+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 219
  1. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.330

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Aber das mit dem Reisen scheint doch immer noch ein Riesenact zu sein fuer manche. Was manche Eltern in der Hinsicht fuer ein Theater machen ist mir als Mensch mit Kind total unverstaendlich. Halben Hausrat mitschleppen, vor Buchung checken ob sich die Mittagsschlafzeiten mit der Strandnaehe decken, Flugreise zu stressig.... Kann ich oft nicht nachvollziehen.
    Ehrlich gesagt finde ich genau solche Aussagen stressig Ich verstehe einfach nicht, warum man nicht andere einfach mal sein Ding machen lässt. Warum muss man alles bewerten? Vielleicht sind sie einfach nicht so stressresistent/mutig/whatever. Ist doch vollkommen egal eigentlich.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  2. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.802

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    das scheint aber null zu wirken. die durchschnittsrente von frauen in deutschland liegt bei 920 euro, oder? und Trennung und Scheidung werden in der gängigen Literatur als massives armutsrisiko von Frauen genannt. wie kommt das zustande (ich frage ernsthaft interessiert, nicht polemisch)
    Das wirkt sehr wohl. Ich kenne nicht wenige Frauen, die den Großteil ihrer Rentenpunkte von ihrem geschiedenen Mann haben und nur so überhaupt über die Runden kommen. Und das sind ja Frauen, die jetzt alt sind. Wie sich das bei uns später mal auswirkt, weiß man ja noch nicht.

    Trennung und Scheidung sind v.a. deshalb ein Armutsrisiko, weil Frauen es NACH derselben schwerer haben, Kinder (die meist bei ihnen leben) und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Viele Väter zahlen keinen Unterhalt und kümmern sich nur marginal. Oft sind die Betreuungsmöglichkeiten nicht so, daß man damit die Berufstätigkeit vereinbaren kann. Und ja, oft sind die Frauen auch zu lang aus ihrem Beruf raus, als daß sie nahtlos wieder vollzeitnah im erlernten Beruf arbeiten könnten.

  3. Addict Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.161

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Ich finde es auch manchmal gruselig, tröste mich aber mit dem Gedanken, dass ich als Kinderlose nur durch das Lesen hier vermutlich mehr über Baby Led Weaning und Windelfrei weiß als die meisten Schwangeren und Mütter in meinem Umfeld. Also in dem Sinne, dass die das noch nie gehört haben und so was offenbar doch nicht "überall" propagiert wird. Auch kenne ich niemanden, der sein Kind rund um die Uhr an der Brust haben musste. Das lässt mich hoffen, dass in Foren doch eher seltene Extremfälle geschildert werden.

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.721

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt finde ich genau solche Aussagen stressig Ich verstehe einfach nicht, warum man nicht andere einfach mal sein Ding machen lässt. Warum muss man alles bewerten? Vielleicht sind sie einfach nicht so stressresistent/mutig/whatever. Ist doch vollkommen egal eigentlich.
    Ich finde das ja nicht schlimm. Ich verstehs einfach nur nicht, man kann es sich auch selbst kompliziert machen
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  5. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    22.874

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    was mich da sehr sehr gruselt: wie selbstverständlich bei vielen userinnen, die ne sehr gute ausbildung haben, erfolgreich im beruf waren und mit beiden beinen im leben zu stehen scheinen und die eine gleichberechtigte partnerschaft leben, in traditionelle geschlechterrollen zurückfallen. ich finde es heftig zu lesen, wie viele frauen sich eine gleichberechtige beteiligung ihrers partner richtiggehend erstreiten müssen, wenn kinder da sind, wie viele frauen sich damit zufrieden geben, die haupptlast an sorgearbeit tragen zu müssen und wie billig manche männer dann dabei im vergleich davon kommen!

    und ich komme nicht mit, wie viele Frauen scheinbar damit zufrieden sind, die eigenen Bedürfnisse über jahrejahrejahre hinten anzustehen.

    ja, so geht es mir auch. insbesondere weil ich unterstelle, dass die durchschnittsbyme, gemessen am bevölkerungsdurchschnitt, verhältnismäßig viel wert auf partnerschaften auf augenhöhe legt. es gab hier ja auch mal so einen thread zur aufteilung von hausarbeit, ich meine bei zusammenwohnenden paaren. wie häufig es da noch so war, dass die einzige echte alltagstätigkeit der herren das müll runterbringen war und ansonsten macht er halt die steuern/finanzen und kümmert sich ums auto, während sie, oft neben der arbeit haushalt, größere teile der kinder und das familienmanagement schaukelt. ich hab kein problem damit, wenn das individuelle paar es für sich so beschlossen hat und damit glücklich ist. aber insgesamt fand ich es schon sehr auffällig und problematisch, wie viel mehr an unbezahlter arbeit frauen offenbar in vielen beziehungen leisten.
    love is a litany, a magical mystery

  6. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    6.193

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Es ist stellenweise sehr gruselig, ja. Allerdings empfinde ich Kinder haben auch im "wahren Leben" zunehmend als extrem gruselig, von daher deckt sich das schon. In meinem Umfeld gibt es sehr viele Kinder, mit denen ich regelmäßig in Berührung komme, daher lese ich trotzdem gern und viel in entsprechendem Forum mit. Finds immer gut, wenn sich zwei Mütter unterhalten und ich zumindest in der Theorie weiß, um was es geht

    Über was man sich alles Sorgen machen kann ist allerdings der Knaller, da toppt das Forum meine RL-Freunde tatsächlich. Ich frage mich manchmal, ob meine Mutter besonders gechillt war, man vor 25 bis 30 Jahren um viele Sachen einfach wirklich nicht so ein Trara veranstaltet hat oder ob sie genauso hysterisch war, sich aber extremst gut im Griff hatte. (und weil man das natürlich auch wieder so und so lesen kann: Ich frage mich das wirklich aus echtem Interesse, das war kein schlecht getarntes Sticheln gegen die Mütter hier)

  7. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.850

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    das scheint aber null zu wirken. die durchschnittsrente von frauen in deutschland liegt bei 920 euro, oder? und Trennung und Scheidung werden in der gängigen Literatur als massives armutsrisiko von Frauen genannt. wie kommt das zustande (ich frage ernsthaft interessiert, nicht polemisch)
    naja, zum einen was whassup sagt, und zum anderen ist da ja auch die rente aller nicht geschiedenen mütter-hausfrauen drin, die ja oft tatsächlich sehr gering ist (aber die ja dann auch mit von der Rente ihres manns leben, wie sie die Jahrzehnte davor vom Gehalt des manns mitgelebt haben, der dafür nicht weiß, wie man die Waschmaschine bedient und nicht kochen kann). und für nicht verheiratete Frauen, die wegen der Kinder reduzieren, ist es tatsächlich auch ein Problem, ich glaub nicht, dass die Ansprüche erwerben nach den 3 Jahren/Kind (was ja auch eher eine neue regelung ist, die aktuellen rentnerinnen haben glaub pro Kind 6 oder 12 monate angerechnet bekommen?).

    Zitat Zitat von rubysoho Beitrag anzeigen

    Und was zur Hölle ist eigentlich das Problem mit heisser Milch mit Honig?
    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Vermutlich weil es für Kinder unter einem Jahr lebensgefährlich sein kann, Honig zu essen.
    ja, aber da bin ich bei stöckchen, unter 12 Monaten kann das doch noch kein Kind selbst in der kita erzählen? wohl eher eltern, die keine Ahnung haben, dass honig für Kinder >12 monate völlig in Ordnung ist und lieber bis zum 18. Geburtstag honig verbieten...

  8. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.418

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    ich hab kein problem damit, wenn das individuelle paar es für sich so beschlossen hat und damit glücklich ist. aber insgesamt fand ich es schon sehr auffällig und problematisch, wie viel mehr an unbezahlter arbeit frauen offenbar in vielen beziehungen leisten.
    Ja, das finde ich auch schwierig und blöd, auch wenn das jetzt bei uns nicht so krass stereotyp läuft. Aber es wird langsam besser. Zumindest kenne ich einige Männer in Teilzeit, die teilweise auch mehr Care-Arbeit als die Frauen verrichten.

  9. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.418

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    ja, aber da bin ich bei stöckchen, unter 12 Monaten kann das doch noch kein Kind selbst in der kita erzählen? wohl eher eltern, die keine Ahnung haben, dass honig für Kinder >12 monate völlig in Ordnung ist und lieber bis zum 18. Geburtstag honig verbieten...

    Ich sag ja nicht, dass das meine Meinung ist. Ich hab nur gemutmaßt, dass dieses Honig-Verbot für Babys auf irgendeine Art da mit reinspielen könnte und die Leute da was verwechselt haben. Aber vielleicht hatten die Leute auch ein Problem mit Zucker generell, was weiß ich. Zumindest wars ne blöde Reaktion.

  10. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.850

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    ja, ich hab dich auch nicht deshalb zitiert, du hattest ja bis 1 dazu geschrieben!

  11. Regular Client Avatar von MEERESBEWOHNER
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    4.760

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    ich finde es auch gruselig, weil ich das gefühl habe, ich müsste mich in eine völlig andere person verwandeln, um eine mutter sein zu können. anders ausgedrückt: je mehr ich mich damit beschäftige, und bym ist da eine meiner hauptquellen, desto weniger habe ich das gefühl, eine mutteridentität haben zu können. das macht mir schon angst, vor allem, weil ich in einer glücklichen beziehung bin, und das thema thema werden könnte, in den nächsten 3-4 jahren.
    in meinem freundeskreis sind ein paar mütter mit deutlich älteren kindern (10+), da habe ich das gefühl, die hätten nicht so viel von sich aufgegeben. die freund*innen mit babys oder kleinkindern sind in der tendenz sehr auf ihre kinder fixiert, und das werfe ich ihnen nicht vor, sondern frage mich bestürzt, ob es eigentlich anders geht.
    ohmann.

  12. Regular Client Avatar von MEERESBEWOHNER
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    4.760

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    plus: was man alles FALSCH machen kann, omg.
    ich bin echt so eine kandidatin dafür, die sowieso schon komplett paranoid sein wird: OHJE DAS KIND HAT ZU LANGE IN DIE SONNE GEGUCKT, OHJE, DAS KIND FÄLLT BESTIMMT GLEICH RÜCKWÄRTS VOM STUHL HERUNTER, OHJE, DER KÄFER, AN DEM DAS KIND GELUTSCHT HAT, WAR BESTIMMT HOCHGIFTIG, ... tbc.
    ohmann.

  13. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    63.181

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Ich finde das ja nicht schlimm. Ich verstehs einfach nur nicht, man kann es sich auch selbst kompliziert machen
    Also meine Reisen als Single sahen für manche vielleicht auch stressig aus, weil ich tausend Sachen vorher geplant hab. Aber für mich ist das auch Vorfreude und mich würde es dafür tausend mal mehr stressen, wenn ich vor Ort dann erst mal gucken müsste. Manche können da so Sachen auf sich zukommen lassen, für mich ist das nur anstrengend.
    I will dance
    when I walk away

  14. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.056

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Also ich fand so Diskussionen als Kinderlose auch gruselig, aber irgendwie haben sie tw auch geholfen, dass ich mir ne Meinung gebildet habe und bei manchen Sachen eben nicht nach anderer Leute Meinung frag, sondern gucke was für uns als Familie funktioniert.

    Als jetzt Nicht-mehr-Kinderlose finde ich die Diskussionen nicht mehr direkt gruselig, es tut mir halt leid wie andere sich stressen. Z.B. die TE im Ideale Strang. Manches was ich vorher strange fand hab ich auch erst jetzt verstanden. (Also z.B. was meine Freundin damit meinte, dass sie jetzt endlich einen Rhythmus haben und sich daher zu bestimmten Uhrzeiten eher nicht treffen wollte. Auch wenn ich's jetzt nicht so mache. Aber sowas ähnliches vermute ich beim Migräne-Beispiel. Weniger ein Vertrauensproblem als so ne Stillrhythmus Sache. Manche haben ja auch Schmerzen in den Brüsten und so.)
    Geändert von Pinkmelon (17.05.2017 um 18:01 Uhr)

  15. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.089

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von MEERESBEWOHNER Beitrag anzeigen
    in meinem freundeskreis sind ein paar mütter mit deutlich älteren kindern (10+), da habe ich das gefühl, die hätten nicht so viel von sich aufgegeben. die freund*innen mit babys oder kleinkindern sind in der tendenz sehr auf ihre kinder fixiert, und das werfe ich ihnen nicht vor, sondern frage mich bestürzt, ob es eigentlich anders geht.
    Naja, aber das kann doch genauso am Alter der Kinder liegen. Mit über 10 muss man sich doch wesentlich weniger bzw. anders um Kinder kümmern, als wenn sie unter 4 sind. Abgesehen davon hatte man einige Jahre länger Zeit, damit sich das gemeinsame Leben einpendelt und man auch wieder vermehrt eigene Prioritäten setzen kann, eben weil das Kind keine enge Betreuung/Aufsicht mehr benötigt.

  16. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.850

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Naja, aber das kann doch genauso am Alter der Kinder liegen. Mit über 10 muss man sich doch wesentlich weniger bzw. anders um Kinder kümmern, als wenn sie unter 4 sind. Abgesehen davon hatte man einige Jahre länger Zeit, damit sich das gemeinsame Leben einpendelt und man auch wieder vermehrt eigene Prioritäten setzen kann, eben weil das Kind keine enge Betreuung/Aufsicht mehr benötigt.
    ja, das glaub ich auch. Es ist ja schon ein enormer unterschied, ob man ein baby oder ein 2-jähriges Kind hat - bei ersterem sind in vielen Fällen abendliche Unternehmungen der Mutter eher problematisch (zb wegen einschlaf- oder weiterschlafstillen in manchen Phasen), mit 2 Jahren war das hier völlig unproblematisch, einschlafen hat beim vater genauso gut geklappt. mit schulkindern ist das ja nochmal deutlich entspannter...

  17. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.802

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Wenn ich allein schon die Leute angucke, die ich gar nicht kenne, sondern hier im Kiez dauernd sehe mit Babies / Kleinkindern. Bei manchen weiß ich schon vom sehen, daß die Mütter in den Kleinkindjahren komplett zuhause sind. Und dann kommt noch ein Baby, also noch länger zuhause. Mit manchen rede ich mal, und raus kommt dann, daß sie total im Baby-/Kleinkindkosmos stecken (wie ich z.B. auch gerade). Und ne "Weile" später sieht man sie wieder allein in ganz anderen Kontexten, weil die Kinder "plötzlich" doch im Kita-Alter sind, und statt im Tragetuch jetzt auf dem eigenen Fahrrad unterwegs sind.
    10 Jahre ist einfach was VÖLLIG anderes als dieser Babykosmos. Auch, wenn es hier im Forum nicht so aussieht, man kommt da auch wieder raus

  18. Senior Member Avatar von Jatzi
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    5.012

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von federica Beitrag anzeigen
    Ich hab da gerade mal wieder reingelesen und dachte nur OMG. Bitte, bitte lass mich nicht so werden eines Tages.
    Wie denn genau?


    Zitat Zitat von camilla7 Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es gerade umgekehrt. Ich finde die Userinnen hier auch gruselig. Warum sollen die anders sein, als die Eltern draußen?
    Ich möchte selbst bald ein Kind und ich haben und ich habe wenig Sorge, was ich alles falsch machen kann, aber Angst vor dem Umgang mit anderen Muddis.

    Ich finde es auch gut, dass vieles jetzt wissenschaftlich neue durchdacht wird und interessiere mich auch für verschiedene Erziehungsmodelle, trotzdem will ich mich nicht völlig davon diktieren lassen, was gerade in Mode ist.
    Was genau gruselt dich denn an den Userinnen? Oder was an den Eltern draussen? Und wie kommst du darauf, dass dir jemand was diktieren könnte?


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    was mich da sehr sehr gruselt: wie selbstverständlich bei vielen userinnen, die ne sehr gute ausbildung haben, erfolgreich im beruf waren und mit beiden beinen im leben zu stehen scheinen und die eine gleichberechtigte partnerschaft leben, in traditionelle geschlechterrollen zurückfallen. ich finde es heftig zu lesen, wie viele frauen sich eine gleichberechtige beteiligung ihrers partner richtiggehend erstreiten müssen, wenn kinder da sind, wie viele frauen sich damit zufrieden geben, die haupptlast an sorgearbeit tragen zu müssen und wie billig manche männer dann dabei im vergleich davon kommen!
    Das gruselt mich ebenfalls. Trotz Kind.
    Vor allem im RL.


    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    was ich noch ergänzen möchte, was mich wirklich gruselt ist, dass aus allem eine wissenschaft wird. klar, man muss mit der zeit gehen und nicht die alten Methoden von vor 30 jahren anwenden. aber alles zu verwissenschaftlichen aus meiner kinderlosen perspektive das andere extrem. irgendwas parenting, baby led eating und sowas. das kenn ich aus dem RL allerdings nicht so.
    Nennt sich ja nicht umsonst Erziehungswissenschaften

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das fängt ja schon beim Schwangerwerden an. Ich fühl mich sehr seltsam dabei, einfach nur um den Eisprung herum etwas häufiger Sex zu haben, ohne mit dem Thermometer oder Ovulationstests zu hantieren.

    Und dann geht's los mit alle möglichen Verboten, ohne je über Verhältnismässigkeit nachzudenken.
    Wie viele Userinnen verhüten mit Temperaturmessung? :P
    .
    stop making stupid people famous.

  19. Inaktiver User

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Naja vor allem gibt es durchaus Frauen, die ihren Eisprung aus verschiedensten Gründen ohne Ovulationstests und/oder Temperaturmessen gar nicht bestimmen können. Und wenn es evtl zusätzlich noch länger nicht klappt, versucht man es eben noch etwas gezielter. Das finde ich jetzt echt nicht komisch.

    Und welche Verbote? Sowas wie "Kein Rohmilchkäse"?

  20. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.892

    AW: @kinderlose: findet ihr die threads im Familienforum auch ein bisschen gruselig?

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Aber das mit dem Reisen scheint doch immer noch ein Riesenact zu sein fuer manche. Was manche Eltern in der Hinsicht fuer ein Theater machen ist mir als Mensch mit Kind total unverstaendlich.
    Ehrlich gesagt glaube ich eher, dass da die verschiedenen Reisetypen noch mehr durchkommen als üblich. Wenn ich vergleiche was ich für 5 Tage Urlaub an Gepäck habe und was meine Kolleginnen/Freunde für die gleiche Dauer dabei haben, dann wundert mich das gar nicht, dass das mit Kind bei solchen Leuten nochmal eine Spur extremer wird

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Über was man sich alles Sorgen machen kann ist allerdings der Knaller, da toppt das Forum meine RL-Freunde tatsächlich. Ich frage mich manchmal, ob meine Mutter besonders gechillt war, man vor 25 bis 30 Jahren um viele Sachen einfach wirklich nicht so ein Trara veranstaltet hat oder ob sie genauso hysterisch war, sich aber extremst gut im Griff hatte. (und weil man das natürlich auch wieder so und so lesen kann: Ich frage mich das wirklich aus echtem Interesse, das war kein schlecht getarntes Sticheln gegen die Mütter hier)
    Ist das vielleicht das Problem RL-Fassade vs anonymes Internet? Ich kriege in meinem Freundeskreis nämlich erstaunlich viele der bym-Probleme mit. Der Unterschied ist nur, dass diese Eltern denken, sie sind mit ihren Problemen völlig allein (während ich von hier weiß, dass es vielen so geht). Und dann will man da vielleicht gar nicht so breit drüber sprechen...
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •