+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 35
  1. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    559

    Habt ihr einen festen Händedruck?

    Achtet ihr bei eurem Gegenüber darauf oder bewertet ihr das irgendwie? Achtet ihr auf euren eigenen Händedruck?

    Man liest ja oft in journalistischen Beschreibungen, dass jemand einen "überzeugend/überraschend/nicht zögernden festen Händedruck" hat oder es wird negativ hervorgehoben, wenn Menschen einen weichen Händedruck haben, der sich dem anderen gleich wieder entzieht. Es ist natürlich plumpe Küchenpsychologie, daraus Charaktereigenschaften ableiten zu wollen, aber interessant ist es trotzdem.

    Mir ist heute aufgefallen, dass ich wohl eher letzteres bin? Also sachter Druck und mich schnell entziehend, Nicht weil ich nicht selbstsicher auftreten kann, aber weil ich Händeschütteln einfach ziemlich unangenehm finde, diese fremde Hand in meiner und auch wenn ich mich bemühe fest zu drücken dann gleich wieder wegziehe, fast schon reflexartig, weil ich es nicht mag und mich schaudert, keine Ahnung wieso. Bei Familienmitgliedern und Freunden ist das anders, aber bei Fremden mag ich es nicht.

    Mega unangenehm finde ich es, wenn Leute breite Ringe tragen und dann meinen so zudrücken zu müssen, da stirbt mir fast die Hand ab.


    Gibt es da eigentlich Knigge, wer die Initiative ergreift beim Händeschütteln? Also ich meine, ich drücke nicht fest zu aber das Gegenüber ja meistens auch nicht - gibt es da eine Regel wer zuständig dafür ist fest zu drücken? Der Gast? Der Gastgeber?

  2. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.797

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Eine Freundin von mir musste mal mit jemandem zusammenarbeiten, der (nur bei Frauen) immer mit Absicht unangenehm fest zugedrückt hat. Sie hat sich das einmal angeguckt und danach auch fest gedrückt. Da sie klettert, war das für ihn ziemlich blöd und er hat es danach bei ihr gelassen

    Aber an sich finde ich schon, dass labbriger genauso wie zu fester Händedruck negativ auffällt.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  3. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.489

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Nein, ich mag Hände schütteln nicht.* Teilweise umarme ich Leute, um nicht Hände schütteln zu müssen. Familienmitgliedern und Freunden würde ich aber eh nicht die Hand schütteln, das ist für mich was förmliches. Wenn mir jemand in meinem Alter die Hand gibt, bin ich auch immer irritiert, obwohl das in meinem Alter natürlich nicht mehr abwegig ist. Manchmal gebe ich mir (im beruflichen Kontext) Mühe ordentlich die Hand zu schütteln. Leute die einem die Hand zerdrücken kann ich gar nicht leiden und zerdrücke beim erneuten schütteln zurück.

    Ich verstehe auch echt nicht warum es immer noch Ärzte gibt die das machen.

    * Evtl ua dadurch verursacht, dass eine fiese Grundschullehrerin mich immer vor allen runtergeputzt hat, wenn ich (Linkshänderin) mit links die Hand geben wollte.

  4. Regular Client Avatar von christabelle
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Hauptsache im Norden
    Beiträge
    3.978

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Ich achte auf einen etwas festeren Häbdedruck, aber nicht übertrieben oder so dass es weh tut. Einen schlaffen Händedruck mag ich überhaupt nicht, Stichtwort toter Fisch...
    | I'd rather spoil it than be afraid |

  5. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    559

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    * Evtl ua dadurch verursacht, dass eine fiese Grundschullehrerin mich immer vor allen runtergeputzt hat, wenn ich (Linkshänderin) mit links die Hand geben wollte.
    Das war bei mir genauso! Ich hab als Kind nicht verstanden was daran jetzt "unhöflich" sein soll wenn man mit links schüttelt, das hat sich für mich als Kind angehört als wär die linke Hand dreckig oder so. Aber naja, ich verstehe bis heute nicht, warum es unhöflich ist (mir ist es schon passiert, dass Leute am Tisch davon irritiert waren und es bemängelt haben als ich noch ein Kind war) wenn ich das Messer in die linke, und die Gabel in die rechte Hand nehme. Ich fand es als Linkshänder damals viel leichter mit links zu schneiden... Beim Handgeben kann ich es ja noch verstehen, dass es da ein Übereinkommen für Rechts gibt weil man sich sonst nicht trifft, aber wenn man nicht gerade bei der Queen eingeladen ist und ansonsten anständig isst, könnte es Leuten ja egal sein in welcher Hand das Messer liegt...

  6. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.340

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Zitat Zitat von christabelle Beitrag anzeigen
    Ich achte auf einen etwas festeren Häbdedruck, aber nicht übertrieben oder so dass es weh tut. Einen schlaffen Händedruck mag ich überhaupt nicht, Stichtwort toter Fisch...
    ja.

    bei so toten fischen spür ich das noch stunden später. gänsehaut.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  7. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.799

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Ja, und klar vermittelt ein kräftiger Händedruck was.

    Ich krieg Gänsehaut wenn einem Leute nur die Hand wie so ein lebloses Stück Fleisch labberig hinhalten.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  8. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.926

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Ja, ich drücke immer so mittelstark. Hab ich mir angewohnt, weil ich automatisch eher weniger drucken würde.

  9. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    34.645

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    keine ahnung, wie mein händedruck empfunden wird. ich bemühe mich entsprechend meiner kraft, einen ordentlichen und nicht zu schlaffen händedruck zu geben.

    mir gegenüber versucht eigentlich niemand ein besonder fest oder extrem vorsichtig zu sein.
    ich würde sagen, völlig ausgeglichen beiderseits und einfach normal freundlich.

    begeistert bin ich auch nicht bei jeder person, die hand zu geben und winde mich erstmal, indem ich etwas zurück bleibe, bis die begrüßungssituation mündlich gelaufen ist.

    umarmen oder wangenkuss fände ich noch schlimmer.
    alles körperlich zu nahe kommende.

    daher wäre das hand geben, um die person auf abstand zu halten,schon am besten. aber eigentlich möchte ich selber entscheiden, wann und wie und wie nahe. höflichkeit hin oder her. wie nahe an mich heran, möchte ich bestimmen.
    Geändert von clubby (23.05.2019 um 21:28 Uhr)

  10. Fresher Avatar von Valenciana
    Registriert seit
    20.10.2015
    Beiträge
    362

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Ich HASSE Händeschütteln. Ich verstehe den Sinn nicht und finde es unhygienisch. Labbrig finde ich schlimmer als fest, aber unangenehm ist es mir immer. Ich würde es auch niemals freiwillig anbieten. Ich bevorzuge die spanische Variante mit Wangenkuss, auch bei Fremden.

  11. Addict Avatar von hcschaf
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    2.610

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Zitat Zitat von Valenciana Beitrag anzeigen
    Ich HASSE Händeschütteln. Ich verstehe den Sinn nicht und finde es unhygienisch. Labbrig finde ich schlimmer als fest, aber unangenehm ist es mir immer. Ich würde es auch niemals freiwillig anbieten. Ich bevorzuge die spanische Variante mit Wangenkuss, auch bei Fremden.
    Uahhh. Küsschen find ich noxh schlimmer als Hände schütteln. Wenns unbedingt sein muss, dann ein kurzer Händedruck, nicht zu fest aber auf keinen Fall labbrig bitte. In der perfekten Welt würden sich alle Menschen zur Begrüßung einfach kurz zu nicken. Heute in der Arbeit hätte ich Gott sei dank einen Berg Ordner im arm als der Chef mir über den Weg lief und wir haben uns nur angelächelt. Das war schön.
    Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,
    habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
    (Voltaire)

  12. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    559

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Ich hab oft eingecremte Hände, besonders im Winter, weil ich Neurodermitis habe und sonst alles spannt und juckt und manchmal passiert es, dass ich dann überraschend innerhalb der nächsten 15 Minuten Händeschütteln muss und meine Hände halt noch so ein bisschen glitschig von der Creme sind (ich muss reichhaltige Creme nehmen, so Cremes, die direkt einziehen, bringen nichts) und ich sehe dann immer wie mein Gegenüber irritiert ist wegen des Glitsches (toter glitschiger Fisch!!) - aber ich seh gar nicht ein mit juckenden roten Händen rumzulaufen nur damit ich allzeit bereit bin Hände zu schütteln... Sind doch *meine* Hände

  13. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    34.645

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    vielleicht etwas ot:
    ich fand es im kiga ganz furchtbar.
    zur begrüßung und zum abschied mussten die kinder jeweils allen mitarbeiterInnen ihrer gruppe die hand geben.
    macht zwar sinn, weil somit jeder persönlichen kontakt zum kind hat und weiß, es ist da oder wird rechtmäßig abgeholt.

    allerdings waren einige kinder morgens noch überhaupt nicht in der stimmung überhaupt und mit MA die nur einmal wöchentlich da waren überhaupt recht wenig vertraut, also daher fand ich diese geste sehr ungut und es gab häufig tränen, wenn kinder guten morgen sagen mussten und die hand dann weit von sich gestreckt, ohne elan und blickkontakt einfach hin hielten.

  14. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.215

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Mein Bruder erzählt das auch aus der Kita seiner Tochter (er findet es toll) und ich finde es ganz schrecklich. Es ist so förmlich und distanziert und ich finde, dass man Kinder das echt selbst entscheiden lassen sollte. Ich denke, ich habe einen normalen Druck und auch eher schlanke, knochige Hände, das finde ich persönlich immer angenehmer bei meinen Gegenübern. Gerne gebe ich aber auch nicht die Hand.

    Zu dem Thema Linkshänder: beim Hänfeschütteln ist es halt einfach schwierig, sich die rechte und die linke Hand zu geben und sich das aufgrund der Mehrheitsverhältnisse so eingebürgert hat. Ich habe meiner Tochter, die Linkshänderin ist, aber dazu bisher nicht angehalten, weil sie in ihrem vierjährigen Leben vermutlich erst so 5 Mal jemandem die Hand gegeben hat. Beim Besteck macht es aber finde ich überhaupt keinen Sinn, dass sie das Besteck andersherum halten sollte, als es ihrer Begabung entspricht. Wen bitte schön soll denn das stören?!
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  15. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.816

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Ich drücke nicht besonders kräftig, aber auch nicht lasch. Ich achte vor allem darauf, in die Hand reinzugreifen und nicht nur die Finger vorne zu drücken (versteht man, was ich meine?).

    Ich gebe eigentlich total gern die Hand und finde es auch nicht so schlimm, wenn jemand einen lascheren Händedruck hat. Aber manchmal "passt" das dann schon in den Gesamteindruck.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  16. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.326

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    In unserem zukünftigen Kindergarten wird auch per Handschlag begrüßt und verabschiedet - meines Wissens soll das signalisieren "ab jetzt ist das Kind unter unserer/meiner Aufsicht", und wird nicht nur beim Bringen und Abholen gemacht, sondern auch, wenn das Kind zwischendurch die Gruppe verlässt (zB für gruppenübergreifende Ausflüge) oder in die Spätgruppe wechselt, so dass es einen klaren Verantwortungs-Übergabe-Moment gibt.

    Ich finde es eigentlich nicht schlecht, das so zu ritualisieren. Ich erlebe es in der jetzigen Kita schon gelegentlich, dass ich aktiv drauf achten muss, mich beim Abschied noch mal bemerkbar zu machen, wenn irgendwie gerade alle abgelenkt sind. Wenn beim Kind "drin" ist, dass es noch sein Abschiedsritual vollziehen muss, passiert das vermutlich nicht so leicht.

    Was sie machen, wenn ein Kind nicht die Hand geben möchte, weiß ich aber noch nicht.
    Geändert von sora (24.05.2019 um 08:55 Uhr)

  17. V.I.P. Avatar von lassie_singers
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    14.288

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    ich hab offenbar einen festen händedruck, aber ich achte da nicht aktiv drauf. so einen laschen puddinghändedruck find ich jedenfalls ganz schlimm.
    hello! my pronouns are sex based, just like my oppression.

  18. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.926

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    Ich hab oft eingecremte Hände, besonders im Winter, weil ich Neurodermitis habe und sonst alles spannt und juckt und manchmal passiert es, dass ich dann überraschend innerhalb der nächsten 15 Minuten Händeschütteln muss und meine Hände halt noch so ein bisschen glitschig von der Creme sind (ich muss reichhaltige Creme nehmen, so Cremes, die direkt einziehen, bringen nichts) und ich sehe dann immer wie mein Gegenüber irritiert ist wegen des Glitsches (toter glitschiger Fisch!!) - aber ich seh gar nicht ein mit juckenden roten Händen rumzulaufen nur damit ich allzeit bereit bin Hände zu schütteln... Sind doch *meine* Hände
    Hat es einen Grund, dass du es nicht kurz ankündigst? Wenn ich grad nasse Hände habe vom Händewaschen oder Creme dran, dann sag ich "Sorry, klebt grad n bisschen, ist nur Handcreme" oder so. Dann muss keiner irritiert sein und alles ist gut.

  19. Senior Member Avatar von MissBlurry
    Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    5.891

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Einen weichen Händedruck mag ich genauso wenig wie einen viel zu festen. Ich würde behaupten, dass ich "normal" die Hand gebe.
    Ich war mal auf einem Geburtstag von ner Freundin, da haben sie und ihre Eltern sich zur Begrüßung die Hand gegeben. Das fand ich total verstörend irgendwie, weil es das bei uns in der Familie halt nie gäbe (bei uns wird sich umarmt). Die hatten auch kein schlechtes Verhältnis oder so, bei denen war das halt einfach anders und für mich komisch.

    @DebbieDowner: ich seh es wie Wiesgart, du kannst doch einfach sagen "sorry, hab grad frisch eingecremte Hände", da würde doch sicher niemand doof reagieren? Ist doch besser als wenn die Leute irritiert sind?

  20. Member Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    1.067

    AW: Habt ihr einen festen Händedruck?

    Ich habe mir bewusst einen kräftigen Händedruck angewöhnt. Diese Art der Begrüßung nutze ich fast nur beruflich und ich habe den Eindruck, dass man damit den ersten Eindruck beim Gegenüber (in meinem Fall oft die klassischen älteren weißen Männer) positiv beeinflusst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •