+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 58
  1. Junior Member
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    579

    habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    warum, weshalb? und mögt ihr selbst diese person?

  2. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.254

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Was verstehst du denn darunter?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  3. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Wir haben ein riesiges arschloch in unserer Familie, der sich mit allen verkracht hat, aber der Begriff schwarzes Schaf kam mir bislang nicht in den Sinn.

    Bei einem anderen überlege ich manchmal, ob man ihn so nennen könnte. Aber ich glaube, ich mag die Begrifflichkeit einfach nicht, oder sie passt nicht zu unserer Familie.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  4. Member Avatar von pilzfee
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1.415

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Ja, meine Mutter und zwischenzeitlich ich. Weil sie mich als Kind vernachlässigt und misshandelt hat und die Familie auch davon wusste- aber nicht eingreifen wollte/konnte. Zwischenzeitlich ich, weil ich es nach ihren Maßstäben zu nichts im Leben gebracht habe und nicht einfach wie jeder andere weitermachen/ normal arbeiten gehen konnte. Dass ich mehrere chronische (auch körperliche) Erkrankungen darunter habe zählt nicht.
    Wer lebt stört.

  5. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.353

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Wenn, dann bin ich selbst das schwarze schaf :')
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  6. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.877

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Wenn, dann bin ich selbst das schwarze schaf :')
    Ja, hier auch. Zumindest in dem einen Teil der Familie.

  7. Ureinwohnerin Avatar von crunchy
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    22.823

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Ja, mich!

  8. V.I.P. Avatar von lassie_singers
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    14.197

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Wenn, dann bin ich selbst das schwarze schaf :')
    dito
    I used to think that melancholy was a vegetable.

  9. Member Avatar von pilzfee
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1.415

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    schreibt doch noch dazu weshalb!
    Wer lebt stört.

  10. Junior Member Avatar von sneakers
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    486

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Ich auch.
    Für den einen Teil der Familie, weil ich mit 33 nicht verheiratet bin und keine Kinder habe, für den anderen Teil, weil ich auch keine nennenswerte Karriere hingelegt habe. 🤷🏼*♀️

  11. Junior Member Avatar von liorit
    Registriert seit
    15.05.2018
    Beiträge
    528

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    (bitte nicht zitieren)

    die direkte verwandtschaft wohnt im tiefsten bayern, geht regelmäßig in die kirche, alle sind hetero und haben ab spätestens 30 jahren einen ehepartner und setzen kinder in die welt. die freizeitgestaltung besteht aus schützenverein, freiwilliger feuerwehr, bei den kindern ist es gardetanz (natürlich nuuur die mädchen), fußball (natürlich nuuur die jungs) und/oder tätigkeit als ministrant (das dürfen alle geschlechter wieder machen). trachtenverein nicht unbedingt, aber es wird gerne tracht getragen und die kinder spielen meistens trompete oder akkordeon. weil man direkt an der grenze zu einer vorherrschend evangelischen region wohnt, wird an dem einen feiertag, den die evangelischen nicht haben, in der evangelischen region eingefallen und geshoppt. tratsch ist ganz wichtig und generell, "das haben wir schon immer so gemacht, also wird's auch immer so bleiben."

    meine mutter ist das schwarze schaf, weil sie sich damals als erste (!) im dorf (!) und überhaupt in der gesamten verwandtschaft (!) hat scheiden lassen. außerdem ist sie jetzt mit einem evangelischen mann zusammen, was für meine großeltern früher so war, als würde sie zum islam konvertieren. mittlerweile ist das aber null thema mehr. wir witzeln auch immer, dass mein großvater den jetzigen mann meiner mutter wohl weiterhin heimlich treffen würde, selbst, wenn sie sich mal trennen.

    ich bin das noch schwärzere schaf, weil ich bis jetzt zu keiner familienfeier irgendeinen mann mitgebracht habe. ich hab nach der ausbildung nichts ordentliches gearbeitet, habe mitte 20 mein abitur nachgeholt und bin 300 km von daheim weggezogen um zu studieren. (das ist für die familienverhältnisse so, als würde ich in new york studieren.) bis jetzt hab ich null nennenswertes geld verdient, werde bis mindestens anfang 30 noch mit meinem studium beschäftigt sein, habe bereits jetzt deutlich gemacht dass ich keine kinder möchte..

    und ich denke, so langsam raffen sie auch, dass ich lesbisch bin. ich mache mir ziemlich oft gedanken, wie meine verwandtschaft reagieren wird, wenn ich mal eine frau finde, die ich heiraten will. ich will nämlich nicht die cousine sein, die mit ihrer "guten freundin" zusammenwohnt. außerdem hab ich den sehr spezifischen wunsch nach einer hochzeit mit zwei bräuten weil hach, brautkleider, hach. und dann gleich zwei davon! andererseits weiß ich, dass das gerede bei der erweiterten verwandtschaft grausig sein wird und ich will auf keinen fall, dass am ende über meine mutter das maul zerrissen wird, denn wenn über nicht-heterosexuelle gelästert wird, wird die schuld in 99% der fälle bei den eltern gesucht.
    "erst wollte ich als kind immer bäckerin werden. als sie mir dann gesagt haben, das ich da den kuchenteig nicht naschen darf, war der beruf dann doof."

  12. Member Avatar von vaya con dios
    Registriert seit
    06.06.2001
    Beiträge
    1.602

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    für meine familie (meine eltern und schwester) ist es dann wohl in erster Linie mein cousin. erst hat er die Ausbildung geschmissen, in dem er während der schriftlichen prüfung aufgestanden ist und den raum verlassen hat, dann seinen führerschein verloren, weil er betrunken aufm auto gesurft ist, mit einer frau zusammen ist, die hier in der früher als schlampe verschrien war (dass die seit über 20 Jahren eine glückliche Beziehung führen, zählt an dieser stelle nicht) und zu guter letzt drogenabhängig war.

    2. meine cousine, weil sie viele Beziehungen hatte, sich dann vom kv getrennt hatte, und - da waren sich alle einig - somit sozialhilfe beziehen muss, zwei Kinder von zwei verschiedenen männnern hat.

    dann komm ich, durch die tatsache, dass ich mich vom kv getrennt habe und somit meine kinder zu “sozialfällen mache und die ihr Leben lang da nie wieder rauskommen“.

    na, ich mag beide. die Freundin von meinem cousin jetzt eigentlich nicht so, aber es besteht so gut wie kein kontakt. bei ihm weiß ich, wie seine Kindheit und jugend ausgesehen hat und ich freu mich, dass er da zumindest sein glück gefunden hat.

    wenn über meine cousine hergezogen wurde, kann ich nur mit dem kopf schütteln.

    das verrückte ist, dass hier scheidung ein riesengroßer schandfleck zu sein scheint, meine eltern aber selbst nie eine liebevolle Beziehung geführt haben. so was wie mal eun liebes Wort oder eine zärtliche geste gab es nie. wie oft sie sich beim streit gegenseitig als arschloch beschimpft haben, meine mutter ständig geschwiegen und ne fresse (anders kann ich es grad nicht beschreiben) gezogen hat. mal kam ich nachts nach hause, die küche voller scherben, sie lag heulend im bett und ich habe die scherben aufgefegt. immer dicke luft zu hause. später ist sie noch fremdgegangen... ich versteh nicht, wie man der ansicht sein kann, dass das alles besser ist als sich scheiden zu lassen.
    Geändert von vaya con dios (10.09.2019 um 13:52 Uhr)

  13. Member Avatar von Breizh
    Registriert seit
    13.04.2015
    Beiträge
    1.600

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Meine Familie ist eine Herde voller verschiedenster Schafe und Ziegen und Kühe,
    wir haben alle so unterschiedliche Lebenswege und -weisen, das kann ich gar nicht richtig sagen.
    Echt nicht.

  14. Newbie Avatar von Kokosring
    Registriert seit
    21.11.2018
    Beiträge
    181

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Zitat Zitat von Breizh Beitrag anzeigen
    Meine Familie ist eine Herde voller verschiedenster Schafe und Ziegen und Kühe,
    wir haben alle so unterschiedliche Lebenswege und -weisen, das kann ich gar nicht richtig sagen.
    Echt nicht.



    Zumindest aus der Sicht meiner Großeltern sind alle bis auf einer meiner Onkel und dessen Kinder schwarze Schafe. Besagter Onkel ist Schulleiter gewesen, verheiratet, beide Kinder inzwischen auch verheiratet, haben anständige Berufe, Kinder, nichts skandalöses. Alle anderen sind geschieden, unverheiratet, verheiratet ohne Kinder und eines der Urenkel hat eine dunkle Hautfarbe.
    Also sind eher die "weißen Schafe" die Exoten und untereinander halten wir mehr oder weniger zusammen.

  15. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.229

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    .
    Geändert von poppyred (10.09.2019 um 16:56 Uhr)
    Okay, I can’t remember what it feels like to be astonished.

  16. Urgestein Avatar von starfrucht
    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    8.212

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Meine Cousine, wenn man denn so will, sie hat mit Ach und Krach einen Hauptschulabschluss geschafft, dann mindestens zwei Ausbildungen jeweils kurz vor dem Abschluss geschmissen und hat bis heute keine abgeschlossene Ausbildung (mit Mitte 40), mit Mitte 20 kam sie verheiratet aus einem Urlaub in Ägypten wieder, den Mann hatte sie in diesem Urlaub kennen gelernt. Der hatte überraschenderweise Verwandtschaft in unserer Nähe und kam bereitwillig mit nach Deutschland (ja, ich weiß, mega Klischee, aber in dem Fall war es halt wirklich so, dass er sich für die Aufenthaltsgenehmigung an meine Cousine ran gemacht hat), sie sind geschieden, genau seit dem Tag, dass es für ihn für ein unbeschränktes Aufenthaltsrecht in Deutschland reichte. Sie hat dann eine Beziehung zu einer Frau begonnen, dass sie lesbisch ist, durfte ihre Mutter aber nie wissen. Sie war und ist wegen psychischer Probleme in Behandlung (immer auch mal stationär) und die Frauen, mit denen sie in Beziehungen lebt, sind eigentlich nie gut für sie, sie wird ausgenutzt und belogen und betrogen. Jobtechnisch hat sie sich mal ne zeitlang als Fahrerin von Kleinbussen (Kinder in Förderschulen gebracht) und mittlerweile mit einem Job in einer Spielhalle durchgeschlagen, zwischendurch ist sie arbeitslos und lebt auch regelmäßig von Hartz IV. Als ihre Mutter starb hat sie aus dem Hausverkauf eine gute Summe Geld geerbt, das war aber verhältnismäßig schnell aufgebraucht. Wo sie aktuell genau wohnt und mit wem, weiß ich nicht. Sie hat (von sich aus) keinen Kontakt mehr zu uns, obwohl sie zwischenzeitlich viel bei uns war und auch gerne gesehen. Zu ihrem Bruder besteht wohl sporadischer Kontakt, daher kommen auch die aktuell eher spärlichen Infos.
    Alles in allem, tut sie mir eher Leid, als dass ich sie als schwarzes Schaf ansehe. Ich würde ihr wünschen, dass sie einen Job findet, der ihr Spaß macht und den sie, ohne formelle Ausbildung, bis zur Rente machen kann, dass sie eine Beziehung führt, die ihr gut tut (mir egal, ob mit einem Mann, einer Frau oder wem auch immer) und sie sich psychisch stabilisieren kann.
    Diese Lava-Lampen machen doch überhaupt keinen Sinn, wenn man keine Drogen nimmt.

  17. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.436

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Lange Zeit war es meine Cousine. Sie ist sehr behütet und sehr wohlhabend aufgewachsen, war immer brav und folgsam und hat sich dann nach dem Abitur in den Kopf gesetzt, Tanz zu studieren und/oder sich an einer Musicalschule zu bewerben. Daraufhin hat die engste Familie ihr klar gemacht, dass ihre Zukunft selbstverständlich in einem Medizinstudium zu sehen sei bzw, als großes Entgegenkommen, in einer Banklehre, sollte sie nicht studieren wollen. Daraufhin hat sie ihre Koffer gepackt, ihren damaligen Freund geschnappt und ist mit ihm zum Tanzen nach Südamerika ausgewandert. Seitdem sprechen WIR nicht mehr über sie - ich habe leider auch den Kontakt zu ihr verloren, feiere sie aber immer noch hart für ihre Entscheidung und hoffe, dass sie glücklich geworden ist!

    Und inzwischen bin ich es vielleicht, da ich den Kontakt zur Familie schon vor Jahren komplett abgebrochen habe.

  18. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.055

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    In meiner (Groß)Familie müsste man schon entweder Nazi oder in der FDP sein, um schwarzes Schaf zu werden. Hat noch keiner geschafft.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  19. Member Avatar von Fr.Scheibe
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.994

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    liorit und vaya con dios :-/
    Das liest sich beides sehr belastend.
    Geändert von Fr.Scheibe (10.09.2019 um 16:04 Uhr)

  20. Enthusiast Avatar von mais
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    939

    AW: habt ihr in eurer familie sogenannte schwarze schafe?

    Für mich ist es ein Onkel, das sieht aber nicht die ganze Familie so. Ich rede nicht mit ihm bzw. meide ihn, weil er keinen Unterhalt für seine Tochter zahlt. Idiot.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •