Umfrageergebnis anzeigen: Identifiziert ihr euch mit eurem Arbeitgeber?

Teilnehmer
47. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja, finde die Außenwirkung okay

    39 82,98%
  • nein, die Außenwirkung ist mir peinlich

    5 10,64%
  • spielt keine Rolle

    3 6,38%
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. Urgestein
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    9.304

    Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Ich frage, weil ich gerade einen Brief an eine Firma geschrieben habe, die Müll gebaut hat, und unentschieden war, ob ich wegen der Unverschämtheit, die sie sich dabei (aus finanziellen Gründen) erlaubt, in den Brief auch noch reinschreiben soll, daß das unverschämt ist, oder es lieber lassen soll.

    Ich habe es weggelassen, weil a) bringt ja eh nix und b) kriegt es halt nur einer der Mitarbeiter ab, die eh nix dafür können.

    Das hat mich daran erinnert, daß ich ja auch jahrelang für einen Arbeitgeber gearbeitet habe, für den ich mich schämen mußte und wo ich nix dafür konnte, daß das so ein Saftladen ist. Inzwischen habe ich ja gottseidank einen Arbeitgeber, der in der Außenwirkung akzeptabel ist und mit dem ich mich auch nach außen hin identifizieren kann.

    Ich frage mich, wie weit verbreitet das eigentlich ist, daß man sich damit rumschlägt, daß einem der Arbeitgeber peinlich sein muß. Ich meine, wenn man zB für die Telekom arbeitet oder fürs Finanzamt, ist das ja blöd, weil eh jeder den Arbeitgeber hasst. Aber man kann ja nix bis wenig dafür.
    Geändert von bwlstudent (20.02.2017 um 17:04 Uhr)

  2. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.630

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Zitat Zitat von bwlstudent Beitrag anzeigen
    Ich habe es weggelassen, weil a) bringt ja eh nix und b) kriegt es halt nur einer der Mitarbeiter ab, die eh nix dafür können.
    Irgendwo ist dir ein Mitarbeiter sehr dankbar.

    Ich habe letztes Jahr ein paar Monate im Callcenter gearbeitet, d.h. Kommunikation für eine Firma gemacht, für deren Unternehmenspolitik ich absolut nichts konnte. Schön ist was anderes, aber persönlich belastet hat es mich auch nicht.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  3. Urgestein
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    9.304

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    ja nee, er weiß ja nix davon, daß ich einen Satz runtergeschluckt habe Vielleicht regt er sich trotzdem aus, daß er wieder mal Mist ausbaden muß, den jemand anders verbockt hat. Denn eine (sachlich formulierte) Reklamation bleibt mein Brief ja trotzdem

  4. Member
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.340

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    so insgesamt nicht, in einzelfällen manchmal schon. das liegt meistens an der zeit"planung" einzelner chefs ...

    die wahrscheinlichkeit, dass jemand privat bekanntes so ein einzelfall ist, ist aber ziemlich gering bis nicht-existent. und ich hab auch keinen direkten kundenkontakt

  5. Stranger Avatar von Iguana
    Registriert seit
    07.02.2017
    Beiträge
    20

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Ich meine, wenn man zB für die Telekom arbeitet oder fürs Finanzamt, ist das ja blöd, weil eh jeder den Arbeitgeber hasst. Aber man kann ja nix bis wenig dafür.

    Das kann aber jeder Mitarbeiter anders sehen z.B. wenn ihm seine Arbeit Spaß macht.

  6. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.744

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Mir ist es nicht peinlich, aber das sehen andere vielleicht anders
    Im Vertrieb würd ich aber auch nicht arbeiten wollen. So kann ich wenigstens sagen "Ja das ist echt dämlich, aber ich kann ihnen helfen das anders zu machen!"
    I will dance
    when I walk away

  7. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.261

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Nein, eher im Gegenteil.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  8. Addict Avatar von Tammie
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    2.306

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Persönlich kann ich da noch nichts beitragen.

    Die Schwester einer Freundin hat ihren Job bei Nestlé hingeschmissen, weil sie nicht für einen Konzern arbeiten wollte, der u.a. armen Leuten den Zugang zu sauberem Wasser wegnimmt und selbst verkauft.
    Ihr antwortete doch auch immer mit "OK", wenn ihr eigentlich "Fick dich!", "Idiot", "meine Welt brennt!" oder "Du fehlst mir!" meint, oder?

    (Tweet von Floh am Meer)

  9. Member Avatar von Anin
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    1.745

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Das Unternehmen, für welches ich arbeite ist - vor allem in der Presse - nicht unumstritten es gibt sehr viele Klischees. Ich hätte mich deswegen fast nicht beworben. In Summe ist es aber für mich eine völlig andere Kategorie als Atomkraft oder ein Rüstungskonzern etc. und ok.

  10. V.I.P. Avatar von engl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    13.400

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Eher das Gegenteil. Ich bin mit meiner eigenen Stelle eh zufrieden, sehe aber intern einige Dinge, z.B. die Weiterentwicklungsmöglichkeiten und die Bezahlung, sehr kritisch.
    In der Öffentlichkeit hat das Unternehmen aber einen super Ruf. Sobald man erwähnt, wo man arbeitet, brechen die Leute teilweise in Begeisterungsstürme aus, dass man echt nicht mehr weiß, wie man reagieren soll Aber ich lass sie natürlich gerne in dem Glauben, zumal eben die Sachen, die ich negativ sehe, Außenstehende auch echt nicht betreffen.

    If it's not forever, if it's just tonight
    Oh, it's still the greatest, the greatest, the greatest



  11. V.I.P. Avatar von J.Fairfax
    Registriert seit
    21.01.2003
    Beiträge
    18.033

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Von meinem früheren Arbeitgeber, für den ich gerade nebenbei wieder was mache, bin ich völlig überzeugt, obwohl einige Projekte in Medien und Politik nicht unumstritten sind. Da ist mir egal, ob ein paar Zipfelmänner dagegen sind.

    Bei meinem aktuellen Arbeitgeber schäme ich mich öfters für meine Vorgesetzten und Kollegen, je nachdem wegen akuter Situationen, die einfach peinlich und dämlich sind, oder wegen seltsamer Entscheidungen, die längerfristige Auswirkungen haben. Das ärgert mich teilweise wirklich, weil es mir in dem Moment dann sehr Leid tut, wenn mir die Leute gegenüber stehen, oder weil ich gern im Boden versinken möchte und es nicht geht. Der Ruf ist ansonsten ok.

  12. Regular Client Avatar von nirtak
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    ö
    Beiträge
    4.213

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    ich hatte mal einen arbeitgeber im bereich reinigung/küchenbetriebe der die leute mies bezahlt und mies behandelt hat. ich war dort im personal. wenn zu mir leute gekommen sind die nur den stempel fürs arbeitsamt wollten habe ich denen den teilweise einfach gegeben, obwohl mich solche leute normalerweise aufregen und ich das nicht unterstütze.

  13. Inaktiver User

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    .
    Geändert von Inaktiver User (20.10.2018 um 10:20 Uhr)

  14. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.762

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    mein chef ist ein vollidiot, das wissen aber nur interne, nach außen kann er sich gut verkaufen.

    und das büro ist okay, aber nichts zum angeben.

  15. Get a life! Avatar von jacksgirl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Kopf in München, Herz in Berlin.
    Beiträge
    76.316

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Zitat Zitat von bwlstudent Beitrag anzeigen
    ja nee, er weiß ja nix davon, daß ich einen Satz runtergeschluckt habe Vielleicht regt er sich trotzdem aus, daß er wieder mal Mist ausbaden muß, den jemand anders verbockt hat. Denn eine (sachlich formulierte) Reklamation bleibt mein Brief ja trotzdem
    glaub mir, dankbar ist dir der- oder diejenige trotzdem. im kundendienst hat man mit so vielen unverschämten, lauten und aggressiven menschen zu tun, dass man für jeden dankbar ist, der halbwegs sachlich bleibt und dem bewusst ist, dass man als einzelner mitarbeiter nur begrenzt was ander mistigkeit der firma insgesamt ändern kann.

    Zitat Zitat von Tammie Beitrag anzeigen
    Die Schwester einer Freundin hat ihren Job bei Nestlé hingeschmissen, weil sie nicht für einen Konzern arbeiten wollte, der u.a. armen Leuten den Zugang zu sauberem Wasser wegnimmt und selbst verkauft.
    das finde ich bewundernswert, ganz ehrlich. ich glaub, man braucht durchaus mut, um so eine entscheidung zu treffen und von selbst zu gehen.

    ich hab auch schon für menschen oder unternehmen gearbeitet, bei denen es mir entweder unangenehm war wegen der geschäftspraktiken (auch wenn sehr viele leute den auftraggeber meines arbeitgebers total super fanden und neidisch waren. und ich konnte dann halt nur denken "kinder, ihr habt gar keine ahnung, wie ihr von vorne bis hinten verarscht werdet" und es war mir wirklich unangenehm da sitzen zu müssen und so tun zu müssen, als sei das total super, was wir da machen. ich bin dann lieber wieder vollzeit studieren gegangen, als da noch einen tag länger sitzen zu müssen, als sich die gelegenheit ergab...) oder weil sich diejenigen eher unschlau angestellt haben (hatte ich zweimal. beide male war ich in der branche erfahrener als meine chefs und hab meine chefs beraten, die sich dann an null von dem gehalten haben, was ich gesagt habe und dementsprechend peinlich rüberkamen, was dann auf den ganzen rest des teams zurückgefallen ist. das war für mich irgendwann so frustrierend, dass ich auch lieber gegangen bin als das noch länger mitzumachen...) und jetzt hätte ich gerne mal nen job, wo ich weder das eine noch das andere problem habe...
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  16. Inaktiver User

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    .
    Geändert von Inaktiver User (20.10.2018 um 10:20 Uhr)

  17. Regular Client Avatar von BomChickaWahWah
    Registriert seit
    07.06.2007
    Beiträge
    3.938

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Mein Arbeitgeber ist einer der größten in der Region mit zum Teil sehr gutem Ruf. Der Bereich, in dem ich arbeite, ist ein Prestigeprojekt und ich erzähl gern, wo ich arbeite und bin stolz drauf, Mitarbeiterin der ersten Stunde zu sein.

  18. Get a life! Avatar von jacksgirl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Kopf in München, Herz in Berlin.
    Beiträge
    76.316

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    findest du? man ist ja auch von selbst hingegangen. finde ich jetzt wenig bewundernswert..
    es gibt einfach konzerne und arbeitgeber, die ich konsequent für mich ausschließen würde (ja auch bei arbeitslosigkeit).
    ja, schon, GERADE, weil man von selbst hingegangen ist. jeder hat ein recht auf fehler, und jeder hat ein recht darauf, seine meinung ändern zu dürfen und DANN konsequent zu sein und zu sagen "okay, es war eine scheiß-idee, für diesen verein zu arbeiten, ich will das nicht mehr." und zu gehen, finde ich mutig (unter anderem gerade wegen der ganzen "ich habs dir ja gesagt!"-besserwisser, die diesen fehler natürlich NIE gemacht hätten und auf jeden fall moralisch so überlegen sind, dass sie den job gar nicht erst angenommen hätten. das war jetzt allerdings nicht auf dich bezogen (ich hab auch bestimmte arbeitgeber, für die ich nie arbeiten würde)). wer weiß, warum sie den job angenommen hat.

    es is jetzt nich so ungewöhnlich, dass leute sich sagen "okay, ich weiß, worauf ich mich einlasse, aber ich krieg das hin, ich lass mich nicht einlullen, ich mach mein ding" und im job dann merken, dass sie keine chance haben, ihr ding zu machen bzw. dass es völlig ohne bedeutung ist, ob SIE anständige menschen sind, wenn es ihr arbeitgeber nicht ist. und dann die notbremse einzulegen statt sich anzupassen, finde ich mutig und konsequent. was meinst du, wie viele leute das nicht hinkriegen oder tag für tag ein bisschem mehr ihre eigenen prinzipien verraten? da ist jeder, der das nicht mitmacht, zu bewundern.
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  19. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.352

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    Bin noch nicht lange da, aber bisher schäme ich mich nicht. Mein Arbeitgeber hat auch durchaus Außenwirkung hier in der Gegend und auch überregional und keinen schlechten Ruf oder so, sodass ich jetzt nicht direkt wüsste, wofür ich mich konkret schämen müsste.
    Mein Arbeitgeber davor war zu unbekannt, als dass irgendwer damit was verbunden hätte, hat aber auch nix schämenswürdiges getan.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  20. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.789

    AW: Schämt ihr euch für euren Arbeitgeber?

    in so studijobs hatte ich das. irgendwelche unseriösen call center und so.
    im berufsleben zum glück noch nie, wobei der grad wie gut ich die fand schon unterschiedlich war. manche hab ich mit mehr "stolz" gsagt als andere. lag v.a. daran, dass manche niemand kannte und andere jeder kannte.
    .the world has turned and left me here.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •