Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 83
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Braucht ihr die regelmäßig zum Entspannen? Wenn ja, wie oft und wie lange in etwa? Oder ist es euch lieber, möglichst immer auf zack zu sein?

    Und wie definiert ihr "Gammeln" für euch bzw. was für Tätigkeiten fallen für euch darunter?

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Gammeln ist für mich lesen, Filme/Serien gucken (gerne 10 Folgen am Stück), dabei auf dem Sofa liegen und höchstens aufstehen, um neuen Tee zu holen. Gerne in Schlafklamotten, ist ja unsagbarer Stress, sich morgens erst anziehen zu müssen! ,-) Perfekt finde ich einen kompletten Gammeltag am Wochenende (und weggehen am anderen). Für meine Zufriedenheit ist das ziemlich wichtig. Ein Wochenende ohne geht natürlich problemlos, aber spätestens am zweiten vermisse ich es und schaue, dass ich das eingerichtet kriege.

    Unter der Woche abends mach ich auch nicht unbedingt immer viel Programm, aber da werfe ich nebenbei schon mal eine Waschmaschine an, pack meine Tasche für den nächsten Tag oder räum was auf - alles nicht gerade immense Anstrengung, aber "gammeln" bedeutet für mich, mehrere Stunden am Stück nichts tun, und das ist auch an gemütlichen Arbeitstag-Abenden eher selten drin.

  3. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Gerne in Schlafklamotten, ist ja unsagbarer Stress, sich morgens erst anziehen zu müssen!
    WORD!!! Überhaupt find ich mich in deinem Beitrag voll wieder, inklusive am Wochenende gern einen Tag wegzugehen und einen zu gammeln Ich find ja, das sind irgendwie zwei Tätigkeiten, die sich gegenseitig aufwerten, wenn man sie am selben Wochenende unterbringt. Wenn ich den einen Tag action hatte (besonders wenn ich tanzen war) fall ich danach besonders angenehm ermattet ins Bett und kann Gammeln gleich nochmal genießen. Umgedreht macht weggehen mir auch noch mehr Spaß, wenn ich weiß, dass ich danach erstmal nen ganzen Tag Ruhe hab (oder wenn ich davor einen hatte. Oder noch besser beides *hust*)

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Jaaa! Genau so ist es!

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Zitat Zitat von Bergkind Beitrag anzeigen
    WORD!!! Überhaupt find ich mich in deinem Beitrag voll wieder.
    Ja, ebenso. Ich brauche für meine Zufriedenheit auch mindestens einen kompletten Gammeltag pro Woche,
    'You cannot walk down the street dressed as the Archbishop of Canterbury.'

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Das, was Caly sagt. Ne zeitlang ohne geht, aber dann brauch ich das schon wieder für mich.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Ich brauche mindestens einen Nachmittag/Abend in der Woche und dann auch mindestens einen halben Wochenendtag für mich zum Nichtstun. Wenn ich mehr Zeit unter der Woche habe kann das Wochenende auch voller sein, aber dann auch nur eines, die Wochenenden drumrum nicht.

    Bei mir bedeutet gammeln am Handy daddeln, Serien oder Filme gucken, lesen, essen, vielleicht malen, Meditation und Gymnastik, manchmal auch bestimmte ordnungstätigkeiten, zb nach den Pflanzen gucken oder etwas ordnen, aber das darf nicht zu lange dauern. Alle anderen Tätigkeiten, wie zb spazieren gehen, sind schon wieder nicht Nichtstun, auch wenn es was positives ist. Ich brauche die Zeit, in der ich Gedanken schweifen lasse und viel erlebtes sacken kann. Das ist eigentlich das wichtigste dabei. Und der Großteil der gammelzeit ist mit Sofa, Bett oder yogamatte physisch verbunden.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    mach ich auch nicht unbedingt immer viel Programm, aber da werfe ich nebenbei schon mal eine Waschmaschine an, pack meine Tasche für den nächsten Tag oder räum was auf - alles nicht gerade immense Anstrengung
    Für mich ist das gammeln.
    Daß ich idealerweise allein zuhause bin und in Ruhe und ohne Zeitdruck Zeug erledigen kann, und es nicht so wichtig ist, daß ich viel schaffe. Beim Wäsche aufhängen nebenher was gucken oder nen podcast hören, zwischendurch ein bißchen bymmen, oder mit ner Freundin telefonieren. Auch Dinge tun können, die eher weiter unten auf der Prioritätenliste stehen, auf die ich aber grad Lust habe.
    Wichtig ist die Ruhe, Zeit zum Gedanken schweifen lassen, Dinge sacken lassen, wie hui so schön geschrieben hat. Aber auch um Dinge ganz genau zu durchdenken.

    Solche Zeiten sind für mich ganz immens wichtig, im Prinzip brauche ich viel davon. Ich hab jetzt lange quasi komplett ohne gelebt und das ging gar nicht gut.
    Aber zum richtigen "Nichtstun" hab ich nicht mehr die Zeit und Ruhe. Ich hätte da permanent ein schlechtes Gewissen, zu recht leider.
    Geändert von Whassup (24.01.2019 um 00:53 Uhr)

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Whassup, wieso zurecht ein schlechtes Gewissen? Mit Kindern hat man bestimmt mehr zu tun und mehr Baustellen, schon klar, aber schlechtes Gewissen brauchst du doch nicht haben, wenn du mal die Chance hast, einfach nichts zu tun. Das steht dir doch auch zu!

  10. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Whassup, wieso zurecht ein schlechtes Gewissen? Mit Kindern hat man bestimmt mehr zu tun und mehr Baustellen, schon klar, aber schlechtes Gewissen brauchst du doch nicht haben, wenn du mal die Chance hast, einfach nichts zu tun. Das steht dir doch auch zu!
    Auf jeden Fall! Und nicht nur, dass es dir zusteht, du brauchst das doch bestimmt auch. Ich brauche das, um meinen Stress im Job auszuhalten. Und Stress hast du doch mit Sicherheit genug. Ich kann mir nicht mal im Ansatz vorstelle, wie viel Stress ein Leben mit mehreren Kindern für mich wäre! Klar, Sport als Ausgleich ist bestimmt toll und so, aber ich glaube, dass nichtstun auch mal sehr wichtig ist.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Gammeln ist für mich "sinnlos" Zeit verdaddeln. (Ich finde das überhaupt nicht sinnlos und verstehe oft nicht so recht, warum man ig, whatsapp, yt...fasten will, damit man nicht so viel Zeit sinnlos verbraucht. Mein Leben muss doch nicht in jeder Minute sinnvoll genutzt werden).
    Ich brauche die Zeit eigentlich total, aber leider ergibt sie sich viel zu selten.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Ich kann das irgendwie nicht. Wenn ich wirklich komplett ohne Aufgaben zuhause bin, um mich zu "entspannen", fange ich an, irgendeine Schublade o.ä. auszuräumen und auszumisten. Insofern ist "gammeln" auch eher Putzen/ Aufräumen/ Bügeln(!) und dabei Serien gucken o.ä.
    Das "brauche" ich dann auch, so einen Nachmittag am Wochenende oder mal einen Abend unter der Woche.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    X
    Geändert von hellogoodbye (18.03.2021 um 17:33 Uhr)

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    gammeln bedeutet bei mir meistens mehr oder weniger sinnlos Zeit im Internet verdaddeln, das mach(t)e ich auch aber ich brauche das nicht unbedingt

    für meine Stimmung ist es viel (!) wichtiger, dass ich genügend Zeit habe um mich um meinen Kram zu kümmern = nicht lebensnotwendiger Haushalt, Papierkram und sonstige Besorgungen etc. Ich fühle mich in der Wohnung sonst nicht wohl und wenn ich zu viel "eigentlich-müsste-man-mal-wieder" auf der To-Do-Liste habe werde ich unzufrieden und kann dann auch echtes gammeln nicht genießen

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Ich kann am besten gammeln, wenn ich vorher was gemacht habe. Ein Sonntag, an dem ich morgens nicht beim Sport war, macht mir so richtig schlechte Laune, wenn ich den ganzen Tag dann nur rumhänge. Bin ich morgens aber beim Sport gewesen, kann ich ohne Probleme den restlichen Tag mit bester Laune nichts machen.

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    so wie bei caly. ich brauche einen gammeltag am wochenende (wobei das oft auch der tag ist, wo ich aufräume und putze. das nervt mich eigentlich total, weil ich lieber komplett gammle ). in der woche brauche ich schon 2 abende oder so für mich und nix (oder höchstens bisschen hausarbeit). wenn ich 3, 4 wochenenden nacheinander nur unterwegs war, brauch ich auch schon mal ein ganzes gammelwochenende.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    mir ist gammelzeit wichtig und ich brauche sie.
    für unter gammelzeit oder gehen lassen fällt internet, lesen, fernsehen oder einfach rum hängen, dösen, nichts tun.

    diese gammelzeit kann ich aber erst machen, wenn ich alle to dos erledigt habe.
    davor kann ich abspannen oder nicht im bett liegen bleiben und ausschlafen.
    außer an sonntagen oder wenn ich weiß, ich muss ganz sicher nicht raus.

    dieses gammeln, abspannen, nichts tun muss jeden tag sein bzw. es wird es im laufe des abends von selber und ich lege mir dinge so, dass ich sie hintereinander erledigen kann.
    gammeln zum zeit überbrücken, 'in der warteschleife' kann ich nicht.
    da fange ich dann auch unnötige dinge an, kramen, ordnen, ... was nicht sein müsste.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    -
    Geändert von Vitulina (26.07.2019 um 21:40 Uhr)

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    I <3 gammeln.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch "Gammelzeit"?

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Es war glaube ich gar nicht die Threadfrage, aber wo ich beim Schreiben jetzt so darüber nachdachte, dass ich bevorzugt alleine gammele: Sieht das Gammeln bei euch Gesellschaft wie Freunde, Mann, Kind vor bzw. könnt ihr in Anwesenheit anderer Leute überhaupt richtig gut gammeln oder seid ihr eher solche Alleinegammlerinnen wie ich?
    Gammeln muß unbedingt allein sein!
    Mit Freunden hah ich noch nie zusammen gegammelt, wir verabreden uns immer, um was zu tun (und sei es frühstücken). Mit Kindern geht gammeln schonmal überhaupt nicht, jedenfalls nicht mit meinen. Da bin ich permanent beschäftigt mit reden, irgendwas machen und so.
    Abends, wenn sie schlafen, ist es schon ok, wenn mein Mann stundenlang irgendwas am Computer macht, dann kann ich meinen Kram machen. Allerdings hab ich ein schlechtes Gewissen, wenn er sinnvolle Dinge tut und ich nicht, wo doch so viel zu tun wäre (haben ja andere auch schon geschrieben, ich kann auch schlecht entspannen, wenn 1000 to-dos erledigt werden müßten).
    Am allerliebsten sind mir aber die Zeiten alleine. Jetzt hab ich die, aber das wird sich auch wieder ändern, und ich hatte sie die letzten Jahre auch gar nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •