+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. Enthusiast Avatar von Slimma
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    856

    Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Vielleicht habt ihr dieses Buch auch einmal gelesen.
    Judith Kerr hat es geschrieben.
    Ich habe es gerne gelesen.
    Geboren wurde sie am 14. Juni 1923.
    Nun ist sie gestorben.

    R.I.P.

  2. Enthusiast Avatar von Slimma
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    856

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Niemand kennt Judith Kerr?
    Oder ihr Buch?
    Oder: Gelesen und dann vergessen?

  3. Senior Member Avatar von MissBlurry
    Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    5.253

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Gib den Leuten doch mehr Zeit als ne halbe Stunde um zu antworten.

    Ich hab es gelesen und auch die Folgeromane (das war ja ne Trilogie soweit ich weiß) und darüber in der Schule Referat gehalten. Irgendwo hab ich sie auch noch...

  4. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.165

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Ich kenn sie und die Trilogie, die mit dem Kaninchen anfing, die anderen Bücher aber nicht. Sie scheint ja bis zum Schluss noch geistig fit gewesen zu sein
    Gab gerade im DLF eine Erinnerung an sie.

    Und ja, es kann vorkommen, dass man nicht jeden prominenten Todesfall sofort auf bym kommentiert (auch wenn manche natürlich von vielen kommentiert werden).

  5. Regular Client Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    4.781

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Ich hab es auch gelesen, fand es aber nicht sonderlich gut. Allerdings ist es zu lange her, um meine Kritik noch in ordentlichere Worte zu fassen

  6. Foreninventar Avatar von novalila
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    53.015

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Sie hat auch Mog, den vergesslichen Kater geschrieben <3 (der im Original eine Dame ist).
    Ich glaube ich werde die Pink Rabbit Trilogie nochmal lesen, in Gedenken.
    "Digga ich mach mir keine verfickte Kurzhaarfrisur."

  7. Member Avatar von laut
    Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    1.417

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Ich mochte das Buch früher auch sehr, es wurde mir auch von meiner Mutter ans Herz gelegt, glaube ich.

  8. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.513

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Ich hab es auch gelesen, fand es aber nicht sonderlich gut. Allerdings ist es zu lange her, um meine Kritik noch in ordentlichere Worte zu fassen
    Ging mir auch so. Wir haben es in der Schule gelesen und ich fand es im Vergleich zu anderen Büchern über die NS-Zeit leider recht schwach.

  9. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.361

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Oh

  10. Urgestein Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    9.850

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Ich hatte es in der Grundschule gelesen und fand es gut. An manche Szenen erinnere ich mich noch heute. Ich glaube, dass dieses Buch meine Vorstellungen von Krieg und Flucht (wie es ist, von heute auf morgen abzuhauen als Kind mit Familie) sehr geprägt haben. Ich hatte mir allerdings nie Gedanken um die Autorin gemacht und ob sie überhaupt noch lebt. Es kann sein, dass ich das zweite Buch gelesen habe, vielleicht wusste ich aber nichtmal, dass es mehr als ein Buch zur Geschichte gibt.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  11. Enthusiast Avatar von Slimma
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    856

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Zitat Zitat von juno_ Beitrag anzeigen
    Ging mir auch so. Wir haben es in der Schule gelesen und ich fand es im Vergleich zu anderen Büchern über die NS-Zeit leider recht schwach.
    Es ist kein wissenschaftliches Fachbuch.
    Es wird aus der Perspektive eines Kindes erzählt - und recht gut erzählt, wie ich meine.

  12. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.037

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Meine Mama hat mir das Buch in der Grundschule geschenkt und es war mein erster (ganz bewusster) „Kontakt“ mit WW II und der Judenverfolgung. Ob es gut war oder nicht, für mich ein sehr prägendes Buch.
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  13. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.361

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Ich habe die Bücher als Erwachsene alle drei noch mal gelesen und mag sie sehr - was findest du denn daran "schwach", juno?

  14. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.513

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Zitat Zitat von Slimma Beitrag anzeigen
    Es ist kein wissenschaftliches Fachbuch.
    Es wird aus der Perspektive eines Kindes erzählt - und recht gut erzählt, wie ich meine.
    Ersteres habe ich auch nicht behauptet bzw. hatte nicht den Anspruch daran. Ich war ja selber noch ein Kind (oder junger Teenager, 7. oder 8. Klasse, meine ich), als ich es gelesen habe. Gut erzählt ist halt Geschmackssache.

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich habe die Bücher als Erwachsene alle drei noch mal gelesen und mag sie sehr - was findest du denn daran "schwach", juno?
    Ich habe nur das erste gelesen. Es lag vielleicht daran, dass ich schon andere (ebenfalls kindgerechte) Bücher zu dem Thema gelesen hatte, die mich mehr berührt hatten. "Reise im August" von Gudrun Pausewang zum Beispiel, oder "Chaja heißt Leben" (orig. "The devil's arithmetic", gibt auch einen Film dazu) von Jane Yolen.

  15. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.361

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Judith Kerr und ihre Familie sind ja sehr früh geflohen, deshalb handeln die Bücher eigentlich eher vom Leben als Flüchtling außerhalb Deutschlands, als konkret von der NS-Zeit, die sie selbst innerhalb Deutschlands nur als kleines Mädchen und nur in ihren Anfängen erlebt hat. Wenn man das Buch mit dem Anspruch "ein Buch über die NS-Zeit" liest, ist man womöglich enttäuscht (auch wenn ich persönlich die Erfahrungen der Familie sehr relevant finde, das Leben als Flüchtling entsprach (und entspricht) ja ebenfalls der Lebensrealität vieler).

  16. Senior Member Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    6.612

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Die Bücher haben mich sehr beeindruckt als Teenager und ich habe sie in guter Erinnerung.
    Vielleicht lese ich sie auch nochmal.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  17. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    53.674

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Zitat Zitat von DieKathi Beitrag anzeigen
    Meine Mama hat mir das Buch in der Grundschule geschenkt und es war mein erster (ganz bewusster) „Kontakt“ mit WW II und der Judenverfolgung. Ob es gut war oder nicht, für mich ein sehr prägendes Buch.
    Das war bei mir auch genau so.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  18. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.513

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Judith Kerr und ihre Familie sind ja sehr früh geflohen, deshalb handeln die Bücher eigentlich eher vom Leben als Flüchtling außerhalb Deutschlands, als konkret von der NS-Zeit, die sie selbst innerhalb Deutschlands nur als kleines Mädchen und nur in ihren Anfängen erlebt hat. Wenn man das Buch mit dem Anspruch "ein Buch über die NS-Zeit" liest, ist man womöglich enttäuscht (auch wenn ich persönlich die Erfahrungen der Familie sehr relevant finde, das Leben als Flüchtling entsprach (und entspricht) ja ebenfalls der Lebensrealität vieler).
    Ja, richtig. Ich hatte damals einfach was anderes erwartet und war deshalb von dem Buch enttäuscht. Das ist wie gesagt auch lange her ... Ich sollte es vielleicht auch jetzt noch mal mit anderem Blick lesen.

  19. Junior Member Avatar von mrs_november
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    644

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Ich hab die Bücher gelesen und fand sie sehr gut. Habe sie auch vor ein paar Jahren nochmal gelesen mit einem anderen Blickwinkel und finde sie nach wie vor toll und auch aktuell (weil aus der Perspektive einer geflohenen Familie geschrieben).

    Die Stelle wo sie in London ihren alten Vater mit ins Konzert nimmt und er auf der Treppe sitzt und bei Beethoven in Tränen ausbricht, weil er das so vermisst, ist mir in Erinnerung geblieben.

  20. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.361

    AW: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl .....

    Ich habe das erste Buch schon ziemlich früh gelesen, ich schätze, noch im Grundschulalter, vielleicht war ich so alt wie die Erzählerin. Ich habe es viele Male gelesen, es war für mich sicher auch mit einer der ersten Zugänge zur deutschen Geschichte.

    Die Folgebände sind, finde ich, für Kinder weniger geeignet, die Erzählerin ist ja älter und ihre Erfahrungen für Kinder, glaube ich, oft schwer verdaulich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •