+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. Stranger
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    23

    Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Würdet ihr eher in eine Wohnung ziehen, die viele eurer Kriterien erfüllt (hell, Balkon, großes WZ), aber mehrere Stunden am Tag von übenden Musikanten beschallt wird?
    Oder würdet ihr eher eine Wohnung nehmen, die euch eigentlich zu dunkel? ist (keine West- oder Südseite), im Sommer aber angenehm kühl.
    Oder weitersuchen?

  2. Member Avatar von vaya con dios
    Registriert seit
    06.06.2001
    Beiträge
    1.602

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    mich stört sowas nicht. also ja. aber wenn du jetzt schon überlegst... nicht nehmen, auch nicht die alternative, sondern weitersuchen.

  3. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.871

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Ich bin ziemlich lärmempfindlich und täglich übende Musiker würden mich wahnsinnig machen, daher würde die erste Wohnung nicht in Frage kommen. Zu dunkel finde ich eher verhandelbar, Souterrain ginge für mich gar nicht mehr (hatte ich mal), aber ansonsten fände ich es wichtig, ob die Wohnung zu jeder Jahreszeit, bei jedem Lichteinfall usw. eher dunkel ist oder wirklich immer.

  4. V.I.P. Avatar von Pinguine1981
    Registriert seit
    01.06.2003
    Beiträge
    13.148

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Weitersuchen
    Pingu: Watschelpokal, kann Kuchen backen, lackiert Fußgänger und hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    queen of anonymous birthday cards

    Zitat Zitat von Kaddykolumna
    Pingu kennt sie alle!


    Pingus Konfettiblog




  5. Inaktiver User

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Das kommt darauf an, wie wichtig dir die einzelnen Dinge sind.
    Für mich wäre kühl im Sommer der größte Pluspunkt, hell genug ist es mir aber schon, wenn nicht gerade riesige Nadelbäume direkt vor dem Fenster stehen.
    Bei der Musik kommt es drauf an, wie laut das ist und ob es eher Berufsmusiker sind, oder Teenie-Bands. Mit viel Bass dauerhaft könnte ich nicht umgehen... mit Oboe oder Klavier schon eher.

  6. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Ich glaube für mich wäre es wichtig, wie und was für Musik bzw Übungen ich mitkriegen würde. Teilweise gefällt mir das auch.
    Für mich wäre „zu dunkel“ keine Alternative, mir ist das wichtig, da mache ich lieber andere Abstriche.
    Wenn du weiter suchen kannst ist das wohl am besten.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  7. Addict Avatar von beispiel
    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.087

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Für mich wäre kühl im Sommer der größte Pluspunkt
    !
    Da die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt

  8. Enthusiast Avatar von kava
    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    994

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Für mich sind beides Ausschlusskriterien.

  9. Regular Client Avatar von shine.on.
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    3.870

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    nachdem ich mal neben einer berufsmusikerin (oboe) gewohnt habe, kann ich davon nur dringend abraten. da werden halt auch nicht ständig toll klingende stücke gespielt, sondern oft tonleitern, kleine und kurze fragmente von stücken, fingerübungen blabla. das hört sich alles furchtbar an.

  10. Inaktiver User

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Ja, das stimmt, es sind sehr viele Fingerübungen dabei; allerdings hat mich das (ebenfalls Berufsmusiker Oboe) nicht so sehr gestört; aber das kommt auf so viele Faktoren an (wie viel ist man daheim, wie hellhörig ist das Haus, wie sehr nervt einen persönlich ein bestimmtes Instrument usw.); vielleicht mal probehören ein paar Stunden?

  11. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.769

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Ja eben, überschneiden sich die Übungsstunden mit deinen Arbeitszeiten oder eher nicht?
    Mornings are for coffee and contemplation.

  12. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.380

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Mich stört Musik kaum.
    Ich habe mal in der Nähe einer Oboe gewohnt, die immer bei offenem Fenster gespielt wurde, während ich viel zuhause war, und immer dasselbe Stück. Das hat sich in mein Gehirn gefräst Neben den anderen Nachbars-Geräuschen war das aber noch das angenehmste.
    Jetzt wohne ich seit 2 Jahren unter Klavierlehrern, die zuhause unterrichten, und das stört mich echt überhaupt nicht. Ich höre jeden Tag viele Stunden Klavierspiel, mal sehr professionell, mal Anfängergedudel, auch abends, manchmal auch Ensembleproben, und wie gesagt, das stört mich null, im Gegenteil, ich finde es eher nett.

    Ich würde aber auch in eine eher dunkle Wohnung ziehen.

  13. V.I.P. Avatar von hellogoodbye
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    11.356

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    nachdem ich mal neben einer berufsmusikerin (oboe) gewohnt habe, kann ich davon nur dringend abraten. da werden halt auch nicht ständig toll klingende stücke gespielt, sondern oft tonleitern, kleine und kurze fragmente von stücken, fingerübungen blabla. das hört sich alles furchtbar an.
    !

    Ich habe jetzt schon 2x neben Berufsmusikern gewohnt (scheinbar ziehe ich die an...). Beide Male Klavier und ich dachte echt, mich würde das bestimmt nicht stören. Ich bin echt null lärmempfindlich, aber es wird halt über Wochen immer das gleiche gespielt und oft eben nur kurze Fragmente. Mich hat das total irre gemacht.

    An meiner jetzigen Wohnung sind zwei Dinge, die ich sehr schätze: Von den Nachbarn hört man fast keinen Ton und im Sommer ist es angenehm kühl.

  14. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.046

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    ich will nicht mehr in ner dunklen wohnung wohnen. winterdepressionen, die ich in unsonnigen wohnungen bekomme finde ich so viel schlimmer als ein paar durchwachte sommernächte, wegen hitze.
    aber: das ist natürlich persönliches empfinden.

    auch das mit den musikern. ich bin oft zu hause, weil halt nur teilzeitjob und homework und so. das nervt dann anders, als bei jemanden, der 8-9 stunden am tag ausserhäusig ist.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  15. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.921

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Dunkel und kühl sind für mich Ausschlusskriterien. Musik stört mich nicht so, wobei es vom Instrument und der gespielten Musik abhängt. Ich musiziere allerdings auch selbst, meine Instrumente sind laut und ja, üben heißt üben und nicht hübsche Stücke spielen. Wenn du von beiden Wohnungen nicht richtig überzeugt bist und nicht sofort umziehen musst, bin ich auch für weitersuchen.

  16. Regular Client
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    3.929

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    ich würde auf jeden fall eher whg 1 als whg 2 nehmen. falls weitersuchen eine option ist, evtl. weitersuchen.

    was sinds denn für instrumente? ich hab mal unter einem pianisten gewohnt, hat mich selten genervt. jetzt gerade gegenüber einem posaunisten, das find ich etwas nerviger, aber auch ok. trotz fingerübungen etc.

    alles ist für mich besser, als eine zu dunkle wohnung.

  17. Addict Avatar von apieceofcake
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    2.122

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Wenn ich nicht dringend aus der aktuellen Wohnung raus müsste und die dunkle Wohnung nicht alle meine sonstigen Kriterien erfüllen würde, würde ich weitersuchen. Die Musiker wären für mich ein absolutes Ausschlusskriterium.

  18. Stranger
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    23

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Danke für eure Meinungen.
    Ich bin momentan in Elternzeit und werde danach auch nur mit wenigen Stunden wieder einsteigen, d.h., ich bin viel zu Hause mit Baby. Ich konnte das Instrument nicht richtig identifizieren, der Makler war sich auch nicht sicher, auf jeden Fall ziemlich laut und es ist auch nicht das Einzige (Fagott vielleicht?), es ist aber nicht das einzige Instrument.

    Die andere Wohnung soll laut der jetztigen Mieterin im Winter heller sein, wenn die Bäume ihr Laub verlieren. Sie ist auch nicht im EG oder Souterrain, dann wäre sie schon raus. Ich liebe Nachmittagssonne, die gibt es in der Wohnung aber nie.
    Vom Schnitt ist sie auch ok.

    Das Ding ist, wir brauchen jetzt mit Kind dringend mehr Platz und der Wohnungsmarkt in Städten...wisst ihr ja selbst wie das aussieht.

  19. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.013

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    mir wäre angenehm kühl im sommer am wichtigsten.
    dafür wäre mir für die restliche zeit egal ob sie her dunkel ist.

    musik. keine ahnung
    für eine kühle wohnung würde ich musiker in kauf nehmen.

    jetzt die entscheidung zwischen musik und dunkel. ???
    also eher für dunkel und kühl

  20. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.904

    AW: Ich bräuchte Meinungen - Wohnungsentscheidung

    Die dunkle Wohnung würde ich nicht nehmen.

    Bei der anderen würde ich es davon abhängig machen: wie viel ich zuhause bin, wie weit die Musikerin weg wohnt (also ob da zB. ein Stockwerk dazwischen ist oder so), wie die Wohnung sonst ist.

    Das natürlich abhängig davon, wie dringend du eine WOhnung suchst und wie leicht es ist, eine zu kriegen.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •