderweise irgendwelche Vorerfahrungen nicht angerechnet mit fadenscheinigen Begründungen, und es gibt weniger Geld als erwartet oder mündlich zugesagt. Oder, auch gern genommen, die Einstufung wird nicht rückwirkend auf den Einstellungszeitpunkt angepasst, sondern man erhält erst mal nur Grundgehalt, bis die Einstufung durch ist, danach dann das eingestufte Gehalt. Bei Stellenwechsel zwischen gleichen Jobs eine Erfahrungsstufe runtergehen mit seltsamen Begründungen (z.B. eine kurze Lücke zwischen zwei Jobs, die angeblich eine Stufe kostet oder sogar mehr) versucht man im ÖD wohl wirklich oft. Eine Bekannte von mir wurde gerade beim Arbeitsplatz-Wechsel (exakt gleiche Stellenbezeichnung, nur anderer öffentlich-rechtlicher Arbeitgeber) von Erfahrungsstufe 6 auf Erfahrungsstufe 4 runtergestuft. lol. Sie hat es akzeptiert, weil sie die Stelle aus persönlichen Gründen haben wollte, und immerhin wurde die Zurückstufung in dem Fall bereits im Vorfeld kommuniziert (angeblich könne man mehr nicht bezahlen - lol), aber, naja, die Einstufung ist jedenfalls immer wieder ein kleines Abenteuer.

    Ich würde verlangen, dass die Einstufung und das Gehalt vor der Einstellung geklärt und schriftlich zugesagt sind. Meine Meinung ist, dass man, bevor man erfährt, was man konkret verdient, eine Stelle gar nicht richtig zusagen kann, und bevor man verläßlich (!) weiß, dass man das dann auch bekommt, keinen Vertrag unterschreiben kann. Prekäre Situationen, in denen man nehmen muß, was man bekommt, mal außen vor. Aber so klingt es bei dir ja nicht.
    Geändert von bwlstudent (19.09.2021 um 08:27 Uhr)

  7. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ise, ich kenne es um 20% mehr bei einem Wechsel zu fragen, der nicht auch mit einer deutlich anderen Rolle verbunden wäre, aber ab einem gewissen Gehalt funktioniert das dann nicht mehr, weil der Raum nach oben ausgereizt ist. Hängt aber natürlich auch davon ab, wie lang der letze Wechsel zurück liegt und wie stark das Gehalt bei der aktuellen Stelle im Laufe der Zeit angepasst wurde.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Ich bemerke übrigens einen positiven Trend bei bewerbungsgesprächen: vermehrt werden jetzt nicht mehr direkt ein oder 2 Termine für das Gespräch vorgeschlagen, sondern ich erhalte Links zu Kalendern um mir selbst einen passenden timeslot zu buchen. Und dann findet es natürlich über zoom, Google meet oder sowas statt. Ich erinnere mich, dass das vor der Pandemie noch zumeist anders und weitaus unpraktischer war oder liegt das an meiner Branche?
    das liegt an der Branche, das hab ich so noch nie erlebt.

    Mit wie viel mehr Gehaltsvorstellung geht ihr eigentlich normalerweise rein? Ich wollte erstmal bei 10k mehr ansetzen aber mein Kollege meinte ich solle 20k mehr sagen. Ich probiere mal noch bisschen rum...
    je nach Laden geh ich mit 2-4000 mehr rein. Fordere ich mehr, werde ich in der Regel nicht eingeladen.

  9. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    20k mehr? Wow, das ist mein halbes Jahresgehalt 🙈
    Schade, dass ich keine IT-Begabung oder so habe

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    das liegt an der Branche, das hab ich so noch nie erlebt.

    je nach Laden geh ich mit 2-4000 mehr rein. Fordere ich mehr, werde ich in der Regel nicht eingeladen.
    Ja. Ich hab bei meiner letzten Bewerbung knapp 4k aufgeschlagen und fand mich (für meine Branche) schon fast dreist. Aus irgendeinem abgefahrenen Grund hat der AG dann aber selbst noch 4k draufgelegt (kein Tarifvertrag)
    Geändert von Inaktiver User (19.09.2021 um 09:53 Uhr)

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Aber panda, hattest du echt physische Gespräche dann auch? Ich glaube das kommt hier nur mal am Ende zum Team fit, wenn überhaupt. Als wir meine Kollegin eingestellt haben, fand auch das online statt aber eben auch wegen Pandemie und weil alle gerade im home Office waren.
    Aber ich hab auch noch nicht bei allen gefragt wie der Prozess weiter geht dann. Gut zu wissen jedenfalls!

    Danke für den Tipp mit den 20%, finessa! Das würde mit den 10k mehr sogar passen, hm. Aber mein Kollege war auch viel länger als ich bei meinem aktuellen Unternehmen und die gehaltssteigerungen waren wohl eher nicht so großzügig. Wobei er aktuell schon sehr viel mehr verdient als ich.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Haha schmusi, stimmt, 20 k ist auch fast mein halbes Jahresgehalt
    Und ja, es ist quasi was mit IT/Tech und so...

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Aber panda, hattest du echt physische Gespräche dann auch? Ich glaube das kommt hier nur mal am Ende zum Team fit, wenn überhaupt. Als wir meine Kollegin eingestellt haben, fand auch das online statt aber eben auch wegen Pandemie und weil alle gerade im home Office waren.
    teils, teils, primär wollen alle in Präsenz, ja.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Aus irgendeinem abgefahrenen Grund hat der AG dann aber selbst noch 4k draufgelegt (kein Tarifvertrag)
    Oh, cool!

  13. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Der Gehaltssprung ist völlig unabhängig vom vorherigen Gehalt, sondern abhängig vom üblichen Marktgehalt. Wenn man das erste Mal schlecht verhandelt hat, trägt man den Fehler sonst sein gesamtes Berufsleben mit.
    Wenn der Arbeitgeber von sich aus 4000 draufschlägt, hat man schlecht recherchiert (und bekommt sehr wahrscheinlich immer noch weniger als marktüblich).

  14. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Nein. Ich bin für meinen Bereich definitiv an der oberen Grenze, sehr viel mehr wird da nicht mehr dazu kommen.

    Vor 25-30 Jahren hätte das vielleicht noch zugetroffen (damals war mein AG z.B. auch noch im Branchentarifvertrag). Aber gut, dass du beurteilen kannst, wie kacke ich generell mein Gehalt verhandelt habe - ohne überhaupt zu wissen, von welchem Bereich ich eigentlich rede. Disclaimer: Es ist "irgendwas mit Medien".

    Es kann halt nicht jede:r Arbeitnehmer:in solche Konditionen wie du haben
    Geändert von Inaktiver User (19.09.2021 um 12:09 Uhr)

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nein. Ich bin für meinen Bereich definitiv an der oberen Grenze, sehr viel mehr wird da nicht mehr dazu kommen.
    Wie erklärst du dir, daß dein AG freiwillig rund 75 TEUR (ca. Arbeitgeberbrutto für 50 TEUR AN brutto) mehr ausgibt?

  16. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ist die Frage, ob das aufs Jahr oder auf den Monat bezogen war...

  17. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ja, hä? Natürlich war das aufs Jahr gerechnet - alles andere ist doch fernab der Realität.

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von bwlstudent Beitrag anzeigen
    @undumiel: Die wollen von dir ne Zusage, ohne dir konkret zu sagen, wieviel sie dir zahlen werden? Finde ich eine merkwürdige Sitte. Habe ich aber auch schon erlebt, 1x selbst und diverse Male von Kollegen berichtet. Auch im ÖD muß man aber vorsichtig sein. Ist zumindest in Deutschland relativ üblich, Leute in den ÖD einfangen zu wollen und sie bezüglich der Einstufung zu vertrösten bis irgendne Kommission was entschieden hat oder angeblich fehlen noch irgendwelche Unterlagen oder so Zeug.
    erstmal alles lesen, es ist kein deutscher ÖD, sondern niederlande.

  19. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Wie erklärst du dir, daß dein AG freiwillig rund 75 TEUR (ca. Arbeitgeberbrutto für 50 TEUR AN brutto) mehr ausgibt?
    Weil ich so toll bin natürlich!
    Aber du kannst du mich doch bestimmt ausführlich über dessen Gründe belehren

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ja, hä? Natürlich war das aufs Jahr gerechnet - alles andere ist doch fernab der Realität.
    Danke.

    Wenn ich doch schon oben erwähne, dass ich knapp 40k Jahresbrutto hab – dann sollte sich die Frage nach Jahres- oder Monatsgehalt bei 4k plus doch auch ohne große Rechenkünste recht schnell erledigt haben, oder?!

  20. Inaktiver User

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Aber hätte das für das wöchentliche Allo-splaining gereicht?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •