+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 58 von 58
  1. Fresher Avatar von Zamora
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    354

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    also in den drei fällen einer psychose nach der geburt, die ich miterlebt habe, war das nicht-mehr-stillen-können tatsächlich das kleineste problem an der sache.
    Da hast du sicher recht (leider). (Wobei es für das Baby wahrscheinlich doch nicht ganz so klein ist, falls es das bislang 4 Wochen gewohnt war. Mama und Stillen sind ja da noch seine ganze Welt und es weiß nicht, dass Nichstillen die bessere Alternative ist.) Mir ist das Thema vorhin "rausgerutscht", weil für mich die ersten 2 Monate gefühlt nur aus Stillen bestanden haben und ich damals bei allem schon die Krise bekommen habe, was das Stillen hätte bedrohen können, nachdem es die ersten 2 Wochen ein Riesenkampf gewesen war. Und klar, für den Rest des Lebens keine Mama mehr wegen Suizid wäre, ähm ja, ein bisschen schlimmer als keine stillende Mama.
    Geändert von Zamora (16.10.2019 um 08:43 Uhr)

  2. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.068

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Zamora, in so einer Situation treten Probleme wie Stillschwierigkeiten total zurück. Ich kenne den Kampf vom ersten Kind selbst. Aber die Dimension einer echten PPD oder gar einer PPP ist eine komplett andere.

  3. Fresher Avatar von Zamora
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    354

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Ja, ich kann mich (Gott sei Dank) nicht reinversetzen.

  4. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    54.626

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Ich kenne aus meinem Beruf auch Fälle, in denen sowohl postpartale Depressionen als auch Psychosen sehr böse ausgegangen sind deshalb würde ich dringend dazu raten, sie in einer Psychiatrie vorzustellen.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  5. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.895

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Ich hatte einen Kollegen, dessen Freundin ebenfalls eine Psychose entwickelt hatte. Die beiden haben Zwillinge und er hat dann natürlich die Pflege komplett übernommen. Auch als sie wieder zuhause war, hat er die Nachtschichten allein gemacht, weil sie durch die Medikamente nachts vom Schreien nicht aufgewacht ist (und es wohl auch wichtig war, dass sie genug Schlaf bekommt).
    Auch wenn die Zeit sehr hart für alle war, sagt er, er hätte nie so sehr mit seinen Kindern gebondet, wäre alles nach Plan verlaufen. Die Kinder waren auch danach immer erste Priorität, auch auf der Arbeit. Ich habe sonst keinen Vater erlebt, der seinem Chef so klipp und klar gesagt hat, dass er jetzt nach Hause geht und erst morgen wieder erreichbar ist. Es war ein gutes Beispiel, dass wenn es ohne Mama gehen muss, dennoch gut klappen kann.
    Don't tell Mama.

  6. Urgestein Avatar von lasol
    Registriert seit
    27.06.2003
    Beiträge
    8.534

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Oh man, ich kenne mich nur mit PPD aus, daher kann ich nicht so viel dazu beitragen. Ich wünsche deiner Schwester und euch alles Gute!

  7. Member Avatar von Momang
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    1.700

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Wie gehts deiner Schwester und euch jetzt?

  8. Member Avatar von Tethys
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    1.980

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Zitat Zitat von Momang Beitrag anzeigen
    Wie gehts deiner Schwester und euch jetzt?
    Der Frage schließe ich mich an. Habe öfter an euch gedacht, ist alles gut gegangen?

  9. Junior Member
    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    552

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Entschuldigt, dass ich erst jetzt wieder in diesem Thread schreibe, die letzte Woche war so anstrengend, dass ich alles, das nicht unbedingt und unmittelbar notwendig und wichtig war, völlig vergessen habe...
    Ich bin letzte Woche dann auch wieder zu meiner Schwester gefahren und den ganzen Mittwoch war sie komplett apathisch und hat nur geschlafen, wir haben dann bis zu ihrem Termin gewartet (und da wir zu dritt waren, ging das dann auch, ich war die ganze Zeit bei ihr während mein Schwager und Mutter sich um das Baby gekümmert haben)
    Die ambulante Ärztin war ganz toll, hat sich wahnsinnig viel Zeit genommen (wir waren fast 1,5 Stunden bei ihr) und hat meiner Schwester einen Platz in einer Klinik besorgt, in der es eine Station nur für Frauen gibt und die u.a spezialisiert ist für PPP/PPD. Ohne die Überweisung und vorherige Abklärung der Ärztin hätte sie dort gar nicht aufgenommen werden können, weil sie eigentlich in einem anderen Einzugsgebiet wohnt und die Klinik sonst nicht zuständig ist. Ich bin total froh und erleichtert, dass sie dort ist - die Station ist halb-offen, also nicht wie die Geschlossene, aber dennoch “beschützt“ und das Klinikum hat einen kirchlichen Träger - ich bin sonst kein großer Fan der katholischen Kirche, aber auf der Station sind Ordensschwestern, die sich um meine Schwester gekümmert haben, und das hat sie irgendwie beruhigt und ich habe gemerkt, dass sie sich dort wohl und sicher fühlt.
    Die Klinik ist in einer großen schönen Parkanlage und mein Schwager kann dort mit dem Baby und ihr spazieren gehen und wenn sie stabiler ist, werden Schwager und Baby in die Behandlung miteinbezogen.

    Danke nochmal für eure Unterstützung, dieser Thread hat mir wirklich geholfen!

  10. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.200

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Oh, ich freue mich unbekannterweise sehr für diesen -in der Situation- bestmöglichen Ausgang. Es gibt ja leider viek zu wenig spezialisierte Plätze, super, dass sie einen bekommen hat, hoffentlich geht es ihr bald besser. Alles Gute weiterhin für deine Schwester und ich finde es toll, wie du sie unterstützt!

  11. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.559

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Das klingt wirklich nach einem Glücksgriff, freut mich sehr! Alles Gute weiterhin!

  12. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.430

    AW: Schwester einweisen lassen?


    auch alles gute. euch allen und viel kraft

  13. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    986

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Das ist toll, ich freue mich, dass Ihr einen guten Platz gefunden habt! Und vor allem auch ohne Zwang. Das sind die besten Bedingungen, dass sie wieder auf die Beine kommt!

  14. Enthusiast Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    778

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Das ist wirklich schön zu lesen, dass es so gut gelaufen ist! Jetzt wird es bald wieder bergauf gehen mit ihr! Alles Gute weiterhin!

  15. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.458

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Das klingt echt optimal und freut mich sehr für deine Schwester und ihre Familie! Und toll, wenn man eine Schwester hat, die einem in einer solchen Situation sowas organisieren kann und da ihren Urlaub und ihre Kraft reinsteckt sehr sehr cool von dir!

  16. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.554

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Ich hab jetzt eben auch Gänsehaut bekommen weil soviel Fürsorglichkeit herauszulesen ist und weil das wahrscheinlich echt die beste mögliche Lösung für die Schwester ist.
    Ich hoffe es geht schnell bergauf!!
    Viel Glück für euch alle!!


  17. Regular Client Avatar von toastbrot
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    4.324

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Toll, dass ihr so genau hingesehen habt, hinter ihr steht und vor allem, dass sie noch so offen war, Hilfe anzunehmen ohne sich bedroht zu fühlen.
    Ich hoffe sie kann bald die Zeit mit ihrem Baby genießen. Alles Gute
    Ich habe dieses Huhn mit meiner Banane erschossen.

  18. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.167

    AW: Schwester einweisen lassen?

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt eben auch Gänsehaut bekommen weil soviel Fürsorglichkeit herauszulesen ist und weil das wahrscheinlich echt die beste mögliche Lösung für die Schwester ist.
    Ich hoffe es geht schnell bergauf!!
    Viel Glück für euch alle!!
    Da kann ich mich nur anschließen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •