Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38
  1. Member

    User Info Menu

    Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Also ich wollte mal rumfragen, wie ihr das jedes Jahr so handhabt mit Weihnachten und mit Partner zu den Eltern/Familie fahren. Also ob ihr euch jährlich immer abwechselt mit dem Hinfahren oder jedes Jahr zu beiden Familien (mit jeweils hin- und herfahren).

    Ich fahre eigentlich immer zuerst zu meinen Eltern (entweder mit Freund oder ohne) und dann zu den Eltern vom Freund und muss sagen, das schlaucht dann immer ziemlich, weil dann so viel Zeit mit rumfahren draufgeht...das Problem ist auch, dass ich alle 2 Jahre zwischen den Jahren arbeiten muss und will von den 3-4 Feiertagen, die mir bleiben, nicht noch einen Großteil mit rumfahren zwischen 3 Bundesländern verbringen möchte (und in dem entsprechenden Jahr, in dem ich nur meine Familie besuche, dann auch enttäuschte Kommentare bekomme wegen Abwesenheit).

    Findet ihr man sollte grundsätzlich jedes Jahr zu Weihnachten sowohl zu den Eltern als auch zu der Familie des Partners fahren (wie macht man sowas eigentlich bei geschiedenen Elternpaaren??) oder ist es ok wenn man es nicht jedes Jahr macht?
    Berichtet mal, wie ihr das so aufteilt und ob es euch nervt oder ihr damit klarkommt.
    "Lebe Lieber ungewöhnlich"

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Also ich finde es total in Ordnung, wenn man nicht jedes Jahr das Standardprogramm macht und alle Besuche abhakt. Es sollte eigentlich jeder Verständnis haben, dass du keine Lust hast deine freien Tage auf der Autobahn zu verbringen...

    Ich hab geschiedene Elternpaare, wohne über 400km von zuhause weg, meine Geschwister wohnen 250km in die komplett andere Richtung von zuhause weg, mein Vater hat eine Wochenendbeziehung 500km in die nochmal andere Richtung und wenn das nicht seit Jahren strikt geregelt wäre wer wann wo wie bei wem ist, dann gäbe es nur Chaos.
    Geändert von YuckFou (04.11.2018 um 07:49 Uhr)

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    X
    Geändert von hellogoodbye (18.03.2021 um 13:15 Uhr)

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Ich fahre meist am 23. oder 24. in meine 350 km entfernte Heimat und spätestens am 26. zurück in meinen Wohnort.
    Mein Freund bleibt in der gemeinsamen Wohnung und verbringt Heiligabend und den ersten Feiertag mit seiner Mutter, die im Ort wohnt und sonst alleine wäre.
    Zu meine Familie will sie nicht mitkommen und ich/wir bringen es nicht fertig sie alleine zu lassen...
    Steine sind ok!

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Ich habe geschiedene Eltern aber keinen Freund, frage mich jedoch auch manchmal wie ich es machen sollte, hätte ich noch einen Freund + Familie.
    Ich bin Weihnachten immer bei meiner Mutter (= alte Heimat). Eigentlich würde ich Weihnachten auch gerne mal mit meinem Vater verbringen, aber beides ist mir zu viel Fahrerei. Da ich in der Mitte wohne, wäre es schön, bei mir zu feiern, nur dazu verstehen sich die beiden nicht gut genug.
    Mein Vater ist sozial besser eingebunden und „unabhängig“, meine Mutter lebt sehr isoliert und wäre ohne mich komplett alleine, daher „gewinnt“ sie immer bzw wäre es für mich psychisch stressiger, ihr abzusagen. Im Prinzip geht sie fest davon aus dass ich immer bei ihr bin, sie diskutiert das gar nicht oder fragt was ich möchte.
    Traurig macht mich das trotzdem, auch verpasse ich so immer das große Familienessen in der Stadt meines Vaters.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    500km zu meinen Eltern, dort bis zum 1. Feiertag, dann 200km zu den Schwiegereltern, dort wieder 2-3 Nächte (die Zahl der Nächte muss bei beiden Familien identisch sein , danach wieder 500km zurück

    im nächsten Jahr dann die gleiche Strecke, aber erst zu den Schwiegereltern, dann zu meinen

    im 3. Jahr: wir bleiben komplett hier und entweder es kommt uns jemand besuchen oder sie lassen es bleiben *schulterzuck*

    und dann alles wieder von vorne.

    das ist für uns die ideale variante, so dass keine familie beleidigt ist, wir immerhin jedes 3. jahr keinen rumfahrstress haben und immerhin sind wir immer vor silvester wieder zurück, so dass man noch ein bisschen urlaub hat.

    edit: wenn sich jetzt eines der elternpaare auch noch trennen würde, würde ich glaube ich aufgeben und nur noch hierbleiben
    Geändert von engl (02.11.2018 um 23:15 Uhr)

    If it's not forever, if it's just tonight
    Oh, it's still the greatest, the greatest, the greatest



  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Meine Eltern leben zwar getrennt, aber noch am gleichen Ort. Ich besuche meinen Vater dann am 24., den Rest bin ich meiner Mutter.
    Als ich mit meinem Freund zusammen war, haben wir tatsächlich immer getrennt gefeiert (wir waren 9 Jahre zusammen). V.a. aber, da ich seine Familie nicht so sehr mochte und sie im Gegensatz zu meiner (wir waren max. immer 5 Leute) sehr groß ist (25+ Leute). Ich mag Weihnachten generell nicht so gerne und hab mir dann den extra Stress, sich nicht zurückziehen zu können wenn man es braucht, geschenkt.
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Vor dem Kind haben wir getrennt Weihnachten gefeiert und uns dann erst spät am Abend oder am nächsten Tag gesehen.

    Seit Kind machen wir abwechselnd seine und meine Familie.

    Meine Eltern sind geschieden und haben neue Partner, aber Weihnachten wird gemeinsam mit allen bei meiner Schwester und ihrer Familie gefeiert. Das ist immer sehr schön, vor allem für die Kinder. Da fällt es mir schon was schwer, jedes zweite Jahr drauf zu verzichten.

    Aber bei der Freund Familie ist es auch sehr schön, weil wir da mit seinen Eltern, bei seiner Schwester und ihrer Familie feiern, sie zeigt das immer sehr groß und festlich auf.

    Nur mir Freund und Kind zu feiern kann ich mir nicht vorstellen. Irgendwann mal mit befreundeten Familien hinegennsehr wohl.

    Edit: ich bin in die Stadt vom Freund und seiner Familie gezogen. Die ist aber nur knapp 30km von meiner Heimatstadt entfernt, wo meine Eltern jeweils mit neuen Partnern wohnen. Da können wir gut zwischendurch hin und her fahren. Zu meiner Schwester sind es hingegen knapp 160km, da bleiben wir dann von 24. auf den 25.12.
    Geändert von *Flower*Power* (03.11.2018 um 08:35 Uhr)

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Zitat Zitat von engl Beitrag anzeigen
    500km zu meinen Eltern, dort bis zum 1. Feiertag, dann 200km zu den Schwiegereltern, dort wieder 2-3 Nächte (die Zahl der Nächte muss bei beiden Familien identisch sein , danach wieder 500km zurück

    im nächsten Jahr dann die gleiche Strecke, aber erst zu den Schwiegereltern, dann zu meinen

    im 3. Jahr: wir bleiben komplett hier und entweder es kommt uns jemand besuchen oder sie lassen es bleiben *schulterzuck*

    und dann alles wieder von vorne.
    Das klingt eigentlich nach ner guten Aufteilung. Ich bin nämlich leider so sehr auf Harmonie und Gerechtigkeit bedacht, dass ich mit meinem Mann vor 5 Jahren ausgemacht habe, Heiligabend immer im Wechsel bei seiner/meiner Familie zu verbringen. Wir fahren zwar nur so um die 100 km ich muss aber immer entweder noch an Heiligabend oder Silvester arbeiten. Zwischen den Jahren hab ich nie komplett frei. Mal immer nur einen Tag, den ich meist irgendwie an die Weihnachtsfeiertage oder vor Silvester nehmen kann. Dieses Jahr arbeite ich aber dann z.B wieder am 1.1.

    Eigentlich wäre ich lieber immer bei meiner Familie, zumindest Heiligabend getrennt kommt für meinen Mann nicht in Frage und ich wäre dann aber die mit schlechtem Gewissen seiner Familie gegenüber

    Da wir aber die einzigen aus unsren Familien ohne Kinder sind (und leider bleiben) ist es irgendwie auch noch keine Option gewesen, bei uns mal was zu machen. Ich hätte aber irgendwie gerne mal UNSER Heiligabend. Ich könnte die 3 Jahres Möglichkeit in den Raumn werfen?!

    Johnny was a chemist's son,
    But Johnny is no more.
    What Johnny thought was H20
    was H2SO4.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Oder Du wünscht es Dir jetzt sofort zu Weihnachten! Und danach die Dreijahresregel.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Mein Bruder und seine Frau lösen das so, dass sie meine Eltern zu Nikolaus besuchen und da feiern. Also sie verschieben Weihnachten quasi einfach und sind dann ab dem 24. für einige Tage bei ihren Eltern.
    Das macht es wohl weniger stressig.

    (ich selbst bin nicht betroffen von dem Problem, weil in der Kultur meines Mannes Weihnachten nicht gefeiert wird.)

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Ohne Kind haben wir Heiligabend jeder bei seiner Familie verbracht und sind dann noch zusammen bei beiden Familien gewesen. Wir müssen ca. 250km überbrücken.

    Mit Kind ist es komplizierter, keiner von uns Eltern will getrennt vom Kind Heiligabend feiern und das Rumgefahre wäre sowieso ganz schön stressig. Zum Glück hat meine Schwiegermutter dieses Jahr meine (aus 2 Personen bestehende enge Herkunftsfamilie) zu Heiligabend bei sich eingeladen, sodass wir dann einfach alle dort sind.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Ihr könnt doch bei euch Feiern und Geschwister mit Kindern auch einladen? Also zB deine Eltern und Schwester/Bruder mit Kind.

    Wir feiern den 24. immer mit der SchwieMu, weil die sonst auch ganz alleine ist. Früher eher bei ihr, inzwischen bei uns, mit richtigem Baum und richtigem Feiertags-Essen. Manchmal kam eines meiner Elternteile (getrennt) dazu. Letztes Jahr haben wir auch die Weihnachtsfeiertage komplett bei uns gefeiert, weil wir mit Baby keine Lust auf Fahrerei hatten. Sonst fahren wir dann 300km in meine Heimat und besuchen dort meine Eltern, Großeltern und Freunde. Ist auch immer viel Fahrerei und Stress vor Ort (zu den Großeltern zB wieder 45 min Fahrt), aber gut, so ist es halt.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Wir fahren immer die kompletten Feiertage zu meinen Eltern (300 km Entfernung) oder sie kommen zu uns. Meine Schwiegerfamilie muss aus Gründen nicht eingeplant werden. Bzgl. Aufteilung gibt es also keinen Stress oder Diskussionen. Der Ex und ich haben Weihnachten immer komplett getrennt jeder bei seiner Familie verbracht, fand ich sehr suboptimal, war aber aufgrund der Entfernung und bestimmter Vorstellungen insbesondere seiner Mutter nicht anders umsetzbar.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Heiligabend verbringen wir immer zu zweit und die Feiertage jeweils bei meiner Familie und der meines Freundes.
    Hier ebenso.
    Zwar wohnen wir nicht in derselben Stadt wie unsere jeweiligen Familien, die Strecken sind aber mit max. 2 Stunden überschaubar.
    'You cannot walk down the street dressed as the Archbishop of Canterbury.'

  16. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Wir waren Heilig Abend meistens nur bei meinen Eltern. Da waren dann auch alle Familienangehörigen, die ich sehen wollte und dann an den zwei Feiertagen sind wir rumgegurkt, um alle Familienmitglieder meines Mannes abzuklappern.

    Fand ich total doof. Zum Frühstück bei einem Bruder, Mittagessen bei den Eltern, Kaffee und Kuchen beim nächsten Bruder (dann noch mit Teilen der anderen Familie), und so weiter.
    Hatte zur Folge, dass wir einigen Familienmitgliedern 3x Weihnachten begegnet sind und anderen gar nicht. Und alle waren maximal gestresst.

    Seit zwei Jahren laden wir Heilig Abend meine Familie zu uns ein und am 1. Feiertag die komplette Familie meines Mannes.

    Ich weiß gar nicht, warum die das in den Jahren vorher nie hinbekommen haben, sich alle an einem Tag zu treffen.

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    .

    Ich weiß gar nicht, warum die das in den Jahren vorher nie hinbekommen haben, sich alle an einem Tag zu treffen.
    Ach, das war in meiner Familie, als ich klein war, und wir auch noch "alle" an Weihnachten sehen wollten, auch so. Die und die waren an dem und dem Feiertag aber bei dem anderen Teil der Familie eingeladen, die anderen wollten an dem einen Tag auch mal für sich sein... Es war immer ein Krampf. Ich bin in gewisser Weise froh, dass es bei uns jetzt so überschaubar ist. Bzw ist es wirklich am besten, wenn wir bei uns mit meinen Eltern feiern, dann sind nämlich wirklich alle anderen weit weg.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Also wir machen es so, dass wir am 23.12. mittags/nachmittags bei meinem Vater sind, da er da Geburtstag hat. Abends ist immer ein stelldichein auf Weihnachten mit der Familie vom Freund. Vill fahren wir dieses Jahr mit zwei Autos, sodass ich erst später zum Stelldichein komme.
    Heiligabend bin ich bei meinen Eltern und das ist mir auch wichtig. Wir fahren immer in die Kirche und essen gemeinsam. Ersten und zweiten Tag teilen wir auf.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    Wir verbringen die Feiertage getrennt, jeder mit seiner Familie (jeweils über 600km von unserem Wohnort entfernt und noch mal 200km zwischen unseren Familien). Ich fände es schön, jährlich abzuwechseln zwischen den Familien, allerdings wären meine Eltern dann an Heiligabend alleine und das bringe ich nicht über‘s Herz. Außerdem treffen wir uns im Freundeskreis seit 14 Jahren immer am 23ten zum Brunchen oder für ein ‚Weihnachtsdinner‘, das haben wir trotz Entfernung und inzwischen erster Kinder beibehalten. Und das möchte ich auch nicht missen

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Weihnachten und Familie/Partner Aufteilung

    .
    Geändert von vaya con dios (18.11.2018 um 09:38 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •