+ Antworten
Seite 3 von 23 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 445

Thema: böhmermann

  1. Regular Client Avatar von emiliana
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    4.280

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von florence55 Beitrag anzeigen
    !


    Und emiliana, was du da nicht reininterpretierst finde ich auch nicht besonders schlau. Es geht doch nicht um "privilegierter weißer Mann" vs. "Kümmeltürke". Also, da hast du wirklich etwas nicht verstanden.
    ähm, das habe ich nicht interpretiert, das ist lediglich meine persönliche meinung. mir ist durchaus klar, dass das nicht jan böhmermanns intention war, ich habe lediglich diesen diskurs aufgemacht.
    du kannst mir aber ansonsten gern erklären, was ich nicht verstanden habe, ich glaube, das wäre etwas fruchtbarer und konstruktiver als "dein kommentar ist nicht so wirklich schlau, aber ich lass das mal so stehen, damit du ein wenig rätseln kannst."

    ich werde immer wieder mir rassimus und oft damit einhergehend "stell dich nicht so an"-narrativ (ersetze durch: boah wir habens verstanden, das mit den privilegierten weißen menschen-gerede nervt) konfrontiert. dass böhmermann niemanden persönlich angreifen wollte - geschenkt. aber ich seh es als problematisch an, dass er immer wieder migrantenwitze macht und diese dann so stehen lässt.
    was soll das bringen außer dieses strukturell tief verwurzelte distinktionsding vermeintlich zu parodieren - und dann? verbessert das das kollektive bewusstsein? meiner meinung nach nicht. genau so wie der 'licht-türke' in der sendung immer wieder also solcher bezeichnet wird, werden im alltag nicht-biodeutsche als solche spaßig herausgestellt. und das nervt diejenigen mehr, als ihr denkt, auch wenn es augenzwinkernd und unter freunden passiert.
    jan böhmermann hat, wage ich mal zu behaupten, noch nicht wirklich solche erfahrungen einstecken müssen, also IST es de facto leicht als weißer, privilegierter mann, zu sagen: stellt euch nicht so an.

    aber ich stell mich an. und frage mich, was euer problem ist, wenn man derartiges thematisiert.
    Geändert von emiliana (11.04.2016 um 08:06 Uhr)

  2. Regular Client Avatar von emiliana
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    4.280

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von coloured Beitrag anzeigen
    es ging in dem gedicht bzw der sendung doch auch darum aufzuzeigen, welches bild erdogan bzgl türken in der welt durch sein rückschrittiges verhalten manifestiert. die türkische gesellschaft ist ja schon mehrmals gegen die unterdrückung und die beschneidung der menschenrechte und pressefreiheit durch erdogan auf die straße gegangen. das türkische volk will ein modernes, aufgeklärtes volk sein und sucht den anschluss zu europa. (nicht alle, ist klar). dass er türken als dönerstinkend und als ziegenf. bezeichnet, ist eine doch ein satirische auseinandersetzung damit und diesem verhalten geschuldet. weil man die ganze sch... die in der türkei abgeht (als komiker) nur noch mit zynismus betrachten kann.

    merkel duckt wegen der flüchtlinge. das ist skandalös. eine strafverfolgung böhmermanns wäre absurd.
    dem verhalten der türkischen regierung ist es 'geschuldet', dass jan böhermann das wort 'ziegenf.' benutzt?
    nun ja. ich sehe keine notwendigkeit darin, solche wörter zu reproduzieren, egal in welchem kontext. warum auch?
    ich denke mal, dass es genügend unreflektierte leute und kommentarspaltentrolls bei der faz gibt, die -da es ja SATIRE und KRITIK- ist, derartigen sprech legitimiert sehen.

    mir gehts nicht um das gedicht als solches, den akt fand ich sogar gut. aber eine parodistische überspitzung wär auch ohne derart krasse worte möglich gewesen.
    Geändert von emiliana (11.04.2016 um 08:08 Uhr)

  3. Regular Client Avatar von emiliana
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    4.280

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    So langsam haben wir wohl verstanden, wer priviligiert ist.
    scheint mir irgendwie nicht so, sonst würdest du/ihr nicht so allergisch reagieren.

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    15.608

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von emiliana Beitrag anzeigen
    scheint mir irgendwie nicht so, sonst würdest du/ihr nicht so allergisch reagieren.
    Bitte, es wurde noch nicht oft genug erklaert. Ich will es noch 1000x lesen. Und zwar egal zu welchem Thema. Die Bruecke laesst sich immer irgendwie bauen.

  5. Regular Client Avatar von emiliana
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    4.280

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Bitte, es wurde noch nicht oft genug erklaert. Ich will es noch 1000x lesen. Und zwar egal zu welchem Thema. Die Bruecke laesst sich immer irgendwie bauen.
    tja, da musst du wohl leider durch. vielleicht sogar 2000 mal!

  6. Addict Avatar von chiasmaa
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    2.227

    AW: böhmermann

    Ist jetzt die Frage, ob es Böhmermanns Aufgabe ist, idiotensichere Formulierungen zu finden, die bloß keine rechten Idioten anlocken können.

    Ich finde sonst ja auch, dass diese plumpe rassistisch konnotierte Wortwahl nicht hätte sein müssen. Gleichzeitig bin ich (vielleicht auch wegen meines privilege und so) grundsätzlich nicht dagegen, wenn überspitzte Klischees gegen bestimmte Menschengruppen in Satire und Comedy auch _mal_ zum Thema werden. Also in Zügen zeigt das doch auch einfach, dass diese Gruppen ernstgenommen werden, wenn man ihnen so einen "Humor" zumutet. Und Türken sind doch in DE keine unbedeutende Minderheit.

    Bin da aber selbst nicht sicher, wo da die Grenzen des guten Geschmacks sind. Ist ja doch sehr subjektiv (wie auch das Feedback zu dem Schmähgedicht zeigt - gibt ja auch x Türkischstämmige, die sich davon 0 berührt fühlen). Mhnaja.
    jammertal

  7. V.I.P. Avatar von Samsara
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    17.631

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von emiliana Beitrag anzeigen
    dem verhalten der türkischen regierung ist es 'geschuldet', dass jan böhermann das wort 'ziegenf.' benutzt?
    nun ja. ich sehe keine notwendigkeit darin, solche wörter zu reproduzieren, egal in welchem kontext. warum auch?
    ich denke mal, dass es genügend unreflektierte leute und kommentarspaltentrolls bei der faz gibt, die -da es ja SATIRE und KRITIK- ist, derartigen sprech legitimiert sehen.

    mir gehts nicht um das gedicht als solches, den akt fand ich sogar gut. aber eine parodistische überspitzung wär auch ohne derart krasse worte möglich gewesen.
    Das ist wirklich etwas, was mich an Böhmermann nervt, er macht zwar teilweise gute Sachen, aber hinsichtlich Rassismus und Feminismus so total unreflektiert und bügelt das immer mit dem "Halloooo, das ist KUNST wenn ich N*ger sage!!!" Und es nicht auf die Reihe kriegt zu kapieren, dass erstens nicht jedes Wort aus seinem Mund Kunst ist und zweitens wenn diese "Kunst" nicht in irgendeiner Weise aufgeklärt wird, sich legitimiert sehen, wie emiliana schon sagt.

    Zu dem Gedicht selbst habe ich nicht wirklich eine Meinung, ja dadurch sollte eine Debatte losgetreten werden, das ist ja gut. Aber er und die Redaktion werden schon wissen, dass so ein Disclaimer nicht so viel bringen wird.

  8. Regular Client Avatar von emiliana
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    4.280

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von Samsara Beitrag anzeigen
    Das ist wirklich etwas, was mich an Böhmermann nervt, er macht zwar teilweise gute Sachen, aber hinsichtlich Rassismus und Feminismus so total unreflektiert und bügelt das immer mit dem "Halloooo, das ist KUNST wenn ich N*ger sage!!!" Und es nicht auf die Reihe kriegt zu kapieren, dass erstens nicht jedes Wort aus seinem Mund Kunst ist und zweitens wenn diese "Kunst" nicht in irgendeiner Weise aufgeklärt wird, sich legitimiert sehen, wie emiliana schon sagt.

    Zu dem Gedicht selbst habe ich nicht wirklich eine Meinung, ja dadurch sollte eine Debatte losgetreten werden, das ist ja gut. Aber er und die Redaktion werden schon wissen, dass so ein Disclaimer nicht so viel bringen wird.
    ja, man merkt immer noch ziemlich, dass er harald schmidt-eleve ist.

  9. Regular Client Avatar von emiliana
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    4.280

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von chiasmaa Beitrag anzeigen
    Ist jetzt die Frage, ob es Böhmermanns Aufgabe ist, idiotensichere Formulierungen zu finden, die bloß keine rechten Idioten anlocken können.

    Ich finde sonst ja auch, dass diese plumpe rassistisch konnotierte Wortwahl nicht hätte sein müssen. Gleichzeitig bin ich (vielleicht auch wegen meines privilege und so) grundsätzlich nicht dagegen, wenn überspitzte Klischees gegen bestimmte Menschengruppen in Satire und Comedy auch _mal_ zum Thema werden. Also in Zügen zeigt das doch auch einfach, dass diese Gruppen ernstgenommen werden, wenn man ihnen so einen "Humor" zumutet. Und Türken sind doch in DE keine unbedeutende Minderheit.

    Bin da aber selbst nicht sicher, wo da die Grenzen des guten Geschmacks sind. Ist ja doch sehr subjektiv (wie auch das Feedback zu dem Schmähgedicht zeigt - gibt ja auch x Türkischstämmige, die sich davon 0 berührt fühlen). Mhnaja.
    das ist einer der wenigen differenzierten kommentare hier - merci!
    ich versteh, was du meinst, vorallem was den letzten absatz angeht.
    wo sind genau die grenzen? schwierig. ich bin totaler satirefan, aber ich find diesen darf alles-schutzraum manchmal schwierig. so gings mir bei charlie hebdo zum teil, wo gefühlt nur der islam parodiert wurde, aber judentum-karikaturisten entlassen wurden (andere weltreligionen tauchen quasi nicht auf).

  10. Regular Client Avatar von emiliana
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    4.280

    AW: böhmermann

    achso chiasmaa: das ist in der tat tricky mit den idiotensicheren formulierungen! ich würd das nicht generalisieren in die richtung, dass keine ethnien oder religionen mehr gegenstand humoristischer, zynischer und parodistischer betrachtungen sein dürfen.

    bei böhmermann war das gedicht für mich eher stellvertretend für das, was mich länger schon an ihm stört (siehe samsaras post: auch die sexistischen, zum teil mario barthigen sprüche, die meist im stand up intro gebracht werden).

  11. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.587

    AW: böhmermann

    Das Gedicht musste doch furchtbar sein, damit es ein schmähgedicht wird. Ist doch klar. Also so ne Harmlosigkeit wie von extra3 hätte da nicht gereicht.
    Und natürlich ist es ein Skandal, dass obwohl dieser Vortrag der des uneinheitlichen Sprechens war, es zur Anklage kommt ist ein Skandal. Das dieser dadurch provoziert wurde, finde ich großartig. Ich glaube allerdings nicht, dass er das in der Schärfe vorausgesehen hat.
    Die Bundeskanzlerin mischt sich in Satiere ein, das ist ein Skandal, dieser Paragraf ist ein Skandal. Egal was man von böhmermann hält, da gelte es solidarisch zu sein. Wenn man sonst von Pressefreiheit so schwärmt.

  12. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.587

    AW: böhmermann

    Und wie man auf die Idee kommt, dass dieses Gedicht innerhalb des Kontextes einfach nur als die Beleidigung dasteht und dann strafbar sei und nicht eben eingebettet und dann nicht strafbar, weil künstlerischer Akt, macht mich äh naja. Lässt mich mal wieder ernüchtern vor dem menschlichen Intelekt. (Man kanns dann immer noch Scheisse finden, das eh.)

  13. Regular Client Avatar von emiliana
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    4.280

    AW: böhmermann

    die konsequenzen finde ich auch deutlich überzogen. da bin ich mit euch.
    mich stört die momentane heroisierung böhermanns.
    er hat halt nen neuen bubenstreich gewagt und hat, wie nach dem extra 3-ding zu erwarten war, nun die kacke am dampfen. dass die deutsche (und türkische sowieso) regierung komplett absurd stellung bezieht, ist klar.
    aber die feuilletons feiern ihn wahrscheinlich weniger für seinen ätschibätschi tabubruch ab als für den riot, der sich entfacht hat. glaub ich.

    ich problematisiere das, was böhmermann eben nicht nur in diesem gedicht macht. in seinem immer mehr zum stand up comedy entwickelten programm, wie auch bei sanft und sorgfältig, witzelt er über vermeintliche minderheiten auf eine art und weise, die ich nicht intellektuell/meta finde. sondern die einfach bisher bestehende ungute strukturen unkommentiert weiterträgt und nichts an der situation ändert. und das soll satire ja.
    aber vielleicht will er das ja nicht mal (vom gedicht abgesehen), vielleicht intellektualisieren manche ihn da auch zu unrecht?

    ich finde z.b. dass die titanic und die partei wesentlich besser und bissig auf strukturelle probleme aufmerksam machen können.

  14. Inaktiver User

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von emiliana Beitrag anzeigen
    die konsequenzen finde ich auch deutlich überzogen. da bin ich mit euch.
    mich stört die momentane heroisierung böhermanns.
    er hat halt nen neuen bubenstreich gewagt und hat, wie nach dem extra 3-ding zu erwarten war, nun die kacke am dampfen. dass die deutsche (und türkische sowieso) regierung komplett absurd stellung bezieht, ist klar.
    aber die feuilletons feiern ihn wahrscheinlich weniger für seinen ätschibätschi tabubruch ab als für den riot, der sich entfacht hat. glaub ich.

    ich problematisiere das, was böhmermann eben nicht nur in diesem gedicht macht. in seinem immer mehr zum stand up comedy entwickelten programm, wie auch bei sanft und sorgfältig, witzelt er über vermeintliche minderheiten auf eine art und weise, die ich nicht intellektuell/meta finde. sondern die einfach bisher bestehende ungute strukturen unkommentiert weiterträgt und nichts an der situation ändert. und das soll satire ja.
    aber vielleicht will er das ja nicht mal (vom gedicht abgesehen), vielleicht intellektualisieren manche ihn da auch zu unrecht?

    ich finde z.b. dass die titanic und die partei wesentlich besser und bissig auf strukturelle probleme aufmerksam machen können.
    ja!
    Die Pressefreiheit muss unbedingt verteidigt werden, da gebe ich gewitter recht. Ich finde die Aktion von ihm trotzdem scheiße, weil ich finde, das gute Satire auch ohne Rassismus auskommt.
    Was mich auch so nervt ist dieses "Du hast Böhmermann nicht verstanden" - als ob es da was zu verstehen gäbe.

  15. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.587

    AW: böhmermann

    Gut zusammengefasst.
    Spießbürger oder Nervensäge: Wer ist eigentlich Jan Böhmermann? - Feuilleton - FAZ

    (Ich find ihn trotzdem, vielleicht weil ich das Internet und Katzenvideos mag, Schweden eher nicht so, ziemlich häufig ziemlich witzig. Aber ein Rebell? Eher nicht.)

  16. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    90.572

    AW: böhmermann

    Irgendwie wird es auch immer lächerlicher, jetzt ist Didi hallervorden auch noch auf den Zug aufgesprungen und hat ein Lied gemacht. Das wirkt schon alles sehr nach "oh da kann ich gerade sticheln und mich dranhängen".

  17. Senior Member Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    6.573

    AW: böhmermann

    Mir geht er auf die Nerven, weil in seinen Aktionen, die auf jeden Fall toll und nötig waren, nur noch durchschwingt, wie geil er sich selber findet. Er rutscht auf die Ebene ab, wo das Fanrudel, jeden der ihn nicht mag, mit "Du hast ihn nicht verstanden" abbügelt - und sowas nervt mich einfach aus Prinzip.

    Und mir geht das "Satire darf alles" auf die Nerven. Wo ist das nötig und wo heizt es nur eine Stimmung an?

    Und sich nachher hinzustellen und es mit "Du bist nicht intellektuell genug um die Meta-Ebene zu verstehen" ....schwierig. Ist es nicht falsch, wenn es nur noch elitär ist?

  18. Inaktiver User

    AW: böhmermann

    Plus: Es gibt so viele kritische Journalist*innen, Aktivist*innen und Blogger*innen, die in der Türkei Repressalien ausgesetzt sind. Und worüber diskutieren wir jetzt: Über einen weißen Bubi mit Geltungsdrang.

  19. Inaktiver User

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Mir geht er auf die Nerven, weil in seinen Aktionen, die auf jeden Fall toll und nötig waren, nur noch durchschwingt, wie geil er sich selber findet. Er rutscht auf die Ebene ab, wo das Fanrudel, jeden der ihn nicht mag, mit "Du hast ihn nicht verstanden" abbügelt - und sowas nervt mich einfach aus Prinzip.

    Und mir geht das "Satire darf alles" auf die Nerven. Wo ist das nötig und wo heizt es nur eine Stimmung an?

    Und sich nachher hinzustellen und es mit "Du bist nicht intellektuell genug um die Meta-Ebene zu verstehen" ....schwierig. Ist es nicht falsch, wenn es nur noch elitär ist?
    HURZ!

  20. Alter Hase Avatar von Gelbes Auto
    Registriert seit
    07.03.2008
    Beiträge
    7.153

    AW: böhmermann

    Zitat Zitat von emiliana Beitrag anzeigen
    ich verspreche mir erstmal gar nichts davon. was sollte ich auch? das war eine polemische paraphrasierung dessen, was dieses "schmähgedicht" beinhaltete.
    Na, ich mein ja nur.
    Du hättest deine Meinung auch ohne diese Wortwahl darlegen können, hast es aber trotzdem getan um deine Meinung zu unterstreichen und eine bestimmte Wirkung zu erzielen.
    Klar, hier bym, Böhmermann totale Öffentlichkeit. Trotzdem hast du jetzt ja bewusst mit reproduziert, oder?

    Ich will einfach darauf hinaus, dass man manchmal bestimmte ausdrücke braucht, um darüber reden zu können.

    Was nicht heißt, dass ich das Gedicht gut finde.
    Er hat ja einfach wahllos jedes Vorurteil ausgepackt, dass ihm über türkische Mitbürger einfiel. Mich stört am meisten, dass es in vielen Punkten viel zu weit über Erdogan hinaus ging auf ein ganzes Volk.
    Geändert von Gelbes Auto (11.04.2016 um 10:32 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •