+ Antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 204
  1. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.769

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Da fällt mir das (chinesische?) Sprichwort ein: schaue nur in die Schüssel deines Nachbarn, um zu sehen, ob er genug Reis hat.

    Es bringt doch auch nichts, neidisch auf etwas zu sein, was du scheints gar nicht haben willst (Karriere?). Obwohl ich den Impuls gut verstehen kann! Kennt ja jeder...
    Aber wie andere auch schon gesagt haben, man weiß nicht, wie zufrieden die anderen sind.
    du lebst ja dein Leben, wenn du grundsätzlich unzufrieden bist, solltest du dir die Zeit nehmen und in Ruhe überlegen, welche Stellschrauben du ändern kannst, unabhängig davon, ob der Kerl, der in Mathe zwei Reihen hinter dir saß und mit dem du seit 10 Jahren nicht mehr gesprochen hast, jetzt Rechtsanwalt ist oder Yogalehrer....
    Mornings are for coffee and contemplation.

  2. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.754

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Ich denke, so Dinge wie die Betreuung eines Säuglings oder Arbeitslosigkeit verschärfen solche Gefühle. Wenn man selbst notgedrungen zuhause sitzt, dann wirken diese Karrieren gleich noch mal beneidenswerter. Auch wenn man die Londoner Rush Hour, die Tokyoter Arbeitszeiten und die Konkurrenzkämpfe in New Yorker Galerien eigentlich echt nicht für sich haben möchte.
    Don't tell Mama.

  3. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.220

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Ich kenne auch so Leute, und wenn ich mir ansehe was für Opfer die gebracht haben und bringen (lange Ausbildung, Zeit für Familie und Freunde nicht existent, konstant hohe Stresslevel und Verantwortlichkeiten), dann merke ich ganz deutlich dass das eh nix für mich wäre. Und ja, jeder hat sein Päckchen zu tragen. Neid ist ein sehr unfaires, egoistisches Gefühl.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  4. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.754

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Ich finde Neid erst einmal menschlich. Was man mit dem Gefühl dann macht, ist wieder eine andere Sache.
    Don't tell Mama.

  5. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.220

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Natürlich ist es menschlich. Aber es ist fast unmöglich was positives davon zu bekommen, weil es so in sich ein toxisches und kontraproduktives Gefühl ist. Wenn man andere Menschen indirekt anlastet dass sie Dinge tun/haben die man selbst nicht hat - bringt eben nichts.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  6. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.754

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Doch klar. Wenn man so fühlt, kann man überprüfen, ob man nicht doch etwas ändern sollte um selbst zu erreichen, um was man den Anderen beneidet.
    Oder, auf einem größeren Level kann Neid und Unzufriedenheit dazu führen, dass man Ungerechtigkeiten nicht weiter hinzunehmen gedenkt.
    Oder man merkt, dass man da ne Baustelle hat, und nutzt das, um seinen Charakter zu bilden.
    Oder man akzeptiert, dass Gefühle weder positiv noch produktiv sein müssen, sondern einfach sind und, wenn man sie lässt, auch genauso wieder vergehen.
    Geändert von fitzgerald (20.07.2019 um 21:13 Uhr) Grund: Das Reh springt hoch...
    Don't tell Mama.

  7. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Doch klar. Wenn man so fühlt, kann man überprüfen, ob man nicht doch etwas ändern sollte um selbst zu erreichen, was man am anderen beneidet.
    Oder, auf einem größeren Level kann Neid und Unzufriedenheit dazu führen, dass man Ungerechtigkeiten nicht weiter hinzunehmen gedenkt.
    Oder man merkt, dass man da ne Baustelle hat, und nutzt das, um seinen Charakter zu bilden.
    Oder man akzeptiert, dass Gefühle weder positiv noch produktiv sein müssen, sondern einfach sind und, wenn man sie lässt, auch genauso wieder vergehen.
    Genau so!
    Gefühle sind erstmal einfach da, man muss sich dafür nicht rechtfertigen. Wichtig ist, was man damit macht.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  8. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    546

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Sich zu sagen, dass die Leute alle große Opfer erbringen müssen/mussten oder es sonst irgendwie schlecht haben ist doch genauso eine Art von Neid.

  9. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Sich zu sagen, dass die Leute alle große Opfer erbringen müssen/mussten oder es sonst irgendwie schlecht haben ist doch genauso eine Art von Neid.
    Stimmt.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  10. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.220

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Sich zu sagen, dass die Leute alle große Opfer erbringen müssen/mussten oder es sonst irgendwie schlecht haben ist doch genauso eine Art von Neid.
    Nein, ich habe das nicht negativ gemeint. Eher positiv. Ich finde das beeindruckend, aber für mich wärs halt nix.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  11. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.478

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Sich zu sagen, dass die Leute alle große Opfer erbringen müssen/mussten oder es sonst irgendwie schlecht haben ist doch genauso eine Art von Neid.
    Finde ich nicht. Das ist doch einfach primär die Erkenntnis, dass man in andere Menschen nicht reinschauen kann und nicht von oberflächlichen Kriterien ausgehend annehmen sollte, dass es bestimmt viel toller sein muss, der/diejenige zu sein, als man selbst.

    Also, klar, wenn daraus wird, dass man hofft, dass es denen auch irgendwie schlecht geht, dann ist was schiefgelaufen.

  12. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.725

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Es ist ja einfach so, dass nun mal jeder irgendwelche Probleme in seinem Leben hat. Selbst wenn man zufrieden ist mit dem aktuellen Zustand, ist es ja nie alles perfekt und eigentlich muss ja jeder dafür arbeiten, dass man was erreicht.
    Das hilft mir schon auch immer, wenn ich so geile Bilder bei Facebook/Instagram anschaue. Zumindest weiß ich, dass ich auch immer mal Bilder poste, wo wahrscheinlich viele denken, dass ich das total geile Leben hab und am Ende ist es aber auch echt nur ganz normal.
    I will dance
    when I walk away

  13. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.754

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Wobei man halt auch sagen muss, dass Neid einer der Motoren von Social Media ist. Die optimierte Selbstdarstellung hat ja zum Ziel, möglichst gut da zu stehen und zu zeigen, dass man ein tolles Leben führt. Selbst wenn die bewusste Motivation noch nicht mal ist, Neidgefühle zu schüren, es ist systemimmanent und im Grunde kaum zu vermeiden. Sollte man auch auf dem Schirm haben, wenn man sich nach einer Runde Insta-Stalkerei schlecht fühlt.

  14. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.478

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Don't compare your inside to other people's outsides.

  15. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.009

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Ich wollte gerade Leute aus meiner Abistufe googeln und mir fällt (außer von Freundinnen bei denen ich eh weiß was sie (unglamouröses) machen) kein einziger voller Name ein. Vorteil Stilldemenz

    Ich denke schon manchmal dass ich mein Potential (noch) absolut nicht ausschöpfe, andererseits ist mir eine gute work/life Balance wichtig und mich hat noch nichts so glücklich gemacht wie das Baby das gerade auf meinem Bauch schläft
    Für meine Zufriedenheit ist wichtig dass mein Job mich fordert, ich neues lerne etc. Führungsverantwortung interessiert mich leider nicht.

  16. Stranger
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    22

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Schön, dass ihr noch was dazu geschrieben habt!
    Ich hab auch ein abgeschlossenes Studium und es gibt sicher auch die Möglichkeit wiederzukommen, ich weiß aber tatsächlich nicht, ob ich das überhaupt will.
    Und für meinen Ex-Mitschülern kommt keine Bewunderung auf, weil sie Ärzte oder Anwälte sind, sondern weil sie schon damals wussten, was sie wollten und das durchzogen haben. Hätte ich bei einigen nicht erwarten, dass sie das schaffen. Jura ist ja hart und dann noch eine Promotion finde ich ohne. Die Zielstrebigkeit und das Durchhaltevermögen hab ich nicht. Und die Frau, die interviewt wurde (Wissenschaftlerib) ist nunmal so viel schlauer (intelligenter) als die meisten anderen, das war damals schon so, ich hätte ihre geistigen Kapazitäten gar nicht. Sie hat schon in der 6. Klasse viel Ältere bei Mathematikwettbewerben übertroffen.

    Und ja, stimmt schon, man muss bei sich selbst gucken, was man zum Positiven verändern kann.

  17. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Bei mir ist es so, dass die wenigen, die ich finden kann, nichts „großes“ geworden sind. Manche blieben nach dem Abi vor Ort unendlich machten eine Ausbildung, (die nächste Stadt mit +10.000 EW ist fast ne halbe Stunde weg, es ist echt ländlich) bzw studierten an der nächsten Uni, waren jedes Wochenende zu Hause und sind jetzt Lehrerin an ihrer alten Grundschule und einer scheint ein hohes Tier der sparkassenfiliale dort zu sein, wenn ich mich recht erinnere. Was an und für Sich wohl schon was großes ist, ist bestimmt jede Menge Personalverantwortung. Und auch Lehrerin sein ist ja wirklich nicht „nichts“.
    Die meisten finde ich allerdings gar nicht online, bei fb scheinen sie schon immer inaktiv zu sein, selbst wenn ich mit denen befreundet bin und bei xing oder LinkedIn sind sie nicht. Und auch sonst kommen sie online nicht vor. Das erstaunt mich am meisten.
    Bei den Frauen scheinen einige Kinder, manche mittlerweile auch 2, bekommen zu haben. Bei den Männern habe ich noch keine solche Fotos gesehen.
    Eine ist jetzt wohl Ärztin, aber ich finde nicht, dass das Karriere an sich ist, das ist ja die logischste folge des medizinstudiums.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  18. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.478

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Hier übrigens auch, mir fällt spontan gar niemand ein, der eine glänzende, beneidenswerte Karriere hingelegt hat, dafür diverse, die sich mit Mitte 30 noch nicht "gefunden" haben, noch mal was neues angefangen haben, deren Pläne nicht so richtig aufgingen etc. Und viele, die einfach einen normalen Job haben.
    Kinder haben mittlerweile viele (Abi ist 15 Jahre her), aber das ging relativ spät los, in den Jahrgängen meiner jüngeren Schwestern gab es schon lauter Babys, als bei uns in der Hinsicht noch kaum was los war.

  19. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.797

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Mich überrascht, wie viele Leute Kinder bekommen haben. Ganz viele MitschülerInnen, von denen ich das irgendwie niemals erwartet hätte, weil die nie den Anschein nach Familiensinn und Leben im Dorf und Sparkassenfiliale gemacht haben und sich offenbar um 180 Grad gedreht haben. Klar, Menschen entwickeln sich auch weiter. Aber wenn das damals jeden Montag von seinen sturzbetrunkenen Wochenendeskapaden erzählende Partybienchen oder die damalige Mobberin vom Dienst sich heute auf Fotos als liebevolle und glückliche Mutter darstellen und am besten noch mit jemandem verheiratet sind, den sie früher mit der Kneifzange nicht angefasst hätten, kriege ich das in meinem Kopf überhaupt nicht zusammen

  20. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.478

    AW: (Sehr) erfolgreiche Freunde

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Mich überrascht, wie viele Leute Kinder bekommen haben. Ganz viele MitschülerInnen, von denen ich das irgendwie niemals erwartet hätte, weil die nie den Anschein nach Familiensinn und Leben im Dorf und Sparkassenfiliale gemacht haben und sich offenbar um 180 Grad gedreht haben. Klar, Menschen entwickeln sich auch weiter. Aber wenn das damals jeden Montag von seinen sturzbetrunkenen Wochenendeskapaden erzählende Partybienchen oder die damalige Mobberin vom Dienst sich heute auf Fotos als liebevolle und glückliche Mutter darstellen und am besten noch mit jemandem verheiratet sind, den sie früher mit der Kneifzange nicht angefasst hätten, kriege ich das in meinem Kopf überhaupt nicht zusammen
    aber hattest du wirklich gedacht, dass die das ihr Leben lang so weitermacht? Das wundert wiederum mich, wenn man 30jährige daran misst, wie sie als Teenager waren, und mlt sagt "die hat sich ja um 180 Grad gedreht".

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •