Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    Morgens aus dem Bett kommen

    Aus gegebenem Anlass...

    In der dunklen Jahreszeit, aber nicht unbedingt nur, fällt mir aufstehen recht schwer. Ich muss mich ziemlich zwingen und brauch eine lange Zeit, um fit zu werden. Außerdem bin ich so steif.
    Ich steh um 6/6.10 auf und Verlass das Haus um 7/7.15. ich dusche morgens nicht und will das auch nicht machen.
    Am liebsten hätte ich ein 10-Minuten-Programm mit ein paar Übungen, dass jeder Körperteil mal bewegt wurde. Bislang bin ich dafür zu steif :/

    Wie kommt ihr aus dem Bett, wenn es draußen dunkel ist und habt ihr angenehme Übungen, die ihr weiterempfehlen könnt?
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Schlafphasen-App-Wecker, der eine günstige Schlafphase abpasst, um dich zu wecken (selbst noch nicht getestet, aber habe von anderen Gutes darüber gehört)?
    Zur Bewegung ein paar einfache Sonnengrüße? (Ich mache teils in der ersten halben Stunde auch gerne ein paar stupide Haushaltsgriffe wie Wäsche zusammenlegen, Geschirrspüler ausräumen oder so. Das ist null fordernd, aber ich bewege mich ein bisschen und werde langsam fit. Dieses Steifsein morgens kenne ich nämlich auch.)

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Warum willst du denn nicht duschen? :bym:

    Ich muss momentan früher als sonst aufstehen und mein Biorhythmus hat sich noch nicht richtig daran gewöhnt. Und mich unter warmes Wasser stellen ist quasi das einzige, was ich morgens direkt nach dem Aufstehen hinkriege und auch angenehm finde. Und danach bin ich dann schon wacher.

  4. Stranger

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Ich kann es dir nachempfinden, ich brauche im Winter morgens auch länger und es fällt mir manchmal echt schwer aufzuwachen. Ich versuche mein Handy (ist mein Wecker) nicht in meine Nähe zu legen, sondern auf meine Kommode. Und wenn der Wecker dann klingelt, muss ich aufstehen und ein paar Schritte laufen. Wenn ich dann schon auf den Beinen bin, komme ich nicht so schnell in Versuchung wieder ins Bett zu gehen.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Ich stehe eigentlich gern früh auf, aber wenn es finster ist, finde ich es auch sehr mühsam in die Gänge zu kommen.
    Ich öffne immer zuerst die Fenster und den Balkon - katzenbedingt und trotz der Kälte, habe ich mich mittlerweile dran gewöhnt und atme gerne tief durch, schaue ein bisschen raus, auch wenn es noch dunkel ist, aber irgendwas sehe ich immer und höre den Vögel zu. (klingt jetzt wild romantisch, ich höre auch viel Straßenlärm, leider).
    Ausserdem versuche ich immer mich möglichst noch an der frischen Luft zu strecken, also auf die Zehenspitzen und die Finger soweit wie möglich in die Höhe. Ich dehne immer ein bisschen, Ausfallschritt, ziehe die Fersen ans den Po, mache Achter in der Luft mit den Füßen, kreise mit der Hüfte/Lende, kreise mit den Armen, halte meine Finderspitzen - eine Hand über Kopf, eine am Rücken. Linke Hand über den Kopf und ach rechts beugen....wenn ich noch Zeit und Lust habe, gehe ich noch ein paar Schritte am Stand, also ziehe dabie die Knie möglichst hoch oder mache noch so Butterfly Übungen für die Brust. Nicht immer alles, wie es mir einfällt, wie ich Zeit habe. Danach fühle ich mich fitter und kann gut starten und das dauert auch nicht ewig.
    Ach, und ich habe mir angewöhnt, gleich etwas zu trinken und während der Tee zieht, krame ich schnell im Haushalt herum. Zeitung lesen, viel sitzen und so hält mich unfassbar auf.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Ich mach diese Übungen (kann man auch abändern und leichter bzw. anspruchsvoller machen). Danach gönn ich mir auch 5 Minuten bei offenem Fenster/offener Balkontür, um in Ruhe durchzuatmen.

  7. Inaktiver User

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Übungen mache ich keine, aber ich stelle meinen Wecker absichtlich eine halbe Stunde früher, also um 5:00 Uhr, um spätestens um 5:30 Uhr aufzustehen. Ich mag es, in Ruhe aufzustehen ohne Hektik. Dann mache ich mir einen Tee, schaue kurz bei Facebook und Instagram, mache Katzenwäsche (ich dusche nur im Sommer morgens), und schminke mich und ziehe mich an. Das alles in Ruhe zu machen, hilft sehr.

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    mir fällt das aufstehen im finsteren auch sehr schwer, weil wenn ich um 6 aufstehe, ist mein körper noch auf nacht und schlafen programmiert
    ich bin auch furchtbar steif in der früh, was mir bissi hilft ist sich noch im bett liegend zu strecken und mal alle muskeln anzuspannen
    ich mach dann erst mal frühstück, das sind so automatische handgriffe die auch noch im halbschlaf funktionieren
    und dann ganz ganz wichtig, kerze anzünden, das ist ein ritual das mich am meisten mit der dunkelheit draußen versöhnt, wenn ich eine heimelige kerze am frühstückstisch brennen habe
    und ich versuche möglichst viel schon am abend vorzubereiten, um dann in der früh mehr zeit und weniger stress zu haben, also ich dusche sowieso immer abends, weil ich lieber sauber ins bett gehe, ich lege mir aber auch schon das gewand raus und packe meine tasche, wenn ich weiß dass ich überpünktlich raus muss, richte ich auch schon das frühstücksgeschirr her

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Ich komme gut aus dem Bett :bym: aber ich hasse es auch, im Dunkeln aufzustehen. Eine Zeitlang habe ich einen Lichtwecker benutzt, das hat für mich gut funktioniert (ich hatte ihn echt nicht hell, weil ich so schnell davon wach wurde).

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Ich habe auch seit ca. einem Jahr einen solchen Lichtwecker und stehe seither soo viel besser auf.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Wäre vielleicht eine Option dich im Bett schon zu dehnen/strecken? Ich mache das immer und manchmal fahre ich im Bett auch kurz Fahrrad. Ich mache sonst auch sofort die Balkontür auf, das hilft auch.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Welche habt ihr denn da?
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  13. Member

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Mir hilft es vor allem, früh ins Bett zu gehen, sodass ich morgens schon gut ausgeschlafen bin. Außerdem habe ich nen dicken Pulli und Gammelhose unter der Decke und ziehe die noch im Bett direkt an. Find die Kälte immer am schlimmsten morgens. Und konsequent snoozen vermeiden, das quält mich nur. Dann lieber kurz und schmerzlos den Wecker zu dann stellen, wann man aufstehen muss.

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Strecken finde ich immer gut, im Bett einfach.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    noch eine stimme für den lichtwecker! (ich habe den wake-up light von philips).
    ich könnte es mir (besonders im winter!!!) nicht mehr ohne vorstellen. es ist soooo ein unterschied, ob es stockdunkel ist, wenn man aufwacht oder schön hell.
    die dunkle jahreszeit wird dadurch auf jeden fall ETWAS erträglicher für mich.
    .
    es war nicht alles schlecht im kapitalismus

    .

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    ich hab früher in der kalten Jahreszeit wenn ich vor halb sieben aufstehen musste einen Lichtwecker von tchibo verwendet. da hat das aufstehen schon wesentlich besser funktioniert als ohne.

    mittlerweile gehts auch ohne ganz gut, ich versuche aber auch so gut es geht meinem Schlafmodus treu zu bleiben. heißt möglichst immer zur selben Zeit ins Bett und zur selben Zeit Wiederaufstehen. am WE schlafe ich maximal 30-60 Minuten länger.
    As much foolery as I have, so much wit thou lack'st.

  17. Stranger

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Ich trinke immer morgens sofort etwas, ist jetzt kein großartiger Tipp, aber ich finde, dass Wasser mich sofort wach macht und mir hilft es.

  18. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Guck mal auf Youtube nach Videos von mady Morrison, die macht Yoga und hat soweit ich mich erinnere auch einige "guten morgen" und sanfte Dehnübungen etc drin...

    Hat sich hier jemand exzessives snoozen abgewöhnt und kann Tipps geben..?
    Mornings are for coffee and contemplation.

  19. Member

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Ich habe eine App (Sleep Cycle) die aufzeichnet, wie tief man schläft und einen dann weckt, wenn der Schlaf gerade leicht ist. Ich komme damit viel besser aus dem Bett. Macht aber nur Sinn, wenn man seine Weckzeit um ca. 15 Minuten variieren kann.

    Außerdem schwöre ich auf Ingwer! Ingwerduschgel (ok, fällt weg wenn man nicht duscht), Ingwertee und vor allem Smoothies mit Ingwer. Natürlich muss man dafür erst mal aus dem Bett kommen, aber das macht mich echt total wach.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Morgens aus dem Bett kommen

    Mein Lichtwecker ist auch von Philipps.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •