+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. Foreninventar Avatar von ana.
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    45.174

    Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Aus büchern oder serien?

    Ich lese seit ein paar tagen den neusten teil von einer mittlerweile ziemlich langen reihe, und direkt zu beginn ist der hauptfigur was passiert wo ich tatsächlich dachte „ohje, x ohne y, wie soll das nur weitergehen? Der schafft es nicht ohne y. Kann höchstens noch ein band kommen und dann muss der sterben in folge eines gebrochenen Herzens“



    Na..?!
    Sagt gern auch um wen

  2. Addict Avatar von Graf_Zahl
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    2.496

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Ich habe mit Denny Crane immer sehr mitgelitten. (Boston Legal)
    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  3. Junior Member Avatar von liorit
    Registriert seit
    15.05.2018
    Beiträge
    521

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    ich weine ständig wegen fiktiven charakteren (aus anime und videospielen). bei serien mit echten menschen eher weniger bzw. meist nur im kino. als ich mit einer freundin rocketman geguckt habe, haben die leute neben mir mir sogar taschentücher angeboten, weil ich gar nicht mehr aufhören konnte zu weinen.
    "erst wollte ich als kind immer bäckerin werden. als sie mir dann gesagt haben, das ich da den kuchenteig nicht naschen darf, war der beruf dann doof."

  4. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.628

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Als ich "Das Lied von Eis und Feuer" (Vorlage zu Game of Thrones) gelesen habe, hatte ich schon Sorge, ja. Nicht mal, weil da so viele sterben, sondern weil die Reihe in dem Ruf steht, dass da so viele sterben! Und immer die Charaktere, die man mag! Kannste nix gegen machen! - Tatsächlich sterben aber gar nicht so furchtbar viele. Im ersten Buch sind es ein paar bis dahin relevante Leute, und in der Mitte der Reihe gibt es ein paar Massenaktionen. Aber es ist nicht so, dass jedes Mal, wenn ich einen Charakter mag, der automatisch direkt stirbt. Ganz umsonst Sorgen gemacht.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  5. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.520

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Ich leide und sorge mich immer mit. Geht das überhaupt anders? Wenn mich das Schicksal der Protagonisten nicht interessiert, interessiert mich auch die Geschichte nicht mehr.

  6. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.628

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich leide und sorge mich immer mit. Geht das überhaupt anders? Wenn mich das Schicksal der Protagonisten nicht interessiert, interessiert mich auch die Geschichte nicht mehr.
    Naja... Bei "Harry Potter und xyz", Band n-x von n, weiß man ja, dass der Titelcharakter nicht stirbt. Und je nach Aufmachung, Genre, anvisierter Altersgruppe rechne ich nicht mit beliebig schlimmen Katastrophen. Mitfiebern kann ich auch bei Kinderbüchern, Liebesgeschichten etc., aber ich mache mir keine Sorgen im Sinne von, wer kommt hier noch lebend raus.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  7. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.033

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    meine letzten bücher sind eine weile her, aber ich habe da immer mit den personen mitgelebt, irgendwie kam ich mir oft vor wie teil der familie in langen romanen, in denen es viel um familie und vergangenheit und geheimnisse ging.
    ich bin war dann auch jedesmal traurig, wenn das buch zuende war und musste erst mit einem neuen buch wieder in eine ganz neue familie hinein kommen und suchte dann in den neuen protagonisten die vertrauten personen oder war irritiert, wenn eine gute plötzlich den namen des bösen trug.

    mitleiden, fiebern, freuen meist sehr und am ende das traurige gefühl, nun raus zu sein und nie zu erfahren, wie es mit den personen weiterging.
    Geändert von clubby (14.09.2019 um 14:51 Uhr)

  8. V.I.P. Avatar von Vancouver-Girl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    13.724

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich leide und sorge mich immer mit. Geht das überhaupt anders? Wenn mich das Schicksal der Protagonisten nicht interessiert, interessiert mich auch die Geschichte nicht mehr.
    Genau so. Ich leide, fühle und freue mich auch immer mit.
    Da schmunzelte der Zauberer
    Kori, Kora, Korinthe
    Und schwamm durchs ganze Tintenfass
    Und trank ein bisschen Tinte.

  9. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.874

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich leide und sorge mich immer mit. Geht das überhaupt anders? Wenn mich das Schicksal der Protagonisten nicht interessiert, interessiert mich auch die Geschichte nicht mehr.
    Danke, ich dachte schon, ich wäre die einzige, die die Frage nicht richtig versteht. Genau dazu werden fiktive Charaktere doch erschaffen, also zur Identifikation und zum Mitfiebern.

  10. Junior Member Avatar von liorit
    Registriert seit
    15.05.2018
    Beiträge
    521

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Zitat Zitat von juno_ Beitrag anzeigen
    Danke, ich dachte schon, ich wäre die einzige, die die Frage nicht richtig versteht. Genau dazu werden fiktive Charaktere doch erschaffen, also zur Identifikation und zum Mitfiebern.
    ich weiß nicht, wie ich das genau beschreiben soll, aber mein bekannter "fiebert" zum beispiel gar nicht mit. dem ist das egal, ob charakter x oder y irgendwas passiert. er guckt, weil er die story interessant findet und wissen will, wie's weitergeht. klar, ihm müssen die charaktere irgendwo sympathisch sein, aber es ist nicht so, dass er es total furchtbar oder mitreißend findet, wenn was schlimmes passiert. mich frustriert bei jessica jones beispielsweise immer, wie oft sie falsche entscheidungen trifft und sich selbst sabotiert - mein kumpel frisst weiter seine m&ms und zuckt mit den schultern, weil, "die serie muss ja irgendwie am leben erhalten werden."
    "erst wollte ich als kind immer bäckerin werden. als sie mir dann gesagt haben, das ich da den kuchenteig nicht naschen darf, war der beruf dann doof."

  11. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.421

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Zitat Zitat von liorit Beitrag anzeigen
    ich weiß nicht, wie ich das genau beschreiben soll, aber mein bekannter "fiebert" zum beispiel gar nicht mit. dem ist das egal, ob charakter x oder y irgendwas passiert. er guckt, weil er die story interessant findet und wissen will, wie's weitergeht. klar, ihm müssen die charaktere irgendwo sympathisch sein, aber es ist nicht so, dass er es total furchtbar oder mitreißend findet, wenn was schlimmes passiert. mich frustriert bei jessica jones beispielsweise immer, wie oft sie falsche entscheidungen trifft und sich selbst sabotiert - mein kumpel frisst weiter seine m&ms und zuckt mit den schultern, weil, "die serie muss ja irgendwie am leben erhalten werden."
    Ja! Mich macht es wahnsinnig, wenn die Charaktere einfach nicht auf die Idee kommen, mal XY zu machen, was ihr Problem lösen würde. Mein bester Freund pflegt zu meinen Anfällen dann zu sagen: "Bei dir würde jede Serie genau 3 Folgen haben, ist dir klar, oder?"...

    Ansonsten das, was Sora sagt. Und auch wenn mir beim Lesen von Harry Potter beispielsweise natürlich relativ klar war, dass er überleben wird, so war ich mir da bei anderen Hauptcharakteren schon nicht mehr so sicher und wenn Harry in einer misslichen Lage war, sorgte ich mich dann sehr, wie er da wohl nun rauskommen wird, auch wenn klar war, dass es gelingt.

  12. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.529

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Und auch wenn mir beim Lesen von Harry Potter beispielsweise natürlich relativ klar war, dass er überleben wird, so war ich mir da bei anderen Hauptcharakteren schon nicht mehr so sicher und wenn Harry in einer misslichen Lage war, sorgte ich mich dann sehr, wie er da wohl nun rauskommen wird, auch wenn klar war, dass es gelingt.
    Wenn Harry in einer misslichen Lage war, hatte ich ab etwa Band 5 tatsächlich eher Angst, wer wohl als Nächstes FÜR IHN draufgehen wird, weil klar war, dass ER niemals sterben wird. Nach der Schlacht um Hogwarts war ich echt richtig fertig. (Ihn mochte ich von allen Charakteren wirklich am wenigsten und ich finde es blöd, wie viele Leute letzten Endes für diesen egozentrischen Idioten gestorben sind, aber das ist nun sehr OT und auch keine besonders populäre Meinung, bitte nicht rumhacken )

    Ansonsten klar, ich fiebere mit, vor allem, wenn ich mich mit den Charakteren identifizieren kann. Ist aber nicht immer so, dann ist es mir auch "egaler", was aus denen wird, was aber nicht heißt, dass ich es nicht trotzdem gut und spannend finde. Und es gab auch schon Bücher, die ich mich nicht traute, weiterzulesen, aus Angst, dass da jetzt was Blödes mit der Hauptfigur passiert.
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  13. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.769

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Meine Rollenspielchars auf jeden Fall. In Büchern nicht so, aber in Serien sehr.

  14. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.352

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Zitat Zitat von archenstone Beitrag anzeigen
    Naja... Bei "Harry Potter und xyz", Band n-x von n, weiß man ja, dass der Titelcharakter nicht stirbt. Und je nach Aufmachung, Genre, anvisierter Altersgruppe rechne ich nicht mit beliebig schlimmen Katastrophen. Mitfiebern kann ich auch bei Kinderbüchern, Liebesgeschichten etc., aber ich mache mir keine Sorgen im Sinne von, wer kommt hier noch lebend raus.
    Ich glaube genau SEIT Harry Potter fiebere ich überhaupt nicht mehr mit bei sowas

    ich hab nämlich bei Harry Potter tatsächlich die ganze Zeit darauf gewartet, dass Harry am Ende stirbt (ich glaube, ich mag aber auch einfach so Märtyrertum-Kram) und war wirklich aufrichtig enttäuscht, dass dem nicht so war.

    Ansonsten stört mich nur, wenn Schreiber bestimmte Charaktere quasi zum Standard-Opfer machen und diesen wenigen Figuren aus einem größeren Cast immer wieder schlimme Dinge passieren.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  15. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.529

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Also wie bei Harry Potter (Und ich hab auch echt geHOFFT, dass er stirbt, das wäre für mich sehr viel sinniger und "runder" gewesen, stattdessen gabs noch dieses furchtbare "20 Jahre später" - Kapitel. Aber wirklich dran geGLAUBT hab ich irgendwie auch nicht, als er nicht gestorben ist, war ich so "Meh. Echt jetzt. Wusst ichs doch." Frustrierende Sache.)
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  16. Get a life! Avatar von Sorglos
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    64.548

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Früher war das weniger, aber seit ein paar Jahren heule ich bei vielen Filmen Rotz und Wasser (bei Büchern nie). Aber sorgen würde ich mich um fiktive Charaktere nicht.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!

  17. Member Avatar von Katzenschmuser
    Registriert seit
    10.09.2012
    Beiträge
    1.330

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Zitat Zitat von Hippiekind Beitrag anzeigen
    Also wie bei Harry Potter (Und ich hab auch echt geHOFFT, dass er stirbt, das wäre für mich sehr viel sinniger und "runder" gewesen, stattdessen gabs noch dieses furchtbare "20 Jahre später" - Kapitel. Aber wirklich dran geGLAUBT hab ich irgendwie auch nicht, als er nicht gestorben ist, war ich so "Meh. Echt jetzt. Wusst ichs doch." Frustrierende Sache.)
    Haha ja

    Ich hab den letzten Band damals gleichzeitig mit meinem besten Kumpel gelesen, war aber als erste fertig und habe ihn vor dem blöden Epilog gewarnt. Was macht er? Lässt mich in seinem Buch die entsprechenden Seiten aufblättern, kramt seine Schneidemaschine raus und trennt fein säuberlich den Epilog ab. Ich hab ihn echt gefeiert 😂👍
    I've been alone with you inside my mind
    And in my dreams I've kissed your lips a thousand times
    I sometimes see you pass outside my door
    Hello, is it me you're looking for?

  18. Enthusiast Avatar von Slimma
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    979

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Schon immer!

  19. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.769

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Jetzt würde ich tatsächlich doch noch gespoilert mit HP. Ich muss das doch noch lesen! ^^

  20. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.628

    AW: Sorgt ihr euch um fiktive Charaktere?

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Jetzt würde ich tatsächlich doch noch gespoilert mit HP. Ich muss das doch noch lesen! ^^
    Aber der Plot der einzelnen Bände ist ja trotzdem noch überraschend!
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •