+ Antworten
Seite 5 von 38 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 753
  1. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.327

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Wenn ihr echt sozial sein wollt, dann lasst den 16-Jährigen erstmal seinen Schulabschluss machen und kündigt für die Zeit danach.

  2. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.023

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Wenn ihr echt sozial sein wollt, dann lasst den 16-Jährigen erstmal seinen Schulabschluss machen und kündigt für die Zeit danach.
    Und dafür mit Baby/Kleinkind dann 2x umziehen?
    Das finde ich jetzt schon viel verlangt.


  3. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.547

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Plus vermutlich deutlich mehr Miete zahlen, als man von denen einnimmt.

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.276

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Wenn ihr echt sozial sein wollt, dann lasst den 16-Jährigen erstmal seinen Schulabschluss machen und kündigt für die Zeit danach.
    Und warum sollten sie das machen? Um dann selbst Heckmeck ohne Ende zu haben?
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  5. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.327

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Und dafür mit Baby/Kleinkind dann 2x umziehen?
    Das finde ich jetzt schon viel verlangt.
    Wieso zweimal umziehen? Die beiden haben doch noch gar keine Jobs in München und "müssen" doch deshalb gar nicht zu einem bestimmten Termin umziehen.

  6. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    54.419

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Und dafür mit Baby/Kleinkind dann 2x umziehen?
    Das finde ich jetzt schon viel verlangt.
    vor allem weiß man doch gar nicht, wie lange das noch dauert?
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  7. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.327

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Und warum sollten sie das machen? Um dann selbst Heckmeck ohne Ende zu haben?
    Wie gesagt. Die beiden haben kein festes Datum, zu dem sie nach München müssen.

    Und hier war ja auch die Eingangsfrage, wie man es sozialverträgilch machen könnte.

    Und sozialverträglich wäre eben, den Leuten und dem Jugendlichen neben ( Fach)-Abi-Stress nicht noch eine Wohnungssuche und einen Umzug aufs Auge zu drücken. Und ich könnte mir vorstellen, dass das ein Gericht ähnlich sieht.

    Aber man kann natürlich auch sagen, dass es einem zuviel der Rücksichtnahme ist und gucken, was passiert.

  8. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.282

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Den Vorschlag mit dem Schulabschluss finde ich ehrlich gesagt absurd. Dann soll der Kleine auch noch die Grundschule beenden?

    Vor allem finde ich es nicht hilfreich und nicht nett, der Threaderstellerin, die sich Gedanken macht, die sich vermutlich nicht viele Vermietende machen würden, mit "echt sozial" zu kommen.

  9. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.327

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    vor allem weiß man doch gar nicht, wie lange das noch dauert?
    Stimmt. Aber in der Regel machen die Leute im Moment ja nach 12 Jahren ihren Schulabschluss.

    Wenn sich jetzt Nouvelles Freund einen Job sucht und das meinetwegen 6 Monate dauert bis Vertragsunterzeichnnung und sie dann die 9- monatige Kündigungsfrist ausspricht, stünde der Junge halt kurz vor und eben mitten im Abschlussstress.

    Also ich als Mieterin würde das als Grund für einen Härtefall anführen.

  10. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.327

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Den Vorschlag mit dem Schulabschluss finde ich ehrlich gesagt absurd. .
    Was heißt hier absurd. Der gefährdete Schulabschluss wurde von Gerichten so anerkannt.

  11. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.023

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Wieso zweimal umziehen? Die beiden haben doch noch gar keine Jobs in München und "müssen" doch deshalb gar nicht zu einem bestimmten Termin umziehen.
    Ich kann den Wunsch, mit einem Baby in die Heimat - und damit wahrscheinlich in die Nähe der Familie - zurückzuziehen sehr gut nachvollziehen. Da würde ich dann auch nicht noch warten, bis das Kind 3 Jahre alt ist.


  12. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.282

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Was heißt hier absurd. Der gefährdete Schulabschluss wurde von Gerichten so anerkannt.
    Die Threaderstellerin wollte aber keine rechtliche Beratung? Vielleicht kommt es gar nicht zum Rechtsstreit (und dann müsste auch erst einmal so entschieden werden, so ganz unbedeutende Argumente hat die TE ja nun auch nicht). Ich würde auf gar keinen Fall im vorauseilenden Gehorsam so handeln.

    Und wie gesagt, "echt sozial" finde ich hier nicht angebracht.

  13. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.327

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen

    Vor allem finde ich es nicht hilfreich und nicht nett, der Threaderstellerin, die sich Gedanken macht, die sich vermutlich nicht viele Vermietende machen würden, mit "echt sozial" zu kommen.
    Sie hat doch hier nach Meinungen gefragt. Ihr findet meine extrem, aber jetzt mal ne kurze Zeitreise. Stellt euch bym in 15 Jahren vor und eine Userin erzählt, dass die ganze Familie wegen dem Abistress des Ältesten in den Seilen hängt und jetzt sollen sie auch noch ne neue Wohnung finden....

    Vielleicht bin ich da gerade auch sehr empfindlich, weil ich diese Altersklasse in meiner Verwandschaft hautnah gerade mitbekomme und sehe, welche Belastungen damit einher können ( natürlich nicht müssen).

  14. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.547

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Wir wissen jetzt aber auch nichts näheres über Nouvelle vagues Motivation, zurück in die Heimat zu wollen, oder? Vielleicht gibt es da ja durchaus auch Faktoren, die machen, dass es nicht egal ist, ob sie nun in einem Jahr umzieht oder in vier.

  15. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.769

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Also man kann halt auch echt mal die Kirche im Dorf lassen...
    Nouvelle möchte als Besitzerin ihrer Wohnung in selbiger wohnen und macht sich Gedanken, wie sie das möglichst frühzeitig und sozialverträglich den derzeitigen Mietern mitteilt, das ist doch erstens total legitim und zweitens einfach nett?

    Und natürlich muss man als Mieter einer Wohnung damit rechnen, dass mit der Wohnung etwas passiert, was man nicht unbedingt will? Renovierungen plus Mieterhöhung oder Eigenbedarfskündigung oder oder oder?
    Natürlich ist das manchmal echt kacke, aber dafür hat man als Mieter relativ wenige Verpflichtungen, ist ziemlich gut abgesichert und muss sich nicht um die Abzahlung eines Kredites in sechstelliger Höhe sorgen...

    Natürlich kann man jetzt rumspekulieren ob der Sohn in zwei Jahren Abitur macht oder vielleicht dieses Jahr schon die Mittlere Reife und gerade seine ersten Tage als Sparkassen-Azubi hinter sich bringt oder ob die Familie schon mal anfangen sollte Pappkartons zu sammeln für ihre drohende Obdachlosigkeit, aber das bringt doch nix?

    Das einzige, was die TE jetzt machen kann ist sich mit einem Anwalt über ein rechtlich sichereres Vorgehen zu unterhalten und parallel in Erfahrung bringen, ob zufällig andere Mieter der Wohnungen eh einen Umzug planen...
    Mornings are for coffee and contemplation.

  16. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.023

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Jewa
    Versteh ich nicht. Wenn der Sohn 16 ist und Nouvelle vague in circa einem Jahr einziehen will, wird wohl niemand in Abi-Stress geraten.

  17. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.267

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    welche Belastungen
    na und was ist mit der belastung, mit kleinkind weit weg von der familie zu sein?
    irgendwas ist ja auch immer bei jedem, v.a. in ner vierköpfigen familie hat sicher immer irgendwer stress.

  18. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.327

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Wir wissen jetzt aber auch nichts näheres über Nouvelle vagues Motivation, zurück in die Heimat zu wollen, oder? Vielleicht gibt es da ja durchaus auch Faktoren, die machen, dass es nicht egal ist, ob sie nun in einem Jahr umzieht oder in vier.
    Das stimmt.

    Ich kann es auch total verstehen, dass sie mit Baby in der Nähe ihrer Famiie sein möchte. Es kann nur sein, dass der Zeitpunkt der Kündigung denkbar schlecht ist, auch wenn er in 15 Monaten sein sollte. Und es könnte auch sein, dass schon 5, 6 Monate mehr die Lage sehr entspannen würde. Klar, wenn der Jugendliche erst mit 19, 20 seinen Abschluss machen sollte, fände ich das Abwarten auch etwas zuviel verlangt.

  19. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.276

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Sie hat doch hier nach Meinungen gefragt. Ihr findet meine extrem, aber jetzt mal ne kurze Zeitreise. Stellt euch bym in 15 Jahren vor und eine Userin erzählt, dass die ganze Familie wegen dem Abistress des Ältesten in den Seilen hängt und jetzt sollen sie auch noch ne neue Wohnung finden....

    Vielleicht bin ich da gerade auch sehr empfindlich, weil ich diese Altersklasse in meiner Verwandschaft hautnah gerade mitbekomme und sehe, welche Belastungen damit einher können ( natürlich nicht müssen).
    Und dann ist das ein Grund, vom Vermieter zu erwarten, dass die ihre Kündigung aufschieben? Die haben eventuell auch ihre Gründe. Tragen ein größeres finanzielles Risiko als der Mieter. Sind oft selbst nicht reich.
    Ich meine das wirklich nicht in dem Sinne dass der Vermieter was „besseres“ sei weil er oder sie sich Eigentum leisten können. Und klar ist es schade wenn Leute gerne was Eigenes hätten und es aus welchen Gründen auch immer nicht können. Aber jenseits von „wäre wenn“ ist es nun mal wie es ist- wenn der Eigentümer rein will, kann er Eigenbedarf anmelden. Das muss einem als Mieter doch auch klar sein? Ich habe auch schon zur Miete gewohnt, und hatte nie den mindset ,dass es die Wohnung für ewig sein wird.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  20. Member Avatar von EstellaLacht
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    1.710

    AW: Eigenbedarfskündigung und das Gewissen

    zumindest in österreich wird es als dringender grund vor gericht angesehen, wenn man eine familie gründen möchte und deswegen ins wohneigentum siedeln möchte...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •