+ Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 273
  1. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.488

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Gerade noch mal geschaut, wenn ich das in die App eingebe und auf weiter klicke, steht erstmal nur „Alternative Sitzplätze“ und man muss aktiv draufklicken um zu sehen, was das bedeutet, wenn ich nur weiter klicke, sehe ich das eben nicht.

    Ich hoffe du meinst nicht mich mit wie ignorant Leute sind, phaeno.

  2. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.842

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Ja, man muss die Sitzplätze gezielt auswählen, das ist richtig. Aber darum ging es hier ja bereits. Und wenn man sich damit nicht auseinandersetzt und unwissend im Ruhebereich mit Kindern sitzt, finde ich das schon ziemlich ignorant.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  3. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.488

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Und ich finde es ziemlich ignorant, wenn man nicht erkennt, dass das Buchen von Zugtickets keine Sache ist, denen man wahnsinnig viele Gedanken und Zeit opfert, wenn man eh von beidem kaum was über hat im normalen Alltag und nur mal eben schnell auch noch diese Aufgabe erledigen muss. Und dass das halt mal krass bescheuert ist von der Bahn, weil ich meine Kinder ja angeben muss bei der Buchung.
    Und ja natürlich schaue ich inzwischen auch drauf und trotzdem ist es mir neulich aus Versehen wieder passiert. Bin auch nur ein Mensch. Und ganz sicher kein fürchterlich ignoranter.

  4. Inaktiver User

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    man bemerkt den unterschied zwischen den ignoraten personen und denjenigen, die versehentlich im ruheabteil gelandet sind imho sehr deutlich. ich habe deinen fall im großraumabteil auch schon erlebt und das überhaupt nicht als störend empfunden. aber wenn die eltern und nicht die kinder in einem 6er ruheabteil ein lautstarkes, nervtötendes gespräch führen, dann finde ich das ignorant und wenn man dann darauf verweist, dass es sich um ein ruheabteil handelt und die alte kontert, dass man mit kindern jedes abteil buchen könne, obwohl sie selbst unter logorrhoe leidet, dann ist das einfach nur typisch deutsch - ignorant und dummdreist.

  5. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.842

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Also ich finde einfach nicht, dass man wahnsinnig viele Gedanken und Zeit opfert, wenn man Sitze auswählt. Das dauert vielleicht 30sek, wenn man noch ein bisschen sucht auch von mir aus 1min, aber mehr nun wirklich nicht.

    Ich habe auch keine Zeit und muss daher meine Bahnfahrten nutzen, um zu arbeiten. Deswegen gebe ich Geld für schnelle Zugverbindungen, Platzreservierungen im Ruhebereich etc. aus.

    Mir ist schon klar, dass Fehler passieren können und dann erwarte ich halt, dass man versucht, die Kinder entsprechend ruhig zu stellen bzw. sich selbst ruhig verhält. Bzw. das entsprechend kommuniziert und versucht, den Fehler beim nächsten Mal nicht wieder zu machen.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  6. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.488

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Ja dann lies doch noch mal meinen ersten Beitrag. Selbstverständlich halte ich meine kinder im Rahmen der Möglichkeiten ruhig. Würde bzw tue ich auch in einem Nicht-Ruheabteil. Und natürlich buche ich mich da absichtlich ganz sicher nicht rein. DAS wäre für mich ignorant.
    Btw habe ich noch nie völlige Ruhe in den Großraum-Ruhebereichen erlebt. Da sind redende Menschen, piepende Telefone und ja, manchmal eben auch Kinder doch an der Tagesordnung?

    Und bitte, urteile nicht darüber, was für andere Menschen ein zumutbarer oder erwartbarer erhöhter Aufwand ist. Das ist auch - mit Verlaub - ignorant.

  7. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.383

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Mir ist der Fehler von Ion auch schon öfter passiert. Hab gar nicht gewusst, dass es da andere Optionen gibt und hab einfach nur gedacht, dass das System total dämlich ist.

    Natürlich hab ich versucht, mein Kind mit Hörbüchern, Videos, Essen, durch den Zug wandern etc " ruhig zu stellen", nur leider gibt es bei einer 5-stündigen Zugfahrt immer wieder Episoden, wo es einem nicht so gelingt.

  8. Junior Member Avatar von Magrat
    Registriert seit
    13.02.2012
    Beiträge
    469

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Ich habe eben eine Fahrt mit meinem Kleinkind gebucht und es gibt anscheinend gar keinen Handybereich in der ersten Klasse (ist ein IC). Sie ist eigentlich ein ziemlich ruhiges Kind, aber ich kann nicht dafür garantieren, dass sie nicht die Landschaft kommentiert oder singt... Jetzt haben wir Plätze im Viererabteil und ich keine Ahnung, ob ich das Upgrade verfallen lassen soll

  9. Addict Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    2.009

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Ich bin ehrlich gesagt sogar absolut scharf darauf, mir selber einen expliziten Sitzplatz auszuwählen, der mir genehm ist. Ich würde gar nicht irgendeinen Platz zugewiesen haben wollen, sondern suche mir z.B. bei Reisen alleine gerne einen Einzelplatz im Ruheabteil, bei Reisen zu zweit einen Platz mit Tisch, gerne dann noch ganz am Ende oder Anfang des Wagens, wo niemand hinter mir sitzt und so weiter und so fort.

    Jetzt, wo ich selber hoffentlich bald Mutter werde, schaue ich sogar noch genauer, dass mein vierbeiniges Kind einen guten Platz bekommt, wo er niemanden nervt und ihn niemand nervt. Das macht meines Erachtens doch die Bahnfahrt mit minimalstem Aufwand maximalst angenehmer? Sei es jetzt für mich, für Eltern mit unbefellten Kindern, für Gabis Kegeldamen auf ohne-Männer-Ausflug oder oder oder. Steht ihr gar nicht auf dieses Reservierungsaussuchding? Es ist mein liebster Buchungsschritt

  10. Fresher Avatar von Valenciana
    Registriert seit
    20.10.2015
    Beiträge
    362

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Ich fahre häufig mit der Bahn eine Strecke, die bei Lufthansa verkauft wird und wo man den Wagen nicht auswählen kann. Das ist dann auch immer ein Ruheabteil, welches aber natürlich auch von nicht-LH-Kunden gebucht werden kann. Diese reservieren dann für Geld einen Platz im Ruheabteil und sitzen, wenn sie Pech haben, zwischen laut parlierenden Reisegruppen, quäkenden Kindern telefonierenden Businessreisenden, die unfreiwillig in einem Ruheabteil sitzen müssen. Keine Ahnung, wer so einen Mist plant.

  11. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.842

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Ja dann lies doch noch mal meinen ersten Beitrag. Selbstverständlich halte ich meine kinder im Rahmen der Möglichkeiten ruhig. Würde bzw tue ich auch in einem Nicht-Ruheabteil. Und natürlich buche ich mich da absichtlich ganz sicher nicht rein. DAS wäre für mich ignorant.
    Btw habe ich noch nie völlige Ruhe in den Großraum-Ruhebereichen erlebt. Da sind redende Menschen, piepende Telefone und ja, manchmal eben auch Kinder doch an der Tagesordnung?

    Und bitte, urteile nicht darüber, was für andere Menschen ein zumutbarer oder erwartbarer erhöhter Aufwand ist. Das ist auch - mit Verlaub - ignorant.
    Ja, aber das ist ja schlimm genug, dass selbst in den Ruheabteilen eben keine Ruhe herrscht. Ich habe das auch immer wieder, dass ich Leute dann darauf hinweise, dass hier ein Ruheabteil ist und die davon gar nix wissen. Oder meinen, Gespräche wären völlig okay.

    Für mich kam es zuerst so rüber, als würdest du das System halt scheiße finden, aber hast auch keinerlei Bock dich damit auseinanderzusetzen und gehst das Risiko halt ein,trotz Kinder einen Platz im Ruhebereich zu haben. Das ist jetzt übertrieben ausgedrückt. Das würde ich ignorant finden.
    Für mich kam der Rest von dir jetzt aber nicht so rüber.

    Ich will auch gar nicht darauf rumreiten, für was man jetzt Zeit einräumen muss oder nicht.
    Ich finde nur einfach, dass man gegenseitig Rücksicht nehmen muss. Und dazu gehört eben auch, die Leute, die extra Plätze im Ruhebereich buchen, in Ruhe zu lassen. Wenn ich aus Versehen keinen Platz im Ruhebereich habe, beschwere ich mich ja auch nicht darüber, dass alle so laut sind und ich so nicht arbeiten kann.

    Ich muss auf Familien/ Kinder nicht mehr Rücksicht nehmen, als auf Menschen ohne Familie/ Kinder.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  12. Inaktiver User

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Gespräche im Ruheabteil SIND aber auch laut DB völlig in Ordnung. Halt nicht auf Party-Lautstärke

    Ich fahre häufig weite Strecken und die auch in der 1. Klasse. Ruheabteil-Konflikte hab ich manchmal mitbekommen und buche nicht freiwillig dort. Ich selbst bin do gut wie immer ruhig und lese/arbeite, aber mir war das zu stressig, dass manche Mitreisenden sich durch alles gestört fühlen und dann Theater ist.
    Das Konzept Ruheabteil finde ich so wie es ist, sowieso völlig sinnlos, da nicht richtig definiert, so dass es nur zu Stress führt.
    Im normalen Großraum-Abteil der 1. Klasse ist es entspannter und mir fast immer ruhig genug. Ich buche meist 1. Klasse, weil ich noch recht volle Abschnitte Regionalzug mit drin habe, da ist in der 1. Klasse nix los und ich bekomme trotzdem einen Sitzplatz. Mehr Platz hat man auch, vor allem nach rechts/links zum Sitznachbarn, das ist angenehm.

  13. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.842

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Laut Zugpersonal sind Andauernde Gespräche nicht zulässig im ruheabteil.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  14. Inaktiver User

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Das Problem ist, dass in den Beförderungsbedingungen nur steht: „Jeder Reisende hat sich so zu verhalten, dass andere Reisende nicht über Gebühr gestört oder belästigt werden.“

    Das ist sehr schwammig. Wenn man direkt fragt, gibt es solche Antworten:
    „dass man nicht mehr untereinander Rücksicht nimmt, ist wirklich ärgerlich. Man kann sich ja im angemessenen Ton unterhalten, aber nicht gleich das ganze Abteil beschallen”
    Ruhebereich - Anspruch und Wirklichkeit - wann gibt es hier Verbesserungen? - Beantwortet

    Das muss ja zu Stress führen. Echte Ruhebereiche oder Stillbereiche wären da wesentlich besser.

  15. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.814

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Gibt es eine Regel das Thema einmal im Quartal durchzudiskutieren?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  16. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    9.435

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Man kann es doch diskutieren, wenn es jemanden interessiert. Sind doch nur 2-3 userinnen. Ist dich egal, wie oft es passiert

  17. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.842

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Regel das Thema einmal im Quartal durchzudiskutieren?
    Hat sich wohl eh erledigt, weil Userin nicht mer aktiv

    Ich habe schon das Zupersonal angesprochen wegen andauernden Unterhaltungen und die wurden dann gebeten, ruhig zu sein. Insofern ist die Auslegung für mich immer klar gewesen. Dass man sich kurz über irgendwas verständigt, ist davon natürlich ausgenommen ("Wir müssen in 15 min aussteigen, nimmst du den roten Koffer?"-"Ja klar, dann gehe ich nochmal auf Toilette" oder sowas)
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  18. Member Avatar von laut
    Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    1.567

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    t.

    Jetzt, wo ich selber hoffentlich bald Mutter werde, schaue ich sogar noch genauer, dass mein vierbeiniges Kind einen guten Platz bekommt, wo er niemanden nervt und ihn niemand nervt. {...} Sei es jetzt für mich, für Eltern mit unbefellten Kindern, ........
    Verständnisfrage: Geht es um Hunde"mamis"? Hunde sind doch in der Bahn leise (bellende Hunde erlebe ich im Zug selten)...?

  19. Addict Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    2.009

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    Hunde sind zwar in der Regel leise, aber sie existieren. Das alleine mögen ja schon manche nicht. Außerdem könnten sie dekorativ im Weg rumliegen, sabbern, nach Hund riechen, bei Beachtung gestreichelt werden wollen oder all solche Dinge, wo ich entzückt wäre, wenn mir das in der Bahn passieren würde, aber manch anderer nicht.

    Außerdem geht es auch darum, den Hund selber nicht diesen "manch anderen" auszusetzen und ihn überdies nicht der lautesten und trubeligsten Ecke im Zug auszusetzen, wo er nicht zur Ruhe kommt. Mein absoluter Lieblingsplatz (auch schon ohne Hund, wir werden uns da gut ergänzen) ist daher erster oder letzter Wagen ganz vorne bzw. hinten, wo niemand hinter einem sitzt und nur Sackgassenverkehr herrscht. Da können dann auch alle Allergiker noch eine ganze Zuglänge von uns Abstand halten. Daher liebe ich einfach die Sitzplatzauswahl und finde das exzellent investierte 30 Sekunden mehr Buchungszeit.

  20. Addict Avatar von Telekommanderin
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    3.000

    AW: Bahnfahren 1. Klasse - Lohnt das überhaupt?

    ich sitze meist im ruheabteil (die hoffnung stirbt ja zuletzt!), bin aber einfach zufrieden, wenn keine (alkoholisierten) party people, laute geschäfts-dauer-telefonierer, fußballfans oder menschen mit husten aus der hölle im abteil sind.

    normale gespräche, baby-schreien (also, wenn es jetzt keine stunde am stück ist...), oder ab und zu handy-geklingele sind mir total egal.

    wenn ich WIRKLICH dringend was arbeiten müsste im zug, würde ich auf jeden fall 1. klasse buchen.
    .
    es war nicht alles schlecht im kapitalismus

    .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •