+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 99 von 99
  1. Ureinwohnerin Avatar von Milly
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    34.339

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    engel, genau so kenne ich es von meiner freundin auch, deshlab war ich so überrascht von der erwartung. ich mach das meist so, wenn ich sie in der heimat besuche komm ich spätnachmittags. dann hab ich noch was von dem kind, das ich eben auch nicht so oft seh und bleibe länger, damit wir auch zeit ohne kind haben. das ist und beide die perfekte kombination eigentlich
    Ja zu dem und auvh zu engel.

    Ich bin auch verwirrt über die (fehlgeleitete?) kommunikation.
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

  2. Addict Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    2.005

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Wenn man hier mitliest, hört es sich so an, als hätte man mit Kind plötzlich kein Leben mehr.
    Ich wäre wahrscheinlich eher enttäuscht, wenn der Besuch so früh geht (also zumindest, wenn es sich um Freunde handelt), weil wenn die Kinder wach sind, kann ich mich nicht so entspannt und ungestört unterhalten.
    Leider brauchen die Kids ewig, bis sie schlafen, aber Besuch braucht doch keine rund um die Uhr Bespaßung. Sie können ja ne Stunde spazieren gehen oder bei bym auf dem Handy lesen.
    Wir essen häufiger mal abends bei Freunden oder sie bei uns.
    Was ich tatsächlich überhaupt nicht kenne, dass man häufiger als Familie NICHTS zu essen im Haus hat, bzw. alles essbare so knapp kalkuliert ist, dass kein weiterer mehr satt wird. Wenn das Kind dann mal zwei Brote essen will statt eins, hat es dann leider Pech gehabt?
    Das ist die perfekte Zusammenfassung zu all den Fragen, die ich mir seit mittlerweile 5 Seiten zu diesem Thread gestellt habe.
    Und ansonsten ganz generell: Klare Kommunikation hilft am besten meiner Meinung nach. Auch beziehungsweise ganz besonders auch bei völlig anderen Lebenskonzepten von Gast und Gastgeberin, wo man echt nicht hellsehen kann. Das mit den pro forma Einladungen oder den ganz subtilen Anspielungen, jetzt doch endlich mal gehen zu sollen, hat mich beim Lesen etwas verstört

  3. Senior Member Avatar von love_for_me
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    5.882

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von liorit Beitrag anzeigen
    also ich würde grundsätzlich nach einer übernachtung gerne schnell wieder nach hause und in mein eigenes bett, weil sich die kuhle in der matratze, die perfekt zu meiner körperform passt, sonst aus trotz entkuhlt.
    Ja. So ist es bei mir auch. Es ist ja oft nett bei anderen zu sein. Ich verschwinde auch nicht unbedingt direkt nachm Zähne putzen. Aber ich mag gern dann wieder zu Hause sein und paar Minuten für mich.
    Wenn ich überlege ich wäre Gastgeber müsste allerdings mein Besuch auch nicht sofort verpieseln wenn ich eh nichts vor habe.
    Aber sowas ist ja absprache? Habe ich mittag was vor sage ich es vorher sass ich dann weg muss. Oder ich frage vorher ob derjenige zum Essen bleibt damit man denjenigen einplanen kann.
    "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

  4. Senior Member Avatar von love_for_me
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    5.882

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Wenn man hier mitliest, hört es sich so an, als hätte man mit Kind plötzlich kein Leben mehr.
    Ich wäre wahrscheinlich eher enttäuscht, wenn der Besuch so früh geht (also zumindest, wenn es sich um Freunde handelt), weil wenn die Kinder wach sind, kann ich mich nicht so entspannt und ungestört unterhalten.
    Leider brauchen die Kids ewig, bis sie schlafen, aber Besuch braucht doch keine rund um die Uhr Bespaßung. Sie können ja ne Stunde spazieren gehen oder bei bym auf dem Handy lesen.
    Wir essen häufiger mal abends bei Freunden oder sie bei uns.
    Was ich tatsächlich überhaupt nicht kenne, dass man häufiger als Familie NICHTS zu essen im Haus hat, bzw. alles essbare so knapp kalkuliert ist, dass kein weiterer mehr satt wird. Wenn das Kind dann mal zwei Brote essen will statt eins, hat es dann leider Pech gehabt?
    Ja ich frage mich auch warum mit Kind alles anders ist.
    Das Kind kann ja dennoch ins Bett gebracht werden und Abendbrot bekommen. Dann wartet man als Besuch eben.
    Aber das ist halt bei jedem doch anders. Die einen möchten das Kind in Ruhe ins Bett bringen und keinen mehr da haben. Bei den anderen sagt einer dass man die Kinder ins Bett bringt und der andere bleibt bei Gästen.
    Denke,Da ist jeder unterschiedlich.
    Nur wäre für mich auf einem Sonntag klar, dass wenn ich irgendwo um. 15 Uhr zum Kaffee ei geladen bin doch mal so um 19 Uhr gehe. Weil die wollen zu Abend essen, ich ja auch. Ob mit. Oder ohne Kind. Es sei denn man wird vorher gefragt oder einem. Wird ernstfaft angeboten zum Essen zu bleiben.
    "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

  5. Addict Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.079

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Ich sehe auch keinen entscheidenden Unterschied darin ob Kinder im Haushalt leben oder nicht. Wenn ich "nur" zum Kaffee eingeladen war, habe ich doch gegen 18, 19 Uhr selber wieder Hunger und würde schon aus dem Grund dann nach Hause gehen, um da was zu essen ... (Wenn halt klar ist, dass ich nicht zum Abendessen eingeladen bin - automatisch würde ich davon natürlich niemals ausgehen.) Wie handhaben das denn die von euch, die nicht um diese Zeit gehen würden? An dem Abend halt mal nix essen, weil es bei den Freunden gerade so nett ist und man nicht gehen will? (Ernstgemeinte Frage - vielleicht ist Abendessen ja echt nicht jedem so wichtig wie mir.)

    Und ich glaube, sora hat nicht buchstäblich gemeint, dass sie NICHTS zu essen im Haus hatte, aber eben von dem für sie und ihre Familie geplanten Essen nicht genug. Da bietet man den Gästen ja verständlicherweise keine Käsestulle an.

  6. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.316

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Also, mein subjektiver Eindruck am Sonntagabend war "wir haben nichts, was wir denen zum Abendessen vorsetzen könnten", aber IRGENDWAS hätten wir schon gehabt, falls sie oder ein Kind akut vom Fleisch gefallen wären, seid da ganz unbesorgt.
    Geändert von sora (03.10.2019 um 16:51 Uhr)

  7. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    63.010

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Ja meistens wird ja vorher schon kommuniziert, dass man zB zum Kaffee eingeladen ist. Und dann sagt man entweder dazu "Du kannst auch gerne zum Abendessen bleiben" oder nicht.
    Bisher hat es mit normalen Freunden zumindest auch ohne extreme Ansagen geklappt, dass die wussten wie lange sie bleiben können/sollen.
    I will dance
    when I walk away

  8. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.692

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Ich glaube, das kommt darauf an, wie der Freundeskreis so drauf ist.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass "gekochtes Abendessen ab 18 Uhr" nicht unbedingt überall standard ist. Man kann das auch total locker sehen und alle zusammen Käsestullen essen, oder man bestellt was, oder man geht irgendwann zusammen zur nächsten Dönerbude, oder man ißt halt um 10. Man könnte auch dem Kind ein Käsebrot machen und ein Elternteil steckt es ins Bett, während die anderen noch zusammen sitzen und auf die bestellte Pizza warten.
    Es gibt schon Möglichkeiten, das anders zu machen.
    Aber man sollte schon irgendwie im Gefühl haben, wie der Gastgeber so drauf ist. Kann ja sein, dass es im Freundeskreis total üblich ist, bei Besuchen lange zusammen zu sitzen.

    In meiner spießigen Familienblase beinhaltet eine Einladung zum Kaffeetrinken meiner Meinung nicht Abendessen. Manchmal ergibt es sich so, und wenn genug Essen für alle da ist, ist das ja auch kein Problem. Aber davon ausgehen sollte man eher nicht.

  9. Urgestein Avatar von starfrucht
    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    8.306

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich hatte neulich kinderlose Freunde da, die bis 19 Uhr geblieben sind. Unser Kind soll allerspätestens bis 20 Uhr eingeschlafen sein und wir konnten nicht mit dem Abendprogramm beginnen (wozu Abendessen kochen gehört hätte). Wir hatten dummerweise auch recht gezielt eingekauft (war Sonntag) und hatten schlicht nicht genug, um sie dazu einzuladen, zum Essen zu bleiben. Das war echt doof. Um 19 Uhr habe ich dann halt gesagt, dass das Kind jetzt leider wirklich sein Essen braucht und ich mich daher in die Küche verziehe, und sie pro forma trotzdem eingeladen, sie sind dann aber gegangen.
    Auch dank Bym weiß ich, wie wichtig eine feste Abendroutine für ein Kind sein kann und dass manche durch die Anwesenheit von Freunden der Eltern da dann drin gestört werden. Wenn ich Eltern besuche sag ich vorher klar, dass sie mich rauswerfen sollen, sobald es soweit ist, dass ich den Ablauf stören würde, bisher bekam ich dann klar Zeitpunkte genannt (also z.B.: wenn du magst, kannst du gerne zum Abendessen bleiben, danach muss das Kind in die Wanne und beim Hinlegen kommt es nicht zur Ruhe, wenn andere noch in der Wohnung sind, es wäre also gut, wenn du dich nach dem Abendessen verabschiedest). Bei anderen sag ich auch irgendwann an, dass ich schlecht darin bin den richtigen Zeitpunkt zum Gehen zu erkennen und dass sie ruhig was sagen sollen. Das klappt ganz gut. (Und ich bin halt wirklich jemand, der gerne ander besucht und dann aus eigenem Antrieb lange bleibt, aber ich verstehe schon, dass das nerven kann).
    Diese Lava-Lampen machen doch überhaupt keinen Sinn, wenn man keine Drogen nimmt.

  10. Member Avatar von Sushi_Obermaier
    Registriert seit
    12.01.2015
    Beiträge
    1.614

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    okay, also in dem fall wäre ich auch teil derer gewesen, über die man sich aufregt. ich wäre nie auf die idee gekommen, dass ich vor 19h gegangen sein muss, wenn ich wen besuche.
    Ja. War bei uns mit Kind auch nie Thema. Ich koche auch gern, wenn mein Besuch neben mir in der Küche quatscht. Oder ich blieb beim Besuch und der Papa kochte. Bei unseren Freunden mit Kindern kenne ich es so auch, also eher flexibel.

    Muss aber auch grundsätzlich sagen, dass ich nur Freunde einlade und die hab ich auch gern da. Da könnte ich bei Übernachtungsbesuch auch mal schweigen, schlafen, allein vor die Tür und es wäre ok. Bei abendlichem Besuch sag ich irgendwann, ich bin müde, wenn es so ist. War nie ein Problem.
    Geändert von Sushi_Obermaier (04.10.2019 um 08:06 Uhr)

  11. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.801

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von juno_ Beitrag anzeigen
    Wenn ich "nur" zum Kaffee eingeladen war, habe ich doch gegen 18, 19 Uhr selber wieder Hunger und würde schon aus dem Grund dann nach Hause gehen, um da was zu essen ....
    Habe ich halt zB. nicht und viele meiner Freundinnen auch nicht. Bei mir war das bei Kindern noch nie so das Problem. Die wurden dann versorgt und man blieb noch da. Oder auch nicht. Blah.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  12. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.907

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    oder wenn die Soße im Verhältnis zu den Nudeln merkwürdig wenig war
    das läßt sich mit Mehl/Stärke, Salz&Gewürzen und einem Schwung Wasser vermeiden.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  13. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.907

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    sondern fing mit dem aufräumen an.
    Ich kenne es als liebe Geste als Gst mit aufzuräumen, abzuwaschen etc. ppp.
    Oma musste z.B. quasi per Anketten gehindert werden nach dem Kaffeetrinken bei uns "mal schnell abzuwaschen".
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  14. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    34.623

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    darf man bei meiner liebsten tante nicht, weil man es nicht gut genug macht.
    hier dagegen poliert sie heimlich unser geschirr und hält gläser ins licht, bevor sie sich einschenken lässt.
    holen muss man sich bei ihr möglichst alles selber. abtragen darf man auch.

    und mich regt auf, wenn aus dieser angekündigten letzten zigarette oder dem letzten schluck nochmal eine ewigkeit wird.

  15. Foreninventar Avatar von ana.
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    45.427

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Leute die ungeplant länger als ein paar stunden bleiben finde ich horror, und das gute an kindern ist doch dass man die als vorwand nutzen um soziale sachen zeitlich zu begrenzen, zu beenden, zu verschieben, abzusagen.

  16. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    55.213

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    .
    Geändert von Ally Mc Beal (05.10.2019 um 10:15 Uhr) Grund: mir fällt doch keine gute formulierung ein
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  17. Addict Avatar von Graf_Zahl
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    2.661

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    das läßt sich mit Mehl/Stärke, Salz&Gewürzen und einem Schwung Wasser vermeiden.
    Da wäre mir ein Stück Butter doch lieber.
    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  18. Member Avatar von SisterOfNight
    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    1.959

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Leute die ungeplant länger als ein paar stunden bleiben finde ich horror, und das gute an kindern ist doch dass man die als vorwand nutzen um soziale sachen zeitlich zu begrenzen, zu beenden, zu verschieben, abzusagen.
    Deswegen habe ich immer liebend gerne das Angebot einer früheren Kollegin angenommen, bei ihr mitzufahren, wenn die Firmenfeier stattfand. Das war immer ein Treffen zu dem auch Partner und Kinder eingeladen waren und so wusste ich dann, dass ich nie allzu lange auf der Feier bleiben muss, weil die Kinder ja auch irgendwann mal nach Hause ins Bett müssen

  19. Newbie Avatar von Zitronenstrudel
    Registriert seit
    16.10.2015
    Beiträge
    182

    AW: Besuch, der einfach nicht geht

    Bei uns kommt es schon darauf an, wer das ist. Ich hab so ne Single-Freundin, da ist das kein Problem... egal wie lange sie da ist. Wir kennen uns schon so lange und sie beschäftigt sich dann auch mal selbst, bis die kleine schläft oder sie hängt auf unserem Sofa in Jogginghose rum. Das ist sehr stressfrei für unsere Familie. Manchmal macht sie sich nützlich, während wir die Kinder ins Bett bringen es passt. Sie kommt so alle 2 Monate mal ein Wochenende, da sie 200 km weg wohnt. Sie geht meistens Sonntag nach dem Frühstück dann allerdings wieder oder nach dem Mittagessen.
    Der Schwiegervater übernachtet oft bei uns, das ist auch in Ordnung oder mein Bruder mit und ohne Freundin.

    Dann haben wir Freunde meines Freundes, da funktioniert es auch ganz gut mit den Kindern. Weil die Kinder sie auch sehr gerne mögen. Ich glaube ich würde gar niemanden hier übernachten lassen, der nicht weiß, ob es passt oder nicht. Alle anderen schicke ich in ein Hotel.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •