+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 52 von 52
  1. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.627

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Na, ich glaube, das ist eben wieder individuell, was man dann als Ruhephase versteht. Für manche ist es ein ganzer Abend, für manche zwei Stunden, bevor man sich mit Freunden trifft.

    Ich glaube, ein wesentlicher Unterschied liegt auch darin, ob jemand extrovertiert oder introvertiert ist. Für mich ist es eine (Art von) "Ruhephase", wenn ich mich mit Freunden treffe. Ich lade da meine Batterien wieder auf.

    Was GuteMiene beschreibt, wäre für mich übrigens nicht unbedingt das klassische "Duracellhäschen", weil da ja Leidensdruck hintersteckt. Ich fühle mich manchmal eben wie in so einer Tretmühle, aber meistens liebe ich das, was ich mache sehr. Wenn bei mir beruflich stressige Phasen anstehen, sind das oft Projekte o.ä., wo ich direkt mit Kunst zu tun habe und dadurch ist das eigentlich besonders schön. Und ich liebe das auch so sehr, dass ich kein Problem damit habe, das auch mal in der Freizeit zu machen. (Wohlbemerkter Disclaimer, dass ich eben noch nie in dem tatsächlichen Tretmühlen-Vollzeit-Job saß und nicht weiß, wie das dann sein wird.)
    ja, da sind wir uns einig. meine batterien lade ich auch unter menschen auf. da ich die menschen bei meinen ehrenämtern meistens mag und zu am teil mit ihnen befreundet, empfinde ich das dann auch nicht als stress.

    wenn ich ein ruhiges wochenende habe, würde ich mich bei einem folgenden ruhigen wochenende langweilen und mir doch noch was zum unternehmen suchen.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  2. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.349

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Ich fand es auch interessant mal so einen Einblick zu bekommen, danke bwlstudent!
    Mom! Theron's dried his bed again!

  3. Urgestein
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    9.021

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    freut mich

  4. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    7

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Ich fand die Ausführungen von bwlstudent irgendwie mansplaining und weiß nicht, wieso.

  5. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    15.787

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Zitat Zitat von werbestranger Beitrag anzeigen
    Ich fand die Ausführungen von bwlstudent irgendwie mansplaining und weiß nicht, wieso.
    Ich fand sie sehr interessant und kein bisschen mansplaining, und ich finds nicht fair sie so zu nennen.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  6. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    7

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Um zu demonstrieren, dass mirmein Eindruck selbst unklar ist, habe ich das benannt und Smilies benutzt.
    Ich göaube, es war die Länge aka "Redezeit".

  7. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    7

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    doppelt

  8. Ureinwohnerin Avatar von 2hot4you
    Registriert seit
    31.01.2002
    Beiträge
    36.522

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Manches bedarf halt einer längeren Ausführung, da spielt es keine Rolle ob Männlein oder Weiblein!

    - I'll drink your blood, i'll hold you tight,
    till you are, too, a creature of night! -

  9. V.I.P. Avatar von Samsara
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    17.655

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Außerdem ist ja Kern von Mansplaining, dass der erklärende Mann weniger Ahnung als sein gegenüber hat, aber trotzdem erklärt. Das ist ja hier nicht so, weil bwlstudent die Situation, die hier aus 2. Hand beschrieben wurde, selbst kennt und daher weitere Einblicke geben konnte.
    "Thanks, but I don’t really like to eat breakfast after lunch, it spoils my dinner."

  10. Fresher
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    385

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Zitat Zitat von bwlstudent Beitrag anzeigen
    freut mich
    Danke für die ausführliche Erläuterung, bwlstudent! In dem KH, in dem mein Bekannter arbeitet, kann man im Gegensatz zu anderen Krankenhäusern hier im Ort, trotzdem an dem Tag (an dem danach natürlich nicht) eingeteilt werden und er geht dann halt manchmal von einer 13 Stunden Intensivschicht direkt in die Notarztschicht über (wirklich Gewissheit, nicht eingeteilt zu werden, hat man nur wenn man sich Urlaub nimmt). Und das finde ich halt schon krass. Und irgendwie masochistisch.

    Und ich kann die Gründe, die du aufgeführt hast, warum Notarztschichten entspanndend und erheiternd sind, zwar rational nachvollziehen, aber wenn ich persönlich frei habe, liege ich ja nicht nur auf der Couch und dümpel bei Netflix vor mich hin, sondern ich lese Bücher/Zeitschriften, lerne eine Sprache, übe mein Instrument, mache Vereinssport, singe im Chor, treffe mich mit Freunden, gehe in Ausstellungen und Museen... Und das sind halt alles Dinge, die ich meinem Job, auch wenn ich ihn sehr gut könnte und dabei diesen Super Mario-Effekt hätte, den du beschrieben hast, trotzdem jederzeit vorziehen würde, auch wenn der Job noch so gut vergütet wäre.
    Das ist leider auch meistens mein Eindruck bei den Ärzten, die ich kenne oder mit denen ich auf Dates war: der Job ist faszinierend und bereichernd, aber abseits des Jobs ist das Leben komplett frei von Interessen und Hobbies. Außer einigen, die gern joggen gehen oder Tennis spielen bzw. Wintersport machen, sind da keine privaten Leidenschaften, keine Begeisterung, keine Muse, und so toll ich die Aufopferung für das Retten von Leben finde, muss ich zugeben, dass ich die meisten Ärzte deswegen ziemlich langweilig finde. Diese komplette Berufsfixierung, bei der sich fast alles nur um das Arbeitsumfeld dreht und selbst Freizeit nur eine weitere Variante des Berufes ist, finde ich zwar ehrenswert, aber auch ein bisschen fad.

    Ich glaube, ich habe zu viel Freude an Aktivitäten, die ich beruflich nicht verwerten kann und würde diese Aktivitäten meinem Beruf jeder Zeit vorziehen (arbeiten ist für mich einfach nur ein Mittel zum Zweck), um jemals ein Karriereduracellhäschen zu sein, wie der Bekannte von mir.

  11. V.I.P. Avatar von enicmatical
    Registriert seit
    14.10.2003
    Beiträge
    17.127

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Meiner auch nicht. Ich habe auch keinen Hund und gehe ganz sicher nicht freiwillig vor dem Frühstück aus dem Haus Ich stehe um kurz nach 7 auf (das wird sich leider wegen des Schulbeginns bald ändern müssen, aber eher auf sowas wie 6:30 oder so, ganz sicher keine 5 auf dem Wecker.)
    die uhrzeit liegt aber auch an meinem
    job.
    wenn ich später anfange stehe ich auch erst gegen 6.30/7.00 auf, aber dafür endet der tag dann nicht vor 22.30/23.00. verschiebt sich also alles nur.
    [rot]~Auch beim Lachen kann das Herz trauern~[/rot]

  12. V.I.P. Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    19.516

    AW: Seid / kennt ihr Duracell-Häschen?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    wenn ich persönlich frei habe, liege ich ja nicht nur auf der Couch und dümpel bei Netflix vor mich hin, sondern ich lese Bücher/Zeitschriften, lerne eine Sprache, übe mein Instrument, mache Vereinssport, singe im Chor, treffe mich mit Freunden, gehe in Ausstellungen und Museen...
    Das klingt voll toll, ich hab für sowas überhaupt keine Energie nach der Arbeit...

    Ich kenne 2 Frauen in der Wissenschaft, die so Hasen sind.
    Die eine hab ich während meines Psychologiestudiums kennengelernt, sie hat was sozialwissenschaftliches gemacht, wollte dann eine Situation durch ein Computerprogramm modellieren, dann hat sie nebenbei noch an der Fernuni Informatik studiert, nebenbei war sie in Bands aktiv, hat Thai gelernt, war in Indien als ehrenamtliche Helferin, danach hat sie am King's College in London noch ne Masterarbeit geschrieben, dann kurz promoviert und jetzt ist sie Professorin im europäischen Ausland, d.h. da muss sie ja auch noch Sprache lernen...

    Die andere war meine Professorin, die hat eigentlich immer nur gearbeitet und nebenbei getanzt. Sie hat auch kaum mehr als 5 Stunden pro Nacht geschlafen - entsprechend waren ihre Augenringe, aber sie konnte dann trotzdem konzentriert arbeiten.

    Wenn ich 2 Tage lang weniger als 6h schlafe hab ich den ganzen Tag Verdauungsprobleme
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •