+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 31 von 31
  1. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.314

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Dass es "Mansplaining" ist, wenn Männer Frauen widersprechen, und "unsolidarisch", wenn Frauen Frauen widersprechen oder Männern zustimmen.
    Ich fühle mich mal davon angesprochen, weil du dich darüber in einer Diskussion letztens, in der ich das angebracht hatte, schon mokiert hattest.

    Ich bitte dich, die Bedeutung dieser Begriffe nicht so zu pauschalisieren bzw. zu polemisieren, sondern in entsprechenden Kontexten zu sehen. Für mich (!) war es in der Diskussion letztens einfach so, dass ich bestimmte Beiträge als mansplaining und unsolidarisches Verhalten empfunden habe. Das habe ich verbalisiert. Ich habe dabei nichts pauschalisiert oder damit implizieren wollen, dass es sich in entsprechenden Konstellationen (Mann widerspricht Frau, Frau stimmt Mann zu) immer um Mansplaining oder unsolidarisches Verhalten handelt, wie du es jetzt hier gerne darstellen möchtest. Zumindest lese ich in deinem Beitrag einen entsprechenden Vorwurf/Provokation raus. War von mir aber nicht so intendiert.

  2. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    10.781

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    Ich hatte in diesem Thread sachlich um eine Erklärung gebeten, die mir niemand gegeben hat. Generell habe ich (nicht nur in diesem Zusammenhang) den Eindruck gewonnen, dass diese Anschuldigungen unabhängig von der Sache sehr inflationär vorgebracht werden, was sie leider auch in Kontexten, in denen sie angebracht wären, unglaubwürdig macht.

  3. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.314

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    Die Bitte hatte ich wohl überlesen. Aber das wäre dann wohl jetzt geklärt. Ändert trotzdem nichts an meinem Empfinden dahingehend und in Bezug auf die genannten Beiträge, darüber diskutiere ich jetzt auch nicht mehr.
    Den Mund verbieten lass ich mir aber nicht und wenn ich denke, dass Mansplaining oder unsolidarisches Verhalten hier stattfindet mMn (!), dann sag ich das auch. Wenn du das anders siehst, ist das ok. Aber Polemik führt nicht unbedingt zu einer fruchtbaren Diskussion darüber.
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  4. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    16.783

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    DISCLAIMER: ich zieh die Formulierung jetzt raus, meine nicht dich persönlich.




    Ich glaube, dass genau dieses ‚Ich lass mir nicht den Mund verbieten!‘ das Problem dem Bymschen Diskussionskultur ist. Denn Kritik wird oft damit verwechselt. Manchmal sagen Leute halt Dinge, die andere falsch finden oder vergreifen sich im Ton. Andere bemerken das und auf einmal gibt es ne Diskussion darüber, dass man Leute mundtot machen wolle. Und nein, darum geht es nicht. Manchmal gibt es Uneinigkeit. Haja. Muss man aushalten. Geht anscheinend schwer. Was besonders seltsam ist, weil gerade die Capslock schreibenden, damit besondere Schwierigkeiten zu scheinen haben.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  5. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.314

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    Es ist irgendwie lustig, dass geschrieben wird, dass man "Dinge halt aushalten muss", sich aber im gleichen Atemzug über "Capslock Schreibende" beschwert wird bzw. diesen indirekt eine Janusköpfigkeit vorgeworfen wird, zumindest lese ich das so. Hält man sich und die jeweiligen Disussionsstile jetzt aus und bringt Diskussionskultur vllt auf eine Meta-Ebene, wenn es angebracht ist und löst das konstruktiv? Oder stichelt man jetzt dann doch nochmal gegen "Capslock Schreibende" (scheint ja jetzt 'ne Gruppe von Userinnen zu sein - ich zähle mich jetzt nicht unbedingt dazu, weiß aber, wer gemeint ist) und entkräftet das "müssen wir eben mal aushalten" umgehend? Also Entschuldigung. Das ist doch jetzt Quatsch.
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  6. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.314

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    Es liest sich mE etwas so, als würde diese Forderung nach "Das mal aushalten müssen" nur zu einer Seite hin bestehen. Oder nur auf bestimmte Userinnen zutreffen. Das ist so eine Implikation von "die" und "wir", die mir gerade nicht passt. Und wenn man schon mit so 'ner Haltung hier durch geht, jo, dann braucht man sich auch nicht über Eskalation wundern.

    Vielleicht lese ich es aber auch falsch.
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  7. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    16.783

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    Ich glaub ich halt Sachen schon gut aus. Ich geb mir (meistens) große Mühe möglichst konstruktiv zu bleiben (wäre von anderen zu bewerten, ist klar). Ich hab nur keine Lust (digital) angeschrien zu werden. Dissenz an sich finde ich erstmal eher unproblematisch. (Also klar: kommt natürlich auch noch mal drauf an, manche Idiotien sind halt keine Meinung mehr, aber darum gehts in den meisten Fällen ja nicht.) Ich bin an sich eben auch wirklich geneigt solidarisch zu sein mit Haltungen, die ich selber unter ‚Ja, aber... Ich glaube, es ist eher... Ich sehe eher diesen Punkt kritisch, weil...‘ fassen würde. Wenn ich aber eben angeschrien werde, fällt mir das doch eher schwer.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  8. Fresher Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    270

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    .
    Geändert von wunder (09.12.2018 um 13:22 Uhr) Grund: Weg

  9. Addict Avatar von weinende rose
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    3.061

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    Ich weiß nicht, ob es dieses Jahr aktuell war aber ein Dauerbrenner war meines Wissens nach oft Trinkgeld. Fiel mir gerade ein, als ich diesen Artikel gelesen habe 😉Trinkgeld: Stimmt so! | ZEIT ONLINE

  10. V.I.P. Avatar von BlindFish
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    19.531

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Danke für die Erinnerung, ich hab mich gerade nochmal genauso amüsiert wie "damals"!
    Hey ho, let go.


  11. Regular Client Avatar von SallyBray
    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    4.072

    AW: 1. Jahresrückblick: Top-Themen bei bym

    Ich kannte ihn gar nicht und hab mich sehr dran erfreut
    In a rain of bullets and blood and snow.
    I saw the midnight come and I watched her go.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •