Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 121 bis 136 von 136
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Mir wurden die Tischmanieren auch nicht richtig beigebracht. Ansonsten habe ich mir auch ein paar andere Kleinigkeiten wie Wäsche richtig waschen, Fahrradreifen flicken, etc. selber beigebraht.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Zitat Zitat von jackalope Beitrag anzeigen
    Dass man nicht traurig oder sauer sein darf habe ich einfach nirgends geschrieben. ICH habe geschildert, wie ICH einen Weg gefunden habe, damit umzugehen, MEINE copingstrategie , nachdem jemand, geschrieben hat, dass der Thread ihn traurig macht, weil es bei ihm anscheinend ziemlich gut gelaufen ist. Um zu zeigen, dass sie zumindest meinetwegen nicht traurig sein braucht, sozusagen. Vielleicht hätte ich mehr in der ich-form schreiben sollen, aber ich finde daran braucht man sich jetzt nicht aufhängen nachdem ich schon deutlich gemacht habe, dass sich niemand in meiner Aussage inkludiert fühlen muss und ich keineswegs die Absicht hatte, für alle hier zu sprechen. Ich habe ich doch nun wirklich niemandem abgesprochen, das für sich anders zu empfinden. Aber egal, es ist spät und ich habe zu dem Thema nix mehr neues beizutragen.
    also ich hab verstanden, um was es dir ging.
    ich bin auch dankbar für meine eltern, gerade wenn ich sie mit denen aus meinem umfeld vergleiche, aber perfekt waren und sind sie trotzdem nicht. ich könnte hier auch einiges anführen.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    sehr interessantes thema. ich habe meinen eltern auch einiges "vorzuwerfen", zb hätten sie uns zu mehr selbstständigkeit erziehen können. allerdings war ich als kind besonders schüchtern, sodass ich mich gegen vorschläge/aufträge wie irgendwo selbst ein eis/ein brot kaufen zu gehen vehement geweigert habe. dann frage ich mich auch, ob diese schüchternheit nicht zum teil auch anerzogen war. jedenfalls war unser selbstwertgefühl ziemlich eng an gutes benehmen/gute leistung geknüpft und sie haben es nicht geschafft, uns ein gesundes "eigenes" selbstbewusstsein mitzugeben.
    naja, dabei komme ich aber vom hundertsten ins tausendste und muss mich fragen, ob man das wirklich alles der erziehung anlasten kann. vollumfänglich sicherlich nicht.

    jetzt sehe ich die frage auch mehr und mehr aus der mutterperspektive. ich sehe, wie schwer es ist, ein willensstarkes kind von irgendetwas zu überzeugen. ich bin mir recht sicher, dass ich auch daran scheitern werde, meinen sohn jung zum bäcker zu schicken (wenn er sich dagegen dann auch so stark wehrt, weiß ich noch nicht).
    irgendwie finde ich es auch zuviel verlangt, als eltern ist man idr keine psychologisch/pädagogisch ausgebildete kraft, die nebenbei ein umfassendes angebot an kultureller bildung bereithalten kann. oft genug muss man es einfach nur durch den tag schaffen ohne dass einer unter die räder kommt :') für viele dinge, finde ich, ist die schule da. wenn man zusätzlich musisch begabte eltern hat, toll. oder welche, die sehr sportlich sind und das vermitteln können. oder oder oder. aber man darf nicht den anspruch haben, von den eltern (die unperfekt sind) zum perfekten menschen geformt zu werden. das muss ich mir selbst auch immer wieder vor augen halten, sonst zerbreche ich nämlich an dem perfektionsanspruch an mich selbst bezüglich meiner kinder. es ist auch schade, wenn einem die leichtigkeit verloren geht...

    was natürlich nicht geht und sehr schade/schlimm ist, ist wenn eltern sich für ihre kinder nicht interessieren und aufkommende interessen so abschmettern/nicht den möglichkeiten entsprechend unterstützen.





    ach, mich interessieren noch die tischmanieren: was genau fehlte euch da? geht es mehr um welche gabel wofür, nicht den ellenbogen aufstützen oder eher um esskultur/mit der familie zusammen sitzen?
    ich finde ja, dass man sich das regelwerk ziemlich leicht als jugendlicher/junger erwachsener bei interesse selbst beibringen kann (und lebe es deswegen meinen noch kleinen kindern zwar vor, aber habe nicht geplant, sie in naher zukunft damit groß zu trietzen - unsere kita sieht das anders und korrigiert schon bei 2,5 jährigen die löffelhaltung )
    anders wahrscheinlich, wenn man von hause aus keine gemeinsamen mahlzeiten mit guter unterhaltung gewohnt ist. das war bei meinem mann nicht so üblich wie bei uns und es fällt ihm teilweise richtig schwer, im alltag eine längere zeit mal am tisch zu bleiben (was mich ungeheuer aufregt )
    Geändert von Sternenratte.1 (29.04.2017 um 14:54 Uhr)
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Ich meinte meinen Beitrag hier auch gar nicht als Vorwurf. Meine Kindheit war großartig. Ab der Pubertät wars eine Katastrophe, aber alles davor war einfach nur toll. Ich kann jetzt nur recht deutlich sehen, welche Dinge mir das Leben wirklich erleichtern würden, wenn ich sie von Kindesbeinen an verinnerlicht hätte.

    Eine Freundin von mir versucht seit Jahren verzweifelt, ihren Kindern wenigstens rudimentäre Tischmanieren beizubringen und es fruchtet einfach nicht. Vielleicht schreiben die in 20 Jahren auch, dass ihre Mutter ihnen das ruhig mal hätte beibringen können, weil sie sich nicht dran erinnern, wie unfassbar vehement und bockig sie sich dagegen gewehrt haben.

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Ich meine mit Tischmanieren grundlegende Dinge wie nicht schlingen, nicht unappetitlich essen und auch ein bisschen Tischkultur. Wir haben z.B. nicht nicht regelmäßig als Familie zusammen gegessen, ich kann auch nicht die Verschiedenen Messer auseinander halten und meine Ellenbogen berühren auch ab und an den Tisch, aber in der Familie meines Freundes war das schon üblich. Aber es war eben auch üblich Messer und Teller abzulecken und dass er, wenn es Tomatensauce gab einfach ohne Tshirt am Tisch sitzt. Es ist nicht so als könne er sich nicht grundlegend benehmen, aber ich finde es trotzdem doof, dass er es mit mir zusammen (wo er sich wohl fühlt und zuhause ist) dann doch eher macht wie im Elternhaus "üblich"

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    haha, ohne Shirt find ich geil

    Also ich muss sagen, so grundsätzliche Sachen weiß ich schon, aber selbst ist mir das ziemlich egal. Ich durfte auch beim gemeinsamen Essen mit den Eltern lesen... Meine Oma fand das immer furchtbar.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Ich find die meisten Dinge haben meine Eltern echt prima hingekriegt und grad mein Vater konnte sich da total gut von den üblen Vorbildern seiner Eltern lösen und das besser machen, was ja nicht so leicht ist. Und die meisten Dinge, die ich an mir nicht mag, können sie vieeel besser. Also z.B. auf Leute zugehen und smalltalken, da bin ich ein totaler Fail und die beiden echt mega gut, Sport wurde mir auch vorgelebt und ich auch immer in diverse Vereine usw motiviert und bin trotzdem ein unsportliches Faultier.

    Was mich ihnen (und meiner restlichen Familie) vorwerf ist aber das vermittelte Körpergefühl. Ich war die einzige, die schon als Kind eher dick war, und das wurde einfach seit ich so 12 bin oder so konstant kommentiert, bis heute. Also jedes Mal gefragt, ob ich Diät mache, ob ich abgenommen hätte (mit so hoffnungsvollem Unterton) und gesagt, dass ich ja auf jeden Fall nicht mehr zunehmen sollte, das ist auch immernoch so. Und ich kämpfe schon ziemlich stark damit, dass ich meinen Körper jemals mag und attraktiv finden kann.

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    Cool AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Haha, mein Vater hat mir so Schritte gezeigt, da muss ich ungefähr 9 gewesen sein, und behauptet "so tanzt man heute in der Disco"
    Ich glaube, es war der Blues-Grundschritt und ich habe das total stolz meiner besten Freundin vorgeführt
    "Put on your red shoes and dance the Blues!" (Bowie)
    Ritze Ratze Rotze
    Wir fahren mit der Plotze
    Die Plotze hat ein Loch
    Und wir fahren doch

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Zitat Zitat von GuteMiene
    Etwas in den Tag hineinzuleben und sich nicht um jeden Kleinscheiss furchtbare Gedanken zu machen.
    Ja, hier auch.

    - Autoritäten zu hinterfragen
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  10. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    mich selbst (bedingungslos) zu mögen
    mit Gefühlen umzugehen und dazu zu stehen
    anderen Menschen zu vertrauen
    die Hilfe anderer Menschen anzunehmen
    eine positive Grundeinstellung zum Leben / ins Leben und in den Lauf der Dinge zu vertrauen
    es mir gut gehen zu lassen und etwas zu genießen ohne schlechtes Gewissen
    mich selbst (genauso) wichtig zu nehmen (wie andere)
    ...
    Geändert von ambi (01.05.2017 um 10:10 Uhr)

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Ich bin meinen Eltern oft in vielen Lebensbereichen dankbar, wie sie mich erzogen haben. Was mir noch einfällt:
    - Spaß an Sport (und nicht nur zum abnehmen)
    - nur Essen bis man satt ist
    - Selbstbewusstsein
    - konstruktive Streitkultur
    Just a dream away

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    eigentlich könnte ich bei (fast) allem, was bislang genannt wurde HIER schreien ! ich war generell eher wie so ein vergessenes mittleres kind, obwohl ich die jüngste von zweien war. meine schwester durfte viele dinge wie z.b. reiten, judo und gitarre lernen ausprobieren. bei mir hngegen hieß es von seiten meines vaters entweder "kein geld" oder "IHR zieht das doch sowieso nicht durch", weil meine schwester an vielem schnell die lust verloren hatte. und meine mutter ging damals noch konflikten mit meinem vater ständig aus dem weg. ich durfte noch nicht mal die "musikalische früherziehung" im kindergarten mitmachen, obwohl die nicht mal etwas extra kostete.

    das gehört mit zu den sachen, die ich meinen eltern immer noch übel nehme.
    "Working out sucks. It's basically like dying, except that people don't congregate to say nice things about you, and your entire body hurts afterwards. So it's actually kind of worse." - Fabrizio Goldstein

  13. Inaktiver User

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    - Ehrgeiz
    - Interesse an Sport (kann bis heute keinen Ball fangen, nicht Skifahren, Schlittschuhlaufen, etc.) Fahrradfahren und Schwimmen habe ich mir nach mit Schreien verbundenen Lektionen eines Elternteils selbst beigebracht
    - Autofahren
    - generell viele "Grundlagen" wie Gesellschaftsspiele, Dinge für die man angeschaut wird wenn man sagen muss "das kann ich nicht"

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Autofahren?!

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Zitat Zitat von Lamb Beitrag anzeigen
    Autofahren?!
    ja, nach dem Führerschein wahrscheinlich. klar "Kann" man dann theoretisch fahren, aber praktisch lernt man es doch erst danach . und da sind leute, die das schon können und mitfahren, bestimmt gut

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was haben euch eure Eltern leider nicht beigebracht?

    Zitat Zitat von Holmes Beitrag anzeigen
    eigentlich könnte ich bei (fast) allem, was bislang genannt wurde HIER schreien ! ich war generell eher wie so ein vergessenes mittleres kind, obwohl ich die jüngste von zweien war.
    Geht mir ähnlich, nur dass ich die jüngste von drei Kindern bin.
    Viele Sachen haben meine Eltern bei mir einfach vergessen mir beizubringen, aber vorausgesetzt, und dann mit Hass reagiert, wenn ich etwas nicht wusste/konnte, was ich ihrer Ansicht nach einfach wissen sollte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •