+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 59 von 59
  1. Junior Member
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    432

    AW: Gewissensfrage(n)

    [QUOTE
    Andere Gewissensfrage: euch wird ungefragt ein 25%-Rabattcode für Personalkäufe eines nicht ganz günstigen Onlinehändlers verraten (nicht mal von jemandem, der da selbst arbeitet, sondern von jemandem, der jemanden kennt, der da mal gearbeitet hat).
    Nutzt ihr den oder nicht, weils Betrug ist?[/QUOTE]

    Ich würde den Code unter keinen Umständen benutzen, auch wenn die Versuchung groß ist. Ich hätte Angst, dass es rauskommt. Und außerdem wäre es erschlichen, weil ich kein Mitarbeiter bin.
    Was wäre aber wenn ich ehemaliger Mitarbeiter wäre und den Code kenne, würdet ihr den dann weiterhin benutzen?

  2. Fresher Avatar von Odette
    Registriert seit
    05.04.2018
    Beiträge
    230

    AW: Gewissensfrage(n)

    Oh dieses Nackt-Dilemma kenne ich nur zu gut
    Mein Mann ist da ziemlich empfindlich, und wir diskutieren oft darüber, wo der Unterschied ist, wenn er mit nacktem Oberkörper rumläuft in der Wohnung oder ich
    Generell laufe ich ungeniert in Unterwäsche rum, nackt eher nicht.

  3. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    24.740

    AW: Gewissensfrage(n)

    Und wenn Freunde von euch selbst Mitarbeiter sind und euch anbieten, euch was über den Personalrabatt zu kaufen, nutzt ihr das dann? „Darf“ man das, also ist das von den Firmen so einkalkuliert, vielleicht sogar gewünscht (nur aus ganz uneigennützigen Gründen wird es sowas wie den Personalrabatt ja eh nicht geben)?

  4. Junior Member
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    432

    AW: Gewissensfrage(n)

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Und wenn Freunde von euch selbst Mitarbeiter sind und euch anbieten, euch was über den Personalrabatt zu kaufen, nutzt ihr das dann? „Darf“ man das, also ist das von den Firmen so einkalkuliert, vielleicht sogar gewünscht (nur aus ganz uneigennützigen Gründen wird es sowas wie den Personalrabatt ja eh nicht geben)?
    Nö, dann hätte ich keine Skrupel das zu nutzen und mir was mitbestellen zu lassen.
    Ist aber sicherlich nicht einwandfrei.

  5. Fresher
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    358

    AW: Gewissensfrage(n)

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Bin ich die einzige hier, die so verklemmt ist, dass ich mich unwohl fühlen würde, wenn meine Nachbarn mich oben ohne sehen?
    Falls es dich irgendwie beruhigt, ich mache das nur, wenn ich die Leute wirklich gar nicht kenne
    Ansonsten bin ich da auch nicht so offen.
    Will heißen: Ich sonne mich nicht oben ohne, wenn irgendwo KundInnen, KollegInnen, Freunde von Freunden etc. sein könnten - das mache ich nur am Baggersee in einer anderen Stadt, im Urlaub etc.
    Mit den Nachbarn habe ich wirklich überhaupt gar nichts zu tun - ich glaube deren Hauseingang ist auch irgendwie auf der anderen Seite und sie haben ne Tiefgarage.

    Hätte ich jetzt aber morgen ne Auffahr-Unfall-Situation mit denen oder so, wäre ich die erste, die im Boden versinken würde (und hier bei bym rumheulen würde) So ganz logisch ist es irgendwie nicht

  6. Fresher
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    358

    AW: Gewissensfrage(n)

    Zitat Zitat von Blumentopf Beitrag anzeigen
    Stina, mir wäre es auch sehr unangenehm, wenn mich jemand oben ohne sehen würde, ich bin aber auch eher von der verklempten Sorte.
    Und es macht einen Unterschied, zumindest für mich, ob die Nachbarin oben ohne in der Wohnung rumläuft und ich sie aus Versehen vom gegenüber liegenden Fenster aus sehe oder ob jemand komplett nackig das Fenster putzt oder eben länger so am Fenster steht, dass man davon ausgehen kann, dass man gesehen wird. Aber vielleicht macht das unverklemmten Menschen nichts aus.
    Also ich möchte nicht gesehen werden (im Sinne von einem Wunsch/mich zur Schau stellen wollen), aber mir ist eben klar, dass ich gesehen werde/gesehen werden kann.
    Vielleicht nochmal zur Einordnung:
    Ich meine damit so Situationen, dass ich mich eben oben ohne im anderen Raum aufhalte und dann möchte ich im Küchenbereich was zu trinken holen. Der Kühlschrank steht eben tatsächlich relativ nah am Fenster und so, dass man mich die komplette Zeit über, die ich da stehe, vielleicht kurz überlege, ob ich noch was esse, sieht.
    Oder ich bringe meinen Teller vom Essen zurück in die Küche und spüle den noch kurz ab. Das sieht man (seitlich allerdings) dann auch.
    Aber ich setze mich da dann nicht 15 min an den Tisch und frühstücke so.


    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Warum nicht einfach vorhänge dort anbringen, wo man gut reinschauen kann?
    Weil ich da keine Lust drauf habe? Mir ist es egal, was meine Nachbarn von mir sehen können im Alltag. Auch dass sie mich im Moment ab und zu oben ohne sehen können ist MIR ja egal.
    Es wäre ziemlich kompliziert hier Gardinenstangen aufzuhängen und außerdem weiß ich nicht, wie lange ich noch hier wohne.

  7. Junior Member
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    432

    AW: Gewissensfrage(n)

    Ne, so hab ich das schon auch verstanden, grünkrass, dass du da halt mal nen Moment sichtbar bist. Hab es nur abgrenzen wollen.

  8. Enthusiast Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    836

    AW: Gewissensfrage(n)

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Generell finde ich es ziemlich schwierig, dass Körper immer mehr sexualisiert gelesen werden und es mir so erscheint, als könnten sie immer weniger einfach nur sein.
    .
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  9. Enthusiast Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    836

    AW: Gewissensfrage(n)

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Und wenn Freunde von euch selbst Mitarbeiter sind und euch anbieten, euch was über den Personalrabatt zu kaufen, nutzt ihr das dann? „Darf“ man das, also ist das von den Firmen so einkalkuliert, vielleicht sogar gewünscht (nur aus ganz uneigennützigen Gründen wird es sowas wie den Personalrabatt ja eh nicht geben)?
    Es geht sicher darum die Produkte ins Gespräch zu bringen. Autohersteller machen dies auch für bestimmte Modelle. Die MA-Rabatte sind da enorm.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  10. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    24.740

    AW: Gewissensfrage(n)

    Ich habe eine neue Gewissensfrage für euch:

    Ich fahre morgens ziemlich lang U-Bahn, nutze die Zeit meist zum Lesen, und genieße das.

    Eine Kollegin fährt oft mit derselben Bahn. Wenn ich sie von Weitem sehe, meide ich sie ehrlich gesagt, weil ich wie gesagt gern lesen möchte und mich so früh auch noch nicht unterhalten mag. Wir sind auch nicht soo auf einer Wellenlänge, sie ist deutlich älter etc., und die Fahrt dauert dann noch ziemlich lang.
    Neulich hat sie mich mal angesprochen: ich solle nicht denken, dass sie mich ignorieren wolle, sie würde mich gelegentlich sehen, aber ich sei immer so in mein Buch vertieft und sie wolle mich dann nicht stören.

    Hätte ich da „ach Quatsch! Du störst doch nicht! Setz dich doch dann ruhig zu mir!“ antworten müssen?

    (Tatsächlich habe ich irgendwas in der Art von „haha, echt? Keine Sorge, ich habe dich gar nicht bemerkt“ gesagt, also so getan, als hätte ich sie so verstanden, dass es primär um das heutige „Ignorieren“ ging.)
    Geändert von sora (12.06.2018 um 06:58 Uhr)

  11. Junior Member Avatar von Gelbgrün
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    631

    AW: Gewissensfrage(n)

    nee hättest du nicht sagen müssen find ich. ich hätte sogar sowas wie „ich brauche morgens etwas zeit für mich“ total ok gefunden.

  12. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    23.746

    AW: Gewissensfrage(n)

    Zitat Zitat von Gelbgrün Beitrag anzeigen
    nee hättest du nicht sagen müssen find ich. ich hätte sogar sowas wie „ich brauche morgens etwas zeit für mich“ total ok gefunden.
    Ich auch. Ich hab das auch schon mal so kommuniziert, fand der (entfernte) Arbeitskollege wohl etwas komisch, aber war dann okay.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  13. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    8.984

    AW: Gewissensfrage(n)

    die vorgeschlagene Antwort mit Zeit für dich finde ich eigentlich ideal
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben

  14. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    8.811

    AW: Gewissensfrage(n)

    personalrabatt: bei douglas werden die 20% codes für personal eiinfach so verschenkt/ verschleudert. sind aer individuelle codes. steht auch drauf, dass man die wetergeben darf.
    ich würde es einlösen

  15. V.I.P. Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    16.679

    AW: Gewissensfrage(n)

    Zitat Zitat von knuddelente Beitrag anzeigen
    Ich kann dazu nur sagen, dass ich eine Freundin (Anwältin) habe, die hatte mal einen Mandanten, der wegen sexueller Belästigung angeklagt war, weil er immer nackt durch sein haus gelaufen ist, obwohl er wusste, dass ihn kleine Kinder sehen können.
    Ich weiß nicht, ob es hier vor allem darum ging, dass es eben Kinder waren, wüsste jedoch im ersten Absatz nicht, was das für einen Unterschied macht, zumal das Gesetz keine konkreten Personenkreise nennt.
    wait, what?

    ist der verknackt worden?

    Das finde ich echt n bisschen abstrus, wenn jemand zuhause nicht mehr nackt rumlaufen darf.
    Fremden Leuten starrt man halt nicht ins Fenster. Und wenn doch, dann darf man sich nicht wundern.
    Wenn ich nackt in der Küche bin, winke ich manchmal raus, für den Fall, dass gegenüber im dunklen Bürogebäude (Abstand ca. 300m Luftlinie) doch noch jemand ist.

    Wenn ich aufn Balkon gehe, zieh ich mir was an, so dass ich mindestens auf Bikini-Niveau bekleidet bin. Aber ansonsten - wo darf ich denn nackt sein, wenn nicht zuhause? Muss ich dann in ne Sauna dazu?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  16. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    23.746

    AW: Gewissensfrage(n)

    Eliza, diese Regelungen dazu finde ich auch wirklich abstrus. MWn darf man zB. in einem Zelt (ohne Fenster) am Strand lautstark Sex haben, während man aber an einem Strand, an dem kein FKK-Bereich eingerichtet ist, nicht offiziell nackt sein darf.
    Das macht irgendwie alles hinten und vorne keinen Sinn.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  17. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.007

    AW: Gewissensfrage(n)

    Wenn man ein Superschnäppchen ergattert, ist es okay alles aufzukaufen und dann auf eBay zu stellen? Meistens kann man sich so das eigentlich teure Teil am Ende gratis sichern.

  18. V.I.P. Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    16.679

    AW: Gewissensfrage(n)

    Oder man bleibt drauf sitzen, so wie ich seinerzeit auf der bebe Creme mit leichtem Bräunungseffekt...

  19. Stranger
    Registriert seit
    19.01.2018
    Beiträge
    33

    AW: Gewissensfrage(n)

    Es ist deine Wohnung. Wenn du nackt in deiner Wohnung sein willst dann sei nackt. Wenn ich nackt in meiner Wohnung sein will, dann ziehe ich mich aus und gut ist. Da ist nichts wildes dran.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •