+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 115
  1. V.I.P. Avatar von freitag
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.558

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Zitat Zitat von jacksgirl Beitrag anzeigen
    ich glaube ehrlich nicht, dass hier jemand "anti trans inclusion" ist. es sei denn, natürlich, man empfindet kritisches nachfragen und das erwähnen von widersprüchen in queer-feministischen texten und grundsätzen als "anti trans inclusion"...
    Ich fand den Ton diesbezüglich in der Madchenmannschaft teilweise schon sehr rau, aber natürlich empfinden das dir meisten einzelnen differenzierter.

    Der Kontrast zu meinem Umfeld ist eben, dass dort im allgemeinen gilt “identifiziert sich als Frau, ist Teil von Frau-spezifischen Orten, darf sich Frau nennen, etc.” Mit deutlich weniger Einschränkung.
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  2. Senior Member Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    6.699

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Zitat Zitat von freitag Beitrag anzeigen
    Haha moth, genau das wollte ich schreiben. Also zB so viel anti sexwork/anti trans inclusion, das ist bei mir im Freundeskreis komplett gegenteilig.
    Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  3. V.I.P. Avatar von freitag
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.558

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Nix. Das sind nur zwei separate Punkte, bei denen sich Bym-Feminismus vom Feminismus in meinem Umfeld unterscheidet.
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  4. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.062

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Mein umfeld ist bymmiger als bym selbst.
    Wobei, es ist deutlich freundlicher.

  5. Ureinwohnerin Avatar von chaosmädchen
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    22.354

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Ich kenne 3, 4 Leute, bei denen ich denke, dass sie hier sein müssten, es aber nicht sind.
    Mein Umfeld ist relativ un-bym, gerade die "Mutti-Welt". Feminismus und Gleichberechtigung sind noch nicht ganz angekommen. Die meisten leben ein sehr traditionelles Familienleben, in dem der Mann die wesentlichen wirtschaftlichen und die Frau die Familien/Kinderentscheidungen trifft.
    och... nö.

  6. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.718

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Mein Umfeld ist - abgesehen von den Bymsen, die ich persönlich kenne - total unbym. Das ist mir gerade neulich in dem Milchthread aufgefallen, als so gut wie alle geschrieben haben, dass sie nur Oatly Barista in den Kaffee schütten oder selbst Nüsschen auspressen. Ich bin mir sehr sicher, dass in meinem Umfeld alle normale Milch kaufen, deutlich mehr als 1x im Monat Fleisch/Wurst essen, Tampons verwenden, 1-2x im Jahr in den Urlaub fliegen (in ein Standardurlaubsland), irgendeine Kindersonnencreme in der Drogerie kaufen, die nicht immer geschlechtsneutral gekleideten Kinder Filme/Serien/Merchandise kennen/besitzen und man die Tagesschau und SPON als primäre Informationsquellen heranzieht. Ich finde weder bym-sein noch unbym-sein schlimm (und bin selbst irgendwo dazwischen, Tendenz unbym), aber der Unterschied fällt schon sehr auf.

  7. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.049

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Ich finde das total schwer zu sagen, was bym da ganz genau ausmacht. also schon allein zB., weil ich halt nie in das familienforum reinschaue und das total ausblende. und weil man das ja auch echt unterschiedlich wahrnimmt. bei dem milch-thread hatte ich zb. das gefühl, dass mehr leute kuhmilch konsumieren, als ich gedacht hätte, und dieses bild:
    Zitat Zitat von Ananasringi Beitrag anzeigen
    Das ist mir gerade neulich in dem Milchthread aufgefallen, als so gut wie alle geschrieben haben, dass sie nur Oatly Barista in den Kaffee schütten oder selbst Nüsschen auspressen.
    hatte ich gar nicht. müsste ich jetzt nochmal nachlesen.

    generell ist bym älter und spießiger/ gesetzter als mein umfeld.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  8. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.591

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Absolut unbymmig, bis auf eine Freundin, die aber nicht zum engeren Freundeskreis gehört.

  9. Enthusiast
    Registriert seit
    10.09.2011
    Beiträge
    708

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Mein berufliches Umfeld ist eher so wie das Familienforum ^*
    Freundeskreis eher wie meine Welt, aber netter zueinander ;')

  10. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.375

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich finde das total schwer zu sagen, was bym da ganz genau ausmacht.
    so.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  11. Member Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    1.692

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Überhaupt garnicht bymmig.
    Vor allem im Bezug auf kinder so wie oben von Ananas beschrieben mit irgendeiner Drogeriesonnencreme und Türhopser ; )

  12. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    31.709

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    ananas
    jep. ziemlich so.

    und dass hier einfach schon von den gegebenheiten vieles nicht möglich ist.
    mit öffentlichen fahren bzw. kein auto zu brauchen, in bioläden zu gehen oder ausländische supermärkte, und dass hier alles viel persönlicher und näher ist, als es bei vielen in städten ist.
    und einfacher ist es und unkomplizierter.
    wenn ich mit Beiträgen zur bespassung und unterhaltung gelangweilter bymsen beitragen kann, meinetwegen
    Lilly - Lilly - Lilly - Lilly - sanny - prodigy🎵
    unser dreckspatz - kampfradler

  13. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.712

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Ich schätze auch, dass man da sehr selektiv liest. Ich habe zB im Familienforum immer das Gefühl, dass jeglichen Kaufentscheidungen ausführliche Recherchen vorausgehen (oder alternativ gehofft wird, dass andere das schon getan haben - "welches ist denn das Forums-xyz?") und alles fair, nachhaltig, schadstoffarm und ästhetisch ansprechend sein muss, während Geld eher keine Rolle spielt ("hat einen hohen Wiederverkaufswert!"). Aber natürlich ist das Quatsch, es statten sich ganz klar auch viele bei Ikea, Zara, H&M etc aus, so wie in meinem Umfeld auch.

  14. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    53.803

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen

    und einfacher ist es und unkomplizierter.
    also ich bin keine dorf-expertin, und was man für sich wohnlicher findet, ist ja individuell. aber unkomplizierter kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. kannst du das vielleicht erklären?
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  15. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    53.803

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Zitat Zitat von Ananasringi Beitrag anzeigen
    Mein Umfeld ist - abgesehen von den Bymsen, die ich persönlich kenne - total unbym. Das ist mir gerade neulich in dem Milchthread aufgefallen, als so gut wie alle geschrieben haben, dass sie nur Oatly Barista in den Kaffee schütten oder selbst Nüsschen auspressen. Ich bin mir sehr sicher, dass in meinem Umfeld alle normale Milch kaufen, deutlich mehr als 1x im Monat Fleisch/Wurst essen, Tampons verwenden, 1-2x im Jahr in den Urlaub fliegen (in ein Standardurlaubsland), irgendeine Kindersonnencreme in der Drogerie kaufen, die nicht immer geschlechtsneutral gekleideten Kinder Filme/Serien/Merchandise kennen/besitzen
    bei mir ist es ziemlich genau so.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  16. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.375

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Ich glaub bei mir kommts auf den Bereich an. Je nachdem ist mein Umfeld mehr oder weniger konservativ. Aber auch im Umfeld gibts riesige Unterschiede.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  17. Senior Member Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    6.699

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    also ich bin keine dorf-expertin, und was man für sich wohnlicher findet, ist ja individuell. aber unkomplizierter kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. kannst du das vielleicht erklären?
    Ich bin Dorf Expertin und ich weiß nicht mal was daran einfach sein soll. Im Gegenteil.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  18. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    31.709

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    vom dorf her finde ich zb. unkomplizierter, dass ich mein auto habe, meinen laden und meine haustüre direkt anfahren kann um flaschen auszuladen und auch eine gute menge.

    in der stadt müsste ich vielleicht dank schlechter parkmöglichkeiten weit weg parken und schleppen oder hätte kein auto und würde mir jede flasche im rucksack in den öffis transportiert, genau überlegen.

    dagegen habe ich allerdings nicht die möglichkeit, mir sämtliches essen spontan liefern lassen zu können oder oder von jetzt auf gleich in eine auswahl von geschäften, sondern muss überlegen, was ich bei einer stadtfahrt mit km weiter anfahrt alles erledigen muss, was ich hier nicht habe.

    und unkomplizierter, mag aber allgemein daran liegen, ob man sich gesprochen oder geschrieben unterhält, hier ist es einfach schwieriger, etwas zu schreiben und mit smilies zu versehen, dass es nicht mißverstanden wird, im gegensatz zum gespräch, wo man sich auf die schulter boxen kann, 'du weißt schon, ...'
    wenn ich mit Beiträgen zur bespassung und unterhaltung gelangweilter bymsen beitragen kann, meinetwegen
    Lilly - Lilly - Lilly - Lilly - sanny - prodigy🎵
    unser dreckspatz - kampfradler

  19. Addict Avatar von Petrillo
    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    2.168

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    Ich lebe in der Stadt und möchte hier auch bleiben, aber ich finde das Leben auf dem Dorf (mit Auto) auch wesentlich praktischer als meine Wohnung im 5. Stock. Man kann einfach vor der Tür parken, sein Rad in der Einfahrt oder auf dem Hof reparieren statt auf der Straße usw. Klar kann man auch in der Stadt in einem Haus wohnen, aber das ja nicht der Normalfall.

    Unpraktisch finde ich auf dem Dorf eigentlich nur Weggehen in Verbindung mit Alkohol.

  20. V.I.P. Avatar von unsaid-words
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    16.227

    AW: Wie bymmig ist eure Umfeld?

    naja, alleine sowas wie behördengänge oder bank/arzttermine sind, zumindest bei mir auf dem dorf, sehr unkompliziert. es gibt keine lange wartezeiten, oft kennt man sich und es kann viel schneller abgewickelt werden, als in der eher anonymen großstadt. klar, wenn man jetzt zu nem bestimmten facharzt oder so muss, muss man oft auch in die nächste stadt, aber für den alltäglichen gebrauch ist das schon einfacher.
    der wohnungsmarkt ist auch entspannter (zum teil), man bekommt leichter und schneller eine wohnung (außer zum kauf), weil die nachfrage nicht so extrem ist, wie in der stadt.
    die einzigen nachteile, die ich an meinem dorfleben bisher feststellen konnte sind: schlechte öpnv-verbindung, nachts quasi nicht mehr vorhanden und die öffnungszeiten von einigen geschäften, z.b. apotheken und blumenläden oder sowas.
    der rewe bei uns im dorf schlägt jeden stadtrewe deutlichst, freunde aus der stadt sind immer ganz erstaunt, dass es auf dem dorf sowas gibt.

    man muss aber auch dorf und dorf unterscheiden. ich wohn zwar auf nem dorf, kann aber in 10 minuten 3 kleinstädte/mittelstädte (shopping, krankenhaus etc,) erreichen und in 20-30 minuten mit dem auto und der bahn 4 großstädte mit entsprechendem kulturellem/ärztlichem/shopping angebot. sicherlich gibt es auch dörfer, da kommt lange lange erst mal nix. in so einem würde ich auch niemals wohnen wollen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •