Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 64
  1. Member

    User Info Menu

    wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    unfreiwillig, meine ich.
    vor einem jahr hab ich in einer altbau-wg gewohnt, in der mein zimmer auch an das bad/toilette des alten nachbars grenzte, so dass ich seine klogänge regelmäßig mitgekriegt habe (tagsüber hab ich das nicht oft mitgekriegt, nachts, wenn es stiller ist, aber schon). also man konnte wirklich die furzgeräusche hören, nicht nur das spülen. auch wenn er laut telefonierte oder das haustier anschrie, hat man wirklich jedes wort verstanden.
    ich war nur ein paar monate zum übergang da, es war auszuhalten, aber auf dauer hätte ich mich wohl sehr gestört gefühlt.

    wie ist das bei euch? könnt ihr sowas ausblenden? oder versucht ihr, eine andere lösung zu finden (z.B. ansprechen, wenn es "nur" laute musik oder geschrei ist)?

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    In unserer alten Wohnung haben wir regelmäßig die Wutausbrüche der Nachbarn mitgehört, zudem laute Musik von unten und an fast jedem Freitag und Samstag die Parties von Mietern im Erdgeschoss, gerne bis in die frühen Morgenstunden. Und das ständige Bellen des Hundes von denen unter uns. Es war noch erträglich, aber schon ein ständiger Lärmpegel. Gerade bei der Party-WG haben wir das regelmäßig angesprochen (und nicht nur wir, das hat ja alle Mieter gestört, einige haben wohl deshalb sogar die Miete gemindert, weil das über Monate keinen interessiert hat), die haben immer Besserung geschworen und dann war mal ein paar Tage etwas mehr Ruhe, dann ging es wieder los.

    Jetzt sind wir umgezogen, und das einzige, was ich von den Nachbarn mitbekomme ist, wenn wir alle draußen auf den Balkonen sind - dann hört man sich natürlich. Sonst höre ich nichts. Das ist natürlich traumhaft.
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  3. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    In unserer Altauwohnung haben wir jedes Husten gehört. Und entsprechend auch Gespräche, Geschrei usw.. Außerdem eine Uhr, die (ab 6 Uhr morgens) zur Stunde geschlagen hat. Irgendwie war ich da aber noch ziemlich langmütig und fand es nicht sehr störend. Zudem konnten die ja nichts dafür.
    Jetzt im Neubau kriegen wir nur mit, wenn die Nachbarn wirklich laut sind. Früher gab es eine WG unter uns, die den Bass extrem laut engestellt hatte. Da hat dann zu so Billo-Musik (Barbie Girl) der Boden gebebt. Das finde ich mal im Jahr nicht schlimm, aber bitte nicht jeden Tag und unter der Woche. Ich glaube, die haben den Verursacher dann aber selbst vor die Tür gesetzt.
    Die jetzt dort wohnende Familie ist auch recht laut (auch spät), das stört uns aber irgendwie gar nicht. Aus den anderen Wohnungen hören wir gar nichts. Nur das Treppenhaus ist zu den Wohnungen hin hellhörig, da hört man schon viel.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Meine Küche und die der Nachbarn grenzen aneinander, da höre ich ein bisschen was durch, aber das ist nicht weiter störend.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Ich kenne meine Nachbarn sehr gut und habe freundschaftlichen Kontakt. Da fühlen sich solche Störungen anders an.
    Von der Nachbarin oben bekomme ich relativ viel zu hören, ihre Schritte und Gespräche (ich erkenne ihre Stimme, aber nicht, was sie genau sagt), den Staubsauger und leider auch ihr Sexualleben (was vor ein paar Jahren noch sehr ausschweifend und dadurch nervig war... Jetzt geht es.)

    Von dem Pärchen unter mir bekomme ich alle paar Monate einen Streit mit. Und sie singt manchmal ziemlich laut.
    Denen gegenüber wohnt ein Typ, der sehr viel trinkt und dann teils auch etwas ausschweifend wird, laute Musik hört etc.

    Aber ich nehme die Geräusche, speziell von unten, als gar nicht so störend war. Die Geräusche auf der Straße sind da eigentlich lauter. Und ich bin auch ziemlich unempfindlich.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  6. Member

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Unsere Nachbarn sind schon recht ruhig, aber man kann tatsächlich viel hören (Treppe raufgehen, Wecker, von Gesprächen zumindest das Gemurmel). Es stört mich nicht, und ich bin bislang froh, dass unsere Nachbarn so langmütig mit uns sind, grade mit den Kleinkindern (unsere/Familie/Freunde), die hier immer rumgeistern ist es für Rentner ja auch nicht so einfach.

    Was mich etwas stört ist der Krach aus den Gärten um uns herum, wenn ich selber was im Garten mache, oder auch mal nur durchlüfte. Es vergeht kein Tag, an dem nicht Rasen gemäht, Laub geblasen, gehandwerkert, oder mit der Laubsäge agiert wird. Stundenlang.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Ich habe noch nie unter Nachbarn gelitten. Bin da aber anscheinend auch ziemlich unempfindlich, da meine Vormieter sich wohl ständig bei meinen Nachbarn über laute Musik etc. beschwert haben und ich meine Nachbarn bisher nie als störend empfunden habe. Ich kriege meine Nachbarn bewußt fast nur mit, wenn ich Besuch habe und der dauernd sagt "was machen deine Nachbarn da eigentlich die ganze Zeit für einen Lärm?" Am ehesten nerven mich Wäschetrockner und Waschmaschine - dauerndes Maschinengeräusch über Stunden, aber eben nur 1 Tag pro Woche, und auch nur in einem Zimmer zu hören. Mal die Toilettenspülung oder die Dusche oder Stimmen zu hören ist mir komplett egal.

    Wenn mal Party ist über Nacht, das kriege ich schon mit und finde es auch störend, wenn ich deshalb nicht schlafen kann. Aber mein Gott, ein- bis zweimal im Jahr halt.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Zitat Zitat von babykeks Beitrag anzeigen
    Was mich etwas stört ist der Krach aus den Gärten um uns herum, wenn ich selber was im Garten mache, oder auch mal nur durchlüfte. Es vergeht kein Tag, an dem nicht Rasen gemäht, Laub geblasen, gehandwerkert, oder mit der Laubsäge agiert wird. Stundenlang.
    Das wäre ja noch angenehm. Ich höre stundenlang irgendwelche schlechten Straßenmusiker
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  9. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    fast nichts. ich höre sie nach hause kommen, wenn ich im flur bin. aber da hält man sich ja nicht auf.

    ich hab nur manchmal angst, was die von den dielenböden halten :/ ich rede mir aber ein, die anderen wohnungen werden genauso ausgestattet sein und ich hör ja auch wenig :schönrederei:
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    ich höre quasi alles: laufen sowieso, reden, telefonieren, mülltüten knüllen, reißverschlüsse öffnen, husten, niesen, gähnen, handy vibrieren, whatsapp töne, toilettengeräusche alle. mit messer und gabel essen etc etc. zum glück sind hier alle singles

    mich nervt es total. leider hat mir die vormieterin gesagt, es wäre hier total ruhig und still (ja, es feiert zumindest keiner partys).

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Zum Glück fast nichts.

    Wenn ich in meiner Wohnung eine Audioquelle anhabe, bekomme ich nichts mit. Wenn es bei mir völlig still ist, kann ich manchmal angedeutet den Aufzug, die Klospülung, Stimmen (allerdings eher Sexstöhnen) und Musik erahnen - es ist allerdings sehr dezent und ich müsste fast schon bewusst hinhören, um etwas mitzubekommen.

    Mir ist eine ruhige Wohnung sehr wichtig und ich achte bereits beim Anmieten darauf, die Chance darauf zu erhöhen (etwa durch Neubau, oberstes Stockwerk, Befragung der Vormieter ...).
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    X
    Geändert von Telekommanderin (04.06.2017 um 15:49 Uhr)

  13. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Ich wohne in einem ziemlich alten Haus mit original Bodendielen aus den 50ern, deshalb höre ich aus allen angrenzenden Wohnungen das Gequietsche und Geknarre des Holzes und so ziemlich jeden einzelnen Schritt. Von den Nachbarn über und unter mir höre ich auch, wenn sie telefonieren, Musik hören oder sich unterhalten (sie geben sich aber auch keine Mühe, dabei leise zu sein), und aus der Wohnung über mir höre ich im Badezimmer so ziemlich alles (Dusche, Toilettenspülung, Fön). Und wenn irgendjemand im Haus seine Waschmaschine laufen lässt, klingt es, als ob gleich das Haus wegbricht. Aus dem Nachbarhaus höre ich zum Glück nur manchmal leise Stimmen.

    Die meisten Geräusche kann ich ganz gut ausblenden. Nachts schlafe ich eh mit Ohropax, und wenn ich tagsüber mal arg genervt bin, setze ich Kopfhörer auf. Nur mit dem Nachbarn unter mir liege ich im Clinch, seit ich ihn gebeten habe, seine Surroundanlage bitte nicht ständig bis zum Anschlag aufzudrehen.
    In meinen Schläfen baden zwei Eidechsen. Die linke ist dienstlich, sie kam mit dem Fahrrad. Die rechte ist privat, sie war im Salat.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Mir ist eine ruhige Wohnung sehr wichtig und ich achte bereits beim Anmieten darauf, die Chance darauf zu erhöhen (etwa durch Neubau, oberstes Stockwerk, Befragung der Vormieter ...).
    Für mich ist das auch sehr wichtig.

    Ich habe bei der Wohnungsbesichtigung hier damals einfach den Vermietern gesagt, dass ich selbst eher laut bin und es daher wichtig ist zu wissen, ob die Wohnung hellhörig ist. Da die Vermieter direkt unter mir wohnen, war ich ziemlich sicher, darauf eine ehrliche Antwort zu bekommen.

  15. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Ich wohne in einem Altbau (über 100 Jahre alt), und bekomme relativ wenig mit. Über und wohnt eine Musikerfamilie, natürlich hört man das Klavier (gibt den Ton ja nach unten ab), und wenn das Kind doll rumhüpft. Aber das stört mich null, auch wenn ich den ganzen Tag zuhause bin und die auch. Waschmaschine und Trockner hört man auch sehr leise, aber halt im Bad, und da ist es komplett egal.
    Unter uns wohnt auch eien Musikerfamilie, man hört das Instrument leise und wenn sie auf dem Balkon sind logischerweise. Und wenn das Kind wirklich doll schreit im Bad. Sonst nichts.
    Wir sind ziemlich laut und man hört nach unten was, sagten die Nachbarn, aber es stört sie nicht. Nach oben hört man wohl nichts.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß so alte Altbauten eher nicht so hellhörig sind.

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß so alte Altbauten eher nicht so hellhörig sind.
    ja die erfahrung habe ich auch gemacht. die aktuelle wohnung ist ein typischer nachkriegsbau der 50-er und das merkt man ganz deutlich. zuvor habe ich eher in richtigen altbauten (<1900) gewohnt und da von den nachbarn nur bei wirklichem trampeln etc. was mitbekommen.

    50er jahre bau würde ich auf jeden fall nicht nochmal wählen. hätte nicht gedacht, dass es so extrem hellhörig ist und bin dankbar, dass hier zumindest keiner regelmäßig partys feiert.

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Ich finde es ganz interessant, wie unterschiedlich hier die Hellhörigkeit von Altbauten bewertet wird, mir wurde neulich total überzeugt erzählt, dass Altbauten ja prinzipiell viel weniger hellhörig sind als Neubauten. (Ich hab noch nie in einem Altbau gewohnt) Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass es da je nach Alter des Alt- oder Neubaus nochmal große Unterschiede geben kann.

    Bei uns (Neubau) bekommt man von den direkten Nachbarn nicht so viel mit, nur wenn die unter uns singstar-Party machen (sehr laut!) oder die Kinder gegen die Heizung treten. Von nebenan manchmal ein bisschen poltern, Gespräche oder wenn das Baby schreit, aber alles nur relativ leise bzw wenn die Geräusche dort eher laut sind. Die Wände hier sind auch äußerst unterschiedlich.

    Dadurch, dass das Gebäude u-förmig ist und die Balkone nach innen gehen bekommt man von den Leuten gegenüber und von der Seite im Sommer mehr mit (Gespräche, lachen, Musik), das ist wenn es laut ist (und unter der Woche nachts um 1) sehr nervig aber sonst find ich das sehr schön.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    wasserrauschen (dusche, klo) im bad und wenn sich die über uns streiten oder sich die enkel von unseren direkten nachbarn eine viertel stunde lang im treppenhaus verabschieden

    alltagsgeräusche (schritte, körperfunktionen, WaMa) gar keine, Baujahr ist so Mitte 70er

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Ich bekomme kaum etwas mit, ich wohne ganz oben und höre höchstens Mal Nachbarn, die im Flur ganz laut sind oder wenn der Typ in der Wohnung gegenüber nach Hause kommt oder geht. Allerdings ist das ein Messie (ich war einmal in der Wohnung, wäh!) und jetzt, wenn es so heiß ist, stinkt es aus seiner Bude total.
    love can turn you on to anything you want to

    Wie Sie Ihren peinlichen Dreck organisieren, mag für Sie ja lebensfüllend sein,
    aber ich möchte mich nicht darüber unterhalten.

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: wie viel kriegt ihr von euren nachbarn mit?

    Zitat Zitat von Atair Beitrag anzeigen
    Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass es da je nach Alter des Alt- oder Neubaus nochmal große Unterschiede geben kann.
    Es ist ja erstmal die Frage, was Altbau und Neubau ist. Für manche ist ja alles, was älter als 5 Jahre ist, ein Altbau. Für mich ist 50er-Jahre schon Neubau Keine Ahnung, ob es da eine offizielle Definition gibt. Und klar gibt es große Unterschiede zwischen verschiedenen Gebäudearten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •