Umfrageergebnis anzeigen: Wie verhält es sich mit eurem Haustierwunsch

Teilnehmer
126. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich hätte gern ein Haustier, aber es geht leider nicht

    69 54,76%
  • Ich habe schon (ein) Haustier(e), aber möchte noch mehr haben

    9 7,14%
  • Ich habe alle Haustiere, die ich will

    19 15,08%
  • Ich habe keine Haustiere, will aber auch keine

    27 21,43%
  • Anderes

    2 1,59%
+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 104
  1. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    21.061

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  2. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.689

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Wir laden dich dann zur Hochzeit ein. Oder noch besser, wir laden deine Katzen ein und... :masterplan:
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  3. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    21.061

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Die Katzen sind unter 18,die brauchen ne Begleitperson!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  4. Regular Client Avatar von rubysoho
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    4.946

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Ich liebe ja Hunde, aber realistisch betrachtet denke ich, dass ich nie einen haben werde.
    Im Moment passt es mit meinem Tagesablauf überhaupt nicht zusammen. Ich würde auch keinen Hund in der Wohnung hier halten wollen, obwohl das sogar ginge.
    Aber auch bei besseren Ausgangsbedingungen weiss ich nicht, ob ich mir einen Hund anschaffen würde.
    Leider schreckt mich auch die Verantwortung echt ab. Ich tu mich meistens schon schwer genug damit mein eigenes Leben am Laufen zu halten, wenn ich noch für einen Hund sorgen müsste wäre das wahrscheinlich für alle Beteiligten mehr Stress als sonstwas.
    Und zu guter letzt sehe ich mich auch wirklich nicht mit kleinen Tütchen Hundehaufen aufsammeln. Bei aller Liebe, das geht für mich zu weit.
    i expect to find him laughing

  5. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.909

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Die Katzen sind unter 18,die brauchen ne Begleitperson!
    Hallo? Es wird seriös bitteschön?

  6. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    21.061

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Aufsichtspflicht greift trotzdem!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  7. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.689

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Huh, Leute haben im Katzen-Thread geschrieben, wo Katzen überall hinkotzen und es steht dem Mutti-Abschreck-Thread nichts nach. Sehr hilfreich. Also, hilfreich, wenn das Ziel ist, sich abzuschrecken

    Mein Arzt (Psychiater) dagegen findet die Idee von einem Haustier gut. Also, ja, vielleicht würde es mir psychisch besser gehen, aber - wenn ein Mensch weiß, wie oft ich in irgendwelchen Kliniken aufschlage, dann vielleicht der Arzt, der die letzte Einweisung geschrieben und alle vorherigen Entlassbriefe vorliegen hat? Wie soll das bitte praktisch funktionieren? Von der Wohnung mal abgesehen.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  8. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.909

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Dieser Thread ist traurig
    Ich darf berichten: Ich habe vor kurzem den von mir seit Monaten angehimmelten Hund im Tierheim besucht bzw. besuchen wollen - zu mehr als einem überaus traurigen Blick in seinen Zwinger langte es nicht, denn: Der Hund hat leider noch wesentlich mehr Probleme als bereits in seiner Onlinebeschreibung beschrieben waren und da kamen jetzt Dinge zum Vorschein, die leider - da muss man realistisch sein - absolut nicht mit meinem Leben kompatibel sind. Die Tierpflegerin hat mir da auch ziemlich resolut gesagt, was Sache ist und sehr deutlich abgeraten und ich fürchte, sie hat leider sehr Recht und sprach ihm auch sehr resolut ab, dass da mit Erziehung irgendwann nochmal irgendwas zu retten ist
    Aber er ist sowas von überhaupt gar nicht knusper in seinem niedlichen Köpfchen, dass ich daran zweifele, dass überhaupt jemand auf der Welt existiert, der ihm das bieten kann, was er gerne möchte. Und das ist soooo traurig
    Und jetzt mag ich nie mehr in dieses Tierheim gehen, weil er dann bestimmt immer noch in seinem Zwinger sitzen wird und ich dann doch nicht einfach einen anderen mitnehmen kann... Jetzt durchstöbere ich schon seit Tagen die Hunde auf Zergportal, so eine Seite, wo diverse Tierschutzorganisationen unter anderem viele Hunde aus spanischen/rumänischen/etc. Tötungsstationen und generell Straßenhunde vermitteln. Da ist ja auch eine Geschichte trauriger als die andere Ich bin nicht gemacht für traurige Hundegeschichten
    Ok, genug traurige Smileys...


    Edit: Diese traurige Geschichte ist vielleicht zu traurig, um sie auf ewig der Nachwelt zu erhalten. Ich lösche es vielleicht wieder, daher bitte nicht zitieren.
    Geändert von Vitulina (15.10.2019 um 10:48 Uhr)

  9. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.689

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Hehe, ich wollte dir eigentlich noch auf die letzte PN antworten. Sorry.

    Erst mal: Armer Hund und arme verhinderte Hundemutti

    Wie geht es denn mit dem ganzen Komplex Wohnungssuche/Umzug voran? Könntest du bald jemanden aufnehmen? Welche Anforderungen hat dein Leben an einen Hund, bzw. welche Anforderungen dürfte der stellen und nicht stellen? - Ich bin ganz froh, dass ich kein ausgeprägter Hundemensch bin. Da ich die nächsten Jahre alleine wohnen werde und nicht gerade für die Dauer eines Hundelebens ganztags zu Hause bin, müsste der arme Hund unzumutbar lange alleine bleiben. Frage mich manchmal, wie es überhaupt irgendwer schafft, einen Hund im Leben unterzubringen :begrenzterHorizont: wenn man nicht gerade hauptberuflich auf dem Ponyhof arbeitet o.Ä.

    Traurige Geschichten sind auch... naja, da bin ich ja letztens in mein eigenes Rabbit Hole gefallen. Ich will sie alle retten, aber erst, wenn ich ihnen auch wirklich ein besseres Leben bieten kann. Und selbst dann kann ich nicht wirklich ALLE-alle retten. - Das Gute ist, dass mich die Konfrontation zumindest davon abhält, jemals noch mal Tiere aus der Tierhandlung zu kaufen. Es gibt genug Tiere.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  10. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.864

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Diese ganzen Geschichten von abzugebenden Tieren find ich auch zum heulen. Hatte letztens eine 18 Jahre alte Katze gesehen!!!! Die Besitzerin war laut Pflegepersonal nicht mehr in der Lage sich zu kümmern. Aber irgendwie frag ich mich da immer, ob man da nicht doch noch etwas finden kann um die Abgabe herauszuzögern. Das ist ja schon ein sehr betagtes Alter für eine Katze.
    I will dance
    when I walk away

  11. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.909

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Zitat Zitat von archenstone Beitrag anzeigen
    Erst mal: Armer Hund und arme verhinderte Hundemutti

    Wie geht es denn mit dem ganzen Komplex Wohnungssuche/Umzug voran? Könntest du bald jemanden aufnehmen? Welche Anforderungen hat dein Leben an einen Hund, bzw. welche Anforderungen dürfte der stellen und nicht stellen?
    Oh rate, wer mittlerweile tatsächlich in seiner neuen, hundefreundlichen Wohnung sitzt Also fast, ich muss noch richtig mit allem Krams umziehen.
    Fehlt jetzt nur noch der Hund. Ich finde mein Leben ziemlich hundekompatibel bezüglich Wohnort, Arbeit und sozialem Umfeld, ohne irgendwelche exotischen Anforderungen, die mein Leben an einen Hund hätte. Eigentlich bin ich das, wo ein Tierheim "Juuuhuu, Sie haben sich über alle wichtigen Eckpunkte sinnvolle Gedanken gemacht!" rufen sollte.
    Aber dieser (fast) besuchte Hund, nunja, er hatte ganz spezielle Anforderungen an sein soziales Umfeld, die weit weg von all dem sind, was so üblich ist und was ein Normalsterblicher gewöhnlich leisten kann und wollte teilweise exakt das Gegenteil

    Und ja, das mit dem "ich will alle retten!" kommt mir sehr bekannt vor... Aber realistisch gesehen kann man sich zwar nicht der ganzen Welt, aber zumindest einem einzigen Tierchen annehmen. Eins ist mehr als keins. Und das ist ja etwas absolut Positives, das es absolut wert ist, in den Vordergrund des eigenen, kleinen Universums gerückt zu werden. Manchmal leichter gesagt, als getan

  12. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.908

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Gott, ich hätte Zergportal nicht besuchen dürfen. Jetzt hab ich mich natürlich spontan verknallt. Und nein, ich biete keineswegs die perfekten Voraussetzungen für eine artgerechte Hundehaltung. Schon gar nicht für einen passionierten Jagdhund. Menno.
    Don't tell Mama.

  13. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.689

    Bym frisst meinen Titel

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Diese ganzen Geschichten von abzugebenden Tieren find ich auch zum heulen. Hatte letztens eine 18 Jahre alte Katze gesehen!!!! Die Besitzerin war laut Pflegepersonal nicht mehr in der Lage sich zu kümmern. Aber irgendwie frag ich mich da immer, ob man da nicht doch noch etwas finden kann um die Abgabe herauszuzögern. Das ist ja schon ein sehr betagtes Alter für eine Katze.
    Ich weiß nicht, so was finde ich irgendwie nicht so... schlimm schon, für die Katze, aber es fällt unter "Pech gehabt". Nicht so schockierend?

    Im Vergleich zu den unzähligen Kleinanzeigen von "Wir haben leider keine Zeit mehr dafür/das Kind wollte und kümmert sich jetzt nicht darum", und dann ist das Tier bzw. sind die Tiere oft nicht mal ein Jahr alt. Seite an Seite mit den Anzeigen: "Wohoo, unsere Hobbyzucht hat einen neuen Wurf zu vergeben, sind sie nicht süß?" Wie viele Leute sich einfach (Klein-)Tiere anschaffen und nicht über die Konequenzen nachdenken. Das sind nicht mal Tiere, denen es so besonders schlecht geht, dass ich sie deswegen retten will! Es sind nur so viele. - Und dann meinen die Leute noch, die Online-Dating-Kultur wäre wahllos und austauschbar.

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Gott, ich hätte Zergportal nicht besuchen dürfen. Jetzt hab ich mich natürlich spontan verknallt. Und nein, ich biete keineswegs die perfekten Voraussetzungen für eine artgerechte Hundehaltung. Schon gar nicht für einen passionierten Jagdhund. Menno.
    :abschreck:

    Hunde kotzen auch! Und sie machen sehr originelle Geräusche dabei! (Quelle: Der Hund meiner Grundschulfreundin, bei der ich öfter übernachtet habe. In einem Zimmer mit Teppichboden. Mjam.)

    Außerdem ist Hundeernährung wirklich alles aus allen Welten: Fleisch in nass und gräulich aus Konservendosen, in der Wohnung verteilte Trockenfutterbröckchen, überhöhte Preise für Schlachtabfälle mit Getreide von einer korrupten Tierfutterindustrie, Betteln um und Wegfressen vom menschlichen Essen, Fressen von nicht hundeverträglichem Essen mit anschließendem Besuch in der Notaufnahme, aber das mit Liebe und rohem Rindermagen selbst angerichtete Essen, das ist nie so toll wie die Menschenschokolade. Und wenn es um halbwegs große Hunde geht: Die fressen VIEL. Mehr, als das gefräßigste Meerschweinchen, Kaninchen oder selbst eine haushaltsüblich große Katze es jemals könnte. Kleine Tiere werden teuer, wenn sie mal krank sind - Hunde sind einfach immer teuer, die futtern wie ein zusätzlicher Mensch im Haushalt. Plus: Hundesteuer.

    Jo, und Jagdhunde sind fordernd. Dazu müssen sie nicht mal groß sein. Als mein Opa noch lebte, hat sich meine Stiefoma zwei junge Dackel zugelegt. Die fand sogar ich süß (Ich: "Du bist auch nur ein zu groß geratenes Meerschweinchen?" Hund: *hechel* *rumhüpf* Spiel mit mir! Spiel mit mir! *sabber* Ich: "Okay, du hast mir nicht widersprochen..."). Platz war da, Zeit war da, alles gut überlegt. Tja, das nächste, was man gehört hat, war, dass sie nur noch einen hatte. Hätte man die beiden nicht getrennt, die hätten sich wohl umgebracht Und dann hat man nur noch einen Dackel, und der möchte ausgelastet sein. Schließlich ist er dazu gezüchtet, einen Job zu haben.

    Was mir an den Dackeln auch noch in Erinnerung geblieben ist: Die sind LAUT! Man weiß ja, dass Hunde bellen, aber irgendwie war mir nicht klar, dass so kleine Viehcher so einen Lärm machen.

    So, und jetzt will mich Vitulina bestimmt nicht mehr daten
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  14. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.908

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Also mit Ekelgeschichten kann man mich kaum abschrecken. Ich finds zwar nicht super, aber ich hab mit Kotze, Spucke, Blut und Scheiße kein Problem. Fleisch und vor allem Innereien esse ich selbst gern und bereite ich natürlich auch zu.
    Es ist vor allem ein Zeitproblem. Und ja, Jagdhunde brauchen Platz zum Auspowern. Wie soll das in der Großstadt gehen? Daran scheitert es halt.

    Und von Dackeln kann ich auch ein Lied singen. Meiner Meinung nach einer der am meisten fahrlässig unterschätzten Rassen. Die haben es dreimal faustdick hinter den Schlappohren, von wegen Omis Liebling.

    Ich schwärme gerade für einen Bretonenmix. Alte, robuste Rasse. Sehr lieb, sehr intelligent, sehr ausdauernd. Braucht dringend eine der Jagd verwandte Aufgabe. Also nicht acht Stunden unterm Bürotisch liegen und sich zu Tode langweilen. Tja. Wird dann wohl nix. Reicht ja, dass ich schon nicht artgerecht gehalten werde...
    Don't tell Mama.

  15. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.909

    AW: Bym frisst meinen Titel

    Zitat Zitat von archenstone Beitrag anzeigen
    So, und jetzt will mich Vitulina bestimmt nicht mehr daten
    Das hättest du vielleicht gerne, dass ich nicht mehr will. Aber wie ich will! Aber ich werde meinen zukünftigen Hund mitbringen! Wer will jetzt also vielleicht nicht mehr?

    Hunde-Ekelgeschichten schrecken mich auch überhaupt nicht ab. Das ist wohl echt eine reine Frage der überbordenden und ganz individuellen (Tier)muddiliebe oder sowas, denn die Ekelgeschichten im Kinderekelgeschichtenthread haben mich im Gegensatz dazu sowas von hart verstört Mir machen auch hundische Kack- und Kotz- und Sabberunfälle nichts aus. Ist doch dann alles von meinem eigenen Kind, da geht das schon

  16. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.909

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Die haben es dreimal faustdick hinter den Schlappohren, von wegen Omis Liebling.

  17. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.689

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Also nicht acht Stunden unterm Bürotisch liegen und sich zu Tode langweilen. Tja. Wird dann wohl nix. Reicht ja, dass ich schon nicht artgerecht gehalten werde...
    Schmeiß deinen Job und werd' Försterin? (Ich bin schon wieder so gut in konstruktiven Vorschlägen...)

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Fleisch und vor allem Innereien esse ich selbst gern und bereite ich natürlich auch zu.
    Ok, aber ich esse gerade, während ich diesen Beitrag schreibe, Cookies mit weißer Schokolade (nicht vegan, aber immerhin fair trade). Und kein Hund bettelt mich an oder klaut mir einen aus der Hand. Und ich musste dafür nicht die Mühe investieren, einen Hund so gut zu erziehen, dass er meine Kekse in Ruhe lässt! Ich lebe ein Leben ohne Verpflichtungen!

    Plus, das Argument mit dem Geld. Wenn man mit dem Hund nicht gerade selbst jagt oder aus anderen Gründen ganze Tiere zu verteilen hat, dann muss man das Fleisch, die Innereien, die Knochen ja immer noch kaufen.

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Und von Dackeln kann ich auch ein Lied singen. Meiner Meinung nach einer der am meisten fahrlässig unterschätzten Rassen. Die haben es dreimal faustdick hinter den Schlappohren, von wegen Omis Liebling.

    Ich schwärme gerade für einen Bretonenmix. Alte, robuste Rasse. Sehr lieb, sehr intelligent, sehr ausdauernd. Braucht dringend eine der Jagd verwandte Aufgabe.
    Das ist gleichermaßen das Faszinierende wie auch das Unpraktische bei Hunden: Dass es so viele und so verschiedene Rassen gibt, dass das Erbgut wirklich Einfluss darauf hat, ob der Hund ins Leben passt oder nicht. Einerseits sollte man das ernst nehmen und nicht bloß nach "aber die sind so hübsch" gehen. Andererseits: Wie passt das mit dem Wunsch zusammen, ein Tier aufzunehmen, was im Tierheim oder in der Straßentier-Auffang-Station sitzt, anstatt die Zucht weiterer völlig überflüssiger Tiere in Menschenobhut zu fördern? Die Straßenhunde in Südeuropa sind ja nicht "Rasse Zero" in dem Sinne, dass sie keine spezifischen Ansprüche hätten. Man kennt die genauen Ansprüche nur vorher nicht so gut.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  18. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.909

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Zitat Zitat von archenstone Beitrag anzeigen
    Ich lebe ein Leben ohne Verpflichtungen!
    Du bist zumindest sehr gut darin, dir den Haustierwunsch selber auszureden
    Was natürlich (temporär?) sinnvoll sein kann, wenn es die praktischen Umstände aktuell sowieso einfach gar nicht hergeben.

  19. Newbie Avatar von lalamae
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    126

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Mein Hund muss gerade Cortison nehmen und hat mir über eine Woche hinweg jeden Tag in die Wohnung gepinkelt und ein paar Mal ins Treppenhaus, weil sie nach dem Aufwachen echt SOFORT muss und es nicht mehr aus der Tür rausschafft. Gestern gab es morgens Pfütze im Flur, sobald wir das weggeputzt hatten dann einen Haufen an die selbe Stelle und nachmittags Durchfall quer durchs Bad. War sehr schön.
    Meine Lieblingsgeschichte ist aber immer noch die von Schäferhund meiner Freundin, der im Wald Menschenkacke gefressen und ihr anschließend aufs Sofa gekotzt hat 😁

    Vitu, eine Freundin von mir ist Pflegestelle für ProDogRomania und macht das ganz toll. Wenn das für dich in Frage kommt kann ich euch mal in Kontakt bringen?
    Geändert von lalamae (15.10.2019 um 15:52 Uhr)

  20. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.909

    AW: (Unerfüllter) Wunsch nach einem Haustier

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Mein Hund muss gerade Cortison nehmen...
    Och der Arme. Gute Besserung ihm


    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen

    Vitu, eine Freundin von mir ist Pflegestelle für ProDogRomania und macht das ganz toll. Wenn das für dich in Frage kommt kann ich euch mal in Kontakt bringen?
    Ich habe mich soeben ein bisschen durch die Hundegalerien geklickt und wow, da sind ja hunderte an Hunden zu vermitteln... Also ist natürlich einerseits toll, das die alle vermittelt werden sollen. Aber andererseits bin ich doch immer wieder negativ überrascht, wie viele Hunde das sind - bei Zergportal auch schon, aber da verteilt sich die Masse auf mehrere Tierschutzvereine. Ich komme echt immer nicht so gut darauf klar, dass solch unmenschliche bzw. besser gesagt unhundische Zustände überhaupt existieren und dass es überhaupt nötig sein muss, Hunde hier her zu bringen
    Ich werde mich da noch ein bisschen genauer umschauen und käme dann gegebenenfalls gerne auf dein Angebot zurück
    Geändert von Vitulina (15.10.2019 um 20:08 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •