+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 131
  1. Get a life! Avatar von Sorglos
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    64.693

    AW: noch nichts zu Halle?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Dann musst du dich verständlicher ausdrücken.

    Du behauptest doch weiter oben, Gamer und Rassist wären zwei unterschiedliche Dinge. Und du würdest das betrachten der Gamer Szene als Ablenkung empfinden.

    Also findest du es doch richtig?
    Ich empfinde das Betrachten der Gamerszene nicht als falsch, aus den von Jacksgirl genannten Gründen.
    Was jedoch bei vielen Menschen passiert, ist, dass sie den Zusammenhang nicht sehen und nur mit den Kategorien Gamer und Rassist arbeiten. Wenn man Rassisten geil findet, kommt einem ein Gamer als Täter natürlich wunderbar recht. Und unter diesem Aspekt finde ich es wichtiger, den Rassismus hervorzuheben (der natürlich in bestimmten Räumen begünstigt und gefördert wird). Dass beide Gruppen Überschneidungen haben, ist kein Geheimnis.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!

  2. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.438

    AW: noch nichts zu Halle?

    Wozu dann die Aufregung? Das tut niemand.

    Wir reden hier doch davon, siehe auch die Verlinkung von gewitter, über eben diese Zusammenhänge.

    Deine Reaktion wirkt eher so, als würde jeder der Farmville aufmacht jetzt als Rassist verurteilt.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  3. Get a life! Avatar von Sorglos
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    64.693

    AW: noch nichts zu Halle?

    Nein, ich war genervt, weil Du zwei in 2 Ansätzen erklärt hast, was mir bekannt war und was ich längst akzeptiert hatte.
    Aber gut, eventuell hab ich mich missverständlich ausgedrückt und hatte noch keinen Kaffee. Sorry dafür.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!


  4. Newbie
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    129

    AW: noch nichts zu Halle?

    ganz ehrlich, ich stimme hier 99% des gesagtem zu, aber dieses polemische gerede über "einzeltäter" erinnert mich exakt an den widerlichen kram von pi-news und konsorten bzw. an die rechtsradikalen jünger, die auch ständig von "einzeltätern" reden und so tun, als wäre flüchtlings- bzw. ausländerkriminalität DAS problem schlechthin, während deutschland oder insbesondere die national befreiten dörfer sachsens mit ihrem 0,x% migrantenanteil angeblich kurz vor dem untergang stünden.

    bitte lasst doch diesen quatsch mit den sprachlichen analogien stecken.

  5. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.438

    AW: noch nichts zu Halle?

    Du hast verstanden wie wir das meinen?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  6. Newbie
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    129

    AW: noch nichts zu Halle?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Du hast verstanden wie wir das meinen?
    ich denke schon.
    ich verstehe auch den kontext und widerspreche ihm nicht grundsätzlich.

    aber wirklich, ich bin in den letzten jahren immer mal wieder stark masochistisch veranlagt gewesen und habe mir zahllose "beiträge" dieser rechtsradikalen spinner durchgelesen und neben "gutmensch" ist das wort "einzeltäter" glaube ich das am allerhäufigsten auftauchende, wenn es um die typisch rechtsradikal verzerrten bilder von migrantenkriminalität egal welcher form geht.

    "ein volk von einzeltätern" erinnert mich auf extrem unangenehme weise daran, auch wenn die eine seite mit überwältigender wahrscheinlichkeit "recht" hat, während die andere seite dumm wie bananenscheiße ist.

  7. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.183

    AW: noch nichts zu Halle?

    Die Rede über Einzeltäter hat aber nicht die (bürgerliche) Linke eingeführt. Das waren die Staatsanwaltschaften und Ermittlungsbehörden. Oktoberfestattentat, NSU, brennende Asylbewerberheime, der syrische Bundeswehrsoldat Marco, etc.

    Immer waren’s Einzeltäter. Vielleicht mal kleine isolierte Gruppen (Uwe, Uwe und Beate). Dabei ist völlig klar, dass es sich immer um große Netzwerke handelte.

    Halle mag insofern tatsächlich anders sein, weil der Typ in anderer Form organisiert war. Aber es ist eben nicht der eine bekloppte, der da wie meine schizophrene Nachbarin rumwütet.

    Und gerade das sichtbar machen der Netzwerke (Hannibal zb.) wäre total wichtig für ein effektives Vorgehen gegen Rechts.

  8. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.438

    AW: noch nichts zu Halle?

    Ich glaube du hast nicht verstanden, dass wir den Begriff "Einzeltäter" hier anklagen und schwer verurteilen.
    Ein Volk von Einzeltätern sagt genau das aus.

    Liest du denn auch die Links durch die hier verlinkt werden?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  9. Newbie
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    129

    AW: noch nichts zu Halle?

    nochmal, ich stimme euch doch zu und @sarah: natürlich habe ich das verstanden, das kannst du mir schon glauben.

    meine befürchtung ist nur die: die andere seite nutzt in ihrer gedankenwelt den begriff "einzeltäter" für all diesen kram, weil aus ihrer sicht die gegenseite (also wir) auch immer nur von "einzeltäter" spricht, wenn es beispielsweise einen religiös motivierten terrorakt oder sogar nur einen banalen kriminellen akt gegeben hat mit "migrantischer" beteiligung.

    und ich befürchte eben, dass diese gedankenwelt längst nicht nur bei rechtsradikalen vorzufinden ist, sondern auch bei konservativen und vielen anderen. wasser auf die mühlen dieser art von gedankenwelt muss vermieden werden, sofern möglich.

  10. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    91.217

    AW: noch nichts zu Halle?

    hä, also normalerweise wird bei terrorakten von menschen mit migrationshintergrund direkt die verbindung zum IS (oder ähnlicher verbindungen) gesucht, während rechtsradikal motivierte terrorakte komischerweise immer von einzeltätern durchgeführt werden, die sich ganz heimlich und alleine im stillen kämmerlein radikalisiert haben (dass islamisch-motivierte terroristen sich logischerweise auch nicht ganz allein im stillen kämmerlein radikalisieren, ist klar, aber da scheint das auch gottgegeben akzeptiert zu sein, während rechtsradikale netzwerke irgendwie völlig belanglos sind). dieses permanente bezeichnen solcher akte unterstellt, dass es keine rechtsradikalen netzwerke gibt und das ist einfach saugefährlich. deshalb werde ich auch weiterhin anprangern, wenn in solchen fällen von "einzeltätern" gesprochen wird.

    ich fand den kommentar gut und musste mit schrecken feststellen, dass ich zb. von diesem "nordkreuz" noch nie gehört habe und mir läuft es da eiskalt den rücken runter.
    Geändert von Schnelmi (14.10.2019 um 10:58 Uhr)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  11. Get a life! Avatar von jacksgirl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Kopf in München, Herz in Berlin.
    Beiträge
    76.413

    AW: noch nichts zu Halle?

    ich kannte nordkreuz schon und ich finde diesen ganzen komplex von merkwürdigen vereinen, in denen staatsdiener organisiert sind, die sich direkt gegen das richten, was sie zu verteidigen geschworen haben und die sich damit auch noch IM RECHT fühlen (ich glaube wirklich, dass es da wirklich null unrechtsbewusstsein bei diesen typen gibt und NULL verständnis für ihren eigenen amtseid), super, super gruselig. nordkreuz, hannibal, uniter, dieser ganze sumpf ist widerlich und IMHO sehr viel tiefer, als wir wissen. und es interessiert nicht mal INNERHALB der sicherheitspolitischen blase wirklich viele leute, DAS ist eigentlich echt das schlimmste.

    vor dem hintergrund finde ich es aber übrigens kontraproduktiv, wie der spiegel von "verbindungen zur bundeswehr" des attentäters zu sprechen, wenn er am ende nur als einer der letzten wehrpflichtigen sechs monate ganz normal wehrdienst geleistet hat (die wehrpflicht wurde 2011 ausgesetzt. die reduzierung von neun monaten auf sechs monate war die letzte reduzierung vor der aussetzung. könnt ihr euch auch ohne genau kenntnis ausrechnen, wie lange das ungefähr her sein muss). das halte ich tatsächlich für journalistisch schlampig, weil es am ende zu schlussfolgerungen einlädt, die bullshit sind. und die dann wieder dazu führen, dass noch mehr soldaten mit "mimimi, die haben uns alle nicht lieb" kommen, und in dem fall wäre es gar nicht SO ungerechtfertigt. ja, überraschung, sehr viele nazis haben "verbindungen zur bundeswehr" (weil männer mit einem hang zu autoritären regierungsformen und einem eher toxischen männlichkeitsbild mit höherer wahrscheinlichkeit zur bundeswehr gehen bzw. wehrdienst leisten werden), aber nicht alle davon sind uniter-mitglieder. und nicht alle von denen waren schon radikalisiert, als sie bei der bundeswehr waren.
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  12. Newbie
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    129

    AW: noch nichts zu Halle?

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    hä, also normalerweise wird bei terrorakten von menschen mit migrationshintergrund direkt die verbindung zum IS (oder ähnlicher verbindungen) gesucht, während rechtsradikal motivierte terrorakte komischerweise immer von einzeltätern durchgeführt werden.
    das ist so sicherlich korrekt, aber es ist fast das gegenteil des gängigen narrativs in rechten kreisen und das sollten wir hier nicht ausblenden. rechte kreise monieren ständig die aussage "hat nichts mit dem islam zu tun" im kontext von terroranschlägen und aus meiner sicht haben sie hier tatsächlich einen punkt. die linke macht sich nämlich verdammt angreifbar mit dieser pauschalen quatschaussage und lädt die gegenseite geradezu ein, ihrerseits ähnlich reflexartig mit "alles einzeltäter, es gibt hier nichts zu sehen" zu kontern.

    ich finde, dass man es diesen leuten nicht zu einfach machen sollte. inhalte sind nämlich spielentscheidend wichtig. so zu tun, als wären inhalte und konkrete aussagen im koran absolut irrelevant mit blick auf spezifische taten, ist ähnlich hanebüchen wie die idee, radikalisierte männer könnten sich komplett frei machen vom einfluss und dem hass, den die afd und ähnliche verbände seit langem säen. wir wissen alle, dass diese rechnung nicht aufgeht und als konsequenz daraus müssen wir rechte morde und straftaten in immer kürzeren intervallen in deutschland erdulden.

  13. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    91.217

    AW: noch nichts zu Halle?

    ich verstehe deine intention nicht so recht. was ist denn deiner meinung nach die korrekte reaktion darauf, wenn in der öffentlichkeit das bild des rechtsextremen terroristen gemalt wird, der keine verbindungen zu irgendwem hat? bei islamisch-motiviertem terrorismus müssen wir auf jeden fall die hintergrundstrukturen offenlegen, aber der rechtsextreme terrorist darf öffentlich der verwirrte einzeltäter bleiben?

    gmitsch gmatsch gmotsch

  14. Newbie
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    129

    AW: noch nichts zu Halle?

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ich verstehe deine intention nicht so recht. was ist denn deiner meinung nach die korrekte reaktion darauf, wenn in der öffentlichkeit das bild des rechtsextremen terroristen gemalt wird, der keine verbindungen zu irgendwem hat?
    erstens: korrekte polizei- und recherchearbeit. die unpolitischen extremfälle und geistig gestörten psychopathen sind existent, wenn auch in vernachlässigbarer anzahl.
    zweitens: natürlich absolut darauf hinweisen, dass eine solche radikalisierung nicht im luftleeren vakuum stattfinden kann und man diese legende von "da hat sich jemand über die jahre radikalisiert und hasst juden und muslime, aber das hat nichts mit irgendjemand anderem zu tun" zu unterlassen hat. ich hoffe, das muss nicht alles weiter ausgeführt werden. bis hierhin sind wir uns vermutlich weitestgehend einig.

    jedoch füge ich noch hinzu, und hier kommt der eigentliche knackpunkt:
    gleichzeitig diesen typisch linken unfug unterlassen, bei islamistischen anschlägen das religiöse gedankengut dahinter und das netzwerk von extremisten inkl. deren geistige quellen und anstifter runterzuspielen und so zu tun, als hätten sich diese menschen im luftleeren vakuum radikalisiert etc. pp.

    diesen spagat kriegen leider erstaunlich wenige menschen hin. aus meiner sicht eine geistige inkonsequenz, die sich hauptsächlich nichtreligiöse bis religiös moderate (oder in anderen worten: tendenziell linksstehende) regelmäßig leisten.

  15. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    91.217

    AW: noch nichts zu Halle?

    ich hab nicht gelesen, dass das hier irgendeiner gemacht hat (und im forum hab ich das generell so auch noch nie gelesen). da es hier um eine rechtsextreme tat geht, nicht um eine islamisch-motivierte und u.a. eine der größte kritiken ist, wie mit rechtsextremen netzwerken im vergleich zu islamischen netzwerken umgegangen wird, finde ich diesen whataboutism auch nicht unbedingt angebracht.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  16. Get a life! Avatar von jacksgirl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Kopf in München, Herz in Berlin.
    Beiträge
    76.413

    AW: noch nichts zu Halle?

    Zitat Zitat von kokosmango Beitrag anzeigen
    jedoch füge ich noch hinzu, und hier kommt der eigentliche knackpunkt:
    gleichzeitig diesen typisch linken unfug unterlassen, bei islamistischen anschlägen das religiöse gedankengut dahinter und das netzwerk von extremisten inkl. deren geistige quellen und anstifter runterzuspielen und so zu tun, als hätten sich diese menschen im luftleeren vakuum radikalisiert etc. pp.
    ich glaube langsam, es geht dir gar nicht darum, über rechtsextremismus zu reden. sondern schön derailing zu betreiben und frosch-im-wasser-mäßig mit ein bisschen subtilem whataboutismus den thread in richtung islamismus zu verschieben, damit wir ENDLICH über die doofen linken und islamistischen terror reden können. wie widerlich.
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  17. Get a life! Avatar von jacksgirl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Kopf in München, Herz in Berlin.
    Beiträge
    76.413

    AW: noch nichts zu Halle?

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ich hab nicht gelesen, dass das hier irgendeiner gemacht hat (und im forum hab ich das generell so auch noch nie gelesen). da es hier um eine rechtsextreme tat geht, nicht um eine islamisch-motivierte und u.a. eine der größte kritiken ist, wie mit rechtsextremen netzwerken im vergleich zu islamischen netzwerken umgegangen wird, finde ich diesen whataboutism auch nicht unbedingt angebracht.
    gut, dass ich nicht die einzige bin, die diesen gedanken hatte...
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  18. Newbie
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    129

    AW: noch nichts zu Halle?

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ich hab nicht gelesen, dass das hier irgendeiner gemacht hat (und im forum hab ich das generell so auch noch nie gelesen). da es hier um eine rechtsextreme tat geht, nicht um eine islamisch-motivierte und u.a. eine der größte kritiken ist, wie mit rechtsextremen netzwerken im vergleich zu islamischen netzwerken umgegangen wird, finde ich diesen whataboutism auch nicht unbedingt angebracht.
    wirklich, du hast das generell noch nie gelesen?
    ok, dann haben wir wohl eine ziemlich unterschiedliche wahrnehmung diesbezüglich. whataboutism? kann man sicherlich so sehen, aber das war nicht meine intention. zumal ich schon sagte, dass ich mit dem allermeisten hier übereinstimme, aber auch ein circlejerk sollte grenzen haben.
    meine beiträge können als denkansatz dienen, falls jemand interessiert ist, weil ich ernsthaft der meinung bin, dass ich einen wesentlichen punkt anspreche.

  19. Get a life! Avatar von jacksgirl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Kopf in München, Herz in Berlin.
    Beiträge
    76.413

    AW: noch nichts zu Halle?

    hast du das direkt aus nem ratgeber für "wie deraile ich am besten und wie rede ich mich raus, wenn es doch jemand merkt" aus der neuen rechten oder hast du dir das selbst ausgedacht?
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •