Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. Regular Client

    User Info Menu

    Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Meine Wohnung wird gerade untervermietet, da ich für ein Jahr im Ausland bin. Der Zwischenmieter zieht jetzt vorzeitig aus und es laufen die Besichtigungen für einen Nachmieter. Nun hat sich einer der Interessenten über den Mietpreis gewundert, was die Frau meines Mieters dazu veranlasst hat sich die Kosten selbst nochmal genau anzuschauen. Jetzt fragt sie nachträglich um eine Mietminderung.
    Ich habe mich bei der Berechnung auf eigene Erfahrung gestützt (habe zuvor in derselben Stadt in einer möblierten Wohnung gewohnt) und mich beraten lassen. Der Preis ist laut mehrfacher Meinung hinsichtlich Wohnungsgröße und Ausstattung berechtigt. Das habe ich ihr auch so geschrieben, habe nun aber Sorge, dass es noch zu Problemen kommt, u.a. da ich bei den Besichtigungen auch so auf sie angewiesen bin.
    Hat jemand Erfahrung damit?

  2. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    wtf, schon mal wieder kackdreist. Menschen ey.

    Ich hab mit dem Thema keine Erfahrung, aber beim Googlen findet man schnell sowas - das sind ja alles Probleme, die in deinem Fall nicht vorliegen. Wenn ihnen der Preis nicht passt, hätten sie den Vertrag nie unterschreiben sollen. Das ist kein Mangel an der Wohnung.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Zitat Zitat von félonie Beitrag anzeigen
    ... Wenn ihnen der Preis nicht passt, hätten sie den Vertrag nie unterschreiben sollen. Das ist kein Mangel an der Wohnung.
    !

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  4. Fresher

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Ähm... wie kommt man denn auf so eine Idee? Ich muss mich schon vorher über die Mietpreise erkundigen und überlegen, ob das für mich passt oder nicht. Mietminderung geht wirklich nur, wenn Mängel vorhanden sind (Heizung geht nicht o.ä.) und dann muss man das auch zeitnah melden und nicht beim Auszug damit ankommen.

    Also ich kenne mich jetzt rechtlich nicht aus, aber ich denke, Du brauchst Dir keine Gedanken machen. Damit kommt man nicht durch.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    naja wenn die miete wirklich exorbitant über dem mietspiegel liegt, dann ist es durchaus berechtigt, sich auch im nachhinein zu beschweren.
    ich seh in berlin grad dauernd leute, die möblierte wohnungen für absolute wucherpreise vermieten.

    aber wenn es ein preis ist, der im rahmen ist, dann kannst du sie ja einfach auf den mietspiegel verweisen.
    .the world has turned and left me here.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Da geht direkt mein Blutdruck hoch, wenn ich so etwas unverschämtes lese. Niemand hat die dazu gezwungen, dort einzuziehen. Wenn ihnen die Miete zu hoch ist, hätten sie nicht den Vertrag unterschreiben sollen. Was manche Menschen für Vorstellungen/Einfälle haben, erstaunt mich immer wieder. Mietminderung wegen „ist ja doch ein bisschen zu teuer für uns“ ...soweit kommts noch. Mach dir da mal keine Gedanken.

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Vielen Dank für eure Antworten. Meine Sorge war gar nicht so sehr die rechtliche Lage,sondern eher das Zwischenmenschliche. Ich war aufgrund der Entfernung völlig auf die Unterstützung bei der Nachmietersuche angewiesen und gerade in den letzten Wochen noch schwer erreichbar. Da hatte ich Bedenken,dass sonst was erzählt wird und ich es überhaupt nicht mitbekomme. Es kam dann auch tatsächlich zu Problemen,wenn auch anderer Art. Bei den Besichtigungen wurde den Interessenten direkt erzählt,dass die gar nicht zum Monatsersten einziehen können, obwohl die Kündigung so verfasst war und ich entsprechend ausgeschrieben habe. Das habe ich erst im Nachhinein erfahren. Eine Interessent in hat deswegen sogar abgesagt. Nun habe ich eine E-Mail von meinem Vermieter erhalten,da der neue Mieter gleich nach zwei Tagen in der Wohnung zu laut war und es Beschwerden gab. Das hat er gleich mal zum Anlass genommen sich über alles Mögliche zu beschweren,wovon ich vorher keine Ahnung hatte. Das Meiste kann ich zum Glück schriftlich widerlegen,aber irgendwie habe ich das Gefühl er will mich aus der Wohnung ekeln. Mich hat das echt getroffen wie ein Schlag,weil ich immer total offen zu ihm war und er jetzt mit Sachen kommt,die man schon längst hätte klären können.

    Wenn man dem Mieterverein beitritt,muss man wohl erstmal warten,bis man beraten wird,oder?
    Hold it in, let's go dancing!

  8. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Ich würde einfach mal bei Mietverein deiner Stadt anrufen, wenn das zeitlich möglich ist (ich meine wegen der Zeitverschiebung). Die können dir sicher am Besten sagen, ob und wie lange du warten musst, sobald du Mitglied bist.

    Ich würde mir das mit dem Vermieter noch nicht so zu Herzen nehmen. Vielleicht ist ja auch wieder alles gut, sobald du zurück bist, und er ist nur über den Untermieterwechsel erbost (nicht, dass das ein Grund wäre, aber manche Leute sind halt komisch). Notfalls: Ich hatte auch jahrelang nen cholerischen Vermieter, der uns alles mögliche an den Kopf geworfen hat, man lernt, es zu ignorieren Was hat er denn z.B. angesprochen (was nicht den Zwischenmieter, sondern dich betrifft)?

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Gerade bin ich für zwei Wochen in Deutschland, da meine Oma gestorben ist und sie morgen beerdigt wird. Eigentlich habe ich auf den ganzen Scheiß gerade keine Lust, andererseits ist so ein bisschen Ablenkung ja auch nicht schlecht. Darauf könnte ich aber gut verzichten. Ich habe gerade echt das Gefühl im falschen Film zu sein.
    Bislang hatte ich immer den Eindruck ein gutes Mietverhältnis zu haben und jetzt kommen auf einmal all diese Anschuldigungen.

    Die Nachricht fing damit an, dass mein neuer Untermieter zu laut war. Jemand hat sich beschwert und jetzt hat er mich gleich geschrieben, dass er mir fristlos kündigt, wenn das so weitergeht.
    Dann plötzlich, dass ich ihm nun zum zweiten Mal meine Mieter nicht vorgestellt hätte. Letztes Jahr hatte ich ursprünglich ein befreundetes Paar vorgesehen. Nachdem der Vermieter mir jedoch mitgeteilt hat, dass nur eine Person in der Wohnung wohnen darf, habe ich einen Zwischenmieter gesucht. Diesen habe ich ihm dann vorgestellt bevor er eingezogen ist. Zu der Zeit hat er nichts dazu gesagt, dass das nicht in Ordnung war und auch in seiner Nachricht davor gab es keinen Hinweis darauf, dass er bei der Auswahl dabei sein will.
    Als mir der erste Vermieter nun vom Auszug berichtete, habe ich ihn darum gebeten dem Vermieter Bescheid zu geben und ihm eine E-Mail geschrieben, in der ich daber informiert habe, dass eine neuer Mieter gesucht wird. Darauf hat er nie geantwortet und meine letzter Mieter meinte, dass er als Antwort auf seine Ankündigung (bei einem persönlichen Treffen) total teilnahmslos reagiert hat und meinte, das wäre meine Sache. Daher dachte ich, das wäre ihm alles völlig wurscht.
    Ein weiterer Pubkt war dann, dass ich gegen die Vorgaben mehr als eine Person in die Wohnung ließ. Ich habe in der Anzeige gezielt nach einer Person gesucht, als der erste Mieter die Wohnung angeschaut hat, war seine Frau dabei, hat aber versichert, dass sie weit weg in einer anderen Stadt wohnt und studiert und auf eine spätere Nachfrage seinerseits habe ich ihn auch nochmal darauf verwiesen, dass die Person nur für eine Wohnung ist. Als er mir im Februar von seinem Auszug schrieb, hat er mir auch genau das als Grund genannt. Seine Frau ist schwanger und sie wollen jetzt zusammen wohnen.
    All das habe ich meinem Vermieter dann chronologisch genau aufgeführt. Das Meiste kann ich ja auch anhand von Nachrichten belegen. Nun schreibt er mir, dass er auf das Vergangene nicht eingehen will. Er hätte gesehen, dass die Frau hochschwanger war und das dies als Auszugsgrund genannt wurde. Auf all meine Ausführungen ist er nicht eingegangen und meint jetzt nur, dass er künftig von einem der wenigen Rechte Gebrauch machen will, die Vermieter in Deutschland noch haben, nämlich seine Mieter selbst auszusuchen. Daher wird Zwischenmiete kpnftig nicht mwhr erlaubt. Er stellt mich als Lügnerin hin und geht auf meine Argumente nicht ein. Für mich kommt das alles total plötzlich und ich weiß gar nicht was los ist. Als ich ihn angerufen habe, ist er nicht dran und meine Bitte um ein persönliches Gespräch ignoriert er. Er will Zurückliegendes nicht nochmal beleuchten und will die Angelegenheit abkürzen. All die Vorwürfe stehen jetzt also einfach so da.
    Ich bin total aufgelöst und weiß gar nicht, was ich jetzt machen soll.

    Was war denn mit deinem Vermieter? Wohnst du jetzt woanders? Das ist halt so eine schöne Wohnung in guter Lage, bezahlbar,... und jetzt habe ich total Angst, dass das gute Verhältnis zerstört ist, wenn er mich nicht rausschmeißt.
    Geändert von Calany (08.03.2018 um 10:20 Uhr)

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Zum Mieterverein habe ich gestern noch ganz viel Negatives gelesen. Da wurde davon abgeraten Mietglied zu werden. Ging so in die Richtung, das die ja eh keine wirkliche Ahnung haben und das Abzocke ist.
    Hold it in, let's go dancing!

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Naja, er hat halt keinen Bock auf die Untervermieterei so wie sie abgelaufen ist und schiebt dem nun einen Riegel vor. Das ist sein gutes Recht. Du bist für deine Untermieter verantwortlich und ich finds schon auch ein bissle abenteuerlich bei nem neuen Untermieter das nicht selbst zu organisieren und da kein Auge drauf zu haben, sondern das gänzlich in die Hände des alten Untermieters zu geben. Wenn das schief geht (und das ist es ja anscheinend jetzt), dann liegt das komplett in deiner Verantwortung.

    Und dann mit einem eh schon genervten Vermieter Diskussionen anfangen mag ja korrekt sein, aber Empathie geht anders. Ich hätte als Vermieter auf so ein Chaos auch keinen Bock. Vor allem wenn mir das gute Miteinander im Haus wichtig ist. Und das scheint es ja zu sein.

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Was genau meinst du denn? Ich habe so viel wie möglich selbst organisiert, aber die Besichtigungen konnte ich ja nicht durchführen. Ich habe selbst ausgeschrieben und Kontakt gehabt bis zu dem Punkt, bei dem es um Besichtigungen ging. Mir wurde seitens des Zwischenmieters in diesem Punkt Unterstützung zugesagt und wenn ich geahnt hätte, dass es da zu Problemen kommt, hätte ich Besichtigungen nur zugesagt, wenn auch noch eine Freundin dabei sein kann. Das schien mir aber anfangs nicht nötig.

    Und wie genau sieht Empathie in dem Fall aus? Ernstgemeinte Frage. Was genau hätte ich denn machen sollen?

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Naja, ich hätte mich erst einmal glaubhaft entschuldigt für den Stress, die Verantwortung dafür übernommen und dann klar gemacht, dass ich alles tun werde, um den Schaden zu begrenzen. Und dann hätte ich mir meinen Untermieter vorgeknöpft und klar gemacht, wie das in dem Haus so läuft bezüglich Rechten und Pflichten.

    Aber wahrscheinlich hätte ich den ersten Untermieter gar nicht erst vorzeitig aus seinem Vertrag entlassen (war das ein befristeter Vertrag?), um mir diese Organisiererei aus der Ferne zu sparen. Ich hätte auch einfach keinen Wildfremden, den ich vorher nicht gesehen habe, so in meine Wohnung einziehen lassen wollen.
    Don’t believe everything you think.

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Zitat Zitat von Calany Beitrag anzeigen
    Zum Mieterverein habe ich gestern noch ganz viel Negatives gelesen. Da wurde davon abgeraten Mietglied zu werden. Ging so in die Richtung, das die ja eh keine wirkliche Ahnung haben und das Abzocke ist.
    Du also das sind glaub 50€ im Jahr. Du könntest es auch probieren und wenn du dich schlecht beraten fühlst, dann hast du 50€ verschwendet. In Relation finde ich das recht erträglich.
    Persönlich habe ich auch noch nie was Schlechtes über die gehört. Im Internet findet man ja immer nur die Meinungen der Leute, die unzufrieden sind.

    Ich bin umgezogen, weil ich in eine andere Stadt gegangen bin, nicht wegen des Vermieters. Er hat auch oft mit allen möglichen Konsequenzen gedroht, wollte uns Kosten aufhalsen, die er als Vermieter tragen muss (Reparaturen über gewisse Beträge usw.), hat sich über zu viele Fahrräder im Hof beschwert, hat mal behauptet, wir hätten das Geländer im Treppenhaus verkratzt, obwohl er das neu gemacht habe vor kurzem - auf meinen Hinweis hin, dass das schon vor meinem Einzug einige Jahre zuvor renoviert worden war, hat er mich der Lüge bezichtigt :') usw. usf.
    Wie er es richtig angedeutet hat: Vermieter haben wenige Rechte in DE. Mach dir keinen Stress. Dich kündigen kann er jetzt nicht einfach und ganz ehrlich, sobald du da wieder drin bist und alles back to normal, erledigt es sich vielleicht von allein. Ich würde ihn jetzt in Ruhe lassen. DU hast Gesprächsbereitschaft signalisiert und er wollte nicht.

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Und woher weißt du, dass ich das nicht getan habe? Ich habe mich sowohl entschuldigt als auch genau nachgefragt, was vorgefallen ist, damit ich mit dem Mieter darüber sprechen kann, was ich auch gestern direkt getan habe.

    Und wie hätte ich denn meinen ersten Mieter zwingen können in der Wohnung zu bleiben. Ja, es war ein befristeter Vertrag, aber er kann ja trotzdem vorher kündigen.
    Wenn ich nicht die restlichen Monate alle selbst zahlen will, muss ich jemanden einziehen lassen, den ich nicht kenne. Dass ich jetzt hier bin, war sicher nicht geplant.
    Hold it in, let's go dancing!

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Zitat Zitat von Calany Beitrag anzeigen
    Zum Mieterverein habe ich gestern noch ganz viel Negatives gelesen. Da wurde davon abgeraten Mietglied zu werden. Ging so in die Richtung, das die ja eh keine wirkliche Ahnung haben und das Abzocke ist.
    mein erfahrung ist ähnlich, jedenfalls, was die ahnung betrifft. bisher war wirklich jeder schriftwechsel, den ich mitbekommen habe, völlig für die tonne. natürlich sind nicht alle so, aber das was ich gelesen habe, war kein bisschen fundiert und vor allem so aggressiv, dass der tonfall in dem schreiben erst zur eskalation geführt hat.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    die frage ist ja vor allem: was könnte ein mieterverein machen bzw. was willst du erreichen? wenn es um die zustimmung zur untermiete geht, ist das sicher rechtich nicht so eindeutig, ich würde aber dazu tendieren, dass man die widerrufen können muss. da kann aber im grunde auch ein mieterverein nix machen. m. e. gibt es dann nur die möglichkeiten zu versuchen, ihn zu überzeugen (und das würde ich an deiner stelle lieber selbst) oder es kommt zum rechtsstreit. ich denke nicht, dass ein vermieter, der sich von dir nicht überzeugen lässt, die zustimmugn dann nach intervention durch den mieterverein weiterhin erteilt
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Um die Zustimmung zur Zwischenmiete geht es nicht, sondern um das Mietverhältnis. Ich hoffe natürlich, dass jetzt nichts mehr ist und die fünf Monate bis zu meiner Rückkehr alles gut geht.
    Ich habe versucht so sachlich wie möglich zu antworten, aber es scheint mir als hätte er sich seine Meinung gebildet und will nichts hören. Ich weiß nicht, was ich da machen kann. Wenn die wirklich zu zweit dort gewohnt haben, wie hätte ich das denn wissen sollen? Ich hatte erst ganz am Ende den Eindruck als es schon um die Nachmietersuche ging, da sie sich um die Besichtigungen gekümmert hat. Da wurde mir aber gesagt es läge daran, dass er gerade für eine Woche in seinem Heimatland ist.
    Hold it in, let's go dancing!

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    Félonie: Oh je, heftig :-/
    Genau das ist was mich so sehr trifft. Mir ist total daran gelegen, dass Offenheit besteht und mich macht das total fertig, dass es jetzt so hingestellt wird als hätte ich von Anfang an gelogen und ihn hintergangen. Vielleicht bin ich auch gerade besonders leicht reizbar, aber klar denken fällt mir da total schwer. Stimmt natürlich schon, dass ich auf seine Meinung keinen Einfluss habe. Ich kann nur meine Sicht erklären.
    Hold it in, let's go dancing!

  20. Inaktiver User

    AW: Zwischenmieter findet Miete zu hoch

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2018 um 19:46 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •