+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 39 von 39

Thema: Röntgen

  1. Alter Hase Avatar von Louja
    Registriert seit
    07.06.2001
    Beiträge
    7.235

    AW: Röntgen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Wie oft wurdet ihr in eurem Leben etwa geröntgt? Habt ihr Angst vor den Risiken? Lasst ihr euch immer röntgen, wenn der Arzt das so will oder habt ihr das auch schon mal ausgeschlagen? Habt ihr vielleicht einen Röntgenpass? Wie viele Computertomographien habt ihr schon gemacht?
    Ca 5 oder 6 mal. Davon einmal beim Zahnarzt für die Weisheitszähne.
    Nein, keine Angst.
    Bisher gab es keinen Grund für mich ein vorgeschlagenes Röntgen abzulehnen. Für meine Babytochter habe ich einmal ein Röntgen-Thorax abgelehnt eben wegen Nutzen-Risiko, war aber für die Kinderärztin absolut ok.
    Kein Röntgenpass.
    Keine CT bislang, omg, lege auch keinen Wert darauf.

  2. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.918

    AW: Röntgen

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    und wie wird damit umgegangen, wenn ein Patient sich nicht röntgen lassen will? und dient das röntgen dann in erster Linie der rechtlichen Absicherung oder ist es irgendwie wichtig für die therapie? (ich hatte eine Wurzelbehandlung und kann mich nicht erinnern, da überhaupt geröntgt worden zu sein...)
    Puh, dass sich einer bei einer Wurzelbehandlung nicht röntgen lassen will hatte ich bislang noch nicht. Eigentlich würde ich fast sagen, dass ich die Behandlung dann gar nicht erst anfangen würde, das ist schon wichtig. Bei anderen Befunden lässt sich da aber diskutieren. Die Aufnahmen haben natürlich medizinische Relevanz (zumindest 2 sollten angefertigt werden), die rechtliche Absicherung habe ich nur als weiteres Argument mit heran ziehen wollen. Ausgangsbefund des Zahnes und Kontrolle der definitiven Wurzelfüllung sind wichtig.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  3. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.720

    AW: Röntgen

    wenn man mir einer wurzelentzündung beim zahnarzt ist, ist einem vermutlich ja auch nicht gerade nach diskutieren zumute nach vollendeter wurzelfüllung dann vielleicht eher (da wurde bei mir sicher nicht nochmal geröntgt, zu Beginn könnte evtl im Schmerzdelirium untergegangen sein in meiner Erinnerung)...

  4. Alter Hase Avatar von 5% mehr
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    7.391

    AW: Röntgen

    Zitat Zitat von bwlstudent Beitrag anzeigen
    Man kann die Strahlenbelastung ok finden, und wenn sich im Nachhinein herausstellt, daß es doch gebrochen war, kann man natürlich dazu neigen, es doch als sinnvoll anzusehen, wenn geröntgt worden wäre.

    Allerdings muß einem gleichzeitig bewußt sein, daß es ein Röntgen "nur" des Fußes in dem Sinne nicht gibt, denn die höchste Strahlenbelastung (wichtig insbes. beim CT) entsteht dadurch, daß die Strahlung durch den Aufprall aufs Gewebe zum Teil gestreut wird in alle Richtungen, eben auch nach oben. Gerade deshalb ist es (besonders beim CT mit seiner hohen Strahlenbelastung) auch sinnvoll, viele Körperteile abzudecken, die gar nicht im eigentlichen Strahlengang liegen.... dadurch wird ein Teil der Streustrahlung weggefangen und kann somit nicht wieder in den Körper eindringen.

    Abgesehen davon ist ein Fötus auch im 7. Monat sehr strahlenempfindlich.

    Es gibt auch bei Schwangeren Argumente für und gegen Röntgen, aber ich habe jedenfalls noch nie eine Schwangere röntgen lassen. Bei Schwangeren ist man selbst dann beim Röntgen sehr zurückhaltend, wenn man an eine Fraktur glaubt. je nachdem, was am Fuß gebrochen ist, würde auch das Röntgen (als Bestätigung einer Fraktur) unter Umständen zu keiner Therapieänderung führen.... ist halt immer eine Abwägungssache.
    Danke fuer die ausfuehrliche Antwort! Der Arzt, bei dem ich [nach der Geburt] fuer die Nachsorge war, meinte, man haette das nach Abwaegung roentgen muessen -- und wenn man das schon nicht macht, zumindest besser schienen. Es war nicht mega wild, es war ein Knochen im Mittelfuß durch, der normalerweise vom Muskel-/ Baenderapparat(?) an der Stelle gehalten wird, aber ich habe auch nur eine Laufschale bekommen, die ich nachts und zum duschen ausziehen durfte.

    Wie groß ist denn die Belastung fuer ein ungeborenes Kind in dem Fall? Der zweite Arzt sagte naemlich, dass die Stahlenbelastung durch ein Roentgen des Fußes ungefaehr so groß sei wie ein Langstreckenflug -- ist das gar nicht so?

    moderation kills the spirit

  5. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    6.057

    AW: Röntgen

    Beim Zahnarzt sicher 10 mal, davon ab erinnere ich mich an zwei weitere Male. Angst habe ich keine und bisher habe ich es auch noch nie abgelehnt. Ich hab beim ZA nur neulich mal "Schon wieder?!" gefragt, aber das war keine Ablehnung sondern mehr Verwunderung. Mir wurde dann ausführlich erklärt, warum und weshalb, und das hat für mich logisch geklungen, also hab ich da nicht weiter drüber nachgedacht. Aber Zahnärzte dürfen eh alles mit mir machen, ich hab solche Angst dass ich erst nicht die Nerven für Diskussionen habe und wenn ich dann Vertrauen gefasst habe, dann ist es hundertprozentiges

    Kein Pass, ein CT.

  6. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.806

    AW: Röntgen

    Wie oft wurdet ihr in eurem Leben etwa geröntgt?
    - Beim Zahnarzt regelmässig, ansonsten kann ich mich nicht genau erinnern. 1x am Knie wegen Unfall und ich glaube dann später nochmal am Knie, aber da bin ich mir schon unsicher.

    Habt ihr Angst vor den Risiken?
    - bei der bisherigen Anzahl, nee

    Lasst ihr euch immer röntgen, wenn der Arzt das so will oder habt ihr das auch schon mal ausgeschlagen?
    - nee, nicht ausgeschlagen

    Habt ihr vielleicht einen Röntgenpass?
    - ich hatte mal einen von Zahnarzt, aber ich hab keine Ahnung, wo der ist

    Wie viele Computertomographien habt ihr schon gemacht?
    - null
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  7. Inaktiver User

    AW: Röntgen

    Wie oft wurdet ihr in eurem Leben etwa geröntgt?
    Regelmäßig zumindest. Ich hab Skolliose, wird halt alle paar Jahre geröngt. Dann ein gebrochener Daumen, da auch mindestens 2x, geprellter Finger und beim Zahnarzt auch mehrfach, auch im Zuge der kieferorthopädischen Behandlung.Habt ihr Angst vor den Risiken?
    Ich mach sie mir jedes Mal bewusst, mir überwiegen aber die Vorteile.
    Lasst ihr euch immer röntgen, wenn der Arzt das so will oder habt ihr das auch schon mal ausgeschlagen?
    Ja
    Habt ihr vielleicht einen Röntgenpass?
    Wurde mal angefangen, aber ich hab absolut keine Ahnung wo der sein soll
    Wie viele Computertomographien habt ihr schon gemacht?
    1CT, 1 MRT

  8. Senior Member
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    5.601

    AW: Röntgen

    Wie oft wurdet ihr in eurem Leben etwa geröntgt?
    oft, weil chron. krank. also meistens mehrmals pro jahr

    Habt ihr Angst vor den Risiken?
    Nein.

    Lasst ihr euch immer röntgen, wenn der Arzt das so will
    nein. bei mir wollen sie das öfters weil sie meine krankheit interessant finden

    oder habt ihr das auch schon mal ausgeschlagen?
    ja

    Habt ihr vielleicht einen Röntgenpass?
    Nein,

    Wie viele Computertomographien habt ihr schon gemacht?
    erst ein paar mal, mrt häufiger

  9. Senior Member
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    5.601

    AW: Röntgen

    macht ihr euch eigentlich beim fliegen gedanken wegen der strahlung?

  10. Foreninventar Avatar von novalila
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    53.015

    AW: Röntgen

    wie oft ... als erwachsener kann ich mich an 4x erinnern. als kind ein paar mal sicher wegen diverser fehlstellungen.
    risiken ... angst direkt nicht. ich bin mir ihrer bewusst. würde mein kind im gleichen fall nicht so oft röntgen lassen wie meine eltern mich, kann man sicher sagen.
    ich habe es noch nie ausgeschlagen weil es immer einen guten grund gab.
    röntgenpass ... nie gehört. würde ich eh jedes mal vergessen.
    cts ... 2.
    "Digga ich mach mir keine verfickte Kurzhaarfrisur."

  11. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.918

    AW: Röntgen

    Zitat Zitat von hating.zebras Beitrag anzeigen
    macht ihr euch eigentlich beim fliegen gedanken wegen der strahlung?
    Ja, viel mehr als beim röntgen. Ich würde schwanger auch keine langstrecke fliegen.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  12. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.845

    AW: Röntgen

    Zitat Zitat von Philip Beitrag anzeigen
    Also 50 mal find ich schon sehr viel, es sei denn da Gab es halt viele OPs/Brüche etc
    Ich hatte als Baby eine Hüftdysplasie und später ein Chondroblastom, weswegen mir ein paar Jahre danach auch noch eine Wachstumsfuge geklammert werden musste. Da wurde vor, bei und nach den jeweiligen OPs geröntgt, zur Nachsorge jährlich sowieso, meine Hände wurden geröntgt, um eine Wachstumsvorraussage zu machen etc. pp.
    Und dann halt eben "das übliche", Zahnarzt und Abklärung, dass nix gebrochen ist bei ein paar Unfällen. Ich komme da schon auf über 50 Bilder.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  13. Member Avatar von Flaschenpost
    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    1.478

    AW: Röntgen

    Wie oft wurdet ihr in eurem Leben etwa geröntgt?
    irgendwas zwischen 15 und 20 Mal wahrscheinlich (Zahnarzt, Kieferorthopäde und ein paar Unfälle/Brüche)

    Habt ihr Angst vor den Risiken?
    nein.Beim Fliegen ist doch angeblich viel mehr Strahlung. Und Krebs kann man von so vielen Dingen kriegen, dass ich keine Angst speziell vorm Röngten habe.

    Lasst ihr euch immer röntgen, wenn der Arzt das so will
    ja

    oder habt ihr das auch schon mal ausgeschlagen?
    nein. gab aber mmn auch immer einen guten Grund.

    Habt ihr vielleicht einen Röntgenpass?
    ja, irgendwo, weil meine Mutter mir früher als Kind mal einen hat ausstellen lassen, aber keine Ahnung, wo der ist, und ich verstehe den Sinn auch nicht ganz. Entweder es ist sinnvoll, zu röntgen oder eben nicht, was ändert da die Doumentation des Röngtens dran?

    Wie viele Computertomographien habt ihr schon gemacht?
    0, nur einmal MRT
    Who the fuck is anything?

  14. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.697

    AW: Röntgen

    In meinem ganzen Leben vielleicht 20x Röntgen, v.a. Zähne.

    Hab es nie abgelehnt, mein ich, mehr Sorgen um meine Strahlendosis mach ich mir auch im OP oder Herzkatheter wenn ich beim Durchleuchten daneben steh.

    Zu nem CT bräuchte man schon ne schlimme Fragestellung, um mich dazu zu kriegen.

    MRTs hatte ich schon viele, hauptsächlich für Forschung als ich selbst in dem Bereich gearbeitet hab.

  15. Inaktiver User

    AW: Röntgen

    Durga, hattest du es nicht auch mit den nebenhöhlen? Wegen denen war ich ja im ct

  16. V.I.P. Avatar von hellogoodbye
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    11.599

    AW: Röntgen

    X
    Geändert von hellogoodbye (20.07.2017 um 10:16 Uhr)

  17. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.720

    AW: Röntgen

    Zitat Zitat von hating.zebras Beitrag anzeigen
    macht ihr euch eigentlich beim fliegen gedanken wegen der strahlung?
    Zitat Zitat von Bällabee Beitrag anzeigen
    Ja, viel mehr als beim röntgen. Ich würde schwanger auch keine langstrecke fliegen.
    . (ich bin schwanger sogar immer gar nicht geflogen aus Strahlungsexpositionsgründen.)

  18. V.I.P.
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    13.047

    AW: Röntgen

    Wie oft wurdet ihr in eurem Leben etwa geröntgt?
    Etwa 15 bis 20 mal.

    Habt ihr Angst vor den Risiken?
    Jein. Ich hab Gedanken in die Richtung immer versucht auszublenden.

    Lasst ihr euch immer röntgen, wenn der Arzt das so will oder habt ihr das auch schon mal ausgeschlagen?
    Habe mich bisher immer röntgen lassen, waren aber auch fast alles Notfälle

    Habt ihr vielleicht einen Röntgenpass?
    Nein.

    Wie viele Computertomographien habt ihr schon gemacht?
    Ct ca. 5, MRT 10-12
    Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.


    Oscar Wilde

  19. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.845

    AW: Röntgen

    Pina, aber bei den MRTs wird man ja immerhin keinen Strahlen ausgesetzt. Das kostet wohl am allermeisten Nerven.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •