+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 95 von 95
  1. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.838

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    erfolgsaussichten würde ich als eher überschaubar einschätzen.
    Ally
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  2. Addict Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    2.143

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    du könntest dich verurteilen lassen, alle instanzen ausschöpfen ud danach verfassungsbeschwerde einlegen. erfolgsaussichten würde ich als eher überschaubar einschätzen.
    Boah, voll doof!!!!
    Humbug!

  3. V.I.P. Avatar von Samsara
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    17.751

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    Sorry jedenfalls, dass ich dir unterstellt habe, diese Gesetzstelle falsch verstanden zu haben, da war ich wohl selber blöd.

    Für mich hat "nach dem Gesetz leben" einfach keinen besonderen moralischen Wert, das bedeutet ja nur die Fähigkeit zu besitzen sich Regeln zu unterwerfen, die man so nicht mitentscheiden konnte. Nur weil etwas nicht strafbar und erlaubt ist, heißt ja andersrum betrachtet nicht, dass es deswegen gut ist. Sich Sex zu kaufen ist erlaubt, ist das deswegen eine moralische Handlung nur weil sie nicht verfolgt werden kann?
    Jetzt lenkst du aber wieder vom Thema ab. Natürlich sollte man nicht stumpf nach Regeln leben und Gesetze nicht hinterfragen, wie zum Beispiel Prostitution.

    Die Moral dahinter, Falschgeld, wenn man es erkennt, aus dem Verkehr zu ziehen und nicht dem nächsten unterzujubeln, ist doch einfach Ehrlichkeit. Das ist mE eines der grundsätzlichsten Prinzipien überhaupt. Und wenn du es einfach nicht wahrhaben willst, dass Ehrlichkeit nichts mit damit zu tun hat, ob man erwischt werden kann, dann ist das wohl so. Wenn anderen Ehrlichkeit und der Wille anderen nicht zu schaden wichtiger ist, als der eigene Vorteil, heißt das aber auch nicht, dass sie unmündige Gutmenschen sind, die sich ohne Nachzudenken an jegliche Regeln halten.
    "Thanks, but I don’t really like to eat breakfast after lunch, it spoils my dinner."

  4. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.220

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    du könntest dich verurteilen lassen, alle instanzen ausschöpfen ud danach verfassungsbeschwerde einlegen. erfolgsaussichten würde ich als eher überschaubar einschätzen.
    Ich habe gerade ein Verfahren dieser Art (ich bin auf der Gegenseite). Klägerin ist eine Anwältin, die schon angekündigt hat, jedes Rechtsmittel zu nutzen. Ich liebe diesen Menschenschlag. Wir stehen noch ganz am Anfang und ich bin gespannt, ob es bis zu meiner Pensionierung durch ist.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  5. Get a life! Avatar von Sorglos
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    65.015

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Nein, würde ich nicht.
    Wenn ich es merke, merkt es vermutlich auch die andere Person. Das Risiko wäre mir einfach zu hoch.
    Klar ist der Verlust dann ärgerlich, aber irgendeinen trifft's halt immer mal.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!

  6. Addict Avatar von hcschaf
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    2.610

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zur Ausgangsfrage: Ich bin in keiner übermäßig ehrlichen Familie groß geworden, trotzdem würde ich Falschgeld ohne grosss zu überlegen abgeben, fahre aus Prinzip nicht schwarz, bescheisse nicht bei der Steuererklärung und kann nicht bewusst lügen. Fundsachen geb ich ebenso selbstverständlich ab, wie ich den Supermarktkassierer auf zu viel Wechselgeld oder im Restaurant auf eine zu niedrige Rechnung hinweise. Macht das Leben nicht unbedingt leichter, ist aber für mich richtig so. Ich kann da nicht aus meiner Haut und will es auch nicht. Das war übrigens schon immer so, obwohl meine Eltern eher nach dem Motto "wo kein Kläger da kein Richter" leb(t)en. Ich weiß ehrlich gesagt nicht woher das kommt, anerzogen ist es ja nun eher nicht.
    Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,
    habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
    (Voltaire)

  7. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.237

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    Echt, ging euch das noch nie so, dass ihr dachtet, dass sich ein Schein komisch anfühlt oder anders aussieht? Ich hatte das neulich erst.
    Doch, und dann hab ich noch genauer geguckt und dann schienen sie doch sehr echt.

    Wenn ich Falschgeld bemerken würde, würde ich es abgeben. Da bin ich hyperkorrekt (bin ich aber generell bei vielem).

    Wenn ich in einer finanziellen Notlage wäre, wo mich 20€ echt über die Woche retten müssen, lebensmitteltechnisch, sähe es aber vielleicht anders aus, das kann ich nicht hypothetisch beantworten, aber mir geht es ziemlich genauso wie hcschaf
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  8. Get a life! Avatar von Sorglos
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    65.015

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    Und wie würdest du mir das nachweisen, dass ich es erkannt habe? Außerdem ist das Geld doch schon längst im Verkehr, wenn ich es bekomme - ich gebe es nur weiter.
    wenn Du das Geld zuhause hast (sagen wir mal 50 Jahre) wird es nicht für Transaktionen genutzt. Und was sind Transaktionen? Zahlungsverkehr! Ein Bezahlen mit Blüten wäre dann ein Inverkehrbringen. Wie lange die Zeitspanne zwischen Annahme und Weitergabe der Blüte ist, ist mE irrelevant.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!

  9. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.879

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von hcschaf Beitrag anzeigen
    Zur Ausgangsfrage: Ich bin in keiner übermäßig ehrlichen Familie groß geworden, trotzdem würde ich Falschgeld ohne grosss zu überlegen abgeben, fahre aus Prinzip nicht schwarz, bescheisse nicht bei der Steuererklärung und kann nicht bewusst lügen. Fundsachen geb ich ebenso selbstverständlich ab, wie ich den Supermarktkassierer auf zu viel Wechselgeld oder im Restaurant auf eine zu niedrige Rechnung hinweise. Macht das Leben nicht unbedingt leichter, ist aber für mich richtig so. Ich kann da nicht aus meiner Haut und will es auch nicht. Das war übrigens schon immer so, obwohl meine Eltern eher nach dem Motto "wo kein Kläger da kein Richter" leb(t)en. Ich weiß ehrlich gesagt nicht woher das kommt, anerzogen ist es ja nun eher nicht.
    genau so.
    unterschied nur: meine eltern sind so wie ich.

  10. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.907

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    Unser Rechtssystem ist doch keine höhere religiöse abrahamitische Macht, die man nicht hinterfragen darf. Ich habe im Zweifelsfalls mehr Respekt vor Menschen, die Regeln hinterfragen und sich nicht dran halten als vor Menschen, die sie blind befolgen weil sie nicht anders können.
    Reichsbürger & Co. treten auch mit dem Anspruch an, das Rechtssystem und die Regeln zu hinterfragen.
    Vom konsequentes Brechen von elementaren Regeln führt schnell zum Terrorismus.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  11. Addict Avatar von ginsoakedgirl
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    3.033

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    so eine Gutmenschen Naivität finde ich irgendwie doof.
    Niemand hält euch dann später die Pforten des Himmelreichs auf nur weil ihr auf nen Fuffi verzichtet habt...
    du bist ja nett.

  12. Get a life! Avatar von Sorglos
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    65.015

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Reichsbürger & Co. treten auch mit dem Anspruch an, das Rechtssystem und die Regeln zu hinterfragen.
    Falsch. Die hinterfragen nix, die sind einfach komplett dagegen, so lange sie davon keine Vorteile haben.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!

  13. Enthusiast
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    736

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Ich finde Falschgeld an sich keine gute Sache. Mein einziger Grund, zu versuchen, es auszugeben, wäre also mein Wunsch, kein Geld zu verlieren. Das finde ich kein valides Argument mit dem ich mich moralisch wohl fühle, also würde ich es nicht ausgeben. Zur Polizei bringen aber auch nicht, sehe da wenig Nutzen.

  14. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    561

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von Samsara Beitrag anzeigen
    Die Moral dahinter, Falschgeld, wenn man es erkennt, aus dem Verkehr zu ziehen und nicht dem nächsten unterzujubeln, ist doch einfach Ehrlichkeit. Das ist mE eines der grundsätzlichsten Prinzipien überhaupt.
    Und Menschen sind immer bei allem ehrlich? Ja ok, wenn man jetzt noch nie im Leben gelogen hat und niemanden kennt, der mal seinen Partner betrogen hat und Menschen anderweitig verarscht hat, könnte ich das Argument verstehen. Aber in der Welt, in der ich lebe, ist niemand zu hundert Prozent ehrlich und in einer Prioritätenabstufung ist Geld für mich als Moralindikator nicht an erster Stelle, bzw Ehrlichkeit ist für mich einfach grundsätzlich nicht mit Geld vereinbar. Und damit will ich nicht sagen, dass ich in allen hier beschriebenen Situationen grundsätzlich unehrlich wäre (ich würde nie das Geld aus einem gefundenen Geldbeutel/andere Fundsachen behalten und würde grundsätzlich den Kellner/Kassierer darauf hinweisen, wenn ich zu viel Rückgeld bekäme zB), sondern dass Geld für mich einfach ein abstrakter, mental fast schon schmutziger Gegenstand ist. Bevor ich anfange bei Geld den großen Moralisten zu spielen, gibt es andere Baustellen, die mir wichtiger wären und bei denen ich finde, dass Ehrlichkeit einen Wert hat. So rein hypothetisch gesprochen wäre es mir bei einem Freund ziemlich egal ob derjenige ne Gelddruckmaschine im Keller hat oder wöchentlich Kaufhäuser beklaut (ich würde höchstens denken "Pass auf, dass du nicht erwischt wirst"), aber es würde mir Bauchschmerzen bereiten dauerhaft für ihn oder sie zu lügen weil derjenige fremdgeht oder irgendwas anderes zwischenmenschliches vertuscht.

  15. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.237

    AW: Würdet ihr mit Falschgeld bezahlen?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    dass Geld für mich einfach ein abstrakter, mental fast schon schmutziger Gegenstand ist
    dir is aber schon klar, dass das halt dein Bier ist?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •