Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 125
  1. Addict

    User Info Menu

    eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich trage mich mit dem Gedanken, auf eBooks umzusteigen und mir hierfür einen eBook-Reader zuzulegen. Während dieser Blackfriday-Aktionen habe ich mir dann kurzerhand den neuen Kindle Paperwhite bestellt. Für 76,99 € statt 119,99 € ("mit Spezialangeboten").

    Insgesamt bin ich mir aber einfach sehr unsicher, ob ich einen Kindle möchte. Mir ist diese Bindung an amazon eigentlich sehr unsympathisch, zumal amazon ja insgesamt auch ein recht fragwürdiger Konzern ist. Andererseits ist Thalia ja aber auch nicht so viel besser?! (Um mal die zwei größten Anbieter zu nennen.)

    Dennoch nervt es mich, mich mit dem Kindle so sehr festzulegen. Grade auch langfristig betrachtet. Jetzt momentan wäre der Kindle für mich aus finanziellen Gründen vielleicht keine schlechte Wahl (ich lese viele englische Bücher), aber wenn das zugleich bedeutet, dass ich alle eBooks, die ich jetzt kaufen würde, für immer nur auf Kindle Readern lesen kann, finde ich das schon kacke.

    Auch generell bin ich mir mit den ganzen Aspekten des Wechsels auf eBooks etwas unsicher. Beispielsweise: Kann man eBooks wie Papierbücher weiterverkaufen? Kann man sie an Freund*innen ausleihen?

    Und: Gibt es hier Leute, die erst Zweifel hatte, ob eBooks generell was für sie sind, und die mittlerweile aber überzeugte eBook-Leser*innen sind?

    Welche Reader habt ihr, welche findet ihr empfehlenswert?

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    ich habe einen tolini 2 und bin durchaus sehr zufrieden. ich wollte damals keinen kindle, auch aus abneigung gegenüber amazon. heute seh ich das nicht mehr ganz so, aber gut.

    ich bin noch nie auf die idee gekommen, ebooks weiterzuverkaufen
    ich bin auf ebooks umgestiegen weil ich mir so platz erspare und das tue ich. fachbücher, kochbücher, ratgeber und so mag ich allerdings nach wie vor nicht als ebook. viele bücher möchte ich einfach in der hand halten und kaufe deswegen die papierausgabe.
    der e reader ist halt toll für unterwegs, da möchte ich ihn nicht missen. nur ebooks, no, never ever.

    frag mich nicht wie das funktioniert, ein bekannter hat schon eine möglichkeit gefunden, amazon e books weiterzugeben.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    ich bin auch eine der skptikerinnen, bin aber zu der erkenntniss gekommen: so schön ein rihctiges buch ist, so schwer ist es in der tasche. für bahnfahren etc ist es einfach soviel praktischer.


    ich hab einen alten tolino und bin mit der tolinowahl zufrieden. ich kaufe das meiste eh über thalia eigentlich.

    weitergeben geht glaube ich nicht, jedenfalls nicht als 'datei', aber das weiß ich nicht genau.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich lese eBooks/Zeitschriften etc. ausschließlich auf dem Tablet via Onleihe. Unsere Onleihe hat ein riesiges, sehr gutes Angebot. Was ich dort nicht finde, hat meist meine Bibliothek vor Ort und wird eben als gedrucktes Buch ausgeliehen.

    Ich hatte damals einen Kindle der ersten Generation gekauft, fand aber die Bindung an Amazon nicht so toll und hab ihn später weiterverschenkt.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    für mich war das Hauptargument für einen tolino, dass ich damit die onleihe der Bücherei nutzen kann. Ich wollte mich schon lange dort anmelden, aber dann an die Öffnungszeiten gebunden zus ein, ans Zurückbringen denken etc, hatte mich bislang abgeschreckt. Das fällt mit dem eBookReader komplett weg, da kann man auch sonntags vom SOfa aus Bücher leihen oder zurück geben.
    Ich habe den Reader seit November und bin schon beim 4. + 5. Buch und freue mich so, dass ich endlich wieder mehr lese, ohne ständig auf Büchersuche gehen zu müssen und dafür Geld ausgeben muss.

    Mit dem Weitergeben kenne ich mich nicht so aus, finde das aber auch einen Nachteil,dass das zumidnest nicht "einfach so" geht. Und man kann ja trotzdem auch noch "richtige" Bücher kaufen und lesen.

  6. Member

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich hatte lange einen Kindle der ersten Generation und habe damit nur Bücher über Amazon gelesen.

    Dann habe ich mir letztes Jahr einen Tolino gekauft, weil ich gerne einen Reader mit Beleuchtung haben wollte. Der Hauptgrund gegen einen Kindle war, dass ich mit dem Tolino problemlos die Onleihe benutzen kann und dafür nur 10 Euro im Jahr bezahle. Ich glaube, das kostet der Leihdienst von Amazon im Monat.

    Ich war früher auch skeptisch, aber mittlerweile lese ich zu 95% eBooks, da sie einfach viel praktischer sind als richtige Bücher. Außerdem lese ich sehr viel (bzw. habe mal sehr viel gelesen), möchte aber manche Bücher auch gar nicht in der Wohnung rumstehen haben.

    Weiterverkaufen geht nicht, glaube ich. Weitergeben geht schon, es gibt ja auch einige Programme, mit denen man die Dateien in andere (bspw. PDF) umwandeln kann.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich war vor ein paar Jahren auch nicht sicher, ob E-Book Reader etwas für mich sind und habe mir dann vor einigen Jahren einen Kindle gekauft und mit dem den Einstieg gefunden. Ich finde ihn heute noch sehr gut, habe jedoch inzwischen einen Tolino, da ich damit die Onleihe nützen kann und deshalb lese ich im Moment fast nur mit dem Tolino und seit 2 Jahren lese ich nur noch Ebooks. Für mich überwiegen inzwischen die Vorteile stark und ich find das Lesen so angenehm, mit der Beleuchtung, mit den Schriften die man vergrössern kann usw.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich habe einen Kindle und lese zu geschätzten 90% darauf. Ab und an bekomme ich noch "richtige" Bücher geschenkt oder ausgeliehen. Selbst kaufe ich nur Bücher, die ich aus irgendwelchen Gründen gerne im Regal stehen hätte (also nach dem Lesen natürlich, nicht nur als Deko ). Das sind aber nur wenige. Eigentlich mag ich Bücher, aber ich will keine horten. Was mich stört, ist allerdings eine gewisse Fast-Foodisierung des Lesens bei Ebooks. Ich beobachte das jedenfalls an mir. Viel wird angelesen, aber nicht gekauft, wenn nicht sofort der Funke überspringt. Und es gibt auch einfach sehr viel Schund durch Selfpublisher (ab und an aber natürlich auch eine Perle!), den man erst mal filtern muss. Im Verhältnis finde ich Ebooks auch oft (zu) teuer, dafür, dass man gefühlt "nichts in der Hand hat".

    Aber auch, wenn ich mehr Nachteile aufgezählt habe, bin ich eigentlich total pro Ebooks.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    ich bin auch ehemalige skeptikerin und lese sowohl ebooks als auch papierbücher. da mein alter kobo den geist aufgegeben hast, hab ich mir im herbst einen kobo aura h2o gekauft und liebe ihn sehr. onleihe war mir wichtig, geht damit super. an amazon wollte ich mich aus genannten gründen nicht binden und optisch liebe ich die kobos halt auh

    auf reisen ist er gold wert. und da der h2o relativ groß ist, steige ich auch bei fachbüchern mittlerweile auf ebooks um, also tendenz steigend.

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich habe keinen, aber meine Eltern haben beide einen tolino 2 und mein Freund auch, und alle sind zufrieden. Mein Vater leiht viel aus und findet auch tausend Sachen frei im Netz...
    love can turn you on to anything you want to

    Wie Sie Ihren peinlichen Dreck organisieren, mag für Sie ja lebensfüllend sein,
    aber ich möchte mich nicht darüber unterhalten.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich war skeptisch, lese seit 2010 aber fast nur noch eBooks.
    Früher hatte ich einen von Sony, dann Kobo, nun einen Tolino und bin sehr zufrieden. Ich lese auch fast nur über Onleihe (ich kaufe selten) und liebe es.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Interessant, die Tendenz geht hier ja klar zum Tolino.

    Welcher wäre da ungefähr auf dem gleichen Leistungsniveau wie der Kindle Paperwhite 10. Generation? Der Tolino Shine 3? (Preislich sind sie gleich.) Welches Tolino Modell habt ihr denn genau? Licht würde ich auf jeden Fall haben wollen.

    Dass man mit den Tolinos eben auch die Onleihe nutzen kann, war für mich auch zunächst ein großes Argument gegen den Kindle - dann habe ich aber mal die letzten zehn Bücher, die ich gelesen habe, bei der Onleihe gesucht, und sie hatten kein einziges davon. Also vermutlich finde ich da eh nicht so viel, das mich interessiert. Andererseits stelle ich es mir schon auch schön vor, mal wieder Belletristik zu lesen (mache ich fast gar nicht mehr), und da fände ich Ausleihen schon auch super und in dem Bereich findet man auch sicher mehr bei der Onleihe.

    Ich denke, ich werde den Kindle zurückschicken. Wie ist das mit den Tolinos, gibts da irgendwann mal gute Aktionen preislich? Würde jetzt nämlich schon reinhauen, etwa 45 € mehr auszugeben. (Ich habe noch viele ungelesene Papierbücher und könnte den Kauf auch noch etwas rauszögern. Aber den Kindle müsste ich halt bald retournieren.)

    Zitat Zitat von felissi Beitrag anzeigen
    ich wollte damals keinen kindle, auch aus abneigung gegenüber amazon. heute seh ich das nicht mehr ganz so, aber gut.
    Inwiefern?

  13. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    ich war sehr skeptisch und wollte das lange nicht.
    irgendwann habe ich mir dann einen kobo gekauft und lese jetzt schon seit jähren nur noch darauf.
    allein schon dass man quasi im dunkeln damit lesen kann ist so super, und dass das buch nicht schwer ist auch. außerdem kann ich alles online/ also direkt bekommen, das ist gerade wenn man ländlich wohnt super.
    ich nutze auch die Anleihe, kaufe aber auch viel.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich kaufe gar niemals Bücher, sodass ich alles aus der Onleihe ausleihe und da bin ich mit meinem Kobo total zufrieden. Ich möchte den echt nie mehr missen, gerade im Urlaub, die schweren Bücher immer... nee... da liege ich entspannt mit meinem Kobo am Strand, kein Wind kann die Seiten umblasen, im dunkeln kann man prima lesen. Nichts gegen Papierbücher, aber nix mehr für mich.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich war sehr skeptisch ob ich mich überhaupt mit ebooks anfreunden kann und finde es mittlerweile doch in manchen Situationen sehr praktisch - wie gerade zB im Ausland wo ich natürlich nicht zahlreiche Bücher mitschleppen will aber trotzdem gerne regelmäßig lesen möchte. Richtige Bücher mag ich aber immer noch viel lieber, auch wenn ich die Möglichkeiten, durch die onleihe (ich lese momentan nur ausgeliehenes) schnell an viele Bücher zu kommen sehr schätze. (Ich lese sonst auch viel aus der Bücherei und das ist natürlich aufwendiger mit hinfahren, evtl vorbestellen oder zu weiter entfernten Zweigstellen fahren) Spaßeshalber habe ich jetzt auch mal nach ebooks zum Kaufen geschaut, fand aber alles irgendwie sehr teuer.

    Ich hab auch keinen ebook-reader sondern ein Tablet, ua weil ich eben vermutete, dass ich ebooks nicht so wahnsinnig super finden werde bzw weil ich natürlich auch die anderen Funktionen des Tablets haben wollte.

    Wg der Onleihe: Wie ist das denn mittlerweile mit Onleihen anderer Bibliotheken in Städten in denen man nicht wohnt? Ich hab da neulich mal was dazu gelesen, dass das mittlerweile wohl nicht mehr so leicht ist da einen Ausweis zu bekommen aber es wäre vielleicht auch noch eine Option mal zu schauen ob du da irgendwo ein anderes Angebot findest was dir mehr zusagt.

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    thalia hat immer wieder angebote, ich empfehle dir den newsletter, da bekommst du es gleich mit. direkt nach weihnachten ist es vielleicht schwer.

    Zitat Zitat von Tethys Beitrag anzeigen
    Inwiefern?
    naja, ich schaue mittlerweile prime, ich habe audible, ich bestelle auch bei amazon. da brauche ich nicht so zu tun, also ob kindle keinesfalls in frage kommen würde. ich bin mit meinem tolino zufrieden, werde ihn erst tauschen, wenn er mal den geist aufgibt und würde wahrscheinlich wieder einen nachkaufen.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  17. Addict

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ach so, kostenlos lesen kann man bei Amazon inzwischen ja auch so manches (Prime Reading und Kindle-Leihbücherei). Das Angebot ist nicht überwältigend (je nach Geschmack natürlich auch), aber ich finde da schon oft was.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich hab den Tolino Vision HD 4 und bin bei zwei Onleihen (größeres Angebot).

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Ich hab meine Kindles seit vielen Jahren, habe aber nichts mit Amazon verknüpft. Also ich betreibe die nur auf Flugmodus. Bin immer schon sehr zufrieden, bis auf die Touchfunktion, da finde ich die Knöpfe besser fürs Lesen im Liegen. Ebooks hole ich mir von Bekannten und Freunden.

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: eBook-Reader-Entscheidung - Zweifel

    Zitat Zitat von Atair Beitrag anzeigen
    Ich hab auch keinen ebook-reader sondern ein Tablet
    welches hast du da denn?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •