Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Also ich meine, dass man weder das klassische "Papierbuch" noch "E-Bücher" liest?

    Geht es manchen von euch so? Oder kennt ihr Leute, denen es so geht?

    Findet ihr Bücher als Medium für euch (und ggf. auch für eure Kinder) generell wichtig oder sind euch andere Medien wichtiger?

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Ich liebe Bücher! Lese generell sehr viel.
    Mein Freund beispielsweise besitzt kein einziges Buch und auch keinen e-Reader oder ähnliches.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    ich finde es unglaubich schade. lesen macht so spass. aber wenn es jemandem keinen spass macht, ist da halt so.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Zitat Zitat von dastangram Beitrag anzeigen
    Ich liebe Bücher! Lese generell sehr viel.
    Mein Freund beispielsweise besitzt kein einziges Buch und auch keinen e-Reader oder ähnliches.
    Ist hier auch so.

    Mein Freund liest unglaublich viele Zeitschriften- und Zeitungsartikel, aber mit Büchern, v.a. Romanen, kann er wenig anfangen. Ab und zu liest er mal ein Sachbuch, aber auch eher selten. Für mich ist es schwer nachzuvollziehen, dass man nicht gern liest, aber ich hab da jetzt auch kein Problem mit.

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    -
    Geändert von Vitulina (23.02.2019 um 11:55 Uhr)

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Er ist generell sehr minimalistisch (" Bücher sind ja auch schwer und nehmen viel Platz weg" und da auch das genaue Gegenteil von mir.
    Ich kann es auch schwer nachvollziehen, finde es nur minimal schade.
    Lesen hat mir auch schon als Kind sehr viel gegeben, sei es Wissen, Fantasie, Erweiterung des Wortschatzes...

  7. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    ich habe frueher unheimlich viel gelesen (alles querbeet von roman zu sach- und fachbuch), seit dem sehr leseintensiven studium faellt es mir leider unheimlich schwer, mich auf ein buch einzulassen. dazu kommt noch, dass ich echt smartphone- und internetgeschaedigt bin und meine aufmerksamkeitsspanne darunter leidet. ich hab echt viele buecher und nen e-reader hier liegen, die ich ech gerne lesen wuerde, aber ich kann mich nur sehr, sehr schwer aufraffen.
    mein mann liest staendig, fuer potentielle kinder faende ich es auch sehr wichtig. ich hoffe, ich bekomm nochmal den schwung und komm wieder rein!
    sorry to barge in, i'm afraid we're having a slight apocalypse.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    -
    Geändert von Vitulina (23.02.2019 um 11:55 Uhr)

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Zitat Zitat von dastangram Beitrag anzeigen
    Er ist generell sehr minimalistisch (" Bücher sind ja auch schwer und nehmen viel Platz weg" und da auch das genaue Gegenteil von mir.
    aber dafür gibts doch e-reader?
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  10. Member

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Das war seine Reaktion als ich anfangs verwirrt war, warum keine Bücher in seiner Wohnung sind 😉
    Er liest einfach nicht gerne bzw. hat da keinen Zugang zu.
    Mir fällt auch nur ein Exfreund ein, der viel gelesen hat & wir könnten uns super austauschen und diskutieren und Bücher empfehlen.

  11. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Zitat Zitat von planetenteamII Beitrag anzeigen
    ich habe frueher unheimlich viel gelesen (alles querbeet von roman zu sach- und fachbuch), seit dem sehr leseintensiven studium faellt es mir leider unheimlich schwer, mich auf ein buch einzulassen. dazu kommt noch, dass ich echt smartphone- und internetgeschaedigt bin und meine aufmerksamkeitsspanne darunter leidet. ich hab echt viele buecher und nen e-reader hier liegen, die ich ech gerne lesen wuerde, aber ich kann mich nur sehr, sehr schwer aufraffen.
    Dito.
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  12. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Zitat Zitat von dastangram Beitrag anzeigen
    Ich liebe Bücher! Lese generell sehr viel.
    Mein Freund beispielsweise besitzt kein einziges Buch und auch keinen e-Reader oder ähnliches.
    .

    Bei meinem freund wurde das in der kindheit auch irgendwie nicht angelegt, die ganzen klassischen kinderbücher kennt er nicht, außer es gibt nen film.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Zitat Zitat von planetenteamII Beitrag anzeigen
    ich habe frueher unheimlich viel gelesen (alles querbeet von roman zu sach- und fachbuch), seit dem sehr leseintensiven studium faellt es mir leider unheimlich schwer, mich auf ein buch einzulassen. dazu kommt noch, dass ich echt smartphone- und internetgeschaedigt bin und meine aufmerksamkeitsspanne darunter leidet. ich hab echt viele buecher und nen e-reader hier liegen, die ich ech gerne lesen wuerde, aber ich kann mich nur sehr, sehr schwer aufraffen.
    Dito. Und grad diese Smartphone/Internetsache ärgert mich, kann es aber nur schwer abstellen. Da muss ich dringend was ändern.
    Go, Fight, Win!

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Ich lese eigentlich immer ein Buch und mein Mann das Internet leer.

    Er hat nicht den Zugang zu Büchern den ich habe.

    Aber ich find das nicht schlimm.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Bei meinem Mann ist das auch so: er liest gern Zeitungen über sein Hobby, er liest Foren und das Internet zu Dingen leer, die ihn interessieren. Aber nur aus Spaß an der Freude eine erfundene Geschichte zu lesen, käme ihm nie in den Sinn. Seine Eltern haben aber auch kein einziges Buch daheim und ich glaube er hatte als Kind keinen großen Bezug zu Büchern außer im Kiga oder in der Schule. Da wundert es mich nicht, aber es macht mir auch nichts aus. Er kann ja lesen... und jeder darf das Hobby pflegen was er mag. Dem Kind vermittle ich aber, dass Bücher toll sind und Geschichten auch.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Ich lese sehr gerne, aber eher wenig (also nur so sechs Bücher im Jahr denke ich), weil ich fürs Studium auch immer zu irgendwas lesen muss. Mir ist das aber schon irgendwie wichtig und auch einfach das, was ich am liebsten mache, wenn ich einen Nachmittag für mich habe oder so.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Ich liebe lesen! Leider habe ich nicht mehr so viel Zeit, seit das Kind da ist. Ich brauche mittlerweile ewig, um ein Buch fertig zu lesen. Seit einigen Jahren habe ich einen E-Reader. Viele meiner Bücher (außer Fachbücher und die, die mir am Herzen liegen) habe ich in solche Bücherboxen gebracht, weil ich keinen Platz mehr hatte. Jetzt bewahre ich sie in einer Kommode auf.

    Mein Kind hat auch schon eine beachtliche Sammlung an Büchern und es werden wöchentlich mehr. Finde es immer sehr befremdlich, wenn ich in fremde Kinderzimmer komme und keine Bücher in (Greif-)Nähe sind. Ich kenne etliche Familien, wo lesen als nicht so wichtig betrachtet wird. Das finde ich sehr schade.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Als Kind habe ich sehr gerne gelesen, aber mit der Zeit ist das immer weniger geworden. Zu Themen und Sachen die mich interessieren, nutze ich das Internet. Erfundene Geschichten oder ähnliches habe ich lieber visuell, ansonsten schaue ich einiges an Dokumentationen/Reportagen.
    Ich weiß auch nicht, aber es liegt sicher auch an der genannten Aufmerksamkeitsspanne. Ich kann mich bei einem Buch nicht lange in ein Thema vertiefen. Schaffe ich es dennoch, komme ich schwer wieder raus und wirkt im Alltag irgendwie unanangenehm nach. Kann das nur schwer beschreiben. Es bringt mir halt nicht die für mich benötigte Entspannung.

    - I'll drink your blood, i'll hold you tight,
    till you are, too, a creature of night! -

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Ich habe übrigens auch nicht mehr viele Bücher physisch. Wir haben eine kleine Wohnung und mir nimmt das zum einen auch zu viel Platz weg und zum anderen stauben offene Regale so schnell zu. Ich lese bestimmt 80 % aller Bücher als E-Book.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Mit Büchern gar nichts anfangen können?

    Zwar lese ich weniger Bücher als früher - aber ich kann mit Büchern dennoch durchaus noch etwas anfangen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •