Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 58
  1. Addict

    User Info Menu

    Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Dieser Thread soll zum Abladen von purem, destruktivem Hass dienen - denn die, die sich das eigentlich anhören sollten, interessierts eh nicht.

    Ich fang mal an:
    Ich hatte mir einen Lattenrost bestellt, 15 Euro für den Versand bezahlt und da der logischerweise nicht in die Packstation gepasst hätte, musste ich mir mal wieder das Abenteuer antun, den zu mir nach Hause liefern zu lassen. Am Zustellungstag war ich durchgängig zu Hause, doch natürlich machte sich der Bote nicht die Mühe, zu klingeln, sondern gab an, dass der angebliche Zustellungsversuch nicht erfolgreich gewesen sei und brachte den Lattenrost in eine Filiale, die absolut nicht die nächst gelegene ist. (Unnötig zu erwähnen, dass es keine Benachrichtigungskarte gab...!)
    Eben gönnte ich mir also den Spaß, mit dem Fahrrad zur Filiale zu fahren, um den Lattenrost ohne Auto oder andere Transportmöglichkeit abzuholen. Die Postfrau ging nach hinten ins Lager, kam wieder nach vorne mit leeren Händen, fragte, ob ich denn mit dem Auto da wäre. Ich sagte "Nein" - sie sagte, dass das Paket nicht zu tragen wäre und sehr sperrig sei und wollte mir nahelegen, eine Zweitzustellung zu beantragen.
    Doch es war für mich keine Option, einen weiteren Tag sinnlos zu Hause zu warten. Also schob ich das fast 2 m lange und sehr schwere Paket mit Wuttränen in den Augen auf einem Wagen nach draußen zu meinem Fahrrad, schnallte das Teil mit Hilfe der Postfrau auf meinen Gepäckträger, was ein extremer Balanceakt war, und schob mein Fahrrad mehrere Kilometer einhändig nach Hause, mit der anderen Hand (welche nun mehrere Schnitte aufweist) unentwegt den Lattenrost festhaltend und ausbalancierend und die ganze Zeit damit beschäftigt, keine anderen Menschen, Häuser und Gegenstände jeglicher Art zu rammen. An mehreren Punkten rutschte der Lattenrost vom Gepäckträger und riss das Fahrrad und mich mit und konnte nur durch die Hilfe von Passanten wieder fixiert werden.
    Irgendwie bin ich hier angekommen.

    Ich kapiers nicht. Wieso schafft DHL es nicht, endlich was an diesen katastrophalen Zuständen zu ändern?! Ich habe 15 Euro für einen Service bezahlt, den ich nicht bekommen habe, wie kanns sein, dass die damit durchkommen ohne zumindest eine teilweise Erstattung der Kosten? Wie kann es sein, dass alle Folgeprobleme, Kosten und Mühen auf die Kunden abgewälzt werden, obwohl das Versagen ganz klar auf deren Seite liegt?!
    Es ist so eine Frechheit und ich habs so satt und es kotzt mich so an, dass man diesen Ärger noch nicht mal los wird, denn die Postfrau kann nichts dafür, der Callcentermitarbeiter kann nichts dafür. Ich habe eine Beschwerde abgegeben, aber ein Sack Reis in China wäre sicher einflussreicher. Es kotzt mich so an.

    Wenn ihr auch euren Paketzustellungs-Fail-Hass abladen wollt. steht euch dieser Thread gerne zur Verfügung. Ich weiß, es ist langweilig und jeder hat sowas schon erlebt, aber irgendwo muss man seinen Ärger ja mal loswerden!

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    So, und jetzt baue ich den Lattenrost zusammen und wehe ich schlafe heute Nacht nicht wie auf Wolken!!

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Ich hatte auch mal Möbel im Wert von mehreren Hundert € bestellt und die wurden einfach so im Treppenhaus unten abgestellt, als ob es Müll wäre. Natürlich hat auch niemand bei mir geklingelt.

    Am Meisten ärgert es mich, dass es völlig sinnlos ist, sich bei der DHL schriftlich zu beschweren. Das verpufft dort wie ein Furz im Wind.
    Ritze Ratze Rotze
    Wir fahren mit der Plotze
    Die Plotze hat ein Loch
    Und wir fahren doch

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Mein Thread

    Ich hab letztens ein paar Wochen woanders gewohnt und hatte einen Nachsendeservice bei Post und DHL. Den habe ich gekündigt und später, als die Post wieder regulär in der Heimat ankam, ein paar Pakete an meine Heimatadresse geschickt. Alle bis auf eins haben sie trotz nicht mehr bestehendem Nachsendeauftrag nachgesandt an die Adresse, die es nicht mehr gab. Ich musste also Leute finden, die meine Pakete inkl. weiterer Lieferungen, die nachgesandt wurden für je 6,99€ in der dortigen Postfiliale auslösten (zwischendurch waren auch 2 Pakete verschwunden...).
    Für das alles hatte ich über 100€ Kosten (ohne dass die Pakete bei der Heimatadresse ankamen).
    Auf meine Beschwerde hin habe ich 42,97€ erstattet bekommen. Auf meine Nachfrage nach dem restlichen Betrag kam dann, dass es Ihnen leid täte, dass ich mit Ihrer Kulanz(!)regelung nicht zufrieden sei, sie aber auf weitere Nachfragen zu dem Fall nicht mehr antworten würden


  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Auf meine Nachfrage nach dem restlichen Betrag kam dann, dass es Ihnen leid täte, dass ich mit Ihrer Kulanz(!)regelung nicht zufrieden sei, sie aber auf weitere Nachfragen zu dem Fall nicht mehr antworten würden

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von voodoo-schmudu Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch mal Möbel im Wert von mehreren Hundert € bestellt und die wurden einfach so im Treppenhaus unten abgestellt, als ob es Müll wäre. Natürlich hat auch niemand bei mir geklingelt.

    Am Meisten ärgert es mich, dass es völlig sinnlos ist, sich bei der DHL schriftlich zu beschweren. Das verpufft dort wie ein Furz im Wind.

    Hmmm...nicht bekommen?
    Mondays are fine.
    It's your life that sucks.

  7. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von auri_aureola Beitrag anzeigen
    Hmmm...nicht bekommen?
    Ich habe denen schon mehrfach geschrieben. Es antwortet einfach kein Mensch. Schätze, dass die in der DHL-Zentrale schon völlig abgestumpft sind.
    Ritze Ratze Rotze
    Wir fahren mit der Plotze
    Die Plotze hat ein Loch
    Und wir fahren doch

  8. Fresher

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Ich habe relativ gute Erfahrungen mit dem DHL-Chat gemacht, wenigstens war man da bisher immer freundlich und hat sich tatsächlich um Klärung bemüht. Die Hotline, reden wir nicht drüber.

    DHL kann ich nur deshalb tolerieren, weil sie an die Packstation liefern, aber das geht ja bei den sperrigen Teilen nicht. Ja, ist ein elender Mist.

    Achja, und dann habe ich mich auch mal direkt bei Amazon über die DHL beschwert, und die haben sich als Großkunde da beschwert - Zack war die zwei Mal zurückgeschickte Ware ("Anschrift existiert nicht" - das war vor der Packstation) da. Vielleicht ist das eine Möglichkeit. Aber es bleibt ein Elend.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von voodoo-schmudu Beitrag anzeigen
    Ich habe denen schon mehrfach geschrieben. Es antwortet einfach kein Mensch. Schätze, dass die in der DHL-Zentrale schon völlig abgestumpft sind.
    Wir hatten das hier auch eine Weile, dass Pakete von DHL an "Briefkasten" zugestellt wurden. Teilweise Pakete von erheblichem Wert. Ich hab das jedes Mal bei den Verkäufern reklamiert, sodass die sich mit DHL rumschlagen durften und - oh Wunder - "Briefkasten" nimmt inzwischen keine Pakete mehr an (und der DHL-Fahrer ist immer noch der gleiche Idiot. Letztes Jahr hatten wir hier so einen Tollen, den vermisse ich immer noch. Jedes Mal, wenn der Idiot wieder hier klingelt.).

    Unsere Briefträgerin hat letzte Woche ein Päckchen mit Ware im Wert von knapp 100 EUR auf den Treppenstufen vor (!) dem Haus abgelegt. Eine Nachbarin hat das später - als es da bereits geöffnet rumlag - mit reingenommen und uns vor die Wohnungstür gelegt. Der Briefträgerin hab ich am nächsten Morgen persönlich die Meinung gegeigt - auf nicht sehr freundliche, aber hoffentlich nachwirkende Weise

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von voodoo-schmudu Beitrag anzeigen
    Am Meisten ärgert es mich, dass es völlig sinnlos ist, sich bei der DHL schriftlich zu beschweren. Das verpufft dort wie ein Furz im Wind.
    Ja, das ist ungefähr ähnlich aussichtsreich wie bei der GEZ.

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Auf meine Beschwerde hin habe ich 42,97€ erstattet bekommen. Auf meine Nachfrage nach dem restlichen Betrag kam dann, dass es Ihnen leid täte, dass ich mit Ihrer Kulanz(!)regelung nicht zufrieden sei, sie aber auf weitere Nachfragen zu dem Fall nicht mehr antworten würden
    Wtf?!

    Zitat Zitat von Tuula Beitrag anzeigen
    DHL kann ich nur deshalb tolerieren, weil sie an die Packstation liefern, aber das geht ja bei den sperrigen Teilen nicht. Ja, ist ein elender Mist.
    Ja, Packstation schaffen sie irgendwie. Da werden sie schnell viele Pakete in genormten kleinen Fächern los, ohne verwirrende Architektur und die unliebsamen Kunden(!!)

    Zitat Zitat von apieceofcake Beitrag anzeigen
    Unsere Briefträgerin hat letzte Woche ein Päckchen mit Ware im Wert von knapp 100 EUR auf den Treppenstufen vor (!) dem Haus abgelegt. Eine Nachbarin hat das später - als es da bereits geöffnet rumlag - mit reingenommen und uns vor die Wohnungstür gelegt.
    Wtf? Das hatten irgendwelche fremden Leute geöffnet und dann entschieden, dass sie den Inhalt gnädigerweise doch nicht mitnehmen? Grrrrrr

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Was wird eigentlich erwartet?
    Diese Mitarbeiter werden mit 8,50€ abgespeist, haben immer größere Touren zu fahren und immer mehr Zeitdruck. Daraus die logische Schlussfolgerung ist, dass eben auch solche Sachen gemacht werden, wie die Pakete einfach irgendwo hinlegen oder eben auch nicht zu klingeln, weil eben viele wo man vorher geklingelt hat doch wieder nicht aufgemacht haben. bei sowas empfiehlt es sich vielleicht auch, einen Zettel unten an die Haustür zu machen groß deutlich, dass man zu Hause ist und das Paket entgegennimmt. Und sonst vielleicht einfach nichts mehr bestellen.

    Sorry, aber hier wird so oft darauf rumgehackt.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  12. Inaktiver User

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    ich hatte heute einen Instant Love Moment mit meinem Hermes Mann, aber das ist hier ja wahrscheinlich nicht gewünscht

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von ladyinrosa Beitrag anzeigen
    Was wird eigentlich erwartet?
    Diese Mitarbeiter werden mit 8,50€ abgespeist, haben immer größere Touren zu fahren und immer mehr Zeitdruck. Daraus die logische Schlussfolgerung ist, dass eben auch solche Sachen gemacht werden, wie die Pakete einfach irgendwo hinlegen oder eben auch nicht zu klingeln, weil eben viele wo man vorher geklingelt hat doch wieder nicht aufgemacht haben. bei sowas empfiehlt es sich vielleicht auch, einen Zettel unten an die Haustür zu machen groß deutlich, dass man zu Hause ist und das Paket entgegennimmt.
    Mir ist bewusst, dass das System dahinter scheiße ist und DHL den Zustellern beschissene Rahmenbedingungen bietet und sie selbst im Grunde halt auch nur Opfer in dieser ganzen Geschichte sind. Aber das ändert erstmal nichts daran, dass die Konsequenzen davon für mich als Kunde ebenfalls scheiße sind, man nicht das bekommt, wofür man oft gar nicht wenig Geld bezahlt hat und sich dann noch mit Extrakosten und -mühen rumärgern darf, obwohl man das nicht zu verantworten hat.
    Und nur darum ging es mir in diesem Thread: Dampf ablassen, weil diese Aktion für mich grad auch alles andere als spaßig war. Eine Diskussion über die Hintergründe für dieses Verhalten der Boten ist natürlich ebenso legitim, aber das heißt ja nicht, dass mein Ärger nicht auch existieren darf.

    Und sonst vielleicht einfach nichts mehr bestellen.
    Genau das war sehr lange meine Strategie. Dann habe ich mich für die Packstation angemeldet und ausschließlich dahin Sachen bestellt, das war jetzt mit dem Lattenrost aber ganz einfach nicht möglich. Dies war das erste Paket seit über einem Jahr, das ich überhaupt an meine Adresse bestellt habe...

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Mein Thread

    ...

    Für das alles hatte ich über 100€ Kosten (ohne dass die Pakete bei der Heimatadresse ankamen).
    Auf meine Beschwerde hin habe ich 42,97€ erstattet bekommen. Auf meine Nachfrage nach dem restlichen Betrag kam dann, dass es Ihnen leid täte, dass ich mit Ihrer Kulanz(!)regelung nicht zufrieden sei, sie aber auf weitere Nachfragen zu dem Fall nicht mehr antworten würden

    Okay, das ist echt absolutes WTF.
    Ganz ehrlich, da würde ich mich glaube ich mal an die Verbraucherschutzzentrale wenden und fragen, ob die da irgendwie weiterhelfen können. Zumindest das ausstehende Geld würde ich da nämlich echt wieder haben wollen!
    Was für ein Stress und Ärger das ist...

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von Tethys Beitrag anzeigen
    Wtf? Das hatten irgendwelche fremden Leute geöffnet und dann entschieden, dass sie den Inhalt gnädigerweise doch nicht mitnehmen? Grrrrrr
    Letztlich war ich nur froh, dass der Inhalt noch da war und vor allem, da zerbrechlich, nicht kaputt.

    Zitat Zitat von ladyinrosa Beitrag anzeigen
    Was wird eigentlich erwartet?
    Diese Mitarbeiter werden mit 8,50€ abgespeist, haben immer größere Touren zu fahren und immer mehr Zeitdruck. Daraus die logische Schlussfolgerung ist, dass eben auch solche Sachen gemacht werden, wie die Pakete einfach irgendwo hinlegen oder eben auch nicht zu klingeln, weil eben viele wo man vorher geklingelt hat doch wieder nicht aufgemacht haben. bei sowas empfiehlt es sich vielleicht auch, einen Zettel unten an die Haustür zu machen groß deutlich, dass man zu Hause ist und das Paket entgegennimmt. Und sonst vielleicht einfach nichts mehr bestellen.
    Und weil das System krankt, müssen die ihren Job nicht ordentlich machen? Seriously?!
    Wir flitzen, selbst bei kleinen Päckchen und obwohl wir nur im ersten Stock wohnen, meistens runter, damit der Zusteller nicht die Treppen hoch muss, wir geben bei sperrigen/schweren Bestellungen ein mehr als großzügiges Trinkgeld und nehmen sämtliche Pakete für Nachbarn an, damit der Zusteller die los ist - sind uns der Arbeitsbedingungen also durchaus bewusst und versuchen, das in unserem Rahmen zu verbessern. Trotzdem erwarte ich, dass die ansonsten ihren Job machen - und Pakete wahllos um des Loswerdens Willen abzuwerfen gehört halt nicht dazu. Dass das Ausliefern zivilisiert und sogar noch freundlich geht, beweisen auch immer wieder genug, aber die totalen Deppen muss man doch echt nicht damit durchkommen lassen.

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Ich habe etwas bestellt und es sollte mit DPD geliefert werden. Eine Versandmail kam, aber mein Paket kam nicht an. Nach 10 Tagen habe ich mich dann an den Onlineshop gewandt, dass mein Paket noch nicht da sei. Antwort vom Onlinehändler "DPD sagt ihre Adresse gibt es nicht." Ob ich das Paket im Zustellzentrum abholen wollen würde oder ein erneuter Zustellversuch gewünscht wäre.
    Also meine Adresse fein säuberlich hingemailt. Kurz nachdem ich meine Mail abgeschickt hatte, kam ein DPD-Wagen in meine Straße gefahren und lieferte 2 Häuser weiter was ab. Ich war kurz davor ein Bild zu machen und zu schicken "Wenn DPD Hausnummer 22 kennt, wieso kennt er dann Nummer 18 nicht?".
    1 Tag später kam es dann an.

    DHL hat bei einem Paket bei meiner alten Adresse auch nicht geklingelt, dabei war ich den ganzen Tag zuhause und 1m von der Türklingel entfernt, da ich im Arbeitszimmer zum Lernen saß.
    Mittags bin ich zum Bäcker gelaufen, habe vorher in den Briefkasten geguckt - nichts drin. Bin dann zurückgekommen und habe nochmal reingeguckt - nichts drin.
    Als dann mein Bruder um 17Uhr abends kam um mir was am Fahrrad zu reparieren, erneuter Blick in den Briefkasten - Zustellzettel drin "Wir haben sie leider nicht erreicht" . ICH WAR DA!!! Aber der Briefkasten liegt wesentlich näher an der Straße als die Haustür. Da ist es dann wesentlich leichter gewesen einzuwerfen dass niemand da ist als die paar Meter zur Tür zu latschen.
    no need for sympathy

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Ich hasse Pakete bestellen so sehr. Und vermeide es so gut wie's geht. Leider ist das nicht immer möglich... In ca. 70% der Fälle klingeln sie nicht und sagen, wir wären nicht zuhause gewesen. Ich hab am Montag bei Amazon sechs Sachen bestellt, alle mit Premiumversand, alle auf Lager, und die wurden in vier Päckchen verschickt. Bis jetzt kam eins an. Ein weiteres hat UPS "an der von mir gewählten Pickup-Stelle" abgeliefert (zwei Kilometer von hier entfernt, ein Blumenladen mit absurden Öffnungszeiten, den ich ganz sicher nicht gewählt habe, es sollte nach Hause geliefert werden wie alles andere auch), auf den Rest warte ich noch. Ich muss quasi die ganze Woche daheim sitzen und hoffen dass irgendwann mal geliefert wird. Weil ich ja sonst nichts zu tun habe.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von puppetz Beitrag anzeigen
    DHL hat bei einem Paket bei meiner alten Adresse auch nicht geklingelt, dabei war ich den ganzen Tag zuhause und 1m von der Türklingel entfernt, da ich im Arbeitszimmer zum Lernen saß.
    Mittags bin ich zum Bäcker gelaufen, habe vorher in den Briefkasten geguckt - nichts drin. Bin dann zurückgekommen und habe nochmal reingeguckt - nichts drin.
    Als dann mein Bruder um 17Uhr abends kam um mir was am Fahrrad zu reparieren, erneuter Blick in den Briefkasten - Zustellzettel drin "Wir haben sie leider nicht erreicht" . ICH WAR DA!!! Aber der Briefkasten liegt wesentlich näher an der Straße als die Haustür. Da ist es dann wesentlich leichter gewesen einzuwerfen dass niemand da ist als die paar Meter zur Tür zu latschen.
    Meine Kollegin kam abends gegen 22.30/23 Uhr nach Hause - Briefkasten leer. Als sie am nächsten Morgen um 5.30 das Haus verlässt und die Zeitung aus dem Briefkasten nimmt war ein Zettel drin, dass sie leider nicht zu Hause war

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von Julias Zweitnick Beitrag anzeigen
    Ich hasse Pakete bestellen so sehr. Und vermeide es so gut wie's geht. Leider ist das nicht immer möglich... In ca. 70% der Fälle klingeln sie nicht und sagen, wir wären nicht zuhause gewesen. Ich hab am Montag bei Amazon sechs Sachen bestellt, alle mit Premiumversand, alle auf Lager, und die wurden in vier Päckchen verschickt. Bis jetzt kam eins an. Ein weiteres hat UPS "an der von mir gewählten Pickup-Stelle" abgeliefert (zwei Kilometer von hier entfernt, ein Blumenladen mit absurden Öffnungszeiten, den ich ganz sicher nicht gewählt habe, es sollte nach Hause geliefert werden wie alles andere auch), auf den Rest warte ich noch. Ich muss quasi die ganze Woche daheim sitzen und hoffen dass irgendwann mal geliefert wird. Weil ich ja sonst nichts zu tun habe.
    Ich kann wirklich nur die Packstation empfehlen. Seit ich mich für die angemeldet habe, bestelle ich ab und an ganz gerne was, weil es damit noch nie Probleme gab, kein Gewarte, kein Gesuche, sondern einfach zur von mir gewünschten Zeit hinfahren, Fach öffnen, Paket in Empfang nehmen. Wenns die Packstation nicht gäbe, würde ich auch nur noch in Notfällen was "liefern lassen" (geliefert wirds ja eher nicht mehr).

    Zitat Zitat von Loona82 Beitrag anzeigen
    Meine Kollegin kam abends gegen 22.30/23 Uhr nach Hause - Briefkasten leer. Als sie am nächsten Morgen um 5.30 das Haus verlässt und die Zeitung aus dem Briefkasten nimmt war ein Zettel drin, dass sie leider nicht zu Hause war
    Aber hey, immerhin überhaupt ein Zettel im Briefkasten! Sowas habe ich hier (Berlin) ewig nicht gehabt. Kein Klingeln, kein Zettel, nix. In der Online-Sendungsverfolgung steht dann, dass man seiner Benachrichtigungskarte entnehmen kann, wann man die Sendung abholen darf. Ja, haha.

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Paketzusteller-Fail-Rage-Thread - Zur Hölle mit DHL, Hermes und Co

    Zitat Zitat von Tethys Beitrag anzeigen
    Ich kann wirklich nur die Packstation empfehlen.
    Ja schon, aber leider liefern halt nicht alle Online-Shops mit DHL. Bei manchen kann man auswählen, aber Otto zB ist immer Hermes - zum Glück gibts hier in der Nähe Hermes-Shops, an die ich das dann immer liefern lasse wenn ich mal was bestelle.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •