Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 127
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Ich versuche, es nicht ungefiltert auf ihn abzuladen. Er hat auch seine Baustellen, und ich weiß wie belastend es sein kann wenn man damit konfrontiert ist. Wenn ich mal einen schlechten Tag habe, sage ich ihm, dass ich heute sehr ängstlich und nervös bin- dann ist er gewarnt und fasst mich ein wenig mit Samthandschuhen an. Wirklich ins Detail gehe ich selten, das hat aber mehr mit mir selbst zu tun. Ich bin so sehr damit beschäftigt die Angst zu managen, dass ich gar keine Kraft dazu habe sie noch zusätzlich in Worte zu fassen. Das würde mir überhaupt nicht gut tun.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  2. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Ich bin so sehr damit beschäftigt die Angst zu managen, dass ich gar keine Kraft dazu habe sie noch zusätzlich in Worte zu fassen. Das würde mir überhaupt nicht gut tun.
    Ja genau. Das stelle ich mir auch schwierig vor. Andererseits muß man später vielleicht doch mal drüber reden und versuchen, sie in Worte zu fassen. Sonst lebt man vielleicht irgendwann zu sehr in seiner eigenen Welt....

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Aktuell: dass ich keinen neuen Job finde, obwohl ich schon ewig suche

    Generell: klingt jetzt blöd, aber ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden, sowohl familiär (Beziehung, Verhältnis zu Eltern bzw. Altwerden der Eltern und Umgang damit, Job). Es ist nichts so RICHTIG schlimm, aber alles so-so-lala-dümpelnd und ich sehe keinen Ansatzpunkt für eine Verbesserung. Bzw. dachte ich, ich fange mal bei mir selbst und der Arbeit an und ja, siehe oben

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    phaeno.
    aber mach dir nicht selber druck
    Dankeschön
    Ich mache mir eigentlich selber keinen Druck mehr.

    GuteMiene, aber du hast schon irgendwann mal eine Therapie gemacht?
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Wenn ich erstmal anfange über Probleme nachzudenken....

    Aktuell: ich habe eine seltsam und dauerhaft geschwollene Lymphdrüse und komische Blutwerte und das muss jetzt abgeklärt werden. Ich bin schon leicht hypochondrisch veranlagt und hab zu viel gegoogelt.

    Außerdem habe ich heute den ganzen Tag gegessen und jetzt ist mir schlecht.

    Dauerhaft:

    Ich hab Angst, langfristig keinen Partner mehr zu finden bzw. ich hätte wirklich gerne mal eine glückliche Beziehung und vielleicht doch noch die Option auf Kinder (bin aber nicht wirklich sicher, ob ich Kinder will). Und naja, es stresst mich leider, obwohl ich drüberstehen und locker sein will und auch gut alleine klar komme. Aber ich will halt nicht immer alleine sein.

    Meine Eltern bzw. die Krankheit meiner Mutter und der Gedanke, dass mein Vater auch nicht gerade jünger wird.

    Ich bin nicht so 100 Prozent glücklich mit meinem Job bzw. auch der gesamten Jobrichtung, weiß aber nicht, wie ich da rauskommen soll.

    Oh, das klingt nach so viel. Eigentlich gehts mir aber ganz gut.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    aktuell:
    Die Lebertransplantation, irgendwie fühle ich mich immer noch so, als hätte ich jetzt ein Leben auf Probe und beim kleinsten Fehler meinerseits kann es zu Ende sein

    generell:
    Meine Angst und Panikattacken, ähnliche wie bei GuteMiene. Da mich die Angst in so vielen Lebenslagen beeinträchtigt, hab ich jetzt vor ne Hypnosetherapie zu machen. Kostet zwar 300 Euro die Stunde, aber das ist es mir wert.


  7. Stranger

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Aktuell: die generelle Angst ist zur Zeit stark, das variiert sehr.Dann folgende Fragen: Treffe ich die richtige Entscheidung wann ich wieder arbeiten beginne / meine Tochter Fremdbetreut wird? Wird unsere Beziehung halten bzw. vor allem in welcher Qualität wird sie das? Kann ich meiner Tochter ein Umfeld bieten in dem sie sich frei und gut entwickeln kann? Etc.
    Generell: Verlustängste

    Sollte dringend daran arbeiten mich wieder etwas von diesen Ängsten frei zu machen. Habe eigentlich gerade eine sehr glückliche Zeit.
    Je mehr Zeit ich habe, desto mehr Platz ist für die großen Ängste (wo komm ich her, wo geh ich hin, es gibt keine Sicherheit, jederzeit kann eine Katastrophe eintreten). Habe ich stress, fehlt mir die Zeit für diese Ängste.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen

    Und ja, wir schaffen das. Leute die mit solchen Dingen zu kämpfen haben, sind wahnsinnig stark, weil sie tagtäglich extra Hürden nehmen müssen.
    Stimmt, so habe ich das noch gar nie gesehen!


  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von Arimal Beitrag anzeigen
    Wenn ich erstmal anfange über Probleme nachzudenken....

    Aktuell: ich habe eine seltsam und dauerhaft geschwollene Lymphdrüse und komische Blutwerte und das muss jetzt abgeklärt werden. Ich bin schon leicht hypochondrisch veranlagt und hab zu viel gegoogelt.

    Außerdem habe ich heute den ganzen Tag gegessen und jetzt ist mir schlecht.

    Dauerhaft:

    Ich hab Angst, langfristig keinen Partner mehr zu finden bzw. ich hätte wirklich gerne mal eine glückliche Beziehung und vielleicht doch noch die Option auf Kinder (bin aber nicht wirklich sicher, ob ich Kinder will). Und naja, es stresst mich leider, obwohl ich drüberstehen und locker sein will und auch gut alleine klar komme. Aber ich will halt nicht immer alleine sein.

    Meine Eltern bzw. die Krankheit meiner Mutter und der Gedanke, dass mein Vater auch nicht gerade jünger wird.

    Ich bin nicht so 100 Prozent glücklich mit meinem Job bzw. auch der gesamten Jobrichtung, weiß aber nicht, wie ich da rauskommen soll.

    Oh, das klingt nach so viel. Eigentlich gehts mir aber ganz gut.
    Ich hoffe die Lymphdrüse stellt sich als etwas harmloses heraus.

    Ich kann alles was Du schreibst so nachfühlen. Das Gefühl mit dem Job hatte ich zumindest in der Vergangenheit.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Aktuell: der immer noch nicht ganz gestemmte Umzug und die Belastung, die damit einhergeht neben Beruf und Kindern.

    Generell: Die Regulationsstörung unserer Tochter, mit der auch immer wieder akute Ängste einhergehen. Und die Angst davor, wie ihre weitere Entwicklung aussehen wird und ob sie ein „normales Leben“ mit all‘ seinen Herausforderungen wird meisten können.

    Die Erziehung der Kinder. Machen wir es richtig? Ebnen wir ihnen wirklich mit unserem Umgang mit ihnen den Weg ins Leben, in dem sie alle ihre Talente ausschöpfen können und mit ihren Schwächen umgehen können? Werden wir später ein gutes Verhältnis haben können? (Ich bin da ziemlich geprägt).

    Mein Wunsch nach einem weiteren Kind, der sich aus gesundheitlichen Gründen nicht einfach so erfüllen wird. Und selbst wenn es so wäre, birgt er für mich und unsere Familie große Gefahren. Aber er geht nicht weg.

    Geldsorgen, die eigentlich völlig irrational sind. Wir müssen uns nach dem Hauskauf nur das erste Mal etwas einschränken.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Im Moment: ganz klar meine Arbeit. Ich versinke im Korrigieren, und wir haben heute wieder ein Konferenz, bei der gemeckert wird, dass wir zu wenige Arbeiten bewertet haben etc

    Das ganze stellt mich sehr unter Stress und ich schlafe sehr schlecht.

    Generell:
    Eine gewisse Grundantriebslosigkeit . Nach außen wirke ich immer wie Hans Dampf in allen Gassen, mit vielen Hobbies, viel Engagement etc, aber „innen“ bin ich so faul und unorganisiert, verbringe viele Abende irgendwie nur mit dem Lapto und krieg nichts auf die Reihe. Und dann habe ich ein großes Impostor Syndrome.
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  12. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Aktuell:
    Ich bin krank und muss aber ab morgen für den Rest der Woche fit sein.

    Generell:
    Sozialleben hier in der Stadt aufbauen. Ich bin letztes Jahr hierhergezogen und merke, dass das mit forderndem Job nicht mehr so einfach ist wie noch im Studium.

    Zuerst habe ich mich sehr auf eines meiner Hobbys konzentriert, merke aber zunehmend, dass ich hier in der Stadt (im Gegensatz zu meiner alten Stadt) mit vielen Leuten nicht warm werde und mich die zum Teil sehr konservativen Vereinsstrukturen und Konkurrenzdenken nerven. Ich habe auch versucht, viel selbst zu organisieren und positives Feedback bekommen, stoße aber auch da an Grenzen, weil ich nicht schon jahrelang hier bin. Und am meisten nervt, wie sehr das auch von Männern dominiert wird, die einem reinreden wollen, sich bei allem vordrängeln, bevorzugt werden und sich für alles abfeiern lassen.

    Jedenfalls habe ich so an meinem eigentlich liebsten Hobby keinen Spaß mehr und bin knapp davor, das aufzugeben oder länger zu pausieren. Gleichzeitig weiß ich aber auch nicht so richtig, was ich stattdessen machen kann um neue Leute kennenzulernen, weil ich langsam auch merke, wie sehr mir das hier fehlt.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Arimal, ich drücke dir die Daumen!
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  14. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von Bine Beitrag anzeigen
    Da mich die Angst in so vielen Lebenslagen beeinträchtigt, hab ich jetzt vor ne Hypnosetherapie zu machen. Kostet zwar 300 Euro die Stunde, aber das ist es mir wert.
    Vielleicht hast du dich schon informiert, aber ich wollte trotzdem was dazu schreiben: Es gibt Therapeut*innen mit Kassenzulassung, die auch mit Hypnotherapie arbeiten. Auch als Selbstzahlerin würdest du da vermutlich nur um die 100 Euro pro Sitzung zahlen.
    Geändert von Stina (22.05.2018 um 11:32 Uhr)

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von SisterDew Beitrag anzeigen

    Zuerst habe ich mich sehr auf eines meiner Hobbys konzentriert, merke aber zunehmend, dass ich hier in der Stadt (im Gegensatz zu meiner alten Stadt) mit vielen Leuten nicht warm werde und mich die zum Teil sehr konservativen Vereinsstrukturen und Konkurrenzdenken nerven. Ich habe auch versucht, viel selbst zu organisieren und positives Feedback bekommen, stoße aber auch da an Grenzen, weil ich nicht schon jahrelang hier bin. Und am meisten nervt, wie sehr das auch von Männern dominiert wird, die einem reinreden wollen, sich bei allem vordrängeln, bevorzugt werden und sich für alles abfeiern lassen.

    Jedenfalls habe ich so an meinem eigentlich liebsten Hobby keinen Spaß mehr und bin knapp davor, das aufzugeben oder länger zu pausieren. Gleichzeitig weiß ich aber auch nicht so richtig, was ich stattdessen machen kann um neue Leute kennenzulernen, weil ich langsam auch merke, wie sehr mir das hier fehlt.
    Ich glaube wir haben dasselbe Hobby, und mir ging's leider bei einem Umzug sehr aehnlich - ich bin von einer sehr jungen, sehr offenen, dynamischen Szene gewechselt in eine kleinere Gruppe, wo sozial irgendwie ganz wenig lief (die meisten kamen schon mit Partner an, haben dann nach dem Kurs noch drei Taenze miteinander getanzt, und waren irgendwie gar nicht interessiert mit jemand anderem zu tanzen) und ich wurde irgendwie gar nicht warm. Dazu kommt, dass ich eigentlich sehr gerne Lead bin, und in meiner neuen Stadt damit echt wie ein bunter Hund war, und vor allem aeltere Taenzer auch echt unverschaemt wurden.

    Ich hab dann auch wirklich pausiert, bzw. tanze hier in der Stadt eigentlich gar nicht mehr, sondern nur auswaerts, alle paar Monate.

    Ist jetzt keine Loesung, aber ich wollte nur sagen, ich verstehe deine Frustration so gut!!!
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Vielleicht hast du dich schon informiert, aber ich wollte trotzdem was dazu schreiben: Es gibt Therapeut*innen mit Kassenzulassung, die auch mit Hypnotherapie arbeiten. Auch als Selbstzahlerin würdest du da vermutlich nur um die 100 Euro pro Sitzung zahlen.
    Das wußte ich tatsächlich nicht, aber ich hatte schon oft deswegen rumgesucht und der ist gut erreichbar und sagt, dass das in der Regel in max. 3-4 Sitzungen erledigt ist. Ich bin ja schon froh, dass ich endlich mal so weit bin und ne Terminsanfrage rausgeschickt habe. Heute kommt hoffentlich der Rückruf und ich mag auch einfach nicht mehr suchen.

    Abgesehen davon hab ich meine Krankenkasse in den letzten Monaten einen sechsstelligen Betrag gekostet und koste weiterhin monatlich um die 3.000 Euro, da mag ich jetzt nicht auch noch mit Erstattung für sowas kommen (ja, ich bin zu nett für diese Welt).


  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von Bine Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon hab ich meine Krankenkasse in den letzten Monaten einen sechsstelligen Betrag gekostet und koste weiterhin monatlich um die 3.000 Euro, da mag ich jetzt nicht auch noch mit Erstattung für sowas kommen (ja, ich bin zu nett für diese Welt).
    Ja, wirklich zu nett für diese Welt Ich dachte aber auch wenn, dann eher an Selbstzahler (weil man da viel schneller anfangen kann). Und da ist, soweit ich weiß, der reguläre Satz um die 100 Euro/Sitzung, bei Therapeuten, die mit den Krankenkassen zusammenarbeiten.
    Alles Gute für dich, in jedem Fall!

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von toastbrot Beitrag anzeigen
    Angstgefühl, ja!
    Ich habe riesige Angst vor der Geburt meines Kindes und bin davon überzeugt die nicht zu überleben. Weil ich mir irgendeinen superesistenten Monsterkeim oder sonst was einfange.
    Niemand in meinem Umfeld will meine Ängste hören, jede Antwort die nicht "Mir gehts super" lautet wird übergangen.
    Hat du eine gute Hebamme und sprichst du mit der drüber?
    Was ich auch (unerwartet) gut und hilfreich gegen viele Geburtsängste und -Mythen fand, war mein Hypnobirthing-Kurs.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  19. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Hat du eine gute Hebamme und sprichst du mit der drüber?
    Ja, wenn du eine Hebamme hast, dann frag sie vielleicht noch nach einem extra Termin. Ich hoffe, du findest jemanden, der dir zuhört!

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was ist aktuell und generell euer größtes Problem?

    Aktuell:
    mein Job. Es läuft einfach nicht rund. Ich hab noch ein Aufgabengebiet bekommen, das ich gar nicht haben wollte, hatte aber keine Chance es abzulehnen, außer zu kündigen. Das kann ich aber nicht ohne neuen Job. Und den finde ich einfach nicht

    Was mich zum generellen Problem bringt:
    ich fühle mich ein bisschen "entwurzelt" und hab keine Vorstellung von der Zukunft.
    Vor 10 Jahren bin ich aus meiner Heimat weggezogen. Wollte hier aber nur zum studieren bleiben. Mein Freund ist von hier, hat einen guten Job und seine Freunde sind hier usw... Seine Mutter lebt hier und wir kümmern uns viel um sie (weil sie sonst keine Ansprache hat). Sie wird aber erst 66 und kann uns noch locker 25 Jahre auf den Senkel gehen und ich kann mich nicht an den Gedanken gewöhnen so lange hier zu sein.

    Aber ich kann meinem Freund nicht die Pistole auf die Brust setzen. Mein Vertrag läuft noch ein Jahr, dann wird es "ernst" ich weiß nicht, wie lange ich hier ohne Job sein kann. Ich bin überzeugt davon, dass wir beide in meiner erweiterteren Heimatregion gute Jobs finden würden und mehr Wahlmöglichkeiten haben würden als hier. Ich würde gern wissen wie es weiter geht... Geduld ist nicht meine Stärke
    Steine sind ok!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •