Antworten
Seite 59 von 63 ErsteErste ... 9495758596061 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.161 bis 1.180 von 1243
  1. Member

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von Breizh Beitrag anzeigen
    Das ist super DANKE Genau sowas habe ich noch gesucht
    Perfekt zum Gassi Gehen und awwww Wiener Schmäh
    ich bin nicht so richtig reingekommen, aber wenns dir taugt: freut mich, dass ich helfen konnte.
    formerly known as virgin.suicides

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Hab fünf Minuten in die Cecil Hotel Doku geschaut - das ist ja schlecht gemacht. Hat das jemand weitergeguckt und wird das noch gut?
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Hab fünf Minuten in die Cecil Hotel Doku geschaut - das ist ja schlecht gemacht. Hat das jemand weitergeguckt und wird das noch gut?
    Ich hab eine Folge ausgehalten und dann abgebrochen

  4. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Ich hab auch nur eine Folge gesehen und dann aufgehört. Fands schade, hatte mich echt drauf gefreut, aber da schau ich lieber TrueCrime-Youtuber.

  5. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Die nächste Folge "Verbrechen von nebenan" geht um das Horrorhaus von Höxter...klingt blöd in dem Zusammenhang, aber darauf bin ich sehr gespannt.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von MissBlurry Beitrag anzeigen
    Die nächste Folge "Verbrechen von nebenan" geht um das Horrorhaus von Höxter...klingt blöd in dem Zusammenhang, aber darauf bin ich sehr gespannt.
    und, wie fandest du sie?
    ich mochte sie. der gast hat inhaltlich mehr beigetragen als sonst. war das hier, wo jemand schrieb, dass die sonst immer nur ahnungslose zwischenfragen stellen?

    den fall fand ich in der hörversion erträglich. es gibt ja auch eine zdf-doku, die konnte ich mir nicht ansehen. war mir zu nah (zeitlich und räumlich)

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von Nachtkerze Beitrag anzeigen
    ich mochte sie. der gast hat inhaltlich mehr beigetragen als sonst.
    fand ich auch. war sehr viel länger als sonst, kam es mir vor, aber super interessant und der gast bzw. sein beitrag war sehr hilfreich.
    Liest du viel und reist du viel...
    ...siehst du viel und weißt du viel!

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Ich fand sie auch ziemlich gut, aber bei Verbrechen von nebenan war eh noch keine Folge dabei, die ich nicht mochte. Leon Windscheid hat ja auch nen eigenen Podcast, den kenn ich allerdings nicht.

    Ich hoffe ja mal auf Lydia Benecke als Gast.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von MissBlurry Beitrag anzeigen
    Leon Windscheid hat ja auch nen eigenen Podcast, den kenn ich allerdings nicht.

    Ich hoffe ja mal auf Lydia Benecke als Gast.
    ich auch nicht, aber ich hör jetzt mal rein, bin jetzt interessiert.

    ja, das wär cool!
    Liest du viel und reist du viel...
    ...siehst du viel und weißt du viel!

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    gerade bei wikipedia erst gelernt, dass leon windscheid der wwm-gewinner mit dem partyschiff "günther" ist

  11. Newbie

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Hab fünf Minuten in die Cecil Hotel Doku geschaut - das ist ja schlecht gemacht. Hat das jemand weitergeguckt und wird das noch gut?
    Hier, ich Ich fand es gut, muss allerdings zugeben, dass ich bisher weder den Fall Elisa Lam kannte, noch von den Gerüchten ums Cecil Hotel gehört hatte. So war das für mich natürlich schon ein bisschen neu und spannend. Ziemlich schockiert war ich übrigens von der Rolle der web sleuths

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Martin N. (der auch „Maskenmann“ genannt wird) wird demnächst in Frankreich wegen der Entführung und Ermordung eines Jungen im Département Loire-Atlantique aus einer Jugendherberge stehen. Ich hatte das ehrlich gesagt gar nicht so auf dem Schirm, weil ja im Fall von Nicky Verstappen ein anderer Täter verurteilt worden ist. Dabei kenne ich die Gegend um den Entführungs- und Fundort in Frankreich ganz gut und ich wundere mich, dass das nicht haften blieb bei mir. Bislang scheint er auch den Mord in Frankreich zu leugnen. Ich habe im Spiegel einen kurzen Film-Beitrag gesehen und würde gerade der Mutter des Jungen wünschen, dass sie wenigstens Klarheit über den Täter bekommt.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Krass, dass ihr Leon Windscheid so gut findet, ich kann seine Art überhaupt nicht leiden und empfand ihn als gar nicht hilfreich oder bereichernd.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von Nachtkerze Beitrag anzeigen
    war das hier, wo jemand schrieb, dass die sonst immer nur ahnungslose zwischenfragen stellen?
    Ja, das hatte ich mal geschrieben.

    Klingt jedenfalls gut, die Höxter-Folge werde ich mir dann auch anhören. Die Doku zu dem Fall hatte ich mir auch mal angesehen, war schon sehr krass...

    Ansonsten habe ich neulich zwei Folgen von "Geo Epoche - Verbrechen der Vergangenheit" angehört. Finde ich auch sehr gut gemacht. Von der Machart tendenziell ungewöhnlich, ist nämlich eher nur mit einem Podcast-Anteil (wo halt Moderator*in und Expert*in ein paar Aspekte besprechen) und der zweite, größere Teil einer Folge ist dann eher wie ein Hörbuch, wo der ganze Fall von einer*einem professionellen Sprecher*in erzählt und auch historisch eingeordnet wird.

    Eine weitere Sache, die ich gerade höre und sehr, sehr empfehlenswert finde, ist die Audio-Dokumentation zu "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo", gibt es auf Audible (habe da grad so ein Probeabo). Ist nicht einfach eine Vertonung des Buches oder so, sondern es ist eine Mischung aus den Original-Tonband-Interviewaufnahmen aus den 70ern (auf deren Basis dann das bekannte Buch entstand) und einer Erzählerin, die das alles kontextualisiert. Also sie greift einerseits Aspekte aus Christiane Felscherinows Berichten auf und vollzieht deren konkreten Werdegang nach, doch stellt sie es eben auch immer in einen größeren Zusammenhang, indem sie stark auf das Vor-Wende-West-Berlin der 70er, die gesellschaftlichen Verhältnisse zu der Zeit (auch viele feministische Aspekte etc.), Pop-/Jugend-Kultur eingeht und Christianes Geschichte dort halt einordnet. Ich hab's noch nicht ganz durchgehört, aber bisher bin ich wirklich sehr begeistert. (Gut, das ist jetzt kein True Crime, aber vielleicht interessiert's hier ja trotzdem jemanden.)

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Krass, dass ihr Leon Windscheid so gut findet, ich kann seine Art überhaupt nicht leiden und empfand ihn als gar nicht hilfreich oder bereichernd.
    Ich mag ihn als Gast bei "Verbrechen von Nebenan", aber ich könnte mir seine eigene Show schon aus Prinzip nicht anhören, weil er ja noch einen zweiten Podcast mit (dem Mann, der) Atze Schröder (darstellt) hat :')
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    !!! Achtung, massiver Trigger (Missbrauch an Kindern) !!!















    Es gibt eine alte Doku zum Thema sexueller Kindesmissbrauch, die ich vor einigen Jahren mal gesehen hatte und die mir seitdem nie mehr aus dem Kopf gegangen ist. Es geht um den Missbrauch an einem kleinen Mädchen durch den Stiefvater. Jetzt habe ich sie mir noch einmal angeguckt, hier ist der Link: Klick.

    Das Besondere und irgendwo auch Sehenswerte an der Doku ist für mich, dass sowohl die Perspektive des (inzwischen erwachsenen) Opfers als auch die des Täters und der Mutter des Opfers (die trotz diverser Hinweise offiziell nichts gemerkt haben will) beleuchtet wird, indem alle drei selber zu Wort kommen.

    Hinzu kommt, dass zahlreiche Ausschnitte aus alten Familienvideos (sowie kurze Ausschnitte aus den Missbrauchsdarstellungen, die der Täter angefertigt hatte... ) gezeigt werden, wodurch man einen sehr eindringlichen Einblick in die Familiendynamik und -atmosphäre bekommt.

    Es ist wirklich sehr schwere Kost, mir zog sich beim Angucken permanent der Magen zusammen, da es einfach so schlimm ist, was da passiert. Und man sieht halt so eindrücklich, wie der Täter sein Handeln umdeutet und auf so eine extrem ekelhafte Art die Verantwortung von sich wegschiebt.

    Das macht mich so unfassbar wütend, denn man merkt, dass er einfach überhaupt nichts kapiert hat. Teilweise stellt er Sachen, die er gemacht hat, so dar, als hätte er sie getan, um das Opfer zu schützen, dabei wollte er ganz klar bloß seine eigene Strafverfolgung verhindern. Teils schiebt er pseudo-subtil dem Opfer die Verantwortung zu ("Sie wollte ja so gerne auf dem Hof meines Kumpels reiten gehen, deswegen habe ich sie meinem ebenfalls pädosexuellen Kumpel als Gegenleistung logischerweise zum Missbrauch überlassen müssen!" ).

    Am allerschlimmsten ist die Szene ganz am Schluss, wo Opfer und Täter im Gefängnis zu einem Gespräch zusammenkommen und der Täter es wieder schafft, dass es nur um ihn und sein Befinden geht, sodass das Opfer sich letztlich sogar gezwungen sieht, ihn moralisch zu entlasten. Es macht mich so unglaublich sauer und es kommt mir im Grunde bloß wie ein weiterer Missbrauch an der jungen Frau vor.

    Die Doku ist von 2003, damals war der Täter kurz vor seiner Entlassung, d.h. inzwischen ist er ja definitiv schon lange raus. Und angesichts seiner offensichtlich nicht im Geringsten stattgefundenen Verantwortungsübernahme und ehrlichen Auseinandersetzung mit seinen Taten, bin ich mir komplett sicher, dass er hinterher einfach genauso weitergemacht hat (mit neuen Opfern). Das mach mich so fassungslos.

    Es ist so glasklar, dass der Typ eine komplette Gefahr ist und dass er eigentlich lebenslang in die Sicherungsverwahrung gehören würde, da schon seine ganzen Statements in der Doku so überdeutlich machen, dass er absolut gar nichts kapiert hat. Aber trotzdem ist der Typ bestimmt einfach rausgekommen und hat diese Grausamkeiten noch weiteren Kindern angetan. (Meine einzige Hoffnung ist, dass die Verantwortlichen den Film damals ebenfalls gesehen haben und anhand dessen die von ihm ausgehende Gefahr erkannt und ihn eben nicht rausgelassen haben. Aber vermutlich wäre das juristisch nicht mal möglich gewesen.)

    Die Doku geht mir echt sehr nahe und ich musste das mal kurz irgendwo lassen und dachte, hier passt es vielleicht rein.

    Also wie gesagt: Die Doku ist wirklich heftig und ich finde insbesondere diese Begegnung am Schluss zwischen Täter und Opfer in der Form eigentlich unverantwortlich (auch wenn das Opfer sich offenbar gemeinsam mit seinem Therapeuten selbst dafür entschieden hat und das bewusst so wollte - trotzdem erscheint es mir einfach grundfalsch, dass zugelassen wird, dass der Täter diesen Moment wieder komplett nur in seinem Interesse manipulativ an sich reißt).
    Aber vermutlich liegt das auch an dem Alter der Doku, heute würde so eine Selbstinszenierung des Täters in der Form wahrscheinlich nicht mehr zugelassen werden (hoffentlich).

    Dennoch finde ich den Film eben in der Hinsicht empfehlenswert, als dass er diese ganze Missbrauchsdynamik sehr transparent macht. (Es gibt zu dem Thema bei YouTube auch ein sehr gutes Audiointerview mit Lydia Bennecke, in dem sie die Dynamik von sexuellem Kindesmissbrauch und die Legitimationsstrategien der Täter sehr anschaulich beschreibt.)
    Geändert von Tethys (22.03.2021 um 19:40 Uhr)

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Danke für den Hinweis, die kenne ich noch nicht. Allerdings entspricht das genau meiner (beruflichen) Erfahrung, was du beschrieben hast, also in Bezug auf die Dynamik

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Hab mir die Zeitschrift „Zeit Verbrechen“ gekauft und entweder bin ich nun voreingenommen oder die ist genauso vorverurteilend und abwertend geschrieben, wie der Podcast gesprochen ist.

    Natürlich ist die Titelstory mal wieder arme Männer die von Frauen falsch der Vergewaltigung bezichtigt wurden.
    Das scheint ihr Lieblingsthema zu sein.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Ich muss euch was empfehlen , obwohl es kein klassischer mord & totschlag ist:

    Die Podcastfolge Albtraum kinderkur von 1Live, ist so erschütternd, interessant und schockierend das ich sie empfehlen möchte. Mein Bruder wurde von meinen Eltern auch in so ein kinderkurheim in den 80ern geschickt und kam damals ganz abgemagert wieder.

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: True Crime Bym

    Danke für die Empfehlung Lamb! Da höre ich auf jeden Fall mal rein.

    Hat jemand von euch schon "Die Nachbarn" gehört?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •