+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 50 von 50
  1. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    22.874

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    oh man

    ich möchte mir gerade nicht vorstellen, wie scheiße sowas für gleichgeschlechtlich liebende menschen immer wieder sein muss.
    love is a litany, a magical mystery

  2. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    9.014

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    Daher sagen da bei uns die meisten "meine Frau", damit das klar ist. Also auch ohne Ehe.

  3. Fresher Avatar von mellow
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    375

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    ich würde mal behaupten, dass das so eins der kleinen, unüberlegten momente der heteronormativität sind. also nichts böswilliges, aber wenn man selber hetero ist, dann ist "meine freundin" sagen ja 'gefahrfrei'. und weil man sich selber nie in seiner sexuellen orientierung hinterfragen musste, gibt es da in der eigenen vorannahme auch nicht das gefühl, dass man missverstanden werden muss.
    ich glaube das läuft ohne größeres bewusstsein, ungeplant und eben auch ohne böswilligkeit ab. es ist vielleicht auch nicht das schlimmste zeichen von heteronormativiät, aber recht eindrücklich.
    ja, vielleicht hast du recht. und ja, das ist sicher nicht unendlich schlimm, aber halt frustrierend, wenn es kein einem selbst normal erscheinendes wort gibt, mit dem man seinen partner anderen gegenüber als solchen bezeichnen kann. ich schreibe hier im thread viel "partner(in)", um das explizit gegen platonische freunde abzugrenzen, aber im echten leben würde mir das z.b. nie über die lippen kommen. wenn ich jemanden sagen höre "das ist meine partnerin" denke ich als allererstes "oh, was für ein unternehmen habt ihr denn zusammen?"
    Do one thing every day that scares you.

  4. Fresher Avatar von mellow
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    375

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    ich möchte mir gerade nicht vorstellen, wie scheiße sowas für gleichgeschlechtlich liebende menschen immer wieder sein muss.
    es ist auch echt frustrierend. noch schlimmer ist es, wenn jemand sagt "ihr seid bestimmt schwestern, ihr seid so eng miteinander". mir ist das mit meiner ex-freundin mal passiert, obwohl ich ein total heller hauttyp (rote haare, blaue augen, sommersprossen) bin und sie ein dunkler typ (inkl. dunklen haaren & dunkelbraunen augen) ist

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Daher sagen da bei uns die meisten "meine Frau", damit das klar ist. Also auch ohne Ehe.
    tatsächlich? das ist mir noch nie untergekommen. welche altersgruppe denn?
    Do one thing every day that scares you.

  5. Addict Avatar von murmur
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    3.289

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    ich handhab das so, dass ich in nem gespräch erstmal sag "ein/e freund/in (von mir)" und wenn ich dann nochmal auf die gleiche person verweis "mein/e freund/in".
    neulich hab ich ne freundin auf ne relativ offizielle feier mitgenommen, also sowas wo viele ihre partner mitnehmen. ich kannte da fast alle und sie fast niemanden. und ich fand es dann irgendwie schwierig, die platonischkeit unserer beziehung klarzustellen? "das ist meine freundin x" kann beides sein, stattdessen hab ich dann mal aus versehen gesagt "das ist x, meine freundin", was natürlich sehr nach paar klingt. das war mir vor ihr unangenehm, weil sie halt tatsächlich lesbisch ist und ich von ihr weiß dass leute erst nach zig klarstellungen verstehen [wollen], dass ihre freundin nicht eine freundin ist.
    eu sou sereia e não preciso de ninguém


    Zitat Zitat von Moe. Beitrag anzeigen
    Auch dann trinke ich Saft.

  6. Junior Member Avatar von Grima
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    541

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    oh, die vermeintlichen schwestern, die man auf einmal hat, weil man sich so "nahe steht", finde ich auch immer super. meine mutter hatte bei allen meinen weiblichen freunden das problem, dass sie nicht zwischen "sind sie nur freunde oder zusammen" unterscheiden konnte, deshalb kam spätestens beim zweiten treffen sowas wie "ihr könntet schwestern sein!!!" von ihr.

    Zitat Zitat von mellow Beitrag anzeigen
    tatsächlich? das ist mir noch nie untergekommen. welche altersgruppe denn?
    in meinem umkreis wird das auch so gehandhabt. meist so ab 27+ bzw. wie ernst die beziehung halt ist. die meisten meiner (guten ) freunde sprechen davor aber auch von "ihrem mädchen/mädel", deswegen wird aus "meinem mädchen" irgendwann zwecks älter werden "meine frau". das hat dann auch nichts mit der ehe oder so zu tun.
    a bit fat but otherwise lovely and very talented.

  7. Regular Client Avatar von *almundera*
    Registriert seit
    09.11.2002
    Beiträge
    3.951

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    Ich krame den thread nochmal raus.

    Ich sage und verstehe "mein freund/meine freundin" eigentlich immer im sinn einer romantischen beziehung. Offensichtliche situationen mal ausgenommen. Ansonsten verwende ich auch sowas wie "ein freund/eine freundin", " die x", oder so.

    Ich bin aber neuerdings in der situation, tatsächlich eine beziehung zu einer frau zu führen. Das ist für mich immer noch neu, ungewohnt und irgendwie schambehaftet anfangs habe ich, um mich nicht offenbaren zu müssen, auch immer von ihr als "eine freundin" gesprochen :/ das möchte ich aber eigentlich nicht, weil es mir verlogen vorkommt und ich mich dann ihr gegenüber schlecht fühle natürlich. Mittlerweile wissen es auch einige freunde und deshalb bezeichne ich sie neuerdings in Gesprächen mit bekannten oder so als "meine" freundin. Und naja, da gibt es dann schon raum für missverständnisse. Gerade bei losen bekannten, die mich schon länger kennen, habe ich keine lust, mich erst mal à la "Hi, nicht dass ihr euch wundert, aber ich habe unlängst festgestellt, dass ich homosexuell bin" oder so einzuführen. Wenn ich dann von "meiner freundin" spreche, nehme ich schon häufig irritierte und fragende blicke wahr. Ist für mich eigentlich nicht schlimm, mir ginge es umgekehrt auch so, aber ich warte nur auf die erste bemerkung à la " na ihr seid ja anscheinend richtig dicke" oder so... sowas dann in einer so halb-peinlichen situation aufzuklären macht sicher keinen Spaß...

  8. Stranger Avatar von katjapa
    Registriert seit
    22.08.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    23

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    Das geht mir genau so. "Mein Freund " verbinde ich mit einer Partnerschaft.
    Wenn ich nur einen guten Freund meine dann sage ich das auch so. Z.B "Ich habe mich gestern mit EINEM Freund getroffen".

  9. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.682

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    Alles Gute für die neue Beziehung, almundera!

    Kannst du vielleicht in solchen Situationen nen Nebensatz dran hängen? "Ich bin jetzt übrigens mit ner Frau zusammen."?
    Unser Nachbar hat sich so bei uns als Trans geoutet.
    Wir haben die beiden ursprünglich als lesbisches Paar kennengelernt und haben wahrscheinlich ähnlich verwirrt geschaut, als männliche Pronomen verwendet wurden. Er hat das bemerkt und gesagt" ich bin übrigens trans" und dann wars geklärt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  10. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    55.547

    AW: "mein Freund"/"meine Freundin" über platonische Freunde sagen

    mein freund/meine freundin verstehe ich auch als liebesbeziehung.

    ich sag bei platonischen beziehungen meistens "mein freund x, meine freundin y", auch wenn die leute ihn oder sie nicht kennen.
    ein freund/eine freundin klingt mir meistens zu distanziert.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •