+ Antworten
Seite 20 von 28 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 556
  1. V.I.P. Avatar von Philip
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    16.893

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Mir hat vorhin ein ehemaliger Kollege aus meiner Zeit in den USA auf FB geschrieben, ein absoluter die-hard Republican, ich würde ihn schon eher der Tea Party zuordnen. Klassische Mittelklasse, weiß, 40 Jahre, verheiratet & 2 Kinder, College Degree, arbeitet als Projektmanager im Bereich Pharma aber kommt vom Land, hat von seinem Vater als kleiner Junge Jagen & Fischen beigebracht bekommen und hat das (übrigens gleichermaßen!) an Sohn und Tochter weiter gegeben. Ich kenne FB Fotos wo sowohl Sohn als auch Tochter stolz das erste erlegte Wild präsentieren.

    Seine Story zu Trump spielt irgendwie in einer anderen Welt als die in der wir hier leben & denken... Da geht es um die durch und durch korrupte Clinton Dynastie, einen Obama der das Land ins finanzielle Unglück in Form von Schulden auf dem Level Griechenlands gestürzt hat, Korruption in Washington und immer wieder die "Elitist city Democrats", linke Akademiker die auf hard working guys wie ihn und seine Freunde herabschauen und eine von der Wall Street gekaufte Hillary, die es um alles in der Welt zu verhindern galt. Erwähnte ich schon den korrupten Sumpf in Washington, den Trump nun trockenlegen wird? Achja, und die ganze Sache mit Rassismus und Frauenfeindlichkeit ist ein billiger Trick der Elitist liberal media um ehrliche hard working people wie ihn zu verunglimpfen..
    Alles ziemlich starker Tobak... Bringt auch nichts mit ihm da inhaltlich zu diskuttieren.

  2. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    89.518

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    hier noch ein beitrag zum thema weiße frauen und wahl von trump. der artikel fasst meine gedanken ganz gut zusammen und beantwortet vielleicht auch die frage, warum vielen weißen frauen so egal war, dass trump ein sexistisches arschloch ist.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  3. Enthusiast Avatar von LuzSilenciosa
    Registriert seit
    03.01.2015
    Beiträge
    762

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    es fuehlt sich hier wirklich gerade wie das ende der welt an. ich kann meine tochter kaum beruhigen, sie weint und zittert schon den ganzen tag, und ich kann die traenen auch nicht wirklich zurueckhalten. in den naechsten tagen werde ich bei einigen protesten dabei sein und bei einer suizidhotline als freiwillige arbeiten. mehr faellt mir momentan nicht ein, was ich machen kann.

    what's the most you've gotten from a guy?

    a headache.

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    14.536

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Glaube ich, Luz. Die Leute muessen so richtig Angst haben. Und traurig das deine Tochter so eine Schande miterlebt.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  5. Enthusiast Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    995

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von joh Beitrag anzeigen
    Mir erscheint das nicht schlüssig. Schlüssiger erscheint mir, dass
    - sie das ignoriert haben
    - sie das vermeintlich kleinere Übel gewählt haben
    - ihnen der Wille dem Establishment eins Auszuwischen größer war
    - die Frustration so groß war, dass ihnen "irgendwie anders" besser erscheint als "weiter so"
    - sie sich mit der Frage, wie sich Trump als Präsident machen wird, gar nicht befasst haben
    ja.

    Zitat Zitat von joh Beitrag anzeigen
    b) Was kann man tun, damit dieses Extremwählen von großen Personenzahlen aufhört? AfD, Wie kann man dafür sorgen, dass wir (in D) wieder Parteien haben, die für unterschiedliche Programme stehen, die in der Summe die Menschen bedienen, die auf intellektuellem Niveau einen kontroversen Diskurs führen?
    wenn man nicht will, dass jedes Jahr 1 Mio Flüchtlinge ins Land kommen, ist die AfD die einzige politische Option. Es steht jeder Partei frei, nächstes Jahr mit dem Slogan "no border, no nation" in den Wahlkampf zu ziehen.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  6. Urgestein Avatar von selma_
    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    9.435

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    ...
    Geändert von admin (10.11.2016 um 14:22 Uhr) Grund: Beleidigung gelöscht
    there is a crack in everything
    that's how the light gets in

  7. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    89.518

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von selma_ Beitrag anzeigen
    ...
    .
    Geändert von admin (10.11.2016 um 14:22 Uhr) Grund: Zitat gelöscht

    gmitsch gmatsch gmotsch

  8. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.332

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von joh Beitrag anzeigen
    Also, es wurde ja mehrfach behauptet, dass sich Wähler aktiv für einen <Aufzählung hochgradig problematischer Eigenschaften> Kandidaten entschieden haben. Nehmen wir: Rassisten - aber Trump wurde auch von Amerikanern mit "Migrationshintergrund" gewählt. Nehmen wir: frauenverachtenden Sexisten - aber Trump wurde auch von Frauen(!) gewählt. Wie passt das mit der These zusammen, dass diese Wähler in Wirklichkeit alle Rassisten und Sexisten sind, was durch die Wahl zum Ausdruck kommt.

    Mir erscheint das nicht schlüssig. Schlüssiger erscheint mir, dass
    - sie das ignoriert haben
    - sie das vermeintlich kleinere Übel gewählt haben
    - ihnen der Wille dem Establishment eins Auszuwischen größer war
    - die Frustration so groß war, dass ihnen "irgendwie anders" besser erscheint als "weiter so"
    - sie sich mit der Frage, wie sich Trump als Präsident machen wird, gar nicht befasst haben
    Ich bewerte Menschen anhand ihrer Handlungen. Wie du richtig sagst haben Trump Wähler Folgendes gemacht: Sie haben Rassismus, Sexismus und Homophobie in seinen Aussagen ignoriert oder als vermeintlich kleines Übel betrachtet. Wer das macht, mag sich nicht als Rassist oder Sexist identifizieren, aberlässt etwas zu, das klar rassistisch und sexistisch und homophob ist. Im Fall von Trump wird es nicht nur zugelassen, sondern aktiv durch eine Stimme für ihn unterstützt. D.h. die Person priorisiert Werte sehr niedrig, die sich gegen jene menschenverachtenden Einstellungen richten.

    Wofür wir uns entscheiden ist Ausdruck unseres Wertsystems - und warum sollte ich dann nicht jemanden als rassistisch, sexistisch oder homophob einordnen, deren Wertesystem zulassen, eine Person zu wählen, die offen rassistisch, sexistisch und homophob agiert? Eine Person, die angekündigt hat, eben jene Einstellungen in der angestrebten Machtposition auch durch politische Entscheidungen Ausdruck verleihen zu wollen?

    Es sind genau solche Menschen die Rassismus, Sexismus und Homophobie den Boden bereiten. Es sind genau solche Menschen, die all das salonfähig machen. Und meines Erachtens nach nivellierst du die menschenverachtende Dimension des Zulassens von Rassismus, Sexismus und Homophobie, wenn du aus deren Ignoranz nicht ableistest, dass in eben diesem Zulassen selbst eine rassistische, sexistische und homophobe Ebene enthalten ist. Wenn ich Sexismus und Rassismus als "kleineres Übel" einordne bewege ich mich innerhalb eines klar rassistischen oder sexistischen Rahmens.

    Wer solche Menschen als "Protestwähler" bezeichnet scheint zu glauben, wir hätten es nur dann mit Rassisten und Sexisten zu tun, wenn sich die Personen selbst als solche identifizieren und jene, die so etwas zulassen und unterstützen, weil ihnen "eigentlich" was anderes wichtiger ist, würden überhaupt nicht rassistisch oder sexistisch sein. Sehe ich anders. Wenn jemandes Wertesystem zulässt keinen ausreichend großen Konflikt dabei zu verspüren, einen homophoben, misogynen Rassisten zu wählen, bedeutet das für mich, dass die Person selbst durch das Zulassen dessen misogyn, homophob und rassistisch handelt. Und eben das, das Handeln, macht sie für mich zu Rassisten und Sexisten.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  9. Inaktiver User

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Ich bewerte Menschen anhand ihrer Handlungen. Wie du richtig sagst haben Trump Wähler Folgendes gemacht: Sie haben Rassismus, Sexismus und Homophobie in seinen Aussagen ignoriert oder als vermeintlich kleines Übel betrachtet. Wer das macht, mag sich nicht als Rassist oder Sexist identifizieren, aberlässt etwas zu, das klar rassistisch und sexistisch und homophob ist. Im Fall von Trump wird es nicht nur zugelassen, sondern aktiv durch eine Stimme für ihn unterstützt. D.h. die Person priorisiert Werte sehr niedrig, die sich gegen jene menschenverachtenden Einstellungen richten.

    Wofür wir uns entscheiden ist Ausdruck unseres Wertsystems - und warum sollte ich dann nicht jemanden als rassistisch, sexistisch oder homophob einordnen, deren Wertesystem zulassen, eine Person zu wählen, die offen rassistisch, sexistisch und homophob agiert? Eine Person, die angekündigt hat, eben jene Einstellungen in der angestrebten Machtposition auch durch politische Entscheidungen Ausdruck verleihen zu wollen?

    Es sind genau solche Menschen die Rassismus, Sexismus und Homophobie den Boden bereiten. Es sind genau solche Menschen, die all das salonfähig machen. Und meines Erachtens nach nivellierst du die menschenverachtende Dimension des Zulassens von Rassismus, Sexismus und Homophobie, wenn du aus deren Ignoranz nicht ableistest, dass in eben diesem Zulassen selbst eine rassistische, sexistische und homophobe Ebene enthalten ist. Wenn ich Sexismus und Rassismus als "kleineres Übel" einordne bewege ich mich innerhalb eines klar rassistischen oder sexistischen Rahmens.

    Wer solche Menschen als "Protestwähler" bezeichnet scheint zu glauben, wir hätten es nur dann mit Rassisten und Sexisten zu tun, wenn sich die Personen selbst als solche identifizieren und jene, die so etwas zulassen und unterstützen, weil ihnen "eigentlich" was anderes wichtiger ist, würden überhaupt nicht rassistisch oder sexistisch sein. Sehe ich anders. Wenn jemandes Wertesystem zulässt keinen ausreichend großen Konflikt dabei zu verspüren, einen homophoben, misogynen Rassisten zu wählen, bedeutet das für mich, dass die Person selbst durch das Zulassen dessen misogyn, homophob und rassistisch handelt. Und eben das, das Handeln, macht sie für mich zu Rassisten und Sexisten.
    !

  10. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    89.518

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Wer solche Menschen als "Protestwähler" bezeichnet scheint zu glauben, wir hätten es nur dann mit Rassisten und Sexisten zu tun, wenn sich die Personen selbst als solche identifizieren und jene, die so etwas zulassen und unterstützen, weil ihnen "eigentlich" was anderes wichtiger ist, würden überhaupt nicht rassistisch oder sexistisch sein. Sehe ich anders. Wenn jemandes Wertesystem zulässt keinen ausreichend großen Konflikt dabei zu verspüren, einen homophoben, misogynen Rassisten zu wählen, bedeutet das für mich, dass die Person selbst durch das Zulassen dessen misogyn, homophob und rassistisch handelt. Und eben das, das Handeln, macht sie für mich zu Rassisten und Sexisten.
    danke, das triffts für mich am allermeisten.

    edit: was ich aber übrigens mal absolut toll finde ist, dass sich so viele amerikaner jetzt wehren. also das die, die diese rassistische, homophobe und sexisitische scheiße nicht unterstützen wollen, sich artikulieren. ich kann mich nicht erinnern, wann ich sowas bei ner us-wahl schon mal erlebt habe.
    Geändert von Schnelmi (10.11.2016 um 12:15 Uhr)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  11. Urgestein Avatar von Jilcee
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.369

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von Sorglos Beitrag anzeigen
    Finessa, ich bin mal so frei und kopiere das für ne Artwort bei FB. Du hast das einrfach nur gut auf den Punkt gebracht.
    .

  12. Addict Avatar von Telekommanderin
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    2.692

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    was ich aber übrigens mal absolut toll finde ist, dass sich so viele amerikaner jetzt wehren. also das die, die diese rassistische, homophobe und sexisitische scheiße nicht unterstützen wollen, sich artikulieren. ich kann mich nicht erinnern, wann ich sowas bei ner us-wahl schon mal erlebt habe.
    ja! wie gut, dass viele leute auf die straße gehen und nicht resignieren!
    .
    es war nicht alles schlecht im kapitalismus

    .

  13. Member Avatar von kiraz
    Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    1.163

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Überall hört man nur, die Politik müsse "Sorgen ernstnehmen"

  14. Get a life! Avatar von jacksgirl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Dickes B.
    Beiträge
    74.194

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von kiraz Beitrag anzeigen
    Überall hört man nur, die Politik müsse "Sorgen ernstnehmen"
    stimmt ja auch. nur, dass damit am ende immer gemeint ist "wir halten den rassisten und sexisten die händchen und geben ihnen, was sie wollen - endlich wieder öffentlich ungestraft hassen und verletzen zu können - dann wählen sie uns bestimmt wieder." und dass damit NIE UNSERE sorgen gemeint sind. ich bin inzwischen richtig pissig, dass die "sorgen" von irgendwelchen rassisten wichtiger sind als die von menschen, die sich vor diesem haufen fürchten. ich würds echt gut finden, wenn sich jemand mal unseren sorgen annehmen würde statt denen von leuten, die gerne wieder in die 50er zurückwollen
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "For the record: I'm always prepared to fire."


  15. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.126

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von kiraz Beitrag anzeigen
    Überall hört man nur, die Politik müsse "Sorgen ernstnehmen"
    das was jacksgirl sagt! wollt ich ähnlich formulieren. ich meine ich hab auch sorgen! im moment sogar mehr als sonst eh schon
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  16. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    8.575

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von kiraz Beitrag anzeigen
    Überall hört man nur, die Politik müsse "Sorgen ernstnehmen"
    Aber grundsätzlich nie die Sorge, sich mit Hijab oder generell mit der eigenen Haut nicht mehr auf die Straße zu trauen.

    Da würd das Ernstnehmen ja irgendwie auch komplizierte, anstrengende Auseinandersetzungen bedeuten, das wär ja schon n bisschen viel verlangt.

  17. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    89.518

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Aber grundsätzlich nicht die Sorge, sich mit Hijab oder generell mit der eigenen Haut nicht mehr auf die Straße zu trauen.
    nee, das sind aber auch nicht die sorgen, die die politik angeblich ernst nehmen soll. ernst soll genommen werden, dass der mittelständische weiße alte mann eeeeeventuell 2€ von seinem gehalt abgeben soll für andere.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  18. Member Avatar von kiraz
    Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    1.163

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Ja, ich sehe das ja auch so wie jacksgirl. Hier wurde ja auch schon ausführlich erörtert, warum Besorgtheit ein dummer Grund ist, rassistische und misogyne Idioten zu wählen. Mal abgesehen davon, dass wahrscheinlich die wenigsten Trump oder AFD-Wähler besorgt sind, sondern viel mehr hasserfüllt.

    Ich bin gerade so froh, nicht in den USA zu leben, zusammen mit den Referenden entsteht schon eine ziemlich frauenfeindliche Stimmung...wenn ich mir vorstelle, dass jede/r zweite Wahlberechtigte/r es anscheinend nicht schlimm findet, so jemanden zum Präsidenten zu haben und man ständig auf Typen trifft, die ihn feiern...

  19. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    14.536

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Was ich auf FB mitbekommen habe, sicherlich nicht krass represaentativ wegen der Quelle: Viel Trump Waehler mit religioesem Background wollen keinen pro choice Kandidaten waehlen. Und da sagen schon etrliche das Teump weder ihre 1., 2. Oder 3. Wahl gewesen waere, fuer sie aber Abtreibung so verwerflich ist, das sie es in keiner Weise unterstuetzen.
    Finde ich nicht gut, aber nachvollziehbar aus deren Sicht.

    Viele kreiden auxh an, dass sie von den Medien als dumm dargestellt wurden, und das stimmt schon. Ich muss gestehen ich habe gut gelacht wenn Bill Maher losgelegt hat jede Woche; aber das hat diese Leute wohl eher bestaetigt. Kaum einer ist so bloed das nicht wahrgenommen wird das andere die Person fuer bloed erklaeren. Und die Leute waren sauer darueber. Kann ich auch nachvollziehen. Und trotzige jetzt erst Recht Trump Waehler wurden so geschaffen.
    Geändert von GuteMiene (10.11.2016 um 15:09 Uhr)

  20. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    14.536

    AW: Nur noch wenige Stunden ...

    Manche Anti-Trump Sachen fand ich auch nicht okay, zb als Bill Maher Trumps Geburtsurkunde gefordert hat um nachzuweisen "that his mother did not fuck an orangutan". Das hat uebel POC/ Vergleiche mit Affen Assoziationen bei mir geweckt. Und so Zeug macht nichts besser, oder Menschen weniger intolerant oder weniger wuetend. Es ist pure Provokation.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •