+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 146
  1. Senior Member Avatar von Ise
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    6.685

    AW: Geld einteilen... wie?

    Zitat Zitat von Rubbellos Beitrag anzeigen
    Wenn ich kurz mal hier reingrätschen darf: Wie viel habt ihr so ca. angespart? Also, ich hab überhaupt kein Gefühl, was mit "Sparen" gemeint ist - >50.000 für Hauskauf oder 5.000, die man dann für ne Kreuzfahrt ausgibt. Ist jetzt keine Frage, die man so einfach beantworten kann, das hängt natürlich von tausend Faktoren ab, aber was sind eure Sparziele und wie viel Geld braucht ihr dafür?
    Ich hab so viel angespart, dass ich ca 2 Jahre lang entspannt durch die Welt reisen könnte, wenn nicht allzu viele Flüge dabei sind. Danach wäre dann aber alles weg und das lässt mein sicherheitsgefühl nicht zu.
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  2. Alter Hase
    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    7.674

    AW: Geld einteilen... wie?

    Ich habe noch mal ein bisschen mehr Geld nach Abzug der Fixkosten am Monatsende übrig und kann genau das, was du vermutest, bestätigen: Anfangs floss das Geld nur so durch, mittlerweile habe ich die größten Anschaffungen gemacht (variable Auswahl an Outfits für Arbeit und Freizeit, eingerichtete Wohnung, Technik auf dem neuesten Stand, ...) und gebe tatsächlich aktuell viel weniger Geld aus, als das im ersten Jahr der Fall war.

    Ich investiere aktuell 300€ am Tag, an dem mein Gehalt ausgezahlt wird, in ETFs (das ist aktuell meine Geldanlage fürs Alter) und überweise dann noch mal 300€ aufs Sparkonto. Mit dem Sparkonto zahle ich auch mal Urlaube oder neue Möbel oder so, "eigentlich" ist es auch dafür vorgesehen, aber meistens kriege ich das dann sogar vom normalen Konto gedeckt.

  3. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.470

    AW: Geld einteilen... wie?

    bezieht sich dein "erstes jahr" auf das erste jahr berufstätigkeit oder erstes jahr mit der summe an geld?
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  4. Alter Hase
    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    7.674

    AW: Geld einteilen... wie?

    Bei mir fiel das zusammen.

  5. Urgestein
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    9.623

    AW: Geld einteilen... wie?

    Zitat Zitat von Moe. Beitrag anzeigen
    Bei 1.200 € nach Abzug der Fixkosten würd ich erstmal über meinen Reichtum weinen und dann wirklich sehr viele Star Wars-Shirts kaufen!


    Ich würde ca. 350 Euro im Monat für Lebensmittel ausgeben, ca. 250 Euro im Monat fürs Auto (falls das nicht unter die "Fixkosten" fällt), ca. 150 Euro im Monat für Unternehmungen (Kino, Schwimmbad, Strand etc.). Den Rest würde ich jeden Monat sparen / in Investmentfonds anlegen / evtl. eine Wohnung kaufen.
    Geändert von bwlstudent (02.04.2017 um 10:09 Uhr)

  6. Member
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.442

    AW: Geld einteilen... wie?

    Zitat Zitat von Alemoa Beitrag anzeigen
    Ich habe noch mal ein bisschen mehr Geld nach Abzug der Fixkosten am Monatsende übrig und kann genau das, was du vermutest, bestätigen: Anfangs floss das Geld nur so durch, mittlerweile habe ich die größten Anschaffungen gemacht (variable Auswahl an Outfits für Arbeit und Freizeit, eingerichtete Wohnung, Technik auf dem neuesten Stand, ...) und gebe tatsächlich aktuell viel weniger Geld aus, als das im ersten Jahr der Fall war.
    Bei mir hat es sich auch eingependelt. Ich habe anfangs auch (fast) alles ausgegeben, dann kam die Phase mit leichtem Unwohlsein weil "eigentlich sollte ich auch mal was sparen" und irgendwann war das schlechte Gewissen dann so groß, dass ich es tatsächlich auch umgesetzt habe

    Ich finde es auch eher normal, dass man erstmal das Geld raus haut wenn man vorher jahrelang eher knapp bei Kasse war, sowohl für Freizeit/Restaurant als auch für einen Grundstock an Ausstattung. Irgendwann hat man halt 2-3 Mäntel und kauft nicht jeden Winter einen neuen oder ersetzt mal eine der Blusen, statt sich 4-5 pro Saison neu zu kaufen

    Ich würde wohl so 250 EUR für Lebensmittel rechnen, 250 für Spaßausgaben, 500 sparen und den Rest ausgeben für Urlaub/Kleidung/Elektronik etc. oder am Ende des Monats ebenfalls aufs Sparkonto überweisen

  7. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.470

    AW: Geld einteilen... wie?

    Zitat Zitat von bwlstudent Beitrag anzeigen


    Ich würde ca. 350 Euro im Monat für Lebensmittel ausgeben, ca. 250 Euro im Monat fürs Auto (falls das nicht unter die "Fixkosten" fällt), ca. 150 Euro im Monat für Unternehmungen (Kino, Schwimmbad, Strand etc.). Den Rest würde ich jeden Monat sparen / in Investmentfonds anlegen / evtl. eine Wohnung kaufen.
    weil ja doch einige so 150-200€ hier für Freizeit ansetzen: wie macht ihr das?

    ich war gestern mittags günstig essen: 15€
    und abends dann eigentlich auch günstig feiern: inkl. 2 runde für freunde und taxi 65€

    dann hätte ich jetzt noch 70-120 euro für den gesamten april.
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  8. Inaktiver User

    AW: Geld einteilen... wie?

    Naja das kommt doch voll drauf an, was man wie oft macht? Wir gehen hier glaub ich alle sehr unterschiedlich oft essen. Feiern macht nicht jeder. Und mich würde es vielleicht 20 Euro kosten, je nach Getränken und zurück geht's mit dem MonatsAbo im Bus.

  9. Inaktiver User

    AW: Geld einteilen... wie?

    Und ich glaube manche haben essen gehen auch nicht unter Freizeit verbucht, oder?

  10. Member Avatar von Flaschenpost
    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    1.478

    AW: Geld einteilen... wie?

    Ich gehe selten auswärts essen, das macht viel aus. Und ich feier nicht so oft klassisch in einem Club, aber wenn, dann eher die studentisch angehauchten, günstigeren Clubs und trinke irgendwo privat vor und nicht teuer in einer Bar und fahre mit den Öffis /Fahrrad nach hause wenn es möglich ist, sodass ich das Taxi spare.
    Who the fuck is anything?

  11. Regular Client Avatar von BomChickaWahWah
    Registriert seit
    07.06.2007
    Beiträge
    4.139

    AW: Geld einteilen... wie?

    Bei mir ist es wie bei Flaschenpost: ich geh selten auswärts essen und wenn doch, bewegt es sich meist bei max. 10€. Gestern Abend war ich mit meiner Sportmannschaft unterwegs: 5€ fürs Essen (Falafelrolle bei nem Imbiss, also weniger "schick"), 11€ für 2 Cocktails in einem Club und 3€ fürs Bier im nächsten. Ich hab also keine 20€ ausgegeben. Manchmal glühen wir noch privat vor, das ist auch günstiger als direkt in der Stadt loszulegen. Wobei ich das alles nicht mache, damit ich spare, sondern weil's Spaß macht, gesellig ist und ich eben gerne Falafelrolle esse. Und ich fahr nur Fahrrad.
    Aber ich glaub, du wohnst auch in ner anderen Stadt mit anderer Preispolitik und anderer Infrastruktur, da hat man sicher nicht immer die Möglickeit, auf günstigere Alternativen umzusteigen.

  12. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.349

    AW: Geld einteilen... wie?

    das sind ja tolle vorschläge, aber die sind doch einfach nicht passend, wenn man sich wie eatmy in nem anderen sozialen gefüge bewegt, das ist dann ja eben nicht nur eine individuelle entscheidung, sondern eben auch eine, die die freunde mit treffen. und "such dir ein billigeren freundeskreis!", wird ja jetzt keine sagen.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  13. Member
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.442

    AW: Geld einteilen... wie?

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    das sind ja tolle vorschläge, aber die sind doch einfach nicht passend
    für mich waren das eher antworten auf eatmyshorts frage, wie andere mit so wenig geld hinkommen und jetzt nicht unbedingt lösungsvorschläge, wie sie es in zukunft machen sollte

    ich geb zum beispiel fast kein geld für taxi aus, da der nachtbus vor der haustüre hält und ich eh eine jahreskarte habe. bringt jetzt jemanden, der in der pampa wohnt, auch nix
    (in münchen bin ich meistens auch ganz gut mit dem ÖPNV heimgekommen bzw. habe mir mit jemanden ein taxi an einen umstiegspunkt geteilt)

  14. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.470

    AW: Geld einteilen... wie?

    ich glaube, dass das wohl wirklich sehr von der stadt abhängt - hier kostet ein cocktail 11

    mich wundert es nur trotzdem, dass das so viele hier als realistischen freizeitbetrag genannt haben. also auch in HH hab ich mehr ausgegeben und selbst in der kleinstadt, in der ich oft beruflich bin, kostet essengehen schnell mal 20€

    aber klar, wenn man einfach gar nicht oder selten essen geht, dann reichen 200 euro im monat natürlich. und dann bin ich bei gewitters argument, dass ich wohl neue freunde bracuh haha
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  15. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    9.435

    AW: Geld einteilen... wie?

    kommt auch drauf an, wieviel man ausgeben will
    ich würde jetzt nicht jedes mal so viel für ein taxi ausgeben können und auch nicht wollen, wenn ich es könnte
    wirst du dann blöd angeschaut, wenn du kein taxi nimmst?

  16. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    63.040

    AW: Geld einteilen... wie?

    Bei mir ist weggehen irgendwann weniger geworden. So am Anfang im Job war ich viel in Clubs unterwegs und so. Und das hat dann schon einiges gekostet. War auch okay für mich. Wenn man jetzt kein konkretes Ziel hat, muss man ja auch nicht ewig viel sparen. Irgendwann hat man sich wieder eher abends zu Hause auf nen Wein getroffen oder ab und zu mal Essen gehen. Aber ein Abend mit 2 Stunden Restaurant ist halt billiger als die komplette Nacht im Club.
    aber ist doch okay das erst mal genießen zu wollen.
    I will dance
    when I walk away

  17. Inaktiver User

    AW: Geld einteilen... wie?

    Zitat Zitat von eatmyshorts Beitrag anzeigen

    mich wundert es nur trotzdem, dass das so viele hier als realistischen freizeitbetrag genannt haben. also auch in HH hab ich mehr ausgegeben und selbst in der kleinstadt, in der ich oft beruflich bin, kostet essengehen schnell mal 20€
    Das kommt doch aber auch einfach drauf an, was an möchte. Ich kann auch 20 Euro beim Essen ausgeben, locker. Aber wenn ich das nicht will, schau ich halt auf den Preis, ess ein günstigeres Gericht oder nehm nur ne kleine Schorle. Mein Freund zB holt sich jeden Tag was beim Bäcker, isst dafür aber beim Ausgehen meist nur ne Magherita oder eben irgendwas anderes sehr günstiges. Das ist schlicht und und einfach Prioritätensetzung. Wenn du dich da nicht einschränken möchtest, ist das doch voll okay. Wenn du lieber Taxi fährt und das Geld gerne ausgibt - okay. Aber man muss es eben nicht.

  18. Inaktiver User

    AW: Geld einteilen... wie?

    Zitat Zitat von eatmyshorts Beitrag anzeigen
    und abends dann eigentlich auch günstig feiern: inkl. 2 runde für freunde und taxi 65€

    .
    Versteh ich das richtig, dass Jeder mal ne Runde ausgibt? Andere trinken halt insgesamt nur 2-3 Getränke . Auch da wieder - Priorättensetzung.

  19. Inaktiver User

    AW: Geld einteilen... wie?

    .
    Geändert von Inaktiver User (20.10.2018 um 10:23 Uhr)

  20. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.806

    AW: Geld einteilen... wie?

    Ich war letztens mit Kollegen essen und dann in einem Club, um einen Geburtstag zu feiern, und keiner von uns hat weniger als 150€ ausgegeben. Da machen es die 15€ fürs Taxi auch nicht mehr fett. Ich war das erste (und das einzige) Mal in so einem Schickimicki-Laden, aber in meinem Kollegenkreis ist das relativ üblich.

    Wenn ich mit dem Kreis Essen gehe, dann sind 30-40€ normaler Schnitt für einen Abend. Manchmal teurer. Billiger eigentlich nie.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •