+ Antworten
Seite 36 von 39 ErsteErste ... 263435363738 ... LetzteLetzte
Ergebnis 701 bis 720 von 764
  1. Enthusiast Avatar von curiosity
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    844

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von Sushi_Obermaier Beitrag anzeigen
    Habt ihr die aktuelle mordlust-Folge schon gehört? Da heulen die beiden wieder. Ich verstehe es schon, warum traurige Themen so bewegen, würde mir da aber von 2 Journalistinnen irgendwie mehr Neutralität wünschen. Bin ich die einzige, die das nervt?
    Mich hat das Thema auch sehr bewegt und ich musste fast auch heulen.
    Aber warum müssen JournalistInnen immer total neutral und abgeklärt sein? Ich mein es ist ein Podcast und nicht die Tagesschau.

    Viel schlimmer find ich die Debatte in der Mordlust Facebook Gruppe wo sich darüber ausgelassen wird, dass sie gendern und wie nervig das sei.

  2. Junior Member Avatar von glass
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    450

    AW: True Crime Bym

    Ich finde gar nicht, dass sie ganz neutral sein müssen, aber mich nervt das heulen einfach.
    Das ist sicher eine Geschmacksfrage.

    Das klingt ja blöd mit der Facebook Gruppe, gerade dass sie sich um inklusiven und möglichst guten Ausdruck bemühen finde ich gut am podcast.

  3. Member Avatar von Sushi_Obermaier
    Registriert seit
    12.01.2015
    Beiträge
    1.609

    AW: True Crime Bym

    Jap, komplett neutral muss natürlich auch nicht sein, aber das Geheule nervt.

    Mir ist es auch positiv aufgefallen, dass sie gendern.
    Zitat Zitat von murmur
    liebe dich und alle und jeden grashalm. nichts negatives kommt in deinen panzer aus liebe. namaste!

  4. V.I.P. Avatar von catherine197
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    zw. Paris und Berlin
    Beiträge
    16.166
    Liest du viel und reist du viel...
    ...siehst du viel und weißt du viel!

  5. Member Avatar von schokosalami
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    1.367

    AW: True Crime Bym

    formerly known as virgin.suicides

  6. Member
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    1.703

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    ich fand die o-töne des freundes und seiner mutter sehr anschaulich in dem podcast, weil die einen ziemlich guten eindruck davon geben, wie die ticken.
    Ich hab's auch gehört und konnte die Mutter kaum ertragen, anzuhören... So eine furchtbare Person! Und insgesamt finde ich es auch krass, dass Christin so lange in der Beziehung geblieben ist.

  7. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.551

    AW: True Crime Bym

    Ich lese gerade ein Buch über den Djatlow Pass und ich mach mir dabei fast in die Hose.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  8. Enthusiast Avatar von curiosity
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    844

    AW: True Crime Bym

    der Fall ist aber auch sau gruselig !! Wie heißt das Buch?

  9. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.551
    Geändert von SarahYasemin (09.10.2019 um 15:10 Uhr)
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  10. Addict Avatar von Tethys
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    2.012

    AW: True Crime Bym

    Ich habe jetzt auch den Podcast "Christin und ihre Mörder" gehört. Üble Geschichte. Und wieder so nah an meinem (jetzigen) Wohnort.

    Anders als einige von euch empfand ich Christins Verhalten aber überhaupt nicht als naiv oder stark abhängig/manipuliert von Robin. Eigentlich sogar im Gegenteil.

    Vor der Unterzeichnung der ersten Risikolebensversicherung etwa hat sie sich ja informiert und auch mit ihren Eltern (mit denen sie offenbar ein sehr gutes Verhältnis hatte) darüber gesprochen. Ihre Eltern haben sie in diesem Vorhaben sogar bestärkt, haben es als vernünftig bezeichnet und gesagt, dass sie damals beim eigenen Geschäftsstart genauso vorgegangen waren. Diese Entscheidung war also wohlüberlegt und noch dazu eltern-approved. Und von den folgenden Lebensversicherungen wusste sie ja nichts.

    Dass sie dann nach der Messerattacke durch Cornelia mit Robin zusammengeblieben ist: NAJA. Es wurde in dem Podcast ja deutlich herausgestellt, dass sie sehr wohl viele Konsequenzen aus dem Angriff gezogen hat, diverse Sicherheitsmaßnahmen getroffen hat und ihre Beziehung zu Robin durchaus hinterfragt hat.
    Sie hat Cornelia angezeigt, sie ist zurück zu ihren Eltern gezogen und hat sich mit Robin nicht mehr allein getroffen. Auch hat sie ja offenbar durchaus darüber nachgedacht, dass Robin möglicherweise gemeinsame Sache mit Cornelia gemacht haben könnte. Christin hat also nicht einfach so weitergemacht, als wäre nichts gewesen, sondern sie hat die Sache vielmehr genau beobachtet und reflektiert und hat sich von Robin distanziert.

    Aus ihrer damaligen Perspektive (Beziehung bis dahin für ihr Empfinden super, Angriff ging von der Mutter aus, nicht von Robin selbst etc.) sprach ja nichts deutlich gegen Robin bzw. war zumindest keinesfalls absehbar, was noch passieren würde. Und ich finde es auch eigentlich keine naive, sondern vielmehr eine sehr reife Haltung, Menschen nicht für die Handlungen ihrer Eltern zu verurteilen.

    Naiv fand ich vielmehr das Verhalten von Robin und Cornelia! Da wollen die so einen riesigen Coup landen und gehen dennoch so enorm stümperhaft vor? Und das obwohl das ja nicht nur die Tat von ein paar jungen Erwachsenen war, sondern v.a. auch von der Mutter (Cornelia), die sich im mittleren Alter befindet und sich von Berufs wegen offenbar sogar auf einem professionellen Level in diesem ganzen Finanz-Versicherungs-Sektor auskennt.

    Und trotzdem haben sie es an so unglaublich vielen Stellen so extrem verkackt, dass ich mich echt wundern muss. Wenn ich so einen wirklich großangelegten Versicherungsbetrug begehen will, würde ich doch wirklich etwas mehr Sorgfalt in die Ausführung stecken.

    Angefangen dabei, dass sie es direkt so übertreiben mussten, indem sie acht(!) Lebensversicherungen auf Christins Namen abschlossen. Das ist doch wirklich keine realistische Anzahl und musste doch ganz klar Verdacht erregen.

    Dass sie dann den Mord auch noch nur wenige Monate nach Abschluss der Versicherungen begingen und das sogar mit Methoden, die ganz klar Mord offenbarten (und nicht etwa eine natürliche Todesursache oder einen Unfall simulierten), geht mir auch nicht in den Kopf. Man schließt für eine junge, gesunde Frau acht Lebensversicherungen ab und kurz danach wird sie ermordet? Dachten die echt, dass das nicht auffällt und sie sich dann mit dem Versicherungsgeld ein schönes Leben machen können?

    Auch frage ich mich, wie sie hätten vorgehen wollen, wenn Cornelias Messerattacke wie geplant zu Christins Tod geführt hätte? Es wäre doch äußerst wahrscheinlich, dass Cornelia dann als Täterin überführt worden und entsprechend verurteilt worden wäre. War DAS deren großartiger Plan? Dass sie Robin durch hohe Versicherungssummen reich machen und die Mutter dafür dann wegen Mordes jahrzehntelang im Knast ausharrt?

    Dass sie dann bei den folgenden Mordversuchen so unvorsichtig und willkürlich vorgingen, wundert mich auch extrem. Dafür, dass sie das alles doch so kalkuliert geplant hatten, wirkt es auf mich extrem kopflos! Dachten die wirklich, dass es eine gute Idee ist, diverse weitere Leute (die sie noch nicht mal wirklich kannten) in ihre Pläne einzuweihen bzw. einzubeziehen und sie so zu Mitwissenden und Mittätern zu machen?
    Wenn ich wirklich jemanden unauffällig umbringen lassen will, frage ich doch nicht eine neue Bekannte, ob sie irgendwen kennt, der das machen kann und heuer dann irgendeinen unerfahrenen, instabilen Kleinkriminellen an, den ich überhaupt nicht einschätzen kann.

    Auch dass so viel eindeutige Kommunikation ganz offen über SMS und Telefon geschah, ist so gesehen sehr dämlich. Oder dass Cornelia nur wenige Tage nach Christins Tod bereits Versicherungen kontaktiert und Todesurkunden angefordert hat. Oder dass die Beiden sich nicht mal die Mühe gemacht haben, Christins Unterschrift ernsthaft zu imitieren. Etc.pp.

    Es sind einfach so viele so offenkundige "Fehler" in der Ausführung passiert, dass ich eindeutig Robin und v.a. Cornelia als extrem(!) naiv bezeichnen würde - aber ganz sicher nicht Christin.

  11. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    54.783

    AW: True Crime Bym

    also ich bin ganz froh, dass es die wenigsten hin bekommen, das (nahezu) perfekte verbrechen zu begehen. und am ende ist es ja nur so (in dieser auffälligen art und weise) ausgegangen, weil die andern versuche fehlgeschlagen waren.


    ich fand es verstörend, wie der typ es geschafft hat, sie an sich zu binden. trotz der sache mit dem messer, der angeblichen ehefrau etc. und das gleiche gilt ja auch für seine mitangeklagte. die hat er immerhin dazu gebracht, bei der sache mitzumachen. und diese haltung, die in den wortbeiträgen der beiden offenbar wird, erschüttert mich in ihrer kaltblütigkeit doch sehr.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  12. Fresher Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    221

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich lese gerade ein Buch über den Djatlow Pass und ich mach mir dabei fast in die Hose.
    eins meiner liebsten mysterien.

    hervorragendes video dazu, räumt mit den spektakulären "out there" theorien auf, und behandelt die schlüssigste erklärung:
    https://www.youtube.com/watch?v=Y8RigxxiilI&feature=youtu.be

  13. V.I.P. Avatar von Nachtkerze
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    12.227

    AW: True Crime Bym

    kann sich jemand an diesen Täter erinnern, der immer in Landschulheime einbrach und nachts unbemerkt Kinder entführte? ich habe die Berichterstattung noch in Erinnerung, kann das aber zeitlich nicht zuordnen, regional eher Norddeutschland, meine ich
    mich wundert, dass die Serie noch in keinem True-Crime-Format vorkam, das ich konsumiere

  14. Addict Avatar von Tethys
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    2.012

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    also ich bin ganz froh, dass es die wenigsten hin bekommen, das (nahezu) perfekte verbrechen zu begehen.
    Ich habe nirgends geschrieben, dass ich es "schade" finde, dass die Beiden kein "besseres" Verbrechen begangen haben. Daher auch die Anführungszeichen bei "Fehler". Es waren Fehler bezüglich der Ausführung des Verbrechens, aber natürlich ist es gut, dass sie diese begangen haben, da sie so schnell überführt werden konnten.

    Ich fands einfach (genau wie einer der Polizeibeamten im Podcast) sehr erstaunlich, wie viele offensichtliche Indizien es gab und das trotz des Umstandes, dass das Ganze ja keine Affekttat war, sondern von langer Hand geplant wurde.

    und am ende ist es ja nur so (in dieser auffälligen art und weise) ausgegangen, weil die andern versuche fehlgeschlagen waren.
    Wenn der erste Mordversuch "geklappt" hätte, wäre es doch auch sehr auffällig ausgegangen. Eine in ihrer Küche erstochene Frau ist doch nicht unauffälliger als eine auf einem Parkplatz erdrosselte Frau. Also nicht unauffällig im Sinne von: Ganz klar Totschlag/Mord, kein Unfall, keine natürliche Todesursache. Das hätte ja also auch intensive Untersuchungen nach sich gezogen.

    ich fand es verstörend, wie der typ es geschafft hat, sie an sich zu binden. trotz der sache mit dem messer, der angeblichen ehefrau etc.
    Wie oben geschildert: Sehe ich anders. Wäre sie ihm völlig verfallen gewesen, hätte sie nach der Messerattacke wohl kaum die Konsequenzen gezogen, die sie gezogen hat.

    Und nochmal: Nicht Robin hat Christin mit dem Messer angegriffen, sondern seine Mutter. Und diese hat es hinterher als "Blackout" verkauft. Macht die Sache nicht besser, aber Christin hat es ja offenbar auch nicht verharmlost, sondern klare Konsequenzen aus dem Vorfall gezogen und diverse Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Ist ja nicht so, als hätte sie danach einfach so weitergemacht wie zuvor und hätte Robin unbeirrt angehimmelt.

    Auch bezüglich der angeblichen Ehefrau hat sie ja nicht einfach still erduldet, sondern hat Erklärungen gefordert etc. Welche Robin ihr offenbar auch gegeben hat. Wenn so ein Lügengebilde halbwegs konsistent ist und man die Person noch dazu liebt, dauert es halt durchaus seine Weile, bis man da so hintersteigt.

    Und es ist jetzt halt auch leicht, als Außenstehende, die hinterher die gesamte Geschichte auf einmal erfahren, darüber zu urteilen. Christin wusste von den meisten Geschehnissen ja überhaupt nichts und ich finde es aus ihrer Perspektive schon nachvollziehbar und nicht naiv, wie sie sich verhalten hat.

    Abgesehen davon hoffe ich doch sehr, dass ich nicht dafür verurteilt würde, falls meine Mutter jemals irgendwen mit einem Messer angreifen sollte.

    und das gleiche gilt ja auch für seine mitangeklagte. die hat er immerhin dazu gebracht, bei der sache mitzumachen.
    Das stimmt allerdings, das finde ich auch krass. Ist für mich aber auch was komplett anderes als Christins Part an der Geschichte.

    und diese haltung, die in den wortbeiträgen der beiden offenbar wird, erschüttert mich in ihrer kaltblütigkeit doch sehr.
    Dito.

  15. Junior Member Avatar von Magrat
    Registriert seit
    13.02.2012
    Beiträge
    448

    AW: True Crime Bym

    Du meinst bestimmt Martin Ney. Ich bin mir ganz sicher, dass er in einem meiner Podcasts (evtl. Verbrechen von Nebenan) schonmal angesprochen wurde, aber anscheinend noch nicht behandelt.

  16. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.112

    AW: True Crime Bym

    Ich habe kürzlich eine Dokumentation über das Opfer gesehen, das letztlich maßgeblich zu seiner Festnahme beigetragen hat. Ich suche den Link bei Interesse mal raus.

  17. Member Avatar von laut
    Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    1.529

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von Sushi_Obermaier Beitrag anzeigen
    Habe jetzt culpable angefangen und finde es bisher gut!
    Cool! Wenn du durch bist - schreib gerne mal, was du dazu denkst.

    Ich habe noch was Anderes (englisch) angehört namens The heads of Sierra Blanca. Wurde in einer Reihe mit anderen "True Crime" Podcasts empfohlen. Beim Hören hab ich teilweise schon gedacht, puh, das wirkt irgendwie gescripted, vor allem, als die Tochter die "Journalistinnen" durch das Gruselkabinett ihres Vaters führt. Jetzt habe ich kurz gegoogelt, und tatsächlich scheint das kein True Crime, sondern absoluter Bullshit zu sein, von vorne bis hinten aufgemacht wie investigativer Journalismus. Das schockt und ärgert mich jetzt sehr (und diverse online-Hörer, wie man auf reddit und Co. lesen kann). Das hier trifft es eh gut, sodass ich nicht mehr schreiben muss:
    The fact that they tried to claim it was true, the website they built has a tip line of sorts at the bottom. The post claiming it was real. The "in respect of the victims" in the podcast notes. All so gross. Payne Lindsey said on Twitter it was fake. This whole thing is disgusting, and so dismissive of actual victims and their families.
    Warum macht man sowas?

  18. Member Avatar von schokosalami
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    1.367

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von Nachtkerze Beitrag anzeigen
    kann sich jemand an diesen Täter erinnern, der immer in Landschulheime einbrach und nachts unbemerkt Kinder entführte? ich habe die Berichterstattung noch in Erinnerung, kann das aber zeitlich nicht zuordnen, regional eher Norddeutschland, meine ich
    mich wundert, dass die Serie noch in keinem True-Crime-Format vorkam, das ich konsumiere
    joe bausch: im kopf des verbrechers - folge2
    formerly known as virgin.suicides

  19. V.I.P. Avatar von Nachtkerze
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    12.227

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von Magrat Beitrag anzeigen
    Du meinst bestimmt Martin Ney. Ich bin mir ganz sicher, dass er in einem meiner Podcasts (evtl. Verbrechen von Nebenan) schonmal angesprochen wurde, aber anscheinend noch nicht behandelt.
    Ja, genau. Danke!
    Im Zusammenhang mit Maddie kam mir der Name mal unter, sagte mir aber nichts.

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Ich habe kürzlich eine Dokumentation über das Opfer gesehen, das letztlich maßgeblich zu seiner Festnahme beigetragen hat. Ich suche den Link bei Interesse mal raus.
    Sehr gerne (wenn sich das auf mich bezog)

    Zitat Zitat von schokosalami Beitrag anzeigen
    joe bausch: im kopf des verbrechers - folge2
    Den Podcast hatte ich neulich zwar mal wahrgenommen, der war in meiner App aber recht schlecht bewertet. Hab mir die Folge jetzt angehört. Ich finde die Stimme von Joe Bausch leider unangenehm.

  20. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.112

    AW: True Crime Bym

    Zu Martin Ney: der Junge und der Maskenmann YouTube

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •