+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 91
  1. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    480

    Ist das rassistisch?

    Könnt ihr mir mal kurz sagen, ob die folgende Situation einfach eine Männer im Allgemeinen bedingte wtf-Situation ist, oder ob die kulturelle Prägung da mit reinspielt? Bzw. ob es legitim ist da eine kulturelle Prägung wahrzunehmen?

    Und zwar war ich heute mittag beim Brunch eingeladen, den eine Freundin bei ihrem neuen Freund (Ägypter, der in DE arbeitet) veranstaltet hat. Sie wollte den Brunch eigentlich erst bei sich ausrichten, aber er hat dann angeboten es in seiner WG zu machen weil er einen großen Esstisch hat, an den 8 Leute passen. Seine Freunde (aus Ägypten und Libanon) waren auch da.
    Wir haben es so ausgemacht, dass jeder ein Gericht oder Brötchen mitbringt und wir dann gemeinsam essen. Wenn ich bei mir zum brunchen eigeladen hätte, hätte ich auf jeden Fall schon mal Teller und Besteck hergerichtet, da war aber wirklich gar nichts vorbereitet und wir (meine Freundin und ich) mussten bei allem fragen, wo sich was befindet - Teller, Tassen, Löffel, Brotmesser...- und ihr Freund und die anderen Freunde haben halt null geholfen und sich noch nicht mal um die von ihnen mitgebrachten Speisen gekümmert und wir haben alles selbst gemacht (Brot aufgebacken, Teller hergerichtet etc.). Mich hat das wirklich angekotzt und mir ist der Appetit dabei vergangen, meiner Freundin hat es nichts ausgemacht weil sie auf Machos steht (sie sieht das aber auch selbst als Problem, weil sie oft ausgenutzt und schlecht behandelt wird und die red flags selber nicht erkennt, ist deswegen jetzt auch in Therapie). Ich wurde jetzt gefragt, ob ich Lust habe nächste Woche wieder bei ihrem Freund und mit den selben Freunden zu grillen und mein erster Impuls ist jetzt no way, auf keinen Fall werde ich mich mit so einer faulen Bande von Machos nochmal zum Essen treffen. Ist das rassistisch von mir? Ich habe sowas halt bei deutschen Männern so noch nicht erlebt, die sind zwar auch mal faul/unfähig/Mamasöhnchen, aber die würden halt aufstehen und zeigen wo die Teller und Messer sind und das nicht die Frauen, die man eingeladen hat, machen lassen.

  2. Fresher
    Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    217

    AW: Ist das rassistisch?

    Du hast kein Bock, andere zu bedienen. Egal welcher Herkunft und Religion etc pp. Das ist doch legitim und hat nicht den Hauch von Rassismus.

  3. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.785

    AW: Ist das rassistisch?

    haste die nicht mal gefragt, ob sie nicht gedenken, mal mitzuhelfen?
    .the world has turned and left me here.

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.086

    AW: Ist das rassistisch?

    Die Aussage, dass das bei deutschen Männern zwangsläufig nicht so gelaufen wäre finde ich ziemlich gewagt. Es gibt überall solche und solche. Und warum die Nationalität der Faulpelze im ersten Satz erwähnt wird und scheinbar relevant ist erschließt sich mir nicht unbedingt.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  5. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    480

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von ichs Beitrag anzeigen
    haste die nicht mal gefragt, ob sie nicht gedenken, mal mitzuhelfen?
    Hab ich, aber die standen dann nur blöd rum, es war einfach offensichtlich, dass die noch nie einen Tisch gedeckt haben und anscheinend nicht wussten, was man braucht. Ich meinte zu einem, dass er den Salat und die Dips herrichten soll, und dann hat er halt die Akufolie abgezogen und sich wieder auf die Couch gesetzt, aber dass man für Salat dann auch Salatbesteck braucht, war ihm wohl nicht klar. Und in der Zeit bis ich dann wieder gefragt habe bzw. erstmal erklären musste was Salatbesteck ist, hätte ich es schon selber hergerichtet.

  6. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    480

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Die Aussage, dass das bei deutschen Männern zwangsläufig nicht so gelaufen wäre finde ich ziemlich gewagt. Es gibt überall solche und solche. Und warum die Nationalität der Faulpelze im ersten Satz erwähnt wird und scheinbar relevant ist erschließt sich mir nicht unbedingt.
    Dir erschließt es sich nicht, dass Ägypten ein muslimisches Land ist und da der Haushalt und Bewirtung von Gästen so gut wie ausschließlich von Frauen getätigt wird und diese Sozialisation nicht verschwindet, sobald man in Europa ist?
    In DE kenne ich sehr viele Männer, die mit alleinerziehenden Müttern aufgewachsen sind und schon früh im Haushalt mithelfen mussten und nicht so hilflos wären.

    Ich finde es immer interessant, dass es hier immer ganz lang und breit um Arbeitsteilung im Haushalt, Emotional Labor und feministische Haushaltsführung geht, aber klare Zusammenhänge zu einer Erziehung in stark patriarchalen Gesellschaften dann komplett negiert wird, weil wäre ja nicht tolerant und liberal das anzuerkennen.

  7. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.220

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    auf keinen Fall werde ich mich mit so einer faulen Bande von Machos nochmal zum Essen treffen. Ist das rassistisch von mir?
    Das nicht.

    Es auf die Herkunft zu schieben schon.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  8. Regular Client Avatar von dzairia
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    3.843

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    Dir erschließt es sich nicht, dass Ägypten ein muslimisches Land ist und da der Haushalt und Bewirtung von Gästen so gut wie ausschließlich von Frauen getätigt wird und diese Sozialisation nicht verschwindet, sobald man in Europa ist?
    In DE kenne ich sehr viele Männer, die mit alleinerziehenden Müttern aufgewachsen sind und schon früh im Haushalt mithelfen mussten und nicht so hilflos wären.

    Ich finde es immer interessant, dass es hier immer ganz lang und breit um Arbeitsteilung im Haushalt, Emotional Labor und feministische Haushaltsführung geht, aber klare Zusammenhänge zu einer Erziehung in stark patriarchalen Gesellschaften dann komplett negiert wird, weil wäre ja nicht tolerant und liberal das anzuerkennen.
    Dir ist auch klar, dass es in Ägypten und im Libanon eine große Anzahl Christen gibt? Und dass partiarchalische Strukturen nicht unbedingt religionsbedingt sind (letztere aber natürlich gerne mal, v.a. von Männern, als Vorwand genutzt wird, um männliche Privilegien zu rechtfertigen)? Hättest du bei einem zufällig italienischen Müttersöhnchen, der den Arsch nicht hochkriegt, das auch gleich auf die Religion bezogen?

  9. Fresher
    Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    217

    AW: Ist das rassistisch?

    Wir waren ja nicht dabei. Wenn Sie den Eindruck hat, dass es an der Sozialisation aus dem Heimatland lag, mag ich darüber nicht urteilen. Das kann man doch am ehesten in der konkreten Situation und den Reaktionen der Personen einschätzen. Die Frage war ja, ob es rassistisch ist, dass sie die nicht nochmal bedienen will. Da es nach eigener Aussage an dem Verhalten der Gäste lag, sehe ich da kein Problem. Wer meint denn, dass sie sich das nochmal geben muss?

  10. Regular Client Avatar von dzairia
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    3.843

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von Fenia Beitrag anzeigen
    Wer meint denn, dass sie sich das nochmal geben muss?
    Niemand, soweit ich das überblicken kann. Die Frage ist doch, warum die TE von Sozialisierung auf Herkunftsland auf Religion schließt.

  11. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    480

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von dzairia Beitrag anzeigen
    Dir ist auch klar, dass es in Ägypten und im Libanon eine große Anzahl Christen gibt? Und dass partiarchalische Strukturen nicht unbedingt religionsbedingt sind (letztere aber natürlich gerne mal, v.a. von Männern, als Vorwand genutzt wird, um männliche Privilegien zu rechtfertigen)? Hättest du bei einem zufällig italienischen Müttersöhnchen, der den Arsch nicht hochkriegt, das auch gleich auf die Religion bezogen?
    Das waren schon Moslems, aber danke der passiv-aggressiven Nachfrage. Der Gedanke mit Italienern kam mir auch, aber da wäre es doch auch rassistisch? Ich habe im Ausgangspost von kultureller Prägung gesprochen und die vorrangig muslimisch in Ägypten - ich habe nicht gesagt "Im Islam blabla", das ist ein Unterschied und für mich dann analog zu verhätschelten italienischen Muttersöhnchen.

    Edit: Bei Italienern bzw. südeuropäischen/südamerikanischen Ländern sehe ich übrigens durchaus einen Zusammenhang zwischen ihres Machotums und der katholischen Mehrheitskultur dieser Länder.
    Geändert von DebbieDowner (14.07.2019 um 23:37 Uhr)

  12. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.700

    AW: Ist das rassistisch?

    Rassistisch fände ich es, wenn du ab sofort grundsätzlich nicht mehr mit jemandem mit Nationalität x essen willst aufgrund dieser Erfahrung. Aber wenn du auf diese Jungs speziell keinen Bock mehr hast, ist das in meinen Augen absolut ok. Es ist ja nun mal nicht besonders gastfreundlich, seinen Gästen die ganze Arbeit aufzuhalsen, egal aus welchen Gründen.

    Und ja, ich hab auch genug deutsche Männer kennengelernt, die entweder gar nicht wissen wie man Gäste bewirtet oder sich grundsätzlich drücken. Leider. Auf die hätt ich dann genauso wenig Bock.
    Don't tell Mama.

  13. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.220

    AW: Ist das rassistisch?

    Rassismus ist doch aber gerade auch sehr auf der "Das ist Kultur!"-Welle!
    Kaum jemand bei der AfD sagt doch laut, dass es am Blut liegt, es geht meist darum, dass man die Menschen aus Nordafrika hier angeblich nicht sozialisieren könne.

    Insofern hat dein Eingangsposting da in die gleiche Kerbe, zumal du ja auch noch entgegenstellst, dass es bei deutschen Männern nicht so wäre.

    Es würde doch in so einer Situation eigentlich reichen, zu benennen, dass diese WG-Leute unhöflich waren und vielleicht auch über die Gründe dafür reden - aber "Männer bewirten da nicht" stimmt ja so auch nicht. Und es gibt auch genug Gegenbeispiele in allen Kulturen. Lohnt es sich nicht, dediziert mehr über Individuen zu sprechen, als direkt Pauschalitäten davon abzuleiten?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  14. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    480

    AW: Ist das rassistisch?

    Naja, aber nur weil die AfD mit Kultur argumentiert, heißt das ja nicht, dass es ab jetzt grundsätzlich rassistisch ist Verbindungen zwischen Kultur/Sozialisation und Verhalten zu vermuten - dann wäre ja auch Pierre Bourdieu rassistisch, der hat ja auch Chinesen als Beispiel genommen.

  15. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    480

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    "Männer bewirten da nicht" stimmt ja so auch nicht
    Hast du dafür Quellen oder ist das einfach Wunschdenken?

  16. Regular Client Avatar von dzairia
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    3.843

    AW: Ist das rassistisch?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Rassismus ist doch aber gerade auch sehr auf der "Das ist Kultur!"-Welle!
    Kaum jemand bei der AfD sagt doch laut, dass es am Blut liegt, es geht meist darum, dass man die Menschen aus Nordafrika hier angeblich nicht sozialisieren könne.

    Insofern hat dein Eingangsposting da in die gleiche Kerbe, zumal du ja auch noch entgegenstellst, dass es bei deutschen Männern nicht so wäre.

    Es würde doch in so einer Situation eigentlich reichen, zu benennen, dass diese WG-Leute unhöflich waren und vielleicht auch über die Gründe dafür reden - aber "Männer bewirten da nicht" stimmt ja so auch nicht. Und es gibt auch genug Gegenbeispiele in allen Kulturen. Lohnt es sich nicht, dediziert mehr über Individuen zu sprechen, als direkt Pauschalitäten davon abzuleiten?
    Danke Panda, das fasst es ganz gut zusammen.

    Zitat Zitat von DebbieDowner Beitrag anzeigen
    Das waren schon Moslems, aber danke der passiv-aggressiven Nachfrage. Der Gedanke mit Italienern kam mir auch, aber da wäre es doch auch rassistisch? Ich habe im Ausgangspost von kultureller Prägung gesprochen und die vorrangig muslimisch in Ägypten - ich habe nicht gesagt "Im Islam blabla", das ist ein Unterschied und für mich dann analog zu verhätschelten italienischen Muttersöhnchen..
    Nein, du hast nicht gesagt "im Islam ist das so" - du hast es davon abgeleitet, dass es ein muslimisches Land sei. Großer Unterschied Abgesehen davon, was Panda ja schon zum Argument der "kulturellen Prägung" geschrieben hat, finde ich es sehr problematisch, Kultur hauptsächlich auf die Religion zu beziehen, das hatte ich ja oben schon gepostet.

  17. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.904

    AW: Ist das rassistisch?

    ich hab zumindest in der türkei erlebt, dass männer vielleicht nicht unbedingt zu haushaltschefs erzogen werden, aber doch bitteschön mitzuhelfen haben, wenn gäste da sind.
    ich hab aber auch schon in deutschland ne ganze menge männer erlebt, die oben beschriebenes verhalten richtig gut performt hätten.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  18. Get a life! Avatar von Sorglos
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    64.384

    AW: Ist das rassistisch?

    Auch in Ägypten gibt es Salatbesteck etc. und man isst dort von Tellern.
    Zu erwarten, dass die Männer generell helfen und wissen, wie ein Tisch gedeckt wird, ist also völlig legitim und ich kann den Impuls verstehen, nicht mit denen grillen zu wollen.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!

  19. Regular Client Avatar von dzairia
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    3.843

    AW: Ist das rassistisch?

    Dass das keiner falsch versteht: ich wäre auch nicht scharf drauf, mit denen zu grillen beim nächsten Mal. Ich glaube nur nicht, dass ihr Verhalten unbedingt ursächlich was mit ihrer Kultur/Religion zu tun hat. Ich kenn nämlich in Deutschland und in verschiedenen Ländern der Mena-Region ungefähr anteilig gleich viele Männer, die Tisch decken/kochen/im Haushalt den Arsch hoch kriegen oder nicht. Das hat meiner Erfahrung nach meistens was mit Sozialisierung, Milieu, Generation, Erziehung, Bildung, individuellem Charakter etc zu tun.

  20. Regular Client Avatar von Chipsie
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    3.628

    AW: Ist das rassistisch?

    Ich finds wie die meisten anderen hier völlig legitim, sich nicht mit ihnen zum essen treffen zu wollen. Und ich kenne sehr viele deutsche Typen, die genauso drauf sind. Ich hab mich schon so oft mit Arbeitskollegen, Freunden usw getroffen, die sich direkt mit einem Bier hinsetzen und wenn man sie drauf anspricht kommt sowas wie "Aber ich weiß doch nicht, wie man Teig macht??" beim Flammkuchen machen oder so. Ja ne, wie man einen Tisch deckt, Zwiebeln schneidet usw anscheinand auch nicht Und das sind alles Kerle Mitte bis Ende 20 mit Uniabschluss, die das eigentlich besser wissen sollten. Funktioniert oft auch besser, wenn man dann mal völlig eskaliert ist
    He promised you the world
    And now that same old world is just getting smaller

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •