+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 52 von 52
  1. Urgestein Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    9.959

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Hm, ich dachte so Ernährung ist mittlerweile ein wichtiges Thema auch in der Schule. Ich kenne diese bildlichen Vergleiche und eigentlich sollte doch jeder mit 70 g Zucker was anfangen können, wenn man weiss dass eine Tüte Zucker 500 g hat... Falls das doch noch nicht so sein sollte, denke ich ist da die Bildung wieder der beste Ansatz. Von mir aus gern in Kombi mit einer vernünftigen Ampel die nicht von Herstellern zu ihren Gunsten manipuliert werden kann.

  2. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    27.345

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Ich fände es auch sinnvoll. In GB gab es sowas vor Jahren schon (weiß nicht, ob immer noch), ich glaube, da war es so, dass die Nährwerttabelle vorne aufgedruckt wurde und die einzelnen Nährwerte mit Farben unterlegt waren. Also, wenn z.B. was keinen/kaum Zucker hatte, dann war das Feld grün unterlegt etc.
    Es kam durchaus vor, dass Lebensmittel da ausschließlich rote und gelbe Felder hatten, und ich fand das durchaus mal abschreckend.

    Das Risiko, dass ich sehe (hat hier sicher schon jemand gesagt), ist, dass man sich dann zu sehr darauf verlässt und sich ggf. von äh vorteilhaft berechneten Portionen täuschen lässt, oder davon, dass ein Lebensmittel, dass noch nie besonders salz- oder fetthaltig war, plötzlich mit lauter grünen Feldern prunken kann, und dadurch gesünder wirkt, als es ist (nehmen wir sowas wie Gummibärchen, z.B.)

  3. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.373

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Zitat Zitat von liorit Beitrag anzeigen
    wenn ich ein kitkat sehe, bin ich aber nie vorsichtig und abwehrend.
    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen


    Ok, ich verändere Abwehr in erhöhte Aufmerksamkeit. Die ist ja erst einmal neutral. Und dann have a break...
    Hihihi
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  4. Foreninventar Avatar von ana.
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    44.724

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Hm, ich dachte so Ernährung ist mittlerweile ein wichtiges Thema auch in der Schule. Ich kenne diese bildlichen Vergleiche und eigentlich sollte doch jeder mit 70 g Zucker was anfangen können, wenn man weiss dass eine Tüte Zucker 500 g hat... Falls das doch noch nicht so sein sollte, denke ich ist da die Bildung wieder der beste Ansatz. Von mir aus gern in Kombi mit einer vernünftigen Ampel die nicht von Herstellern zu ihren Gunsten manipuliert werden kann.
    Also es weiss ganz sicher nicht jeder dass in der packung 500g sind und selbst wenn weiss daraus nicht jeder wieviel 70g sind.
    Und von einmal in der schule behandeln weiss das auch nicht jeder.

  5. Urgestein Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    9.641

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Ich kann bei vielem nicht genau einschätzen, wie ungesund das jetzt genau ist bzw wo die Grenzen von viel oder zu viel Zucker, Fett, Salz und Kalorien sind. Auch, weil ich meinen Verbrauch über den Tag nicht gut einschätzen kann und nicht die empfohlenen Werte kenne pro Bereich.
    Ich glaube, dass ich das meiste richtig einschätze, aber mit einer Ampel auch so manche Überraschung erleben würde und finde die Idee erstmal nicht schlecht. Es kommt dann nur drauf an, wie es umgesetzt wird. Und dass niemand davon abgeschreckt wird, wie ungesund doch das kalt gepresste Olivenöl ist, wenn es eine rote Ampel bei fett kriegen sollte und ähnliches.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  6. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.311

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich fände es auch sinnvoll. In GB gab es sowas vor Jahren schon (weiß nicht, ob immer noch), ich glaube, da war es so, dass die Nährwerttabelle vorne aufgedruckt wurde und die einzelnen Nährwerte mit Farben unterlegt waren. Also, wenn z.B. was keinen/kaum Zucker hatte, dann war das Feld grün unterlegt etc.
    Es kam durchaus vor, dass Lebensmittel da ausschließlich rote und gelbe Felder hatten, und ich fand das durchaus mal abschreckend.

    Das Risiko, dass ich sehe (hat hier sicher schon jemand gesagt), ist, dass man sich dann zu sehr darauf verlässt und sich ggf. von äh vorteilhaft berechneten Portionen täuschen lässt, oder davon, dass ein Lebensmittel, dass noch nie besonders salz- oder fetthaltig war, plötzlich mit lauter grünen Feldern prunken kann, und dadurch gesünder wirkt, als es ist (nehmen wir sowas wie Gummibärchen, z.B.)
    hier wird geschrieben, dass die Einstufung auf 100g/100ml bezogen wird und nicht auf Portionen o.ä.:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensmittelampel
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  7. V.I.P. Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    18.615

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Hm, ich dachte so Ernährung ist mittlerweile ein wichtiges Thema auch in der Schule. Ich kenne diese bildlichen Vergleiche und eigentlich sollte doch jeder mit 70 g Zucker was anfangen können, wenn man weiss dass eine Tüte Zucker 500 g hat...
    Ich kenn z. B. Zucker in Kilopackungen...

    ich denke, ne Ampel wäre schon ganz gut. Nährwertangaben, detailliert aufgeschlüsselt, sind doch auch ne Verbesserung im Vergleich zu vorher. Man darf halt keine anschließende Revolutionierung des Essverhaltens erwarten...
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  8. Regular Client Avatar von BomChickaWahWah
    Registriert seit
    07.06.2007
    Beiträge
    3.618

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ich kenn z. B. Zucker in Kilopackungen...
    Ich wollt's auch grad sagen... Haushaltszucker wird doch in 1 kg-Tüten verkauft.

  9. Urgestein Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    9.959

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Stimmt , ich war aufgrund Brotbackens beim Schreiben bei 500 g

  10. Member Avatar von pilzfee
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1.111

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Eine Nährwert-Ampel auf Lebensmitteln würde mich sehr stressen., gelinde ausgedrückt. Ich bringe aber auch eine Essstörung mit, bei der ich es glücklicherweise geschafft habe nicht mehr an die Nährwerte zu denken, wohl aber immer noch daran was gesund ist, mir gut tut. (Alles noch komplizierter durch Autoimmunerkrankungen/Allergien/Unverträglichkeiten wo ich der Meinung bin mit der "richtigen" Ernährung etwas dagegen ausrichten zu können.)
    Ever tried.
    Ever failed.
    No matter.
    Try again.
    Fail again.
    Fail better.

  11. Addict Avatar von Graf_Zahl
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    2.391

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Stimmt , ich war aufgrund Brotbackens beim Schreiben bei 500 g
    Damit hast du dich ein bisschen selbst widerlegt, oder? (Also, das ist jetzt überhaupt nicht als Angriff gemeint.)
    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.


    Plastikknoblauchzöpfe FTW

  12. Urgestein Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    9.959

    AW: denkt ihr eine nährwert-ampel auf lebensmitteln

    Ja, offensichtlich schon. Aber zu meiner Verteidigung, als ich das schrieb hatte ich gerade mit lauter 500 g Angaben zwecks Brotbackens zu tun.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •