+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    6.235

    Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Erzählt mal, ob sich das bei euch (in bestimmten Bereichen) deckt oder es Abweichungen gibt? In welchen Bereichen und habt ihr eine Erklärung dafür?

    Eine Kollegin von mir findet immer, dass ich so unglaublich viel Energie habe, viel mache usw. Gestern lag ich viel auf dem Sofa als ich daheim war und ich empfinde mich gar nicht als so energiegeladen, ich brauche auch meine Ruhepausen. Also ich glaube, dass ich beim arbeiten schon viel Energie hab, auch in meiner Freizeit viel mach, aber es schon auch immer wieder wichtig ist, Ruhephasen zu haben.
    Mehr schreib ich wenn mir mehr einfällt.
    neu.gierig.toll.kühn

  2. V.I.P. Avatar von Erbsenblüte
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    11.420

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Ich höre oft, dass ich so organisiert und strukturiert bin. Dabei herrscht in meinem Kopf so ein Chaos, dass ich mir deswegen für alles Listen schreibe.
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  3. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Zitat Zitat von Erbsenblüte Beitrag anzeigen
    Ich höre oft, dass ich so organisiert und strukturiert bin. Dabei herrscht in meinem Kopf so ein Chaos, dass ich mir deswegen für alles Listen schreibe.
    Aber Listen haben ist doch voll organisiert!

    Das mit der anscheinend hohen Energie hab ich früher auch oft gehört. Ausserdem kann ich glaub ich meine Ängste und Schüchternheit sehr effektiv verstecken. Also glaub ich - ich hab da nie eine Rückmeldung bekommen.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  4. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.937

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    .
    Geändert von phaenomenal (05.08.2019 um 09:22 Uhr)
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  5. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.720

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Zitat Zitat von Sublus Beitrag anzeigen
    Aber Listen haben ist doch voll organisiert!

    Das mit der anscheinend hohen Energie hab ich früher auch oft gehört. Ausserdem kann ich glaub ich meine Ängste und Schüchternheit sehr effektiv verstecken. Also glaub ich - ich hab da nie eine Rückmeldung bekommen.
    Die Aussenwelt sieht halt nur die funktionierenden Bewältigungsstrategien und nicht das was hinter der Stirn vorgeht.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  6. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.235

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Ich werde bzw wurde früher oft als sehr stark und belastbar wahrgenommen, dabei hab ich mich meistens nur wahnsinnig zusammengerissen und eigentlich ging es mir oft sehr schlecht dabei. Das hat auch dazu geführt, dass Leute oft sehr geschockt waren, wenn ich von meiner chronischen Krankheit erzählt hab, ich hab sehr oft zu hören bekommen "Krass, das hätte ich bei Dir gar nicht gedacht!"

    Und ansonsten so Klischeevorstellungen...Leute sind oft überrascht, dass ich so "unböse" bin (ich mag kein Horrorzeugs, rauche und trinke nicht, hab keine Tattoos und Piercings, geh nicht gerne auf Festivals usw.), aber das sind wohl einfach die Sachen, die man erwartet, wenn jemand viel schwarz trägt.
    Okay, I can’t remember what it feels like to be astonished.

  7. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Die Aussenwelt sieht halt nur die funktionierenden Bewältigungsstrategien und nicht das was hinter der Stirn vorgeht.
    In dem Fall geht es aber ja auch wirklich nur ums Ergebnis. Wenn jemand um seine Schwächen weiß und sein Zeug trotzdem geregelt kriegt, finde ich denjenigen schon organisiert.

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Ich werde bzw wurde früher oft als sehr stark und belastbar wahrgenommen, dabei hab ich mich meistens nur wahnsinnig zusammengerissen und eigentlich ging es mir oft sehr schlecht dabei.
    Ah ja... bei mir auch so.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  8. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.452

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Ähnlich wie bei Poppy. Ich wurde schon immer als sehr stark, in mir ruhend und total gefestigt wahrgenommen, auch in Zeiten, in denen ich es definitiv nicht war. Während ich total suizidal mit jedem Tag haderte, sagte meine beste Freundin damals beispielsweise zu ihrem Mann: "Na wenigstens müssen wir uns nicht sorgen, dass sie sich was antut. Es geht ihr schlecht, aber sie kommt klar. Die Frau ist so dermaßen gefestigt, ich wünschte, ich wäre nur halb so stark". Ich hab ihr das irgendwann mal erklärt, wie schlecht es mir einige Jahre wirklich ging, und sie ist fast vom Glauben abgefallen.

    Und ebenfalls: Ich bin einfach nicht böse ,-) Allerdings nicht ganz wie bei Poppy; ich habe die Tattoos, die Festivaltickets, die Horrorfilme und den Alkohol in der Hand (plus die schwarzen Klamotten, natürlich), einige meiner Freunde ebenso, und wenn man dann total freundlich zur Kassiererin ist oder im Cafe gemeinschaftlich aufsteht, damit die Omas erstmal einen Tisch haben, dann fallen die Leute gerne mal nach hinten über Das find ich aber immer sehr lustig und hoffe, sie überdenken ihre Vorurteile ein bisschen

  9. Fresher Avatar von Muri
    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    256

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Mir wird immer gespiegelt, dass ich ein sehr positiver Mensch bin, eine positive Ausstrahlung habe.

    Das freut mich einerseits, weil ich das als etwas schönes empfinde.
    In mir drin sieht es nur leider oftmals anders aus.
    Me gusta como eres

    Stranger Muri...

  10. Junior Member Avatar von liorit
    Registriert seit
    15.05.2018
    Beiträge
    537

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    das trifft es ganz gut. :') ich bin für die meisten der chilligste mensch auf dem planeten und werde gerne mal gefragt, ob ich was rauche oder so, aber im inneren bin ich einfach konstant gestresst, angespannt und mache mir sorgen über alles mögliche. selbst dinge, die noch jahre in der zukunft liegen, überdenke ich stundenlang, kreiere so neue zweifel an meinen zukunftsplänen und mache mich auch selbst körperlich krank (stressbedingte gastritis).
    "erst wollte ich als kind immer bäckerin werden. als sie mir dann gesagt haben, das ich da den kuchenteig nicht naschen darf, war der beruf dann doof."

  11. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.114

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    mir wird oft gesagt, dass ich gut mit anderen menschen kann, egal ob gleichalt, mit wesentlich älteren leuten oder jugendlichen. hmm. scheint wohl so zu sein.

    selbst nehme ich wahr, dass ich mit babys und kleinkindern nicht so warm werde.
    da kommt auch wenig einspruch von fremden.

    oft wirke ich planlos, bin es tatsächlich manchmal, habe aber doch besser den überblick oder bin wacher, als ich den eindruck mache oder schaffe dinge, die man mir auf den ersten blick nicht zutraut.

    fremd wahrgenommen werde ich überall um viele jahre jünger. (teils unter 18 )
    und entsprechend wird mir auch wenig allgemeinwissen oder ortskenntnis zugetraut.

    meine stimmung wird oft häufig falsch gedeutet, kann aber auch tatsächlich gegensätzlich wirken, wenn ich mit verzogenem gesicht durch den regen laufe, aber es mich eigentlich überhaupt nicht stört.

    wenn andere in hektik oder panik verfallen und laut werden, bleibe ich ruhig und da denken viele, ich verfalle in innere panik oder kippe gleich um, dabei bleibe ich einfach nur ruhig und betrachte die sache überlegt. hmm. ???

  12. Senior Member Avatar von MissBlurry
    Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    5.669

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Spontan: ich werde eigentlich immer viel jünger geschätzt als ich bin. Wie bei clubby teilweise sogar minderjährig - ich bin 33.
    Ansonsten könnt ich gar nicht sagen, wie die Fremdwahrnehmung abweicht von meiner eigenen Wahrnehmung. Außer, dass ich schon öfter mal Komplimente bekomme von wegen ich sei hübsch, ich selber das/mich selber aber nur äußerst selten so sehe.

  13. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.012

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Mir wurde gerade das zweite Mal in einer Woche von engen Freundinnen gesagt, dass ich einen entspannten und ruhigen Umgang mit meinen Kindern hätte.
    Selbst höre ich mich nur unentspannt rummotzen. Ich würde mich ja schon freuen, wenn die Wahrheit irgendwo in der Mitte läge.

  14. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.790

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    mir wird manchmal gesagt, dass ich arrogant wirke. das stört mich sehr, denn wenig eigenschaften finde ich so unangenehm wie diese. und in meiner eigenwahrnehmung bin ich auch null arrogant. versuche aber dran zu arbeiten.
    .the world has turned and left me here.

  15. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.882

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Ich werde auch oft als viel selbstbewusster wahrgenommen, als ich mich fühle. Und mehrfach wurde mir gesagt, ich könnte gut mit Kindern umgehen, wobei ich mich mit ihnen eigentlich meistens eher unsicher fühle (wenn sie älter sie sind zumindest; mit Babys und 1-2-Jährigen, die noch nicht so richtig (wider)sprechen können, komme ich gefühlt tatsächlich gut klar).

  16. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.679

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Ich werde oft als laut und polternd und schwarz-weiß wahrgenommen (meine Mitbewohnerin meinte neulich, dass ich mir doch mal bewusst werden müsste, dass nicht alle in so ner feministischen Blase leben wie ich...), und eigentlich bin ich selbstredend höchst sensibel, feinfühlig, komplex und denke übelst differenziert

    Dann bin ich natürlich immer "die Ausländerin" (zumindest anfangs, für viele) wegen Aussehen und Namen, und ich bin halt einfach die totale Kartoffel. Meine Eltern haben auf spanischen Ferieninseln morgens Handtücher auf die Pool-Liegen gelegt.

    Und ich wirke auch jünger und rede teils sehr flapsig (da versuche ich gerade, mich umzustellen). Der neue Kollege hatte mich z. B. auf 25 oder so geschätzt und sich aus meiner Vita nur gemerkt, dass ich Psychologie abgebrochen habe. Den Bachelor- und Masterstudiengang hat er vergessen. Und so hat er mich halt auch behandelt, als wäre ich 15 Jahre jünger und ungebildet.
    (Okay, er behandelt mich ja immer noch so, ich denke, das liegt daran, dass er auch nach dem nochmaligen drüber reden wieder vergessen hat, dass ich was zu Ende studiert habe...)
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  17. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.353

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Ich glaube meine Fremdwahrnehmung ist je nachdem unterschiedlich, aber ich habe zum Beispiel schon gehört, dass ich ja total sozial sei, dabei bin ich eher Sozialkrüppel und fühle mich total unsicher im Umgang mit Menschen.

    Ansonsten wird mir bei der Arbeit oft gesagt, dass ich sehr schnell und gut arbeiten würde, während mein Gefühl eher ist dass ich total stümperhaft rumtrödele und ich außerdem auch wirklich total oft abgelenkt bin.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  18. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.813

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    mir wird auch oft gesagt, ich würde so viel schaffen und wäre so aktiv. dazu schrieb ich ja letztens schon, dass ich dafür dann eben abends auf der couch versumpfe.

    ich bin eigentlich fast immer gut gelaunt, lache gern. selbst in lebenssituationen, die so gar nicht zum lachen sind. deswegen denken immer alle, ich würde das mega gut wegstecken. heulen tue ich halt dann abends auf der couch. das gleiche für krankheiten. erst letztens hab ich einer langjährigen freundin erzählt, dass ich regelmäßig migräne habe und sie war total geschockt, weil sie das noch nie mitbekommen hat. selbst mein mann ist jedesmal überrascht, wenn ich wegen einer krankheit zum arzt gehe, weil man es mir von außen nicht anmerkt. ich schlucke da viel zu viel runter. ich denke immer, dass mir jammern ja auch nicht hilft.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  19. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.790

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen

    Und ich wirke auch jünger
    ah jünger wirke ich auch, bin aber inzwischen in nem alter in dem es geil ist wenn leute sagen: waaaas? das hätte ich nicht gedacht, ich dachte, du seist 10/5/15 jahre jünger. ne zeitlang wenn man meinen namen bei google eingegeben hat, kam als erster suchwortvorschlage "ichs alter"
    lame ist es nur manchmal bei der arbeit, wo ich in früheren jobs schon mal gefragt wurde, ob ich der neue praktikant sei.
    .the world has turned and left me here.

  20. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.679

    AW: Selbst- vs. Fremdwahrnehmung

    Naja, wenn einem dann keine Erfahrung zugetraut wird (weil man es sich einfach nicht vorstellen kann, dass es zeitlich passt), ist es nicht sonderlich geil...
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •