Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Regular Client

    User Info Menu

    Initiativbewerbung ohne Abschluss

    ein Freund von uns möchte einen neuen Job
    Er ist vor 18 Jahren nach Deutschland gekommen und arbeitet seither auch kontinuierlich

    aber seine Arbeitsbedingungen sind einfach nicht wirklich gut
    Daher wäre es so wünschenswert für ihn er bekäme was besseres.

    Habt ihr Erfahrungen / Ideen wie man sowas angehen kann??

    Ich kenne mich mit sowas absolut nicht aus....
    und würde ihn so gerne unterstützen

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Ich weiß nicht, ob es das in jedem Bundesland gibt in Hessen gibt es „proabschluss“ als Fördermöglichkeit einen Abschluss zu machen. Evtl. wäre eine Beratung bei solchen Bildungsunitiativen etwas brauchbares.

    Je nachdem in welchem Beruf er arbeitet gibt es einiges an Programmen
    Steine sind ok!

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Zitat Zitat von Melone Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ob es das in jedem Bundesland gibt in Hessen gibt es „proabschluss“ als Fördermöglichkeit einen Abschluss zu machen. Evtl. wäre eine Beratung bei solchen Bildungsunitiativen etwas brauchbares.

    Je nachdem in welchem Beruf er arbeitet gibt es einiges an Programmen

    ich glaub das gibts tatsächlich nur in Hessen

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    könnte er eine richtige duale ausbildung machen und dann den meister oder techniker darauf setzen?
    oder ausbildung und studium?
    werkstudent oder ähnliches?

    oder ein abendstudium, wenn er finanziell voll arbeiten muss?

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Ich würde definitiv versuchen, einen Abschluss zu erlangen. Ich meine, dass es für bestimmte Berufe die Möglichkeit gibt, durch eine Prüfung bei der IHK oder HWK zu "beweisen", dass man die gleichen Kenntnisse hat wie jemand, der eine einschlägige Ausbildung absolviert hat.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    oder eine sehr verkürzte ausbildung machen, wenn er gute vorkenntnisse hat.
    dafür vielleicht mit ausbildungsleitern in firmen die in fragr kommen, besprechen.
    einfacher gesagt als getan, fürchte ich.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Ich würde definitiv versuchen, einen Abschluss zu erlangen. Ich meine, dass es für bestimmte Berufe die Möglichkeit gibt, durch eine Prüfung bei der IHK oder HWK zu "beweisen", dass man die gleichen Kenntnisse hat wie jemand, der eine einschlägige Ausbildung absolviert hat.
    das geht meines wissens für alle berufe nach dem berufsbildungsgesetz. wenn man die anderthalbfache zeit, die die ausbildung brauchen würde, in dem beruf gearbeitet hat, kann man eine externenprüfung machen. man muss sich halt ggf. den stoff der berufsschule im selbststudium (oder in kursen) beibringen.

    falls das nicht in frage kommt, vielleicht weil die berufserfahrung nur recht "punktuell" ist, würde ich tatsächlich darüber nachdenken, eine normale berufsausbildung zu machen. momentan fehlen ja eher geeignete bewerber für lehrstellen, da gibt es auch interesse an nicht-schulabgängern.

    für beides würde ich mal ihk oder handwerkskammer kontaktieren, die können da beraten.

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    alles nette und gute Ideen

    aber die Realität sieht eben anders aus
    er ist bald 40, verheiratet, 2 kinder

    Deutsch als Sprache gut, aber nicht im Schreiben/Lesen

    finanziell ist das nichts drin befürchte ich (also ne Ausbildung zu machen und nur nen Brucheil an Geld zu haben)
    Das tut mir so leid

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Geht schon, ist halt viel Aufwand. Es gibt bei mir in der Verwandtschaft ein Beispiel mit ziemlich genau den gleichen Voraussetzungen, die auch mit 40 noch die externe Prüfung abgelegt hat. Ohne Aufwand (Sprache verbessern, abends lernen) wird es halt immer schwer sein, sich da groß zu verbessern.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Zumindest in Bayern gibt's die Möglichkeit sich über Teilqualifiaktionen zum Berufsabschluss weiter zu qualifizieren.
    Um welchen Bereich gehts denn überhaupt?
    Ansonsten mal die ihk/HWK ansprechen. Und bei der Agentur für Arbeit anklopfen.
    Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,
    habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
    (Voltaire)

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Ich hab jetzt noch nicht ganz verstanden was das Ziel ist.
    Will er sich nun weiterbilden oder will er einen anderen Job haben?
    Wenn wir jetzt über mögliche Abschlüsse reden, passt der Thread-Titel nicht.
    Und um welchen Bereich geht es denn?
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Mir gehts wie SarahYasemin, mir ist zu unklar, worauf es hinauslaufen soll. Und es ist wirklich sehr branchenabhängig. Wenn er 18 Jahre Arbeitserfahrung in einem Bereich hat, wüsste ich echt nicht, warum er sich nicht mal einfach bewerben sollte und gucken, was passiert. Bewerbungen kann man ja von jemandem mit besseren Deutschkenntnissen probelesen lassen. Ansonsten würd ich auch sagen, in den sauren Apfel beißen, die Sprachkenntnisse verbessern und gucken, ob es passende Fördermöglichkeiten für eine Ausbildung/sonstiger Abschluss gibt.

    Bitte nicht zitieren: Mein Freund hat auch keine abgeschlossene Ausbildung, aber arbeitet seit 15 Jahren in der gleichen Branche. Er würde aufgrund der Arbeitserfahrung problemlos eine neue Stelle finden. Ausnahme ist der ÖD, wenn da "abgeschlossene Ausbildung als xy" steht, beharren sie da auch drauf, wenn sie ihn sonst gern einstellen würden (hat er ausprobiert). Er hat sich selbstständig gemacht, das ist halt keine bequeme Lösung, aber für deinen Bekannten vielleicht auch eine Idee?

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Was Sarah und algol sagen. Mein Bruder hat auch keine Ausbildung, sich aber mittlerweile von der Aushilfe zum Teamleiter hochgearbeitet und ich gehe davon aus, dass er in der Branche auch in einem anderen Unternehmen was finden würde.

  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    schließe mich allen drei vor mir an: einer der chefs in meinem erweiterten team hat auch keine ausbildung und ist mit 'nur' arbeitserfahrung dahin gekommen, wo er ist heute. letzten endes hat es auch sehr viel mit mindset und auftreten zu tun: wenn er sich halt fertig macht, weil er ja 'nur' gearbeitet hat und keine ausbildung hat - und dann dementsprechend unsicher auftritt... ist klar, dass dann nix draus wird.
    nein.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Ich glaube, das Problem bei sowas ist halt immer, dass das Einzelfälle sind, bei denen jemand eine Einzelfallentscheidung getroffen hat und denjenigen "trotzdem" genommen hat. Sowas kann man weder planen noch systematisch angehen.

    Was ich auch bedenken würde: ggf. ist man dann immer von der Gnade des Chefs abhängig. So ging es einem Bekannten von mir, der sein Studium final nicht bestanden hat, und trotzdem von einer Beraterfirma genommen wurde, die normalerweise einen Studienabschluss gewollt hätte. Der hatte dann sehr das Gefühl, bloß niemals anecken und keine Forderungen stellen zu dürfen, und sich immer dankbar zeigen zu müssen. Letztlich hat er sich dann irgendwann auch selbstständig gemacht. (Leider wohl inzwischen insolvent gegangen, aber da weiß ich nichts genaues.)

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Deshalb die Frage in welcher Branche.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Zitat Zitat von coshima Beitrag anzeigen
    letzten endes hat es auch sehr viel mit mindset und auftreten zu tun: wenn er sich halt fertig macht, weil er ja 'nur' gearbeitet hat und keine ausbildung hat - und dann dementsprechend unsicher auftritt... ist klar, dass dann nix draus wird.
    das klingt jetzt leider wieder so als seien die, bei denen es nicht funktioniert, selbst schuld.
    bei *smemement*s fall kommen ja nun mal auch zwei probleme zusammen, kein berufsabschluss plus schlechtes (schrift)deutsch. wenn deutsch nicht die muttersprache ist, fällt es ja auch einfach schwerer, beruferfahrung gut zu verkaufen.

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    finde ich jetzt nicht unbedingt, dass man das da rausliest.

    natürlich kommen auch noch andere faktoren in der gesamtbewertung hinzu - aber genau das ist es ja: es sind immer mehrere faktoren. und auftreten ist ein nicht zu unterschätzender davon.

    zum thema einzelfall und einzelbewertungen oben: am ende ist jede einstellung die bewertung eines einzelnen falles.
    nein.

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Also es geht tatsächlich darum sich anderweitig zu bewerben. Also nen neuen Job, um mehr Geld zu verdienen.
    Ausbildung wäre vielleicht generell ein Traum gewesen, aber aufgrund der schlechten Schriftsprache ein no-go.
    Leider.
    Er ist tatsächlich ein Arbeitstier und kann einfach gut arbeiten (körperlich)
    Aktuell arbeitet er in einem Großmarkt. Hat sich da auch hochgearbeitet, aber verdient halt leider echt "nen Witz"

  20. Inaktiver User

    AW: Initiativbewerbung ohne Abschluss

    Ist sein Einkommen so niedrig, dass er mit der Familie aufstockende Leistungen erhält? Dann sollte er auf jeden Fall mit dem Fallmanager im Jobcenter sprechen und sich ansonsten bei der Agentur für Arbeit beraten lassen. Teilqualifikationen sind eine gute Sache, oft hat auch der Arbeitgeberservice von JC oder der Agentur Kontakte zu Unternehmen, die nicht öffentlich suchen. Da gibt es oft gute Stellen abseits von Zeitarbeit, die auch ungelernt deutlich über Mindestlohn zahlen. Abhängig von Wohnort und Angebot könnte er probieren, in einem Berufssprachkurs nebenberuflich seine Schriftsprachkenntnisse zu verbessern, je nach Einkommen, Aufenthaltsstatus und und bisheriger Sprachförderung hat er evtl noch Chancen über das bamf.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •