+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 55 von 55
  1. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.260

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Das ist seltsam, wie da die Wahrnehmungen auseinander gehen ich fand den Vater sehr sympathisch und nahm ihn als reflektiert, wenn auch zynisch werdend wahr.
    Ja.
    Ich habe noch ein anderes Interview mit ihm gelesen, und da sagte er dass er sich nach den gescheiterten Verhandlungen mit den Schleppern aufhängen wollte. Ich habe sehr viel Mitgefühl für ihn.

    Als Eltern machen sich die allermeisten Menschen konstant Gedanken um ihre Kinder, und die meisten haben das Glück dass es „nur“ um eine nervige Phase oder schwierige Pubertät oder schlechte Noten etc geht. Wie dieser Mann mit seiner Situation gelebt hat und nie aufgegeben hat sagt schon einiges aus über ihn als Vater und Mensch. Er hat getan was er konnte. Und ja, zynisch war er, aber wer wäre das nicht gewesen.

    Ich glaube Ich wäre insgeheim sehr sehr wütend auf mein Kind.

  2. V.I.P. Avatar von freitag
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.669

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Ich fand den auch sympathisch. Und offensichtlich erlebt er eine absolute Ausnahmesituation (und das viele Jahre lang), da finde ich muss man auch nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.

    Ich glaube übrigens, dass die unglaubliche Naivität und Unbedarftheit der jungen Frau auch ein Schutzschild gegen all das Schreckliche, das um sie herum geschah, dient. Also nicht, dass der Krieg und Terror sie mehr abgebrüht hat werden lassen. Sondern im Gegensatz dass diese Kindlichkeit sie davon abgeschirmt hat, und sie die deswegen nicht hat ablegen können.
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  3. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.260

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Zitat Zitat von freitag Beitrag anzeigen
    Ich glaube übrigens, dass die unglaubliche Naivität und Unbedarftheit der jungen Frau auch ein Schutzschild gegen all das Schreckliche, das um sie herum geschah, dient. Also nicht, dass der Krieg und Terror sie mehr abgebrüht hat werden lassen. Sondern im Gegensatz dass diese Kindlichkeit sie davon abgeschirmt hat, und sie die deswegen nicht hat ablegen können.
    Stimmt auch wieder... ich hatte auch den Eindruck dass sie überhaupt nicht verstanden hat was da abging. Mit was für Menschen sie sich assoziiert hat. Und sich auch nicht ihrer Schuld bewusst ist. Direkt von IS abgewendet scheint sie sich ja auch nicht zu haben. Sie wollte nicht mehr da sein, ja. Aber wie es schien nicht aus ideologischen Gründen, sondern weil es in ihrem unmittelbaren Umfeld schwierig und unbequem wurde.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  4. V.I.P. Avatar von freitag
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.669

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Ja, so wie sie auch die Ehe mit den anderen Ehefrauen (zumindest so wie es Ausschnitts weise rüberkam) eher spannend fand, und dann aber irgendwann nervig, und sehr schwierig zu navigieren.
    Da wurde auch wieder klar, wie wenig ihr die Tragweite ihres Handelns klar war.
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  5. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.166

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Ich muss ehrlich gestehen, dass mein erster Gedanke auch war, was wohl in der Kindheit verkehrt gelaufen ist, dass sich ein Teenager einer terroristischen Vereinigung anschließt.
    Ansonsten fand ich den Vater auch sympathisch. Trotz all den Witzen habe ich ihm angemerkt, wie kaputt ihn diese Sache gemacht hat. Er hat sich ja immer wieder zusammengerissen. Manchen hilft dann in solchen, eigentlich todernsten Situationen, nur der Galgenhumor. Er hat ja auch gesagt, dass er an Selbstmord gedacht hatte. Alles im allen weiss man aber zu wenig über die Familie und dem Leben vor dem IS. Daher will ich mir da auch nicht anmaßen zu urteilen.
    Weiß man eigentlich, wie sie nach Syrien gekommen ist und ob sie ihren Freund schon vorher übers Internet kannte?

  6. Enthusiast Avatar von Tiguan
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    832

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Hat sie eigentlich Geschwister? Was ist mit der Mutter? Das war mir gar nicht klar.

    Mir tut der Vater auch leid. Das muss doch die Hölle sein, wenn dein Kind im Krieg lebt und du teilweise ja nicht mal weißt, ob es noch lebt. Alle Eltern machen Fehler, aber ihm die Schuld zu geben, finde ich schwachsinnig. Er bemüht sich ja, ist in einer Selbsthilfegruppe, sucht den Austausch, spricht mit Experten... Ich glaube irgendwann ist man auch nur noch froh, dass das Kind lebt. Dass Eltern aber nicht wissen, zu wem ihr Kind Kontakt hat, finde ich schlimm. In unserer Pubertät ohne Internet wäre das alles so vermutlich nicht passiert. Aber wie soll ein Vater herausfinden, mit wem das Kind auf FB chattet ?

  7. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.634

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Zitat Zitat von freitag Beitrag anzeigen
    Ja, so wie sie auch die Ehe mit den anderen Ehefrauen (zumindest so wie es Ausschnitts weise rüberkam) eher spannend fand, und dann aber irgendwann nervig, und sehr schwierig zu navigieren.
    Da wurde auch wieder klar, wie wenig ihr die Tragweite ihres Handelns klar war.
    Sie hat ja auch vergleichsweise Glück gehabt, sie ist ja in nen bequemen Haushalt gekommen, mit jungen Europäern, wo sie es zwar zum Beispiel "Zickenkrieg" gab, aber sie ist ja offensichtlich nicht erst mal gegen ihren Willen zwangsverheiratet worden mit einem alten Mann, den sie nicht versteht, sie hat Helene-Fischer-Parties gefeiert, während ihr heldenhafter Mann die Ungläubigen bekämpft hat und die ganze Zeit Kontakt zu ihrer Familie und vielleicht auch zu anderen Freunden. Das hilft sicherlich auch dabei, sich die Realität nicht so bewusst zu machen.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  8. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.787

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Gesichert zurückholen meinte ich übrigens auch mit eventuellen Knastaufenthalt. .
    wobei natürlich das problem ist, dass du die leute nur vor gericht stellen kannst. es kann durchaus passieren, dass leute aus mangel an beweisen nicht verurteilt werden können und dann frei kommen.
    .the world has turned and left me here.

  9. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.260

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Das Mädchen ist so naiv und kindlich dass ich tatsächlich glaube dass sie nicht nach „erwachsenen“ Kriterien verurteilt werden kann. Ja, sie ist 19. Aber verhält sich /wirkt eher wie 13.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  10. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.006

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Das Mädchen ist so naiv und kindlich dass ich tatsächlich glaube dass sie nicht nach „erwachsenen“ Kriterien verurteilt werden kann. Ja, sie ist 19. Aber verhält sich /wirkt eher wie 13.
    Das meiste vorwerfbare wird sowieso vor dem 18 Lj passiert sein. Sie ist ja schon länger im Lager und den IS unterstützt haben wird sie auf der Flucht wohl auch nicht mehr großartig. Mal abgesehen davon würde es mich bei ihr auch sehr wundern, dass bei ihr die geistige Reife einer Erwachsenen festgestellt würde.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  11. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.166

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Ich hatte auch das Gefühl, als sei sie in ihrer geistigen Entwicklung bei 15 stehen geblieben. Was irgendwie trotzdem verwunderlich ist, immerhin hat sie 4 Jahre im heftigsten Bürgerkrieg gelebt, 2 Kinder ohne Hilfe und medizinische Versorgung zur Welt gebracht und bis jetzt "groß bekommen" (fragt sich nur wie) und überhaupt muss sie doch so viel (schlimmes) gesehen und erlebt haben.

    Und bei einer Verhandlung und Verurteilung käme in jedem Fall das Jugendstrafrecht zur Anwendung, allein schon, weil sie U18 die meiste Zeit war. Und weil sie geistig nicht die Reife eines Erwachsenen hat.

  12. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.260

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Wenn es noch jemanden interessiert: es gibt auch einen Podcast dazu, der ausführlicher ist als die Doku

    https://www.ndr.de/info/podcast4584.html

  13. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.245

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Danke für den Tipp
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  14. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.106

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Danke, hab gerade schon mit folge 1 angefangen.

  15. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.260

    AW: Doku über einen Vater dessen Tochter zum IS ging

    Ich fand den Podcast interessanter als die Doku. Ich hab ihn gestern beim Stricken in einem Rutsch durchgehört
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •