+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Arbeitsrecht

  1. Senior Member Avatar von love_for_me
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    5.865

    Arbeitsrecht

    Ist es zulässig in einem Arbeitsvertrag den An für zb 2 Jahre zu verpflichten? Ohne dass er dann kündigen kann?
    Eventuell kennt sich ivh damit jemand aus und kann mir dazu mehr sagen.
    "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

  2. Senior Member Avatar von Janina_
    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    5.226

    AW: Arbeitsrecht

    Das geht.

  3. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.714

    AW: Arbeitsrecht

    ja, nennt sich Zeitvertrag/befristeter Arbeitsvertrag.
    zu deiner Frage:
    Irrtum 8: Sofern nichts anderes vereinbart ist, gelten für einen befristeten Arbeitsvertrag die gesetzlichen Kündigungsfristen.
    Von wegen! In Paragraf 15, Absatz 3 TzBfG § 15 TzBfG - Einzelnorm, steht eindeutig: „Ein befristetes Arbeitsverhältnis unterliegt nur dann der ordentlichen Kündigung, wenn dies einzelvertraglich oder im anwendbaren Tarifvertrag vereinbart ist.“ Der Vertrag endet also erst zu dem Datum, das vertraglich festgelegt ist – und das gilt für beide Seiten: Auch der Arbeitnehmer kann nicht vorzeitig kündigen. Wer das nicht will, muss eine abweichende Regelung explizit in den Arbeitsvertrag aufnehmen. Außerordentliche Kündigungen, z. B. wegen Diebstahls oder Betrugs, sind allerdings auch bei befristeten Arbeitsverträgen möglich.
    Quelle: Befristeter Arbeitsvertrag: 9 Irrtumer rund um Befristungen | impulse
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  4. Senior Member Avatar von love_for_me
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    5.865

    AW: Arbeitsrecht

    Mmh befristet kenne ich ja. Aber dass der An nicht vorher kundigen kann weil er zb neuen Job. Oder oder....

  5. Get a life! Avatar von miss thunder_
    Registriert seit
    04.06.2001
    Beiträge
    77.753

    AW: Arbeitsrecht

    das wäre ein einseitiger kündigungsverzicht und dieser ist meiner meinung nicht rechtens.

  6. Ureinwohnerin Avatar von Herzlos
    Registriert seit
    01.03.2004
    Beiträge
    33.466

    AW: Arbeitsrecht

    Wenn es nur für den AN gilt, dann geht das nicht. Der AN darf nicht schlechter gestellt werden, als der AG.
    Out. For. A. Walk. Bitch.

    Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •