+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 79
  1. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.403

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    Naja tbh sind die genannten Sachen bei Germanistik und Verlag wirklich keine schlechten Voraussetzungen. Ich hab Literaturwissenschaft studiert und wir hatten viele Leute dabei, die auch selbst schrieben etc. Natürlich muss da auch noch wissenschaftliches Interesse hinzukommen, aber wenn man selbst schreibt, ist man schonmal näher am Gegenstand, hat einen Bezug zu Erzähltheorien usw. Und wer im Verlag arbeiten will (als Lektorin zB), sollte halt wirklich viel lesen bzw gelesen haben, weil man einen breiten Überblick braucht.
    Ja, ist sicher besser als die Leute, die ich auch regelmäßig in der Bib gehört hab, die Germanistik oder Anglistik studierten und die Leselisten schockierend lang fanden, die alten Sachen zu schwierig und offensichtlich schon mit basaler deutscher Grammatik ("Was ist denn hier der Nebensatz jetzt?" ) hart gefordert waren...

    Im Medizinstudium hat sich das unangemessene Gejammer eigentlich in Grenzen gehalten, weil schon im ersten Semester klar war, die Anatom_innen machen keine Gefangenen, friss oder stirb. Was mittelfristig auch nicht optimal ist.

    Aber manchmal wundert man sich schon, wie wenig Leute sich über ihre Lebensentscheidungen informieren...
    Geändert von durga (18.07.2019 um 14:27 Uhr)

  2. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.143

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Wie genau waren eure Vorstellungen von eurem Studiengang und wie weit stimmten sie, nachträglich betrachtet, mit der Realität überein?
    Ich hatte mich über mein Studium informiert und was man damit machen kann, aber so genaue Vorstellungen hatte ich dennoch nicht. Meine Vorstellungen, was für Arten von stellen und Arbeit es gibt, waren mit 19 und aus einer künstlerischen Familie eh sehr übersichtlich bzw mir war klar, dass ich vieles nicht kenne.
    Und mit meinem Studium gibt es ein paar sehr eindeutige Arbeitsbereiche, aber auch vieles, was von außen unklar oder unbekannt ist und was man vor einem Studium eigentlich gar nicht kennen kann.

    Wobei ich letztens auch bei einer innerlich laut schreien musste, die, mit Mitte bis Ende 20, keine richtige Ausbildung hatte, sondern eine Art Vorbildung im künstlerischen Bereich (ist im Ausland, ich weiß nicht, wie viel man dort damit anfangen kann, scheinbar mehr als in D) meinte, sie hätte letztens einen Kurs auf Bachelorniveau über die alpine Botanik gesehen, mit Exkursion, da überlegt sie sich den zu belegen, weil sich das so nett anhört.
    Vorher ging es darum, dass sie gerade etwas ratlos über ihre Zukunft sei und was sie jetzt machen will.
    Geändert von hui (18.07.2019 um 14:42 Uhr)

  3. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.403

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Ich wusste ziemlich genau, wie es abläuft, weil ich Freund_innen hatte, die vor mir dasselbe studiert haben, und ich hab mir in der Abizeit zwei Unis angeguckt (also, in ein paar Vorlesungen gesessen und an der, wo ich niemanden persönlich kannte, mit dem Fachstudienberater gesprochen).

    Was ich voraussetzen würde, wäre zu wissen, dass man in Psychologie keine Matheallergie haben sollte, dass man in Medizin, wenn man nicht wirklich ein photographisches Gedächtnis hat, bereit sein muss zu pauken bis zum Erbrechen und darüber hinaus, dass in Mathe, Informatik, Physik und technischen Fächern das Mathe-LK-Wissen in ungefähr einer Woche aufgebraucht ist, und dass man in Germanistik und Anglistik u.ä. VIEL lesen muss, auch alte Sachen, auch Sachen, die man evtl. langweilig findet, dass auch alte Sprachformen dazu gehören.

    Mein Bruder und ich haben nur Studiengänge mit zumindest teilweise sicheren Arbeitsmarkt angefangen, alles andere hätten meine Eltern auch erlaubt, aber mein Vater hätte schon eingefordert, dass wir eine Vorstellung mit einem gewissen Realitätsbezug darlegen, wie wir mal davon leben wollen, wenn wir irgendwas mit unklarerem Arbeitsmarkt hätten studieren wollen.
    Geändert von durga (18.07.2019 um 14:47 Uhr)

  4. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.646

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Ich muss gestehen, dass ich mir nicht so 100%ig bewusst war worauf ich mich einlasse. Mit dem Studium gabs auch nicht DEN einen Job, den man danach macht. Und eigentlich waren meine Noten in anderen Bereichen besser, aber es war einfach etwas, was mir Spaß macht und wo ich wusste, dass man auf jeden Fall nen guten Job bekommt und sich was raussuchen kann.
    I will dance
    when I walk away

  5. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.299

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Mir war im Prinzip bewusst, woraus mein Studiengang besteht, mir war allerdings nicht bewusst, wie einseitig die Inhalte in meinem Bachelor ausgerichtet sein würden. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mich wahrscheinlich für eine andere Uni entschieden.
    Was tatsächlich sehr meinen Erwartungen widersprach, waren die anderen Studierenden. Ich bin ja nunmal Japanologin und da gibt es aus wahrscheinlich nachvollziehbaren Gründen solche Klischees wie "Leute kommen im Cosplay zur Uni". Ich bin auch aufgrund diverser Erzählungen davon ausgegangen, dass das wohl tatsächlich stimmen wird und es war dann aber absolut gar nicht so.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  6. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.287

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    .
    Geändert von blauer_Engel (18.07.2019 um 15:49 Uhr)

  7. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.403

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Also, an meiner Uni, Examen vor wenigen Jahren, ist das immer noch so Wird aber wohl demnächst eine kleine Reform geben, die das unerträgliche vierte Studienjahr etwas entspannt. Hat dann auch nur 15 Jahre gedauert von den ersten Vorstößen.
    In vieler Hinsicht ist es trotzdem entspannt, man hat seinen festen Plan, der funktioniert, man muss bloß abarbeiten, man muss sich halt darauf einlassen und nicht Energie darauf verschwenden, innerlich gegen das Bulimielernen zu rebellieren, sondern es einfach tun (und die Möglichkeiten nutzen, sich im Fakultätsrat für ein anderes System einzusetzen, auch wenn man selbst davon nichts mehr hat), man muss nix schreiben, intellektuell ist fast jedes andere Studium herausfordernder (was ich oft aber auch nervig fand)...

    Was hast Du denn davor studiert? Pharma und Ingenieursstudiengänge stell ich mir von dem, was ich im Umfeld mitgekriegt hab, stressiger vor.

  8. Enthusiast Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    701

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Ich sehe in den aufgezählten Dingen keine Widersprüche. Menschen sind komplex.
    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Straight Edge und Hardcore gehen doch perfekt Hand in Hand!

    Für mich wäre "widersprüchlich" so etwas, das liorit beschreibt, also A sagen und B tun und nicht, dass Leute nicht in die eigenen Vorurteile passen.

    Überrascht es euch denn wirklich, wenn etwa eine schüchterne Person auf der Bühne aufblüht oder jemand raucht, der gewissenhaft ist? Das eine ist doch fast selbst schon ein Stereotyp (also die Schüchternen, die aber sehr gut performen können) und zu rauchen hat sicher nichts damit zu tun, wie man an Aufgaben rangeht.
    Ansonsten möchte ich mich hier sehr Finessa anschließen.
    Vom Äußeren und vom Auftreten her sollte man nicht auf irgendwas schließen, das ist auch einfach ungerecht denjenigen gegenüber.
    Ich durfte mir früher so oft anhören "ich hätte dir gar nicht zugetraut, dass du XY machst". Dass ich reisen gehe, dass ich abends ausgehe, dass ich dies und das alleine unternehme, diese und jene Musik höre, mir irgendwas bestimmtes Spaß macht.. ich Grün wähle.. ach mir fallen gar nicht mehr so viele Beispiele ein, es waren jedenfalls ganz normale Sachen, die andere auch machen.
    "hätte ich dir gar nicht zugetraut, dass du,... hihihi".
    Mich macht das immer noch sauer, wenn ich daran denke. Als ob man nur still in der Ecke sitzen und Bücher lesen könnte, solange man kein Make-Up trägt und die Haare schulterlang sind und man leise ist.
    Seit meine Haare kurz sind, traut man mir plötzlich alles mögliche zu, ich werde nur noch für lesbisch gehalten, obwohl ich's nicht bin.

  9. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Zitat Zitat von hui Beitrag anzeigen
    Wie genau waren eure Vorstellungen von eurem Studiengang und wie weit stimmten sie, nachträglich betrachtet, mit der Realität überein?
    Ich hatte ziemlich wenig Ahnung. Vom Fach her hat es schon gepasst, aber mir war zum Beispiel gar nicht bewusst, dass jede Uni andere Schwerpunkte hat. Ich hab mich schon mit diesem Studienführer und beim Arbeitsamt informiert, aber das war dann eher so nach dem Motto "studier nicht Medizin, wenn du denkst, du könntest ne Latexallergie haben". Es lief eher so, "du hast Leistungskurs x und y, das passt perfekt zu Studiengang z"
    Ich hab letztendlich noch was anderes studiert, von dem ich damals gar nicht wusste, dass es existiert . In dem Beruf arbeite ich jetzt auch, was ich eigentlich nie gedacht hätte.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  10. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    32.700

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    :
    Seit meine Haare kurz sind, traut man mir plötzlich alles mögliche zu, ich werde nur noch für lesbisch gehalten, obwohl ich's nicht bin.
    die erfahrung mache ich gerade auch wieder, seit ich jetzt nach langer zeit wieder sehr kurze haare habe. viel burschikoser und unempfindlicher.
    lesbisch jetzt nicht unbedingt. eher für garnichts oder kontaktallergie.

  11. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.746

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    eher für garnichts oder kontaktallergie.

  12. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.287

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Also, an meiner Uni, Examen vor wenigen Jahren, ist das immer noch so Wird aber wohl demnächst eine kleine Reform geben, die das unerträgliche vierte Studienjahr etwas entspannt. Hat dann auch nur 15 Jahre gedauert von den ersten Vorstößen.
    In vieler Hinsicht ist es trotzdem entspannt, man hat seinen festen Plan, der funktioniert, man muss bloß abarbeiten, man muss sich halt darauf einlassen und nicht Energie darauf verschwenden, innerlich gegen das Bulimielernen zu rebellieren, sondern es einfach tun (und die Möglichkeiten nutzen, sich im Fakultätsrat für ein anderes System einzusetzen, auch wenn man selbst davon nichts mehr hat), man muss nix schreiben, intellektuell ist fast jedes andere Studium herausfordernder (was ich oft aber auch nervig fand)...

    Was hast Du denn davor studiert? Pharma und Ingenieursstudiengänge stell ich mir von dem, was ich im Umfeld mitgekriegt hab, stressiger vor.
    ...Meine damalige Mitbewohnerin hatte Chemie studiert; da hatte ich jetzt auch nicht das Gefühl, dass sie weniger zu tun hatte als ich.
    Der riesige Vorteil an Medizin ist einfach, dass man sich wirklich NICHTS selbst erarbeiten (iSv zusammenfassen, Infos beschaffen etc. muss), es gibt einfach alles fertig; je nachdem, wie man lernt, auch auf verschiedene Arten aufbereitet. Die Anzahl der Pflichtveranstaltungen ist überschaubar, man kann sich also relativ viel Zeit frei einteilen, da man auf VL auch verzichten kann.
    Geändert von blauer_Engel (18.07.2019 um 23:01 Uhr)

  13. Addict Avatar von ginsoakedgirl
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    2.837

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Ich kannte mal jemand der war Mitglied bei den Grünen, hat aber nur Batterieeier gekauft weil er es nicht eingesehn hat den höheren Preis zu zahlen "weil es ja nur Eier" sind.

  14. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.723

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    weg
    Geändert von phaenomenal (21.07.2019 um 13:04 Uhr)
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  15. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.143

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Ok, jetzt will ich wissen, was eigentlich alles zur Arbeit von Kurator*innen gehört.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  16. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Ach krass, also so unbedarft war bei uns glaub keiner. Liegt aber viekkeicht am technischen Studiengang?
    Mom! Theron's dried his bed again!

  17. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.723

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    weg
    Geändert von phaenomenal (21.07.2019 um 13:06 Uhr)
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  18. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.735

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Klingt aber auch so nach nem tollen Job.

    Ich wusste was mich erwartet, weil ich neben meiner Ausbildung schon interessehalber Vorlesungen besucht habe, habe da immer einen Tag frei für bekommen, weil die Inhalte da halt besser vermittelt wurden als an der Berufsschule.

  19. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.143

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Phaeno, danke für deine Antwort!
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  20. V.I.P. Avatar von Hawaii
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    12.493

    AW: kennt ihr widersprüchliche menschen?

    Ich kenne jemanden, der von sich selbst behauptet, Kommunist zu sein, und einen Job hat, in dem es hauptsächlich darum geht, Menschen Produkte aufzuquatschen, die teuer sind und die sie eigentlich gar nicht brauchen und quasi alles tut für seine Provision. Der ist für mich ein wandelndes Mysterium.
    "Ich wünschte ich könnte, aber ich will nicht."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •