+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 91
  1. Fresher
    Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    217

    AW: Ist das rassistisch?

    Ist dieser Diskussionsstil eigentlich eurem jungen Alter oder der allgemeinen AfD-Hass-im-Internet-Wutbürgerscheiße zu verdanken? Und damit meine ich euch alle. Ein wenig Selbstreflexion, Empathie und respektvoller Umgang mit der Meinung anderer täte gut. Dazu gehört auch, dass man andere und ihre Art auch aushalten kann. Aber das ist ja das Internet, da kann man mal so richtig hässlich abkotzen, beleidigen und hassen. In wieweit man sich dem hingibt ist wohl von der persönlichen Herkunft/Sozialisation abhängig.

  2. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.235

    AW: Ist das rassistisch?

    Zum Thema zurück: ich kenne leider genug deutsche, christlich sozialisierte Männer, bei denen das exakt so liefe. Mir fällt das in gemischten Freundeskreistreffen ständig auf (in verschiedenen Freundeskreisen), dass vielleicht der Hausherr noch mit anpackt (ja, das war hier nicht so), aber sonst alle anwesenden Frauen mit anrichten, aufräumen etc, während die Besuchsmänner gar nichts tun, es sei denn, sie langweilen sich gerade.

    Ich glaube, das hat viel damit zu tun, dass man als Frau sonst die Missbilligung der anderen Frauen fürchtet, während die Männer das offenbar nicht im selben Maße befürchten.

    Mein eigener grundsätzlich völlig unchauvinistischer Mann ist da leider auch völlig unbrauchbar wenn wir Gäste haben, muss ich ihn zu jedem Gastgeberschritt (Getränke anbieten, Tisch decken...) unauffällig treten oder es selbst machen, und genauso, wenn wir irgendwo zu Besuch sind und er nichts tut. Ich glaube überhaupt nicht, dass er denkt, dass das mehr mein als sein Job wäre, aber er schafft es einfach nicht, sich auf die Gäste zu konzentrieren und sowas trotzdem im Blick zu haben. Hat er halt nicht von klein auf gelernt, dass man das muss, musste sein Vater garantiert auch nicht. (Kein Entschuldigungs-, nur ein Erklärungsversuch, mich nervt das total.)

  3. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    467

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Du fragst, wir sagen: schon ja, ein bisschen. Du bist sauer. Oder zumindest liest es sich so. Sinnvoll.


    Ich frage mich ja, was eigentlich so schwer daran ist anzuerkennen, dass wir alle immer mal wieder rassistische Denkmuster in uns haben. Nur wenn man das tut, kann man auch drüber hinwegkommen.
    Okay, hier wird jegliche Antwort von mir (diese natürlich auch) ohnehin nur als sauer/trotzig/beleidigt sein empfunden, dabei bin ich weder noch und empfinde mich hier im Gegensatz zu anderen als einigermaßen sachlich. Dann können wir es wirklich auch dabei belassen.
    Würden mich die Argumente überzeugen, hätte ich keine Probleme meinen vermeintlichen inneren Rassismus anzuerkennen. "Deutsche Männer sind auch faul" hebt für mich einfach nicht die Tatsache auf, dass viele - nicht alle - arabischen Männer mit einem anderen Rollenverständnis als deutsche Männer aufgewachsen sind.

  4. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    467

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Zum Thema zurück: ich kenne leider genug deutsche, christlich sozialisierte Männer, bei denen das exakt so liefe. Mir fällt das in gemischten Freundeskreistreffen ständig auf (in verschiedenen Freundeskreisen), dass vielleicht der Hausherr noch mit anpackt (ja, das war hier nicht so), aber sonst alle anwesenden Frauen mit anrichten, aufräumen etc, während die Besuchsmänner gar nichts tun, es sei denn, sie langweilen sich gerade.

    Ich glaube, das hat viel damit zu tun, dass man als Frau sonst die Missbilligung der anderen Frauen fürchtet, während die Männer das offenbar nicht im selben Maße befürchten.

    Mein eigener grundsätzlich völlig unchauvinistischer Mann ist da leider auch völlig unbrauchbar wenn wir Gäste haben, muss ich ihn zu jedem Gastgeberschritt (Getränke anbieten, Tisch decken...) unauffällig treten oder es selbst machen, und genauso, wenn wir irgendwo zu Besuch sind und er nichts tut. Ich glaube überhaupt nicht, dass er denkt, dass das mehr mein als sein Job wäre, aber er schafft es einfach nicht, sich auf die Gäste zu konzentrieren und sowas trotzdem im Blick zu haben. Hat er halt nicht von klein auf gelernt, dass man das muss, musste sein Vater garantiert auch nicht. (Kein Entschuldigungs-, nur ein Erklärungsversuch, mich nervt das total.)
    Ich glaube für mich liegt der Unterschied darin, dass ich es von deutschen Männer eher so erlebe, dass sie in der Vorbereitung und Planung von Feiern zwar auch unbrauchbar sind, sich bei der eigentlichen Feier dann aber durchaus ihr eigenes Bier holen können und den Weg in die Küche antreten würden.
    Die Situation gestern war für mich einfach nochmal eins drüber, im Sinne von "Bediene mich!" und es ist mir vollkommen fremd und schleierhaft, wie man als vermeintlicher Gastgeber auf der Couch sitzen kann und erwartet, dass einem ein Gast ein Glas Saft einschenkt und bringt - und man noch nichtmal in der Lage ist, sich dieses Glas selbst zu holen. Klar, wenn ich mir gerade ein Glas einschenke, frage ich auch mal "Willst du auch was?" - aber ich schenke doch keinen Saft für 7 Leute ein, dass da niemand von den anwesenden (ja sorry, arabischen) Männern das Bedürfnis hatte aufzustehen und sich das Glas zu holen, spricht für mich Bände.
    Ich habe nach zwei Gläsern Saft einschenken den Kopf geschüttelt und aufgehört, aber meine Freundin hat wie selbstverständlich weiter eingeschenkt und die Männer bedient als wären wir in einem Lokal. Dabei waren wir die Gäste!

  5. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.235

    AW: Ist das rassistisch?

    Okay, nein, so kenne ich das dann doch nicht.

  6. Stranger
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    80

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von Philip Beitrag anzeigen
    Nicht rassistisch fände ich es, wenn Du mit diesem unerzogenen Machohaufen nicht mehr Grillen etc möchtest.
    Etwas rassistisch fände ich es, wenn Du ab jetzt grundsätzlich mit keinem Ägyter mehr sowas machen willst, denn #notallÄgypter
    Im Ernst: Du weißt natürlich, dass Du auf so ein Verhalten auch bei deutschen Mama-Söhnchen treffen kannst, am Besten solche die direkt vom Elternhaus mit der Freundin zusammen gezogen sind...
    Ja, Du hast sicher recht was kulturelle Prägung im Mehrheitsfall angeht und die Wahrscheinlichkeit auf ein solches Verhalten zu treffen ist in unterschiedlichen Kulturkreisen unterschiedlich hoch, wahrscheinlich sogar sehr unterschiedlich.
    Aber wenn Du Deine Abneigung nun an der Herkunft anstelle vom Verhalten fest machtst bekommt es halt die Qualität von „alle Deutschen tragen Lederhosen, fahren BMW mit Tempo 230 on the Autobahn, trinken viel Bier, haben keinen Humor und sind stets pünktlich“. Sowas finden wir ja auch irgendwie doof....
    damit ist absolut alles gesagt

  7. Stranger
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    61

    AW: Ist das rassistisch?

    Ich war letztens auf einer größeren Feier, da waren Deutsche und Marokkaner. Es wurde im Garten gegrillt, gegessen usw. Irgendwann nach dem Essen waren so acht von den marokkanischen jungen Männern verschwunden, die standen dann in der Küche und haben das ganze Geschirr abgespült was sie vorher eingesammelt hatten (von sich aus). Da waren viele von den Deutschen erstaunt, das passte nicht so ins Bild vom "arabischen Mann".
    Mein Mann stammt auch aus Marokko und er ist eigentlich immer besser/aufmerksamer als ich wenn wir Gäste haben und es ist ihm sehr wichtig, dass sich alle wohl fühlen. Ich denke, dass hängt auch mehr mit der Erziehung zusammen als pauschal von der Herkunft.
    Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ist aber natürlich schon anders als in Deutschland. Dort besteht viel mehr Distanz zwischen den Geschlechtern. Ich habe bemerkt, dass da auch oft Unsicherheit im Umgang mit Frauen dabei ist bei muslimischen Männern, die hier (noch nicht so lange) in Deutschland leben. Kanntest du die Männer vorher schon?
    Machos gibt's überall, aus meiner Erfahrung sind das unter arabischen Männern nicht mehr als unter deutschen Männern, aber das ist ja eine sehr subjektive Einschätzung..

  8. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.739

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Zum Thema zurück: ich kenne leider genug deutsche, christlich sozialisierte Männer, bei denen das exakt so liefe. Mir fällt das in gemischten Freundeskreistreffen ständig auf (in verschiedenen Freundeskreisen), dass vielleicht der Hausherr noch mit anpackt (ja, das war hier nicht so), aber sonst alle anwesenden Frauen mit anrichten, aufräumen etc, während die Besuchsmänner gar nichts tun, es sei denn, sie langweilen sich gerade.
    Wo ich das Beispiel hier lese, fallen mir plötzlich die ganzen Familienfeiern in meiner Kindheit und Jugend ein. Da war es auch immer so, dass die Gastgeberin der jeweils einladenden Familie machte und tat (und das eigentlich schon Tage vorher mit Vorbereitungen und Kuchen backen und so weiter) und ihr holder Ehemann einfach auf seinem Stuhl festgewachsen war und die anderen holden und ebenfalls festgewachsenen Ehemänner bespaßte.
    Die eingeladenen Frauen halfen hingegen dann beim Tisch decken, spülen, zubereiten, aufräumen, Kuchen anschneiden etc. und zogen sich generell oft in die Küche zurück, während die Herren der Schöpfung im Esszimmer blieben und es offenbar sogar unzumutbar fanden, jemandem am Tisch eine Schüssel oder eine Kuchenplatte zu reichen, an die man selber nicht ran kam Ich weiß nicht, "damals" hat da auch irgendwie nie jemand was dazu gesagt, aber im Rückblick bin ich außerordentlich verstört. Kennt ihr das auch?

  9. Regular Client Avatar von Calany
    Registriert seit
    25.07.2003
    Beiträge
    4.256

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Wo ich das Beispiel hier lese, fallen mir plötzlich die ganzen Familienfeiern in meiner Kindheit und Jugend ein. Da war es auch immer so, dass die Gastgeberin der jeweils einladenden Familie machte und tat (und das eigentlich schon Tage vorher mit Vorbereitungen und Kuchen backen und so weiter) und ihr holder Ehemann einfach auf seinem Stuhl festgewachsen war und die anderen holden und ebenfalls festgewachsenen Ehemänner bespaßte.
    Die eingeladenen Frauen halfen hingegen dann beim Tisch decken, spülen, zubereiten, aufräumen, Kuchen anschneiden etc. und zogen sich generell oft in die Küche zurück, während die Herren der Schöpfung im Esszimmer blieben und es offenbar sogar unzumutbar fanden, jemandem am Tisch eine Schüssel oder eine Kuchenplatte zu reichen, an die man selber nicht ran kam Ich weiß nicht, "damals" hat da auch irgendwie nie jemand was dazu gesagt, aber im Rückblick bin ich außerordentlich verstört. Kennt ihr das auch?
    War bei mir genauso mit ganz wenigen Ausnahmen.
    Hold it in, let's go dancing!

  10. Senior Member Avatar von MissBlurry
    Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    5.564

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von Calany Beitrag anzeigen
    War bei mir genauso mit ganz wenigen Ausnahmen.
    Hier ebenso.

  11. Member
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    1.681

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von MissBlurry Beitrag anzeigen
    Hier ebenso.
    Bei meinen Eltern war es in meiner Erinnerung anders, mein Vater hat auch den Kaffeetisch gedeckt etc., musste aber manchmal von meiner Mutter für etwas Bestimmtes aufgefordert werden ("Hol doch mal die Schlagsahne aus dem Kühlschrank" z.B.).

  12. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    467

    AW: Ist das rassistisch?

    Aus meiner Großelterngeneration kenne ich dieses Verhalten natürlich auch, bei meinen Eltern war es ziemlich ausgeglichen und mein Vater ist gerne Gastgeber und kocht für andere (und räumt dann auch alles alleine auf weil er da sein eigenes System hat und Hilfe eher störend findet) und jetzt in meiner Generation habe ich einige männliche Freunde/Bekannte, die gerne für andere kochen (und dann direkt eine Wissenschaft daraus machen) und Gäste einladen. So richtig hilflose Männer, die gar nichts auf die Reihe kriegen, sind für mich mittlerweile eine red flag.

    risana: Ich kannte die Männer davor nicht. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. aber die haben mir einfach sehr stark das Gefühl gegeben eine Frau zu sein? Nicht in dem Sinn, dass sie uns sexualisiert haben, sondern dass die Männer unter sich waren und ihren Tee getrunken haben und wir Frauen mussten das Essen herrichten, aber wir wurden nicht in Gespräch der Männer eingebunden und das kann natürlich auch meine Projektion sein, das will ich gar nicht bestreiten, aber so eine wahrnehmbare Segregation kenne ich halt so nicht und finde das auch alles andere als angenehm. Irgendwie auch so bevormundend. Meine Freundin wollte einen Sekt trinken und einer der Männer (nicht ihr Freund) war dann ganz irritiert und wollte ihr erzählen, dass sie damit warten soll bis nach dem Essen.

  13. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    14.040

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von Fenia Beitrag anzeigen
    Du hast kein Bock, andere zu bedienen. Egal welcher Herkunft und Religion etc pp. Das ist doch legitim und hat nicht den Hauch von Rassismus.
    So ist es. Ich wäre da raus, soll sie die doch bedienen und die Füße küssen. Würde ich ihr auch so sagen. Ob das jetzt 10 deutsche sind oder zehn Ägypter wäre mit da auch piepegal, gleichzeitig ist es in der südlicheren Mentalität ggf verbreiteter, dass die Frauen bedienen. Keine Ahnung.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  14. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    14.040

    AW: Ist das rassistisch?

    Das mit dem Sekt ist einfach nur WTF
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  15. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.651

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von Jordan 111 Beitrag anzeigen
    Bei meinen Eltern war es in meiner Erinnerung anders, mein Vater hat auch den Kaffeetisch gedeckt etc., musste aber manchmal von meiner Mutter für etwas Bestimmtes aufgefordert werden ("Hol doch mal die Schlagsahne aus dem Kühlschrank" z.B.).
    In meiner Elterngeneration war die Vorbeereitung von Feiern schon frauenlastig. Für Handreichungen wie Käseplatte weitergeben, Kaffee einschenken, Saft/Sekt/Wein anbieten waren sich die Männer nicht zu schade. In meiner Generation ist es eher Erziehungssache als Geschlechterdingens. Da gibt es Prinzessinnen genauso wie Prinzen. Statistisch belastbare Erfahrungen mit Nichtmitteleuropäern im privaten Kontext fehlen mir.
    In einigen Situationen in Ländern wie Türkei waren Männer Gastgeber, was ich darauf zurückführe, dass es nicht so gern gesehen war, dass Frauen Kontakt zu unbekannten Männern (als Touristen) haben.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  16. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    32.594

    AW: Ist das rassistisch?

    in meiner erinnerung, was familie und feiern angeht, seht deutlich frauensache.
    was aber daran lag und liegt, sorry, dass die männer einfach zu dusslig sind.
    unaufmerksam, im weg herum stehen, der blick für dekoration und anrichten fehlt und die feinmotorik, etwas zu schneiden oder platten zu legen.
    ausschenken, grillen, sowas ja. typische männerarbeit übernehmen sie gerne.
    aufräumen hinterher, spülen, nö. also alles ein wtf.
    aber alles so, wie es die frauen in der familie zugelassen haben.

    einen vergleich zu fremden familien und deren feiern weiß ich weniger, also was sich auf größere dinge bezieht.
    ich habe einzelne personen schon sehr engagiert erlebt und die volle übernahme der arbeit, allerdings auch totales paschaverhalten beobachtet. daher kann ich daraus kein ja oder nein erkennen.

    sorry ot
    ganz schlimm fand ich einen herren, damals 20 jahre alt, in einer mädchen- und frauenklasse (20 mädchen im alter von 16 jahren, zwei freundinnen und ich 21 jahre) der sich von den mädchen bedienen ließ, sich im hauswirtschaftsunterricht die angenehmste v.a. 'männerarbeit' herausnahm und es null für nötig hielt, hinterher mit zu spülen, aufzuräumen, etc.
    wir älteren trieben es ihm relativ schnell aus, aber für uns war ein riesen wtf, wie er davon ausging, dass alles nach ihm lief und die jungen dinger dies unterstützten ihn hahn im korb sein zu lassen und der lachte sich nebenbei ins fäustchen.

  17. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.204

    AW: Ist das rassistisch?

    Glaubst du ernsthaft, dass Männer feinmotorisch schlechtere Voraussetzungen haben als Frauen? Oder nur bei kalten Platten?

  18. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.071

    AW: Ist das rassistisch?

    Ne Clubby, ich bin da nicht bei dir. Diese Typen sind faul, und stellen sich blöd und kommen damit so gut durch weil sie mit Aussagen wie deine weiter oben noch in ihrer Arschigkeit legitimiert werden...
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  19. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    22.678

    AW: Ist das rassistisch?

    ich sehe es in etwa wie die meisten hier.

    dass du wenig lust hast, dich mit denen nochmal zum essen/grillen zu treffen, kann ich gut verstehen. ich hätte die situation, so wie du das im thread ausgeführt hast, vermutlich als unhöflich und auch bis zu einem gewissen grad unangenehm empfunden und hätte vermutlich wenig lust, das zu wiederholen.

    ich fände es auch nicht zwangsläufig rassistisch sich zu fragen, ob das ein zufälliges zusammentreffen von solchem verhalten und der herkunft aus dem nahen osten war oder ob dieses verhalten als resultat einer bestimmten sozialisation vielleicht bei aus dem nahen osten stammenden menschen häufiger anzutreffen ist als bei mitteleuropäern, weil die eine solche sozialisation befördernden werte und anschauungen im nahen osten evtl. weiter verbreitet und/oder qualitativ stärker ausgeprägt sind als in deutschland und dänemark. diese fragen als ergebnisoffene fragen zu stellen und z.b. in diesem rahmen nach den erfahrungen anderer zu fragen ist imho völlig ok.

    du hast, zumindest so wie du es hier geschrieben hast, allerdings nicht gefragt oder gemutmaßt, ob/dass ein solches verhalten bei aus dem nahen osten stammenden männern tatsächlich häufiger vorkommt, weil xyz. du hast dich eher so ausgedrückt, als ob das verhalten dieser männer deiner meinung nach ursächlich mit ihrer herkunft aus dem libanon und ägypten zu tun hat. zumindest ist das bei mir, und offenbar auch bei anderen, so angekommen. und ja, das ist in dieser form mmn rassistisch.

    es ist ein unterschied, ob du sagst, dass du die wahrscheinlichkeit wieder einen faulen macho vor dir zu haben bei jemandem der aus ägypten stammt als höher einschätzt als bei einem aus dänemark stammenden mann, weil bestimmte rollenbilder in der einen gesellschaft vorherrschender sind als in der anderen, oder ob du sagst, dass diese typen so sind, weil sie aus dem libanon/ägypten kommen (von mir aus mit dem zusatz, "wo bestimmte stukturen stärker ausgeprägt sind als in d") und deutsche männer ja nicht so seien. im zweiten fall arbeitest du mit in dieser form unzulässigen generalisierungen die nahe legen, dass das mehr oder weniger ein automatismus ohne wirkliche ausnahmen wäre und darüber zu der mitschwingenden botschaft "männer aus ägypten sind so, männer aus deutschland anders" führen.

    selbst wenn das im statistischen durchschnitt wirklich so sein mag, ist es eine unzulässige und das ganze rassistisch werden lassende generalisierung zu sagen "männer aus land x sind so und so" anstatt z.b. zu sagen "sind im durchschnitt eher so als männer aus d". oder von mir aus "die männer aus x die ich bisher kennengelernt habe waren alle so und von daher habe ich die vermutung, dass dieses problematische verhalten bei männern aus x generell anzutreffen ist als bei männern aus d". denn dass diese männer ein unfreundliches machoverhalten an den tag gelegt haben und deine aus deutschland stammenden männlichen bekannten bisher offenbar nicht in vergleichbarer weise liegt nicht daran, dass sie aus ägypten/dem libanon stammen, bzw. aus deutschland. sondern es liegt daran, dass sie in einer bestimmten art und weise sozialisiert wurden. die wahrscheinlichkeit für eine solche sozialisation mag in manchen ländern höher sein als in anderen. aber man kann daraus aber nicht schließen, dass männer aus land x so sind, als ob das eine direkt mit der nationalität bzw. ethnischen herkunft verknüpfte eigenschaft wäre.
    love is a litany, a magical mystery

  20. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.235

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Glaubst du ernsthaft, dass Männer feinmotorisch schlechtere Voraussetzungen haben als Frauen? Oder nur bei kalten Platten?
    Das müsste man halt mal üben, was Mädchen von klein auf tun, weil ab einem gewissen Alter selbstverständlich erwartet wird, dass sie bei sowas mithelfen.

    (Also, klar gibt es Gegenbeispiele. Mein Bruder richtet instagramfähiger an als alle seine Schwestern zusammen; mein Vater legt auf sowas auch mehr Wert als meine Mutter.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •