+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 74

Thema: "Vitamin K"

  1. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.132

    AW: "Vitamin K"

    Ich kenne zufällig privat einen Haufen interessanter Leute.
    Ich suche ja gerade einen Job und viele von denen empfehlen mir was und könnten sicher auch an der ein oder anderen Stelle irgendwie einwirken.
    Aber ich hassehassehasse sowas, ich kann "networken" überhaupt nicht, es widerstrebt mir total. Also so berufliches small talken, Kontakte mit diesem Ziel knüpfen und dann auch nutzen. Ich weiß, dass sowas gut ist, einen weiterbringt etc., aber ich kann es nicht.

  2. V.I.P. Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    19.221

    AW: "Vitamin K"

    Für mich ist netzwerken was anderes, als reine Job- oder Vorteilsbeschaffungsmaßnahme.
    n Netzwerk hilft einem, aber man selbst hilft ja auch gegebenenfalls, in der Forschung war das z. B. auch einfach miteinander kooperieren, ohne, dass da irgendwie Stellen oder so bei rumkommen.

    deswegen geht "Vitamin B" für mich auch über Netzwerken hinaus.
    Wenn ich ne Stelle über Vitamin B bekomme, ist das für mich negativ konnotiert, da schwingt viel "nur über die Beziehung bekommen" mit (auch wenn von mir aus alle, die es zum Vorstellungsgespräch geschafft haben Vitamin B hatten und man sich dann trotzdem noch fähigkeitsbasiert durchgesetzt hat).
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  3. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.486

    AW: "Vitamin K"

    [QUOTE=phaenomenal;1073087729]Magst du das näher erläutern?
    /QUOTE]

    Eine ehemalige Kommilitonin hat mich auf ein Jobangebot in ihrer Firma aufmerksam gemacht und mich auch dafür empfohlen. Da wir nach dem Studium nur noch sehr sporadischen Kontakt hatten, war das für meine Begriffe schon ein etwas erweitertes "Netzwerk" und kein bloßer Freundschaftsdienst.

  4. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.414

    AW: "Vitamin K"

    Ich netzwerke viel. Ich sehe das als relevanten Teil von meinem Job. Jobsuche ist davon aber nur ein winziger Teil.
    Ich unterhalte mich gern mit anderen Leuten, interessiere mich dafür, was in anderen Job / Abteilungen / Firmen so los ist und vor allem helfe ich anderen gern. Dann kriegt man auch Hilfe von anderen, egal um was es geht.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  5. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.196

    AW: "Vitamin K"

    Ich mag Netzwerken an sich nicht, weil ich mich dabei immer fehl am Platz fühle / das Gefühl habe, das ist nicht für "einfache Leute wie mich". Außerdem habe ich da auch irgendwie komplexe und komme mir faul und unehrlich vor, wenn ich Kontakte nutze, weshalb ich es eigentlich fast nie tue, obwohl ich durchaus welche hätte. Ich habe Kontakte bisher tatsächlich nur in so unabdingbare Situationen (Empfehlungsschreiben notwendig etc) genutzt.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  6. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.132

    AW: "Vitamin K"

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Für mich ist netzwerken was anderes, als reine Job- oder Vorteilsbeschaffungsmaßnahme.
    n Netzwerk hilft einem, aber man selbst hilft ja auch gegebenenfalls ...
    Ja! Als soziale Wesen netzwerken wir doch bewusst oder unterbewusst ständig. Netzwerken nur um des netzwerken willens mag ich nicht so und vermute stark, dass diese Art von Netzwerk viel schlechter funktioniert als ein organisch gewachsenes. Aber in der Berufswelt ist es nunmal oft so, dass die Männer viel bessere Kontakte pflegen, während Frauen (wie man auch hier sieht) das oft eher naserümpfend sehen.

    Dass mein einen Job nur über Vitamin B bekommt ist wahrscheinlich auch eher selten, der AG hat ja ein Interesse daran, dass die person gewisse Fähigkeiten mitbringt. Bei mir war es auch eine Kombi aus dem CV/Fähigkeiten und der Tatsache, dass mich die späteren Kollegen des direkten Teams kannten und sich eine Zusammenarbeit vorstellen konnten.

  7. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    25.759

    AW: "Vitamin K"

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Für mich ist netzwerken was anderes, als reine Job- oder Vorteilsbeschaffungsmaßnahme.
    n Netzwerk hilft einem, aber man selbst hilft ja auch gegebenenfalls, in der Forschung war das z. B. auch einfach miteinander kooperieren, ohne, dass da irgendwie Stellen oder so bei rumkommen.
    Ja, genau.

    Zitat Zitat von juno_ Beitrag anzeigen
    Eine ehemalige Kommilitonin hat mich auf ein Jobangebot in ihrer Firma aufmerksam gemacht und mich auch dafür empfohlen. Da wir nach dem Studium nur noch sehr sporadischen Kontakt hatten, war das für meine Begriffe schon ein etwas erweitertes "Netzwerk" und kein bloßer Freundschaftsdienst.
    Und wo ist der Zufall da?
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  8. V.I.P. Avatar von lassie_singers
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    14.070

    AW: "Vitamin K"

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    Hugh, ich dachte es gehe um ketamine und daher die anführungsstriche.
    haha ich auch kenne es ebenfalls nur als vitamin b.

    nein, ich hab leider kein vitamin b. ich wüsste auch gar nicht so recht, wann ich wie wo mit wem "networken" sollte. ich habe eine unwichtige position in der ich nur mit unwichtigen menschen zu tun habe. privat kenne ich auch keine leute, die mich "weiterbringen" könnten.
    ich würde mich so gerne etwas hingeben,
    doch werde mich wohl erstmal etwas hinlegen.


  9. gesperrt
    Registriert seit
    27.04.2018
    Beiträge
    78

    AW: "Vitamin K"

    Ich finde es schön, wenn man mit seinen Kollegen auch privat gut klar kommt. Natürlich nicht unbedingt mit dem Chef aber auf der gleichen Ebene, finde ich das völlig ok. Man verbringt so viel Zeit auf Arbeit, da sollte man die Menschen dort schon gern haben.

  10. Senior Member Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    6.536

    AW: "Vitamin K"

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Ich netzwerke viel. Ich sehe das als relevanten Teil von meinem Job. Jobsuche ist davon aber nur ein winziger Teil.
    Ich unterhalte mich gern mit anderen Leuten, interessiere mich dafür, was in anderen Job / Abteilungen / Firmen so los ist und vor allem helfe ich anderen gern. Dann kriegt man auch Hilfe von anderen, egal um was es geht.
    .

    So läuft es bei mir auch.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  11. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    90.546

    AW: "Vitamin K"

    ich mag bewusstes netzwerken, wie viele hier, nicht so gern. bzw. kann es einfach nicht so gut. mit menschen auf meiner ebene (oder darunter) geht es eigentlich ziemlich gut. aber mit leuten, die eher auf ebene meiner chefin sind, finde ich es sehr schwierig. mein "unbewusstes" netzwerk (also einfach daraus entstanden, dass ich in 2 verschiedenen abteilungen gearbeitet habe und oft auf langen exkursionen mit kollegen und kolleginnen war) ist dafür recht groß (und ich vermute, das gilt für viele hier, die sagen, sie hätten kein netzwerk). wenn ich hilfe für irgendwas brauche, weiß ich meistens sofort, wen ich anschreiben/ansprechen muss. ich werde auch oft von kollegen/innen gebeten, in meiner alten abteilung nachzuhaken, wenn sie was brauchen. mich kennen durchaus auch einige menschen, von denen ichs nicht auf dem schirm habe und das war bisher immer sehr hilfreich. den job in meiner neuen abteilung hab ich vermutlich auch primär deshalb, weil ich schon mal mit meiner neuen chefin früher kooperiert habe und sie meine alte chefin recht gut kennt. den job davor hab ich ebenfalls bekommen, weil meine damalige chefin mich kannte und meine alte chefin mich empfohlen hat. in meiner branche werden aber auch einfach sehr viele jobs über vitamin b vergeben (weil einer einen kennt, der einen kennt ...). ich glaube, die allermeisten menschen haben ein größeres netzwerk als sie denken, aber setzen es vielleicht einfach nur nicht bewusst ein

    gmitsch gmatsch gmotsch

  12. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.578

    AW: "Vitamin K"

    Ich hab ein ziemlich gutes Netzwerk. In dieser Kunstwelt ist das aber auch die halbe Miete.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  13. Get a life! Avatar von jacksgirl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Kopf in München, Herz in Berlin.
    Beiträge
    75.947

    AW: "Vitamin K"

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ich glaube, die allermeisten menschen haben ein größeres netzwerk als sie denken, aber setzen es vielleicht einfach nur nicht bewusst ein
    das. ich dachte auch immer, ich habe kein netzwerk bzw. kann mich nicht überwinden, das kleine netzwerk, das ich habe, beruflich zu nutzen und was darüber zu finden. am ende hat das netzwerk mich gefunden
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  14. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.402

    AW: "Vitamin K"

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ich glaube, die allermeisten menschen haben ein größeres netzwerk als sie denken, aber setzen es vielleicht einfach nur nicht bewusst ein
    ja.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  15. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.486

    AW: "Vitamin K"

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Und wo ist der Zufall da?
    Für mich war es Zufall, dass sie bei der Stelle überhaupt an mich gedacht hat. Wie gesagt waren wir nach dem Studium eigentlich nicht so richtig in Kontakt geblieben und ich hatte ihr auch nicht gesagt, dass ich eine neue Stelle suche (habe ich zu dem Zeitpunkt auch nicht) oder mit meiner damaligen Arbeit unzufrieden war oder Sonstiges.

  16. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.578

    AW: "Vitamin K"

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen

    Ich hätte noch zusätzliche Fragen: sind die Leute, die ihr außerhalb eurer Arbeitsstelle kennt, in eurem Alter? Habt ihr noch gleichaltrige Kontakte aus dem Studium / aus der Ausbildung?
    teils teils.
    natürlich fühlt sich das bei vielen gleichaltrigen gar nicht so sehr nach netzwerk an, weil man halt einfach gemeinsam saufen geht und eben auch die beziehungsgeschichten betratscht. das passiert mit den museumsdirektoren eher nicht so. (ach wobei irgendwann unter umständen schon auch. und dann sagt der besoffene ältere museumsdirektor, dass man sich immer an jüngere halten solle, die alten sterben eh.)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  17. V.I.P. Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    19.221

    AW: "Vitamin K"

    Zitat Zitat von SteffE Beitrag anzeigen
    Ich finde es schön, wenn man mit seinen Kollegen auch privat gut klar kommt. Natürlich nicht unbedingt mit dem Chef aber auf der gleichen Ebene, finde ich das völlig ok. Man verbringt so viel Zeit auf Arbeit, da sollte man die Menschen dort schon gern haben.
    Das ist für mich z. B. kein Netzwerken.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  18. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    25.759

    AW: "Vitamin K"

    weg
    Geändert von phaenomenal (23.05.2019 um 01:31 Uhr)
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  19. Inaktiver User

    AW: "Vitamin K"

    wenn dir das mit gleichaltrigen nicht so liegt, dann bleib doch einfach bei dem, was dir leicht fällt. das wirkt sonst schnell aufgesetzt und wenn man nicht geschickt ist merken leute auch, wenn man sie instrumentalisiert. ich muss sagen, dass ich hier mit den begriffen langsam durcheinander komme. vitamin b bedeutet für mich, einen job o.ä. über beziehungen zu bekommen. wenn man dafür nicht qualifiziert ist hat das natürlich einen beigeschmack. also ob es noch menschen gibt, die sich hochschlafen o.ä. weiß ich nicht, um mal ein extrembeispiel zu nennen. ansonsten - it happens. das lässt sich gar nicht immer vermeiden. unter netzwerken fällt für mich nicht bier trinken mit kolleginnen, die ich mag. menschen ausschließlich zu instrumentellen zwecken im job zu treffen auch nicht. also irgendwie ist finde ich den begriff sehr schwammig.

  20. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    90.546

    AW: "Vitamin K"

    Also für mich ist ein Netzwerk schon was gegenseitiges. Wenn ich Kollegen/innen bitte, mir zu helfen (also die mir ihr Wissen dann weitergeben) oder mir Kontakte zu vermitteln, an die ich sonst nichts komme, dann gebe ich das selbstverständlich in gleichem Maße zurück, wenn es sich ergibt (und helfe und empfehle auch für Jobs zb). Nur so sind diese Kollegen/innen, die aktuell nicht zu meinem direkten Kreis gehören, ja überhaupt Willens, mir zu helfen (verständlicherweise). Ich hab eigentlich bei keinem von einem einseitigen ausnutzen von Kollegen/Kolleginnen hier im Thread gelesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •