+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 55
  1. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.033

    vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    seid ihr als kind mal von irgend jemandem irgendwo vergessen worden?
    (klassiker, kind am autobahnrasthof)

    oder seid ihr irgendwo verloren gegangen im gedränge, auf ausflügen?
    (mit den eltern auf dem weihnachtsmarkt, in den öffentlichen oder mit kiga oder schule beim ausflug?)

    und habt ihr schonmal jemanden vergessen oder verloren?
    (mensch oder tier)

    und wenn, wie seid ihr wieder zusammen gekommen?

    und wenn es um euer kind oder ältere personen oder das haustier geht, wäre es möglich, diese problemlos zu euch zurück zu führen?

    erzählt mal.

  2. Junior Member Avatar von liorit
    Registriert seit
    15.05.2018
    Beiträge
    521

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    nicht 100% passend, aber mein vater sollte mich mal vom kindergarten abholen, hat sich dann am eingang mit einer bekannten vom sport verquasselt und ging irgendwann nach hause. dort fiel ihm dann ein, dass er mich ja abholen sollte. :')
    "erst wollte ich als kind immer bäckerin werden. als sie mir dann gesagt haben, das ich da den kuchenteig nicht naschen darf, war der beruf dann doof."

  3. Senior Member Avatar von female
    Registriert seit
    20.12.2005
    Beiträge
    6.340

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Ich war als circa 4-Jährige mit meiner Familie auf einem Markt. Im Gedränge bin ich verloren gegangen. Irgendwie bin ich dann zu einem Stand der Ersten Hilfe (?) gekommen. Ich glaube, andere Marktbesucher haben mich dorthin gebracht. Kurz darauf saß ich im Polizeiauto und wurde zur Polizei gebracht. Da habe ich mit einem sehr netten Polizisten Bilder gemalt und Gummibärchen gegessen. Das war alles ziemlich cool, kann mich auch nicht dran erinnern, dass ich Angst hatte oder so.
    Meine Eltern haben mich dann kurz später abgeholt.


  4. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.417

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Ich bin vor 2 oder 3 Jahren mal am Bahnhof vergessen worden. Ein Freund sollte mich abholen, ist auch brav pünktlich zuhause losgefahren und hat dann unterwegs scheinbar seine Mission vergessen. Er war dann jedenfalls bei Lidl, hat sich dort noch festgequatscht, war im Baumarkt und eine Stunde später fiel ihm was ein... aber kein Thema, es waren an dem Tag nur minus 15 Grad oder so und natürlich war es ein Dorfbahnhof, an dem man sich nicht mal irgendwo unterstellen konnte, alles gar kein Problem

    Und meine Katze ist mir mal verloren gegangen für 6 Monate. Dachte nicht, sie jemals wieder zu sehen, aber eines Nachts stand sie vor der Tür, etwas dünn, aber ansonsten bei bester Gesundheit. Ich hab keine Ahnung, wo sie ein halbes Jahr lang war -.-

  5. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.033

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    vergessen werden, weil der abzuholenden person etwas anderes dazwischen einfällt, scheint gar nicht so selten. je nach situation kann es natürlich ungemütlich sein. ups.

    ich komme drauf, weil ich u.a. etwas gelesen habe, dass kinder bei kiga- oder schulausflügen vergessen werden oder ein kleines kind verloren geht und ob es dann den namen oder adresse sagen kann, in wie weit eine demente person wieder zurück findet, all sowas.

    wer kinder hat, können sie schon den namen sagen oder wüssten sie, wo sie sich hilfe holen können?

    und mit älteren leuten? habt ihr da jemanden mit notruf oder einem notfallplan?

  6. Regular Client Avatar von *sternschnuppe*
    Registriert seit
    15.11.2004
    Beiträge
    4.371

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Ich hab mit meinem Sohn ab ca 3 geübt, dass er sagt wie er heißt und wo er wohnt. (Straße, Stadt).
    Und wie er dann auf Menschen zu geht und um Hilfe bittet, haben wir geübt und besprochen, das er in Geschäften an der Kasse wartet.
    Passiert ist bis dato noch nichts, er ist sehr umsichtig für fast 5.

  7. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.987

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Eine Mitschülerin und ich haben als Teenager mal auf dem Rückweg einer Schulwanderung den Anschluss an die Gruppe verloren und sind eine Weile durch den Wald geirrt. Wir sind dann auf der falschen Seite des Tals rausgekommen und mussten nach Hause Autostoppen und rückblickend finde ich das echt WTF. Wir sind nämlich auch niemandem abgegangen.


    Und mein Freund und ich sind vor einigen Monaten aus dem Auto gestiegen, haben den Sohn aus seinem Sitz geholt, haben das Auto zugesperrt und wollten gerade ins Haus gehen. Da ist uns eingefallen, dass wir ja jetzt ZWEI Kinder haben und das Baby noch im Auto sitzt.
    Hust.

  8. Junior Member Avatar von liorit
    Registriert seit
    15.05.2018
    Beiträge
    521

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    ahaha, cyan, das mit dem baby.
    "erst wollte ich als kind immer bäckerin werden. als sie mir dann gesagt haben, das ich da den kuchenteig nicht naschen darf, war der beruf dann doof."

  9. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.033

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?


  10. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.987

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Das hat man davon, wenn man so ein geduldiges und ruhiges Baby ist. Ihrem Bruder wäre das nicht passiert.


  11. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.613

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Einer Freundin von mir ist das mit einem ihrer Zwillinge passiert. Es fiel ihr erst auf, als sie grad dabei war, die Einkäufe in den Kühlschrank zu räumen

  12. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.165

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Neulich haben doch frischgebackene Eltern ihr Neugeborenes im Taxi vergessen. Der Taxifahrer ist sogar einige Zeit mit dem schlafenden Säugling durch die Gegend gefahren und erst einem neuen Fahrgast ist das Baby auf der Rückbank aufgefallen.

  13. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.987

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Ach Gottchen...


  14. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.033

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    ich glaube, ich wurde nicht vergessen und ging auch nicht verloren.
    wie ich mich verhalten hätte, weiß ich nicht.
    ich denke, ich konnte recht bald meinen namen und die telefonnummer und adresse sagen.
    orientierung hatte eine gute, daher hätte ich mich auch nicht verlaufen.

    in einem ferienlager ging mal ein mädchen verloren bzw. die hatte sich bewusst im wald im farn versteckt um nicht mitgehen zu müssen und ihr fehlen wurde erst spät bemerkt, weil sie zu uns kindern keinen kontakt wollte und den jugendlichen erziehrInnen (ferienjob) natürlich die übumg und der blick für kindergruppen fehlte und irgendwann bei rückkunft ins lager fiel wohl auf, dass dieses mädchen fehlte und irgendwie dann im lager gefunden wurde.


    ohja. mit dem taxi auch schon gehört.

  15. Inaktiver User

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Meine Schwester ist mal im Alter von 2 Jahren mit einem Nachbarskind "verloren" gegangen. Mein Vater sollte aufpassen mit dem anderen Vater, aber sie haben sich so verquatscht und nicht gemerkt, wie die beiden Kinder mit Puppenwagen "spazieren gegangen" sind. Die sind entlang einer Hauptstraße gelaufen seelenruhig. Zum Glück kam ein anderer Nachbar von der Arbeit und hatte die Kinder gesehen. Ist jetzt zwar schon ewig her, wird aber heute noch gern bei Familienfeiern erzählt.

  16. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.385

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Mir ist schon 2x ein Kind verlorengegangen.

    Einmal auf einem Volksfest bei mehreren Hüpfburgen. Kind war ca. 3,5 und auf der Hüpfburg beschäftigt, ich saß daneben und guckte so in der Gegend rum und immer mal wieder auch auf die Hüpfburg, und auf einmal war das Kind nicht mehr da. War rausgeklettert, hatte mich nicht gesehen vor lauter Menschen und war uns dann suchen gegangen. Als ich das gemerkt habe, bin ich natürlich meinerseits panisch suchen gegangen, und irgendwann kam von der Bühne die Lautsprecherdurchsage "Der kleine J. sucht seine Eltern..." Puh.

    Und ein Kind ist bei einem Stadtfest aus dem dm entwischt, als wir gerade an der Kasse waren. Eine Sekunde nicht geguckt, Kind (2) weg. Wir haben panisch alle gesucht, sind zu mehreren in unterschiedliche Richtungen ausgeschwärmt, haben im Laden bescheid gesagt und haben das Kind nicht gefunden. Es wurde dann von einer anderen Familie zurückgebracht, die ein einzelnes Kind rumlaufen gesehen haben und irgendwie aus ihm rausgekriegt haben, wo denn die Eltern sein könnten (das Kind konnte noch nicht gut sprechen zu dem Zeitpunkt). Das war echt haarig.

  17. Junior Member Avatar von liorit
    Registriert seit
    15.05.2018
    Beiträge
    521

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    meine taktik beim verlorengehen/eltern verlieren, war, so laut zu heulen, dass meine eltern mich anhand des geräuschs orten können. ich war aber auch ein furchtbar dämliches kind, muss ich zugeben. einmal wollte meine mutter, dass ich mich an die andere seite vom einkaufswagen stelle - nicht da, wo das band ist, sondern bei der quengelware, sonst hätte sie nicht unseren einkauf aufs band legen können. ich ging also zwischen ihrem körper und dem einkaufswagen durch, stand dann auf der anderen seite, mit dem rücken zu meiner mutter - und hab geheult wie blöde, weil ich plötzlich meine mama nicht mehr gesehen habe und dachte, ich müsste jetzt auf ewig im netto wohnen und arbeiten.
    "erst wollte ich als kind immer bäckerin werden. als sie mir dann gesagt haben, das ich da den kuchenteig nicht naschen darf, war der beruf dann doof."

  18. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.033

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    mich hat neulich ein kleiner junge im dm gefragt, wo der ausgang ist und ich sagte ihm dann recht laut, dass wir besser nach den eltern suchen statt dem ausgang und zum glück hörte die mutter davon und rief ihn zu sich bzw. ich hab ihn dann der stimme nach hin gebracht.

    im zweifelsfall hätte ich ihn durch den laden geführt und nicht ausgelassen und schon gar nicht alleine hinaus gelassen, sondern am eingang mit ihm gewartet.
    ich denke, er hätte seinen namen und etwas über sich gewusst und sagen können, da er mich mit sie und ansprach und sich eigentlich nicht schüchtern zeigte.
    die größe irritierte mich allerdings.

  19. Junior Member Avatar von sneakers
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    481

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Zitat Zitat von liorit Beitrag anzeigen
    und hab geheult wie blöde, weil ich plötzlich meine mama nicht mehr gesehen habe und dachte, ich müsste jetzt auf ewig im netto wohnen und arbeiten.

    So kommt der Netto also zu seinen Mitarbeitern!

  20. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.874

    AW: vergessen (werden) oder verloren gehen ?

    Ich wurde mal zusammen mit einer Mitschülerin im Musikraum in der Schule vergessen bzw. beim Rausgehen nach dem Unterricht vom Lehrer übersehen und eingeschlossen. Blöd war halt, dass der Raum ziemlich schalldicht war ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •