Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. Regular Client

    User Info Menu

    Tipps und Tricks Flohmarkt

    Ich habe mich für einen Flohmarkt angemeldet. Ich muss dringend einigen Küchen- und Dekokram loswerden.
    Erzählt mal von euren Tipps bzw. Erfahrungen für einen erfolgreichen Verkauf:
    - alles nach Kategorien sortieren und aufbauen?
    - alles möglichst geputzt und glänzend hinstellen?
    - macht so eine Grabbelkiste mit Sachen Sinn? Evtl auch was für umsonst?
    - alles mit Preisen auszeichnen, oder nur die großen/wertvolleren Sachen oder alles auf Zuruf?

    Ich war selber schon ewig nicht mehr auf einem Flomarkt bummeln. Bin für jeden Tipp dankbar
    Ein Lächeln ist immer kostenlos, aber niemals umsonst.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Als Käufer mag ich sortiert und mit Preis ausgezeichnet.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Ich erlebe Preisschilder hier als sehr unüblich, finde es aber eigentlich als Käuferin angenehm, wenn ich den Preis herausfinden kann ohne in ein Gespräch verwickelt zu werden.
    Wühlkisten funktionierten bei mir als Verkäuferin gut, verschenken würde ich erst zum Ende hin.
    Einpacken würde ich noch Tüten/Verpackungsmaterial und ggf. einen Spiegel.
    "Mei Klubhaus isch bym."


    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Auf jeden Fall sauber und glänzend. Die Leute können sich das ganze dann besser bei sich vorstellen. Ich würde auch grob nach Kategorien geordnet aufstellen. Preise einzeln auszuzeichnen macht keinen Sinn, glaube ich.
    Sitzhockerchen + viel Kleingeld zum Wechseln + Thermoskanne mit Tee zum Aufwärmen
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Zitat Zitat von Graf_Zahl Beitrag anzeigen
    Ich erlebe Preisschilder hier als sehr unüblich, finde es aber eigentlich als Käuferin angenehm, wenn ich den Preis herausfinden kann ohne in ein Gespräch verwickelt zu werden.
    sehe ich genauso.
    für mich als verkäuferin ist es hingegen besser, wenn es zu einem gespräch kommt, da man dann ja auch nach den preisvorstellungen der interessierten fragen kann.

    ausreichend wechselgeld (münzgeld) mitnehmen.
    und eine sitzgelegenheit für dich.

    ware sollte sauber und gepflegt sein.

    wühlkisten kommen bei uns immer gut an.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Für eigenen komfort sorgen:
    Stuhl und kissen, warme kleidung, (heisse) getränke und essen (es sei denn, es gibt eh fressbuden).
    Evtl freunde, die einen zwischendurch besuchen kommen.
    Vorher sachen gut sortieren und für den transport ausreichend boxen, etc mitnehmen. Falls ihr mit dem auto nicht direkt bis zum stand kommt: sackkarre o.ä. was den transport erleichtert.

    Und ich würde die sachen für mich grob nach preisen sortieren, so dass du auf fragen direkt reagieren kannst bzw sagen kannst, dass alles auf dem tisch im bereich x-y liegt.
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Hast du Klamotten und/oder Schuhe dabei?
    Dann würde ich ein Schild dazu machen mit der Größe, das finde ich als Käufer immer sehr hilfreich!
    The past is bad, the future is worse, why not take the present ??
    +
    -

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    ja, zu zweit macht es nicht nur mehr spaß, wenn mal nicht so viel los ist (und man kann den stand mal für einen toilettengang verlassen oder um etwas zu essen zu kaufen), es ist grad auch beim aufbau gut, jemanden dabei zu haben.

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    nicht ganz am anfang alles für wenig geld verhöckern. ganz früh kommen meistens die händler. später kommen die, die eher etwas mehr geben, gegen ende kann man dann ja auch wieder verramschen, wenn man das zeug dringend loswerden will.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  10. Fresher

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Als Käufer finde ich Preise immer gut. Musst Du halt schauen, ob das bei Dir machbar ist. Wenn Du viele Klamotten hast, kannst Du ja auch Haufen machen mit verschiedenen Preiskategorien (erster Stapel alles für 5,- / zweiter Stapel alles für 7,- usw).

    Wühlkisten sind auch nicht schlecht. Wenn Du was hast, was Du definitiv ohne Schmerz verschenken kannst, würde ich eine "Umsonst-Kiste" machen, das zieht auf jeden Fall Leute an, die dann auch bei Deinen anderen Sachen schauen (und evtl. davon was kaufen, weil es ihnen unangenehm ist, nur was umsonst mitzunehmen).

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Auf jedenfall eine zweite Person zur Vertretung haben für klo gänge und wenn viel los ist und überhaupt, eine Hilfe dauerhaft ist optimal. Häufig kommen entweder keiner oder alle Kunden zugleich. Ganz schlimm, wenn man nicht weiß, wo man zuerst Auskunft geben soll, kassieren, einpacken, auf Ware aufpassen, etc.

    Deshalb auch gut lesbare, nicht entfernbar, zb. bei Schuhen die Größe per Schild aufkleben. oder in Klamotten die Größe zusätzlich anstecken.

    tüten, zeitung zum mitgeben.
    Wenn man Schuhe oder Klamotten verkauft, einen Spiegel, ein Stück Teppich für den Boden, wenn jemand Schuhe probiert und einen handspiegel bei Schmuck oder hüten.

    Preisschilder sind in so fern gut, dass man nicht überstürmt wird mit fragen gleichzeitig.

    Ganz komisch, es macht was,wo es am Tisch steht und seltsam, die Leute fragen meist nach den selben Dingen, die in der Mitte stehen. Andere Dinge, auch wenn sie gut stehen, werden nicht beachtet.

    Sachen lieber gut ausbreiten als stapeln und die wertvollen Dinge hinten.
    Eine Wahlsystem ist gut bzw. zwei oder drei mit preiskategorie, 2, 1, 0.50 und umsonst.

    Ein großes auffälliges Ding als Blickfang. Wenn man die Leute mal da hat, geht meist was.
    Bei uns war der Blickfang ein sehr echt wirkendes stoffpelztier, was die Leute anschaute, teils erschreckend, belustigend, aus Neugier, jedenfalls, es war gut damit. *g*

    Und auch nicht gleich zu günstig sein. Die Leute drehen oft eine runde und kommen und wollen doch.
    Vielleicht noch was in petto haben, als guddi zum kostenlos mitgeben, wo möglich.
    Zwei für ein preis, wenn gar nix geht. Ach, kann man keine Regel sagen, geht nach Gefühl.
    Oder Bsp. mal einem Kind einen Anhänger oder Buntstift mitgeben.

    Sonst, Durchhaltevermögen, Leute zum kistentragen am morgen und gut sortiert und bepackt Kisten, evtl. beschriftet sogar und stabil zum tragen.

    Unbedingt, war zumindest bei uns, ein gefährt zum Transport. Trolly, Gepäckwagen, sackarre! !!
    ( am Nachbarstadt war deben eigene sackkarre das gefragteste Teil des Tages. *g* unverkäuflich )
    Geändert von clubby (04.02.2018 um 16:04 Uhr)

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Danke für die ganzen Tipps, super! Wir sind auf jeden Fall zu zweit und ohne Kleidung und Schuhe
    Ich habe das ganze Wochenende ausgemistet und alles in Umzugskartons und blaue IKEA Taschen gepackt. Und eine kleine Sackkarre hab ich sogar auch im Keller, top.

    Der Flohmarkt ist nächstes Wochenende (So) und ich mach mir etwas Sorgen, dass wegen Karneval nicht so viel los sein könnte?! Ist in einer Karnevals-Gegend. MIR passte der Termin allerdings so gut. Bin echt schon gespannt.
    Ein Lächeln ist immer kostenlos, aber niemals umsonst.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Glaub ich nicht, dass Karneval stören könnte.
    Wenn die Leute Wartezeit haben und eh raus gehen, am gammeltag, dann nehmen Sie vielleicht dieses Angebot noch mit. *g*

    Aufgefallen ist mir, es kommt ein schwung Leute ganz früh, schon beim aufbau, die am liebsten gleich in die Kisten schauen. Dann ist eine flaute bis 10 rum, dann kommt es bis 12 geballt.
    Wenn irgendwo essen angeboten wird, dann ist um die Mittagszeit was los, da kommen sie dann mit ihren Wurstbrötchen und können nicht richtig agieren, weil sie die Hände voll haben.

    Und dann kommt nochmal ein Schwung nach Mittagszeit, was bei uns aber nur glotzer waren, so eher verdauungsspaziergang und bespassung bis zum kaffeetrinken.

    Eine Idee wäre dann, soweit man darf, kuchen zu verkaufen.

    Gut ist noch, sich einen Platz geben zu lassen, von dem man auch vor Ende gut weg käme, wenn man keinen Bock mehr hat.
    Und noch, je nach Gelände, ob Kartons geeignet sind, wenn Regen, eine nasse strasse oder sumpfwiese zu erwarten ist.

    Was zum schreiben, falls man Adressen oder Nummern austauschen möchte für späteres Interesse.
    Kam bei uns auch vor.
    Und gut, sofort Teil und Einnahme aufschreiben

    Wir hatten Uhren zum verkauf und leider ohne Batterie.
    Es waren ganz neue, aus einem ladenverkauf, aber viele schreckte ab, nochm als selber eine Batterie zu besorgen. Da vielleicht eine neue dazu anbieten.
    Die gibt's ja bei tedi, 1euro-Shop, ... und davon kann man eine mitgeben oder Einbau anbieten. ist halt blöd, ohne sind die Kunden misstrauisch, aber extra einbauen und dann wird sie nicht verkauft, genauso blöd.
    Solche dabei haben bzw. entsprechend der Uhr, kostet 1 Euro je 8 oder 10 stück
    tedi knopfbatterien - Google-Suche
    (Und an alle zweifler, meine Uhren laufen ewig mit diesen Batterien )
    Geändert von clubby (04.02.2018 um 18:42 Uhr)

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Mir fällt immer mehr ein.
    Gut war, die Verpackung (mit preis) noch zu haben und die Gebrauchsanweisung.
    Und wenn etwas aus Einzelteilen ist, den Zusammenbau zeigen, die teile zusammen zu halten, ankleben oder zusammenbinden zb bei Küchengeräten mit mehreren Einsätzen,
    besteck mit Tesafilm oder Gummi zusammenhalten,
    schmuck auf einer korkplatte feststecken,
    Spiele, Puzzle gut zukleben, bastelkram, lego, ... evtl. portionieren, wenn es sinn macht

    Bücher und CDs so stapeln, dass sie sich seitlich lesen lassen oder in Kisten mit Titel nicht auf dem Kopf stehend sortiert, dass der Kunde nicht ganze Stapel schieben muss und Luft lassen, nicht prall in die Kiste klemmen. (Wird aber nach ersten Verkäufen von selber lichter.)
    Für CDs , singles, Bücher und Zeitschriften ein Preisschilder je Kiste oder reihe
    Geändert von clubby (04.02.2018 um 19:29 Uhr)

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Danke nochmal für die ganzen Tipps.
    Ich überlege die ganze Zeit, wie man den Platz am Besten optimal ausnutzen bzw. "erweitern" kann. Wir haben einen großen Tisch, aber eben auch gaaanz viele Sachen. Auch viel Windlichter und Glas, was sich auch nicht stabeln lässt.
    Handtaschen wollte ich mit so einer dicken Klammer jeweils am Tisch fest machen. Ein kleiner Beistelltisch soll auch verkauft werden, der könnte entweder noch neben/vor den großen Tisch oder evtl darauf, dann hätte man 2 Lagen.
    Gibt es da noch irgendwelche Tricks?
    Ein Lächeln ist immer kostenlos, aber niemals umsonst.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Handtaschen fände ich besser an einem Ständer. Runder jackenständer, oder wenn es ein supermarktparkplatz ist, kannst du evtl. einen einkaufswagen dafür nehmen.
    Ich glaub, eine Tasche will man lieber direkt nehmen können und nicht ab- und anklemmen müssen.
    Anklemmen dann eher Schals und Tücher.

    Größere Sachen zb einen Teppich kannst du ein Stück sichtbar abrollen und dann am besten deutlich die Maße anschreiben und halb unter den Tisch legen.

    Mit dem beistelltisch am besten ausprobieren, wo er sich gut macht und da würde ich den Preis drauf schreiben, dass er nicht nur als verkaufstisch gesehen wird.

    Ansprechend finde ich, wenn eine einfarbige Tischdecke auf liegt.

    Und ja, saubere Sachen, also ein bisschen transportschmutz klar, aber nicht wie schon gesehen, die reste noch in tupperdosen klebend.
    Fehler oder kaputte stellen würde ich sichtbar legen und drauf hinweisen und gleich, dass es deshalb einen sonderpreis hat.

    Ohh und bei alten Sachen ein bisschen vorher sammlerwert und Preise checken.
    Carrera, alte barbies, stofftiere, Fotoapparate, lego-Setzkasten, furby, mcdoof -Spielzeug, alles was 80er oder 90er kult ist, bravo, neonsachen, moorhuhn, Mr. Oizo stofftier flat Eric,

    Bei Porzellan auch mal googeln, was es ist uns aus welcher Zeit und was sammlerwert hat, wenn es alt ist.

    Ganz komisch fand ich tatsächlich, dass so oft nach den selben Dingen gefragt wurde, während eine andere Sache genauso nett und sichtbar daneben stand aber null bemerkt wurde.
    Geändert von clubby (04.02.2018 um 23:59 Uhr)

  17. Inaktiver User

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    ich will handeln am flohmarkt, finde preisschilder doof. super sind kleiderständer, da kann man viel eher durchgucken.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Als Kunde frag ich auch gerne bei Einzeldingen, stimmt schon.
    Wenn Bücher oder CDs aus liegen, bin ich froh an einem Schild.
    Allgemein kommt drauf an, wie der Verkäufer wirkt. Ob stur auf den preis beharrt wird,oder ob es eine Orientierung zum Handel ist.

    Als Verkäufer ist man allerdings froh bei großem andrang, wenn die Leute vorerst selber schauen können, denn wenn man grad handelt und zig Leute dazwischen fragen wird es stressig.
    Und leider gehen dann auch einige stinkig weg

  19. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich will handeln am flohmarkt, finde preisschilder doof.
    Aber handeln kannst Du doch trotzdem?
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!


    (\_/)
    (O.o) ThisIsBunny.
    (> <)
    Copy Bunny Into Your Signature (OwlSucks!) To Help Him Gain World Domination.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Tipps und Tricks Flohmarkt

    Besorg dir Bananenkartons und räume einen Teil der Ware zum Transport gleich da rein. Am Flohmarkt kannst du die leeren dann, umgedreht, auf den Tisch stellen ud darauf die Sachen stellen, die du gerne erhöht hättest. Ein altes Tuch als Tischtuch umfunktioniert läßt das dann ansprechender aussehen.
    Vasen und so Zeugs kann man oft umdrehen und was drauf stellen oder sonst halt was reinstellen.
    Vor dem Tisch kann man auch gut Kartons aufstellen und den Platz nutzen.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •