+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 47 von 47
  1. Regular Client
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    4.845

    AW: Macht Ihr Euch Sorgen wegen BPA

    Lassen Schadstoffausdünstungen eigentlich mit der Zeit nach, oder wird es eher mehr (weil das Material porös wird z.B.)?
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  2. Regular Client Avatar von vielleicht
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.784

    AW: Macht Ihr Euch Sorgen wegen BPA

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Lassen Schadstoffausdünstungen eigentlich mit der Zeit nach, oder wird es eher mehr (weil das Material porös wird z.B.)?
    Ich meine Letzteres mal gelesen zu haben im Zusammenhang mit der Empfehlung deshalb auf keinen Fall diese Pfandflaschen aus Plastik immer wieder zu befüllen und weiterzunutzen.

  3. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    5.740

    AW: Macht Ihr Euch Sorgen wegen BPA

    Das PET-flaschen keine endokrinen disruptoren freisetzen, stimmt meinen Informationen nach nicht, z.b. Umwelthormone: Mineralwasser mit Ostrogenen belastet - SPIEGEL ONLINE und Schadstoffe in Plastik – BUND e.V. steht gegenteiliges.
    die harten plastikflaschen aus polycarbonat sind dagegen frei von Weichmachern, aber dafür lösen sich bei länger benutzungsdauer angeblich monomere, die ebenfalls gesundheitsschädlich sind...
    Geändert von narzisse (15.06.2018 um 08:45 Uhr)

  4. Alter Hase Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    7.337

    AW: Macht Ihr Euch Sorgen wegen BPA

    Zitat Zitat von vielleicht Beitrag anzeigen
    Ich meine Letzteres mal gelesen zu haben im Zusammenhang mit der Empfehlung deshalb auf keinen Fall diese Pfandflaschen aus Plastik immer wieder zu befüllen und weiterzunutzen.
    Bei Plastikgeschirr sagt man das auch so, vor allem, wenn das immer wieder im Geschirrspüler abgewaschen wird, da gehts noch schneller.
    In den sich bildenden Ritzen lagern sich dann auch noch gerne Bakterien an.

  5. Junior Member
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    432

    AW: Macht Ihr Euch Sorgen wegen BPA

    Hab gelesen, dass man Plastikflaschen nicht im Auto lassen soll, weil bei Wärme die Giftstoffe besser ins Wasser übergehen.

  6. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    5.740

    AW: Macht Ihr Euch Sorgen wegen BPA

    was ausdünstende Weichmacher angeht: die werden ja quasi permanent freigesetzt (immer, wenn Sachen nach was riechen, kommt das ja daher, dass irgendwelche flüchtigen Stoffe von ihnen freigesetzt werden - PVC stinkt ja auch ziemlich dauerhaft). wenn irgendwann alle Weichmachermoleküle weg sind, ist das Material auch spröde.

  7. Inaktiver User

    AW: Macht Ihr Euch Sorgen wegen BPA

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    Das PET-flaschen keine endokrinen disruptoren freisetzen, stimmt meinen Informationen nach nicht, z.b. Umwelthormone: Mineralwasser mit Ostrogenen belastet - SPIEGEL ONLINE und Schadstoffe in Plastik – BUND e.V. steht gegenteiliges.
    die harten plastikflaschen aus polycarbonat sind dagegen frei von Weichmachern, aber dafür lösen sich bei länger benutzungsdauer angeblich monomere, die ebenfalls gesundheitsschädlich sind...
    ah das wusste ich nicht! merkwürdig ist ja aber, dass das wasser aus glasflaschen auch schon belastet war und die belastung anscheinend nur teilweise aus dem plastik ins wasser diffundiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •